"Kalte" Rassen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Kalte" Rassen

Beitrag von blondie am So Jun 01 2014, 09:57

Hallo zusammen,

es haben hier ja einige Kalte Rassen, Kaltblut, Friesen, Friesen-Mix, Tinker, Fribis usw.

Ich habe mich letztens mit einer Bekannten unterhalten und irgendwie sind wir auf das Thema Kraftfutter (Körner) gekommen.

Sie meinte das diese Rassen das KF anders verstoffwechseln - und man denen so gut wie kein KF geben sollte.

Meiner Schwester ihr Schwarzwälder bekommt auch nichts und läuft wie ein Uhrwerk. Meiner bekommt ca. 200g Gerste 300g Hafer + Luzerne.

Und der ist ja manchmal so träge, faul - meine Bekannte meint das könnte u.a. damit zusammenhängen.

Hat jemand diese These schon mal gehört?


Zuletzt von blondie am So Jun 01 2014, 10:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Friedaaa am So Jun 01 2014, 10:14

Nö gehört hab ich es noch nicht. Wäre aber interessant zu wissen...gut ich hab nur nen Pony, aber ein manchmal einfach träges Pony und vielleicht verstoffwechseln Isis den Hafer auch anders...
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2837
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Ósk am So Jun 01 2014, 10:20

Nein noch nie gehört.
Bei uns am Stall stehen ja auch eher kalibrige Pferde, Mérens, Fribis...
Die werden leistungsbezogen gefüttert. Bei meinem Pflegi merke ich die Menge Hafer...er braucht den zusätzlichen Energieschub inzwischen, momentan bekommt er etwa 600g Hafer und 200g Gerste + Reovit Mineralstoffe. Der Deckhengst bei uns bekommt noch mehr. Beide laufen wie ein Uhrwerk. Gut...den Pfupf eines Vollbluts werden sie wohl nie haben, aber das ist auch gut so.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4125
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von fribi am So Jun 01 2014, 11:12

Ich gebe meinem Fribi als Kraftfutter nur Hafer. Den jedoch leistungsbezogen. Das kann von fast gar nichts (dann mit zusammen mit Möhren, damit auch er was erhält, wenn die Anderen ihr Menü bekommen) bis zu 500 g sein. Mehr hat er aber noch nie bekommen. Mir ist die Menge an Heu wichtiger.

Ob das Kraftfutter anders verstoffwechselt wird kann ich jedoch nicht sagen, davon habe ich noch nie gehört.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von mohirah am So Jun 01 2014, 13:17

@blondie schrieb:und man denen so gut wie kein KF geben sollte.
Ich hab das schon mal irgendwo gehört oder gelesen, kann mich aber nicht mehr an die Begründung erinnern. Da ich keine Kaltis habe, hat's mich auch nicht so sehr interessiert. Wenn mir wieder was dazu einfällt, gebe ich Bescheid.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von blondie am So Jun 01 2014, 14:15

Ok danke schon mal Lächeln

Also was mir momentan auffällt seitdem ich das KF schon reduziert habe... er wirkt irgendwie müde... ob das jetzt mit dem Neuzugang oder dem Wetter ist *hm*...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Mokka am So Jun 01 2014, 15:04

Hmm, es gibt doch eine Stoffwechselkrankheit (pssm), die bei manchen Kaltblutrassen recht häufig anzutreffen ist und auf Grund derer die Fütterung angepasst werden muss? Da wird meines Wissens nach auch "kein Hafer" empfohlen.

http://www.tierordination.de/pssm-beim-kaltblut/

Aber ob man das für alle "Kalten" verallgemeinern kann?

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Licke am So Jun 01 2014, 16:25

Der Noriker bei uns bekommt auch nur eine handvoll Mineralfutter. Sonst Heu und Gras. Das ganze Jahr. Im Winter halt nur Heu.

Meiner ist kein Kalti und bekommt seit 2 Monaten auch nichts anderes. Der ist topfit und steht gut da. Träge ist der ganz sicher nicht.

