Warum so stark vorhand-lastig?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Twisterlein am Mi Aug 20 2014, 06:24

Hallo zusammen Wink

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es zum "Reiten" passt oder besser in "Pferdegesundheit" gehört....

Seit geraumer Zeit beschwert sich mein Huforthopäde darüber, dass Twister sich an den Vorderhufen immer die Zehe stark abläuft. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass das vom Scharren kommt. An unserem Anbinder besteht der Boden aus Asphalt und wenn es Twister dort langweilig wird, fängt er zu scharren an, was ich leider nicht immer schaffe, zu unterbinden Rolling Eyes

Seit März haben wir neue Hufschuhe, die er sich jetzt an der Zehe komplett durchgelaufen hat AH! Ich habe die Schuhe immer nur auf Ausritten verwendet, also nicht bei der Platzarbeit, und am Anbinder hat er fast nie damit gescharrt.

Jetzt im Urlaub ist 2x mein Zweibein mit Twister durchs Gelände getingelt und ich hatte die Möglichkeit, mir Twisters Gangbild etwas anzusehen. Er tritt im Schritt mit der Hinterhand deutlich über, aber die Abdrück der Vorderhufe sind um einiges tiefer, als die der Hinterhufe. Zur Veranschaulichung:

pink = Abdruck Hinterhuf
blau = Abdruck Vorderhuf

Laufrichtung nach oben-links


Laufrichtung nach links


Na da wundert es mich nicht, dass die Hufschuhe kaputt sind Warte Aber ich weiß grad nicht, was ich dagegen tun kann Schulterzuck
Hinterhand noch mehr aktivieren? Kaum möglich...
Stangenarbeit? Machen wir bereits ausgiebig! Twister berührt keine Stangen und hebt bei der Platzarbeit immer fein säuberlich die Füße an.


Könnte es sein, dass das Ganze anatomisch bedingt ist?
Ich fand schon immer, dass Twister einen verhältnismäßig großen Brustkorb hat. Die Zuchtstuten meiner Freundin sind alle deutlich dicker als Twister, haben aber bei der Sattelgurtlänge locker 20 cm weniger.

Auf die Schnelle finde ich leider kein Foto ohne Sattel, wo man das gut beurteilen könnte.


Mich würde eure Meinung zu alldem sehr interessieren Yes
Habt ihr Ideen, wie ich die Vorhand noch entlasten könnte? 3x im Jahr Hufschuhe kaufen ist auch blöd...
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4555
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

https://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Licke am Mi Aug 20 2014, 07:05

Erstmal: Übertreten hat nichts mit einer tragenden und aktiven Hinterhand zu tun. Wenn z.B. ein Pferd hinten rausschaufelt, tritt es auch weit unter, trägt aber nicht. Klar tritt es auch über-irgendwohin muss das Schwungbein ja.

Dass deiner hinten "entlastet", sieht man an dem Bild-die HH ist leicht ausgestellt und er hängt vorne drauf. Man kann schauen, dass er beim Putzen und Aufsteigen die HH nicht rausstellt. Immer wieder korrigieren, wenn ein Bein wieder nach hinten wandert. Vielleicht hilft beim Reiten eine Körperbandage?
Ich denke, dass er in der Bahn ähnlich läuft. Auf manchen Fotos sieht man das. Das ist nicht so leicht, die Westernpferde zu setzen-weiss nicht, wie das bei euch gefordert wird.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Watz am Mi Aug 20 2014, 07:33

Oja, mein Pony tritt auch super unter bzw. über. Er ist kurz und ein kleiner Schaufelbagger... Tragen will er deshalb aber noch lange nicht ;-)

Auf dem Bild wirkt er so, als sei die VH leicht rückständig. Das KANN evtl. auch mit der Hufstellung zusammenhängen bzw. durch eine zu lange Zehe verstärkt werden. Da das Bild aber nicht komplett von der Seite ist und eh nur eine Momentaufnahme, kann das auch täuschen.