Ich versuche, ob er so ab September wieder was mag.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3351
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Pensiero am So Jun 01 2014, 17:44

Hab ich jetzt auch noch nichts von gehört. Aber zugegebenermaßen habe ich mich nie sonderlich mit den kalten Rassen beschäftigt.

Wie ist es denn bei Deinem Hafi? Irgendwie zählen Hafis ja auch zu den Kalten.

Aber nur mal so als Vergleich was meine an KF bekommen: Das sind am Tag 5-6kg Hafer und ich muss es jetzt irgendwie umstellen, damit ich weniger an Menge, dafür aber noch mehr Energie rein bekomme.  rotwerd 

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5231
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Fellnase am So Jun 01 2014, 17:51

Meine Pony (gehört ja auch zu den kalten Rassen) bekommt im Winter Heu und 2 dl Hafer + MiFu. Im Sommer dann stundenweise Weide und es reicht.

Wir haben im Stall auch einen über 900 kg Kalti und er bekommt ein paar Liter Pellets am Tag. Die Erklärung: sonst baut er ab. Aber bei dieser Fütterung ist er mit seinen 8 Jahren so was von träge und z. B.er spielt nie mit anderen Pferden, wie mein Pony. Er muss auch nicht viel tun, nach meiner Meinung könnte man 90% sein KF weglassen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14754
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von blondie am Mo Jun 02 2014, 09:47

Hm... ist echt schwierig mit dem Futterthema...

Yakari muss ja jetzt keine Hochleistung bringen wie ein Tunierpferd... hab jetzt erstmal wieder KF erhöht damit ich den Unterschied sehe.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von mohirah am Mo Jun 02 2014, 10:21

Speziell betreffend Kaltis krame ich bisher immer noch ergebnislos in meinen Erinnerungen, in welchem Zusammenhang ich das mit der geringen Kraftfuttermenge gelesen habe.

Allgemein für alle Pferde kann man sagen, dass Eiweiß und Stärke (wesentlicher Bestandteil von Kraftfutter) vor allem in der Leber verstoffwechselt werden. Je mehr davon ins Pferd kommt, desto anspruchsvoller ist es für die Leber. Man sagt ja "Müdigkeit ist der Schmerz der Leber." Insofern wäre erklärlich, warum unnötig hohe Kraftfuttermengen träge machen.

Luzerne enthält übrigens viel Eiweiß. Bei evtl. vorliegenden Leberproblemen wäre das dann auch kein geeigneter Getreideersatz.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von blondie am Mi Jun 04 2014, 22:10

püüühhh

Ich weiß auch nicht...

Vielleiht sollte ich mal das Alpenfrün Müslil ausprobieren?


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von mohirah am Do Jun 05 2014, 09:29

Warum überhaupt Müsli? Brauchst du was, um MiFu zu verstecken oder damit er den anderen nicht zugucken muss? Für diesen Zweck nehme ich eingeweichte Heucobs.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von blondie am Do Jun 05 2014, 10:02

Die hatte ich auch immer mohirah da ich die aber über Nacht immer einweiche, riechen die früh dann schon etwas sauer... im Sommer hab ich dann nur Getreide gefüttert.

Und japp brauch was zum verstecken vom Mifu Yes

und alle anderen bekommen auch ihr KF

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von mohirah am Do Jun 05 2014, 15:19

@blondie schrieb:da ich die aber über Nacht immer einweiche, riechen die früh dann schon etwas sauer...
Das ist natürlich doof. Bei mir stehen sie immer sehr kühl, deswegen habe ich damit kein Problem. Wenn du sie nicht entsprechend lagern kannst, brauchst du natürlich eine andere Lösung.  Yes 

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

kalte Rassen - Kraftfutter

Beitrag von Vemi am Do Jun 05 2014, 22:28

Hallo,

.. ja ich habe das auch schon gehört und meine Fribis bekommen gar kein Kraftfutter.
Unsere Tierärztin hat uns geraten nur Bokashi zu geben, je nach Jahreszeit und sonstiger Befindlichkeit passende Kräuter, etwas Leinkuchen und etwas Bierhefe dazu. Frisches Gras nur wenig, auf die Weide nur, wenn diese schon abgefressen oder abgemäht ist.
Als Leckerle nur wenig Möhrenstücke.
Die legen eh ganz schnell zu und neigen zum runden Bauch.

Energie: Sie sind dann am lustigsten, wenn sie mit anderen zusammen aktiv sind.

Aus sich heraus sind sie eher ruhig, manchmal drehen sie auf, scheinbar ohne Grund.
Am aktivsten sind sie Vormittags, je später am Tag, desto weniger Temperament zeigen sie.

Genau so lieben wir sie und wenn wir es am wenigsten erwarten, dann drehen sie mal auf
und rennen was das Zeug hält.
Grüße

Vemi

avatar
Vemi

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 23.02.14
Ort : 91207 Lauf an der Pegnitz

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von blondie am Fr Jun 06 2014, 09:30

Ich habe noch mal mit I-West gesprochen...

Also das mit Hafer und den Kalten ist so nicht unbedingt richtig... nur wenn man eben zuviel des guten füttert... von Luzerne haben sie mir allerdings auch wieder abgeraten ... so
Also Mifu empfehlen sie mir Magnostable oder Magnolythe... wow... das sind aber Hammer-Preise  Neinja  wenn dann werde ich da nur Yaki auf das Mifu umstellen...

Ich werde das Alpengrün-Müsli mal bestellen zum strecken der Haferration.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von salatblatt am Mi Jun 11 2014, 09:21

Soweit ich es aus "meiner" Literatur (Ingolf Bender) kenne, haben Nordpferde eine geringere Toleranz gegenüber der Überlastung des Dickdarms mit Stärke als Südpferde. Daher soll man pro Mahlzeit auch folgende Grenzen einhalten:
- max. 0,3kg Hafer, Pellets oder Müsli/100kg Pferd (Warmblut: max. 0,5kg)
- max. 0,2kg Gerste oder Mais/100kg Pferd (Warmblut: max. 0,3)

Man kann also mehr Kraftfutter auf einmal in ein Warmblut schütten als in ein Kaltblut, ohne dass eine Hufrehe entsteht. Getestet haben ich das noch nie, weil ich kein Pferd kenne, was so viel Kraftfutter auf einmal bekommt.

Generell denke ich, dass die kalten schon ein anderes Fressverhalten haben als die warmen. Unsere Pferde im Offenstall (3 Nordpferde, 2 Südpferde) haben schon andere Bedürfnisse: die kalten (2 Hafis, 1 Noriker) kommen auch mit einer Hand voll Müsli und Mineralfutter gut über den Winter, die beiden warmen (1 Traber, 1 Halbblut) kriegen bei ähnlichem Körpergewicht ca. 1kg Müsli, Mineralfutter und 100ml Rapsöl (entspricht 300g Hafer). Alle Pferde befinden sich arbeitstechnisch zwischen Erhaltung und leichter Arbeit bzw. sind in Rente. Die beiden blütigen verändern auch die Figur stärker über das Jahr: zum Ende der Weidesaison gut rund (nicht fett), über den Winter bauen sie etwas ab trotz der Menge an Zusatzfutter und zu Beginn der Weidesaison sind sie etwas kantig und man sieht die Rippen leicht (das holen sie aber auf der Weide schnell wieder rein).
Die Kaltis werden zwar über den Winter auch immer etwas weniger, sind aber im allgemeinen trotzdem noch rund. Grade unsere Norikerdame ist trotz des kalten Wetter und "nur" einer Hand voll Müsli immer gut bemuskelt.
Alle Pferde haben übrigens Heu ad libidum. Hier geht man davon aus, dass kalte Rassen auch bei Bedarf einfach mehr Heu fressen, wärend die Warmblüter schneller satt sind und nicht so viel Heu aufnehmen.

salatblatt

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 19.11.13

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von mohirah am Mi Jun 11 2014, 09:55

@salatblatt schrieb:Generell denke ich, dass die kalten schon ein anderes Fressverhalten haben