Grundsätzlich trägt beim Pferd ja die VH immer mehr Last. Dass die HH beim Reiten mehr "trägt", in dem sie mehr unter den Schwerpunkt tritt, dafür gibt es 1001 Ansätze. Beim Westernreiten kenne ich nur das Zielbild des Sliding Stops oder der Spins. Da hat man sie auf der HH. Aber wie man im Westernreiten üblicherweise dahinkommt - da kenne ich mich nicht aus.

Was hilft? Alles, was die HH aktiviert - Stangenarbeit, bergauf/bergabreiten, Übergänge, Seitengänge,... Willkommen im Club ;-) - ich glaube, mit der Frage kämpft eigentlich jede/r von uns fast täglich  Yes 
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Twisterlein am Mi Aug 20 2014, 07:57

Was mich am meisten verwundert.... Twisters Weidekumpel hat genau die gleichen Hufschuhe. Er wird allerdings deutlich weniger gearbeitet (und die Schuhe kommen seltener zum Einsatz), weswegen Twister theoretisch in einem besseren Trainingszustand sein müsste. Die Schuhe vom Weidekumpel sind etwa 1 Jahr alt und zeigen kaum Abriebspuren und Twister hat es in 4 Monaten geschafft, sie komplett durchzulaufen...



Ach.... das Ganzkörperbild sollte eigentlich dazu sein, die Größe des Brustkorbs zu beurteilen Zwinker
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4555
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

https://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von nasowas am Mi Aug 20 2014, 08:07

Also allgemein ist es ganz normal, dass die Vorderbeine mehr last tragen als die Hinterbeine, allein wegen der Anatomie des Pferdes.
Früher ging man davon aus, dass ein versammeltes Pferd mehr Last aufs Hinterbein nimmt, also dort meh Gewicht übernimmt.
Daher auch das "mehr Last aufnehmen".
Man hat das aber getestet und das stimmt nciht, es wirkt optisch so und ist minimal so aber im Grunde bleibt die Verteiling des Gewichts gleich. Es passiert natürlich allerlei in der Haltung usw, nicht, dass versammeln oder "aufs Hinterbein holen" nur optisch wäre , aber die Gewichtsverteilung bleibt.
Ich denke ein verstärktes Ablaufen kommt eher von der Art des Aufsetztens der Hufe oder von der Lastverteilung am Huf direkt (also Zehe zu viel Trachte zu wenig oder umgekehrt) als von der Lastverteilung vorne-hinten, bzw die kannst du kaum ändern.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Mokka am Mi Aug 20 2014, 08:21

@nasowas schrieb:
Ich denke ein verstärktes Ablaufen kommt eher von der Art des Aufsetztens der Hufe oder von der Lastverteilung am Huf direkt (also Zehe zu viel Trachte zu wenig oder umgekehrt) als von der Lastverteilung vorne-hinten, bzw die kannst du kaum ändern.
Ich hab auch als erstes an die Hufe gedacht... Auch weil er auf dem Photo rücktändig steht (was ja auch Zufall sein kann). Wenn du magst, mach mal Bilder.

Ansonsten gibt es schon Pferde, die vorhandlastiger sind als andere. Ich hab so ein Exemplar - allerdings läuft der sich die Vorderhufe bzw. die Eisen ganz normal ab.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Licke am Mi Aug 20 2014, 08:22

Twisterlein, wie definierst du eine aktive Hinterhand? Du schreibst, mehr würde nicht gehen.

Last aufnehmen kann man auch so ausdrücken, dass sich die horizontale Körperlinie von nach vorne abfallend auf waagrecht gebracht wird. Vielleicht ist das besser ausgedrückt. Vorzustellen.

Klar gibt es viele Rassen, bei denen man gegen die Anatomie anreiten muss. Das kann viel Arbeit sein. Mein Araber war da auch so ein Beispiel.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von nasowas am Mi Aug 20 2014, 08:27

@Licke schrieb:Last aufnehmen kann man auch so ausdrücken, dass sich die horizontale Körperlinie von nach vorne abfallend auf waagrecht gebracht wird. Vielleicht ist das besser ausgedrückt. Vorzustellen.


Das führt aber nicht dazu, dass weniger kg auf den Vorderbeinen lasten.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Twisterlein am Mi Aug 20 2014, 08:32

@ nasowas & Mokka
Ich werde demnächst mal Bilder oder Videos von den Hufen machen....vielleicht erkennt ihr ja was Yes


@ Licke
scratch Ich lasse mich gern korrigieren, aber um die horizontale Körperlinie hinten abzusenken, muss das Pferd mehr untertreten (= Hinterhuf tritt über den Vorderhuf hinaus). Das ist der einzig mir bekannte Weg, die HH mehr zu belasten. Daher schaue ich immer auf die Hufspuren....und die find ich bei Twister ganz ordentlich.
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4555
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

https://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Licke am Mi Aug 20 2014, 08:46

Ah. Okay. Ich wollte dich auch nicht angreifen. Sollte nicht so klingen.

Für mich ist Übertreten kein Zeichen einer aktiven HH. Wie oben schon geschrieben. Rausschaufeln hat in meinen Augen nichts damitzu tun. Das ist kräftesparendes über Sehnen und Bänder laufen. Da ist kein gewölbter Rücken da. Aktive HH bedeutet für mich ein untertretender Huf. Geschaufeltes Übertreten ist am Schwerpunkt vorbei und ohne Effekt.
Es wird auch keine Änderung im Becken oder der Hankenbeugung bewirken.
Und geht auch prima mit durchgedrückten Rücken. Das Pferd hebt sich vorne nicht an, es bremst mit der VH den Schub von hinten. Indem es in den Boden läuft.

Aber wie gesagt, das wäre jetzt mein Gedanke zu aktiver HH. Und bei Western habe ich null Plan. Will auch nicht, dass das auf Twister bezogen wird. War allgemein gedacht.


avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Baracuda am Mi Aug 20 2014, 08:56

@Licke schrieb:
Für mich ist Übertreten kein Zeichen einer aktiven HH. Wie oben schon geschrieben. Rausschaufeln hat in meinen Augen nichts damitzu tun.


Damit hast du recht. Meine Luci ist so ein Kandidat. Sie tritt locker 1-2 Hufbreiten über den Vorderhuf. Beim lockeren Traben klickt und klappert es gerne wenn sie wieder mal die vorderen Eisen erwischt hat. Nur das hat gar nichts mit Last aufnehmen zu tun. Sie hat eine leichte Fehlstellung der Hinterhand. Die Beine sind irgendwie zu gerade und dadurch ist das Becken nicht ganz korrekt gekippt. Aus diesem Grund scheint die Hinterhand aktiv, obwohl sie es in Wirklichkeit gar nicht ist, weil eben null Last damit getragen wird
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Twisterlein am Mi Aug 20 2014, 09:04

@ Licke
Freunde1 alles gut!
Ich glaub, jetzt versteh ich dich endlich rotwerd
Twisters Rücken ist wirklich nicht aufgewölbt. Im RU merken wir andauernd, dass er sich entziehen will, wenn er zB mit gesenktem Kopf angaloppieren soll. Er reißt den Schädel immer hoch, um Schwung zu holen.....meine RL ist momentan auch noch etwas ratlos deswegen. Wahrscheinlich hängt das alles irgendwie zusammen...

@ Bara
Eine leichte Fehlstellung der Beine hat Twister auch. Vorne zehenweit und hinten leicht kuhhessig.
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4555
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

https://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von blondie am Mi Aug 20 2014, 09:04

hm... also von den Proportionen her finde ich Twister gut, der Brustkorb ist schon groß passt aber zum Pferd. Yak hat auch eine mächtige Schulter /Brustkorb...

Zum Übertreten... Haffi tritt auch extrem Über... dachte damals auch SUPER! ... kann mich hier Licke aber nur anschliessen Übertreten ist nicht Untertreten und Last aufnehmen.
Mir hat es damals die Augen geöffnet als wir eine Entzündung an der Sehne vorne hatten... die TA meinte auch viel zu VH lastig...

Das mit dem Hufschuhabrieb kann schon sein das er einfach auch eine ungünstige Hufstellung hat - und wieoft und auf welchen Untergrund du sie nutzt.

Genau mach mal Bilder und Vids Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18056
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Fellnase am Mi Aug 20 2014, 10:10

Ist es nur beim reiten so ?
Dann würde ich mal den Sattel genauer unter der Lupe nehmen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14886
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Twisterlein am Mi Aug 20 2014, 10:37

@Fellnase schrieb:Ist es nur beim reiten so ?
Das weiß ich nicht genau Schulterzuck
Mir ist noch nicht aufgefallen, dass sich die Zehen auch ablaufen, wenn Twister tagelang nur auf der Koppel steht (kommt selten vor).

Sattelkontrolle wäre auch mal wieder fällig....nur ist es bei uns extrem schwer, jemand fachkundiges dafür zu finden. Andererseits haben wir das Zehen-ablauf-Problem schon sehr lange, auch zu der Zeit, als ich den Sattel letztes Jahr hab kontrollieren lassen. Da war mit dem Sattel alles i.O.
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4555
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

https://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Mokka am Mi Aug 20 2014, 10:44

Und wenn du den gleichen Weg, auf dem du die Hufabdruckphotos oben gemacht hast, ohne Reiter und Sattel gehst? Vielleicht sieht man dann einen Unterschied Verwirrt bin 

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Twisterlein am Mi Aug 20 2014, 10:47

Das geht leider nicht Mokka No weil das im Urlaub war und wir nun wieder zu Hause sind. Ich muss mal gucken, ob wir hier einen ähnlichen Weg haben...
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4555
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

https://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Bigi am Mi Aug 20 2014, 11:42

Klingt nach einem ähnlichen Gangbild wie bei unserer Stute.
Die tritt zwar enorm unter, aber trägt nicht gross auf der Hinterhand. Dazu kommt das sie wegen zu langen Zehen und noch falscher Stellung der Hufe vorne gar nicht weg kommt. Ich kann das beobachte bei den Einlagen (selber gebastelte) die sie im Moment in den Hufschuhen drin hat. Hinten halten die länger als vorne, da muss ich sie mehrmals wechseln.
Und so lange die Hufe noch nicht so sind wie sie die braucht komm ich da auch übungstechnisch nicht weiter.
Vielleicht mal Hufbilder machen ob es was gibt was man ändern könnte?
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von mohirah am Mi Aug 20 2014, 20:06

Ich würde mir hier als erstes Mal die Hufe anschauen. Kannst du mal alle 4 von allen Seiten fotografieren?

Bei dem Ganzkörperfoto fällt mir auf, dass er vorne etwas rückständig steht. Wenn das seine typische Haltung im Stehen ist, legt das den Verdacht nahe, dass vorne die Trachten zu lang sind. Dann wäre eine Ursache schon mal dort zu suchen.

Außerdem schreibst du dein HO bemängelt das seit einer Weile, aber nicht "schon immer". Kannst du dich erinnern, wann die Probleme anfingen. Und ob sich da vielleicht irgendwas geändert hat?

Fotos von den kaputten Schuhen fände ich übrigens auch interessant.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von pusteblume62 am Do Aug 21 2014, 07:42

Hallo ,
Ich schreibe hier auch mal, was mir dazu einfällt. Das ein oder andere ist sicher schon gesagt worden.

a) Mir fällt auf, das Dein Hü die Vorderbeine rückständig stellt und die Hinterbeine hinten rausstehen. Möglich, das Gebäudemängel der Grund sind, kann aber auch eine Entlastungshaltung sein. Da kann man gut jemanden um Rat fragen, der sich mit ganzheitliches Pferdetraining auskennt.
Punkte, die man überprüfen kann/sollte sind m.E.: Hufe, Muskulatur (z.B. Rücken, Kopf-Armmuskel, Sattel (ist er passend, blockiert er u.U. die Schulter, so das das Pferd nicht frei schwingen kann), Reitstil.
b) das ein Pferd übertritt, spricht nicht alleine für eine aktive Hinterhand und das heißt auch noch nicht, das es automatisch über den Rücken geht. Wir haben bei uns im Stall ein Pferd, das mindestens 2 Hufbreit übertritt. Aber er schiebt, trägt aber nicht. Zum tragen gehört, das sich die Schubkraft in Tragkraft umwandelt. Dazu muss es muskulär natürlich auch in der Lage sein.
c) Ein Slidingstop und auch ein Spin beim Pferd sieht spektakulär aus, ist aber keine Versammelnde Übung, sondern ein Zusammenstauchen der Hinterhand und keine aktive Vorwärtsbewegung.
Das sind Mannover, bei dem Gelenke und Bandstrukturen eine enorme Belastung erfahren. Das hat m.E. mit gesunderhaltendendem, versammelten Reiten nichts zu tun.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von pusteblume62 am Fr Aug 22 2014, 10:08

habe lange überlegt, ob ich nochmal schreiben soll.
Ich trau mich mal. Ich hoffe, es wird mir nicht übel genommen. Ich habe in die Twisters Fotostory hineingeschaut.
Vorweg: Ihr seid ein tolles Paar und Du hast ein wirklich klasse Pferd. Die Fotos sind klasse.
Nun: Ich glaube, Du würdest ihm helfen, wenn Du leichter wärst, also etwas an Deinem Gewicht arbeitest. Ich hoffe, Du bist mir deswegen nicht böse.

 Puh 



avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Twisterlein am Fr Aug 22 2014, 10:36

Gestern hab ich mit Brinas Hilfe ganz viel Aufnahemn von Twisters Hufen gemacht ... die Videos werde ich dann mal zusammen stellen.

@ mohirah
Da musste ich jetzt ganz schön überlegen, wann das ungefähr angefangen hat... ich glaube, es ist etwa 1 Jahr her. Aber ich habe absolut keine Ahnung, was sich da geändert hat Schulterzuck

@ pusteblume
Vielen Dank für deine ausführliche Meinung Wink Ich werd mal abarbeiten...
Zu a) Ich glaube, das Bild ist wirklich eher eine Momentaufnahme ... bisher zumindest ist mir nicht aufgefallen, dass Twister dauerhaft in dieser Haltung in der Gegend rumsteht.
Was meinst du damit, den Reitstil prüfen zu lassen?
Zu b) An der Umwandlung von Schub- in Tragkraft arbeiten wir im RU.
Zu c) Wahrscheinlich hab ich's überlesen oder so... aber Spins und Stops sind für uns überhaupt kein Thema. Aus dem Training gestrichen (bzw nie angefangen), eben wegen der von dir angeführten Gründe Zwinker
Zu d) Ja, ich bin wirklich kein Leichtgewicht. Aber wie du sicher weißt, ist es nicht gerade einfach, daran etwas zu ändern ... ganz besonders für mich nicht, aber das soll hier nicht Thema sein. Ich bin schon heilfroh, dass ich mein Gewicht in den letzten Jahren halten konnte und nicht noch mehr geworden bin. Und irgendwann kommt bestimmt die Zeit, in der es wieder weniger wird. Bis dahin sehe ich zu, Twister nicht unsinnig zu belasten. RU und Twisters Gesundheit stehen daher an oberster Stelle.
Und nein ... ich bin dir nicht böse Freunde1
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4555
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

https://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von nasowas am Fr Aug 22 2014, 10:41

Ich glaube hier irrt immernoch der Irrglaube umher, dass "Tragkraft" bedeutet, dass "hinten mehr trägt" aber das stimmt nicht!
Selbst wenn Twister eine perfekte Tragkraft entwickelt hätte würde es wahrschinlich an dem Hufproblem ncihts ändern denn das wird zu 90% woandern herkommen.

avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von sisi am Fr Aug 22 2014, 10:46

Ich schließ mich da mal nasowas an. Meine RL hat immer gesagt, daß mein Pony das vorhandlastigste ist, das sie je gesehen hat. Aber solche Probleme, wie du sie schilderst hab ich bei ihr noch nie bemerkt.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von pusteblume62 am Fr Aug 22 2014, 11:22

Freunde1 da bin ich ja beruhigt.

Ich wünsche Dir Kraft und Entschlossenheit auf Deinem "leichteren" Weg .
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Warum so stark vorhand-lastig?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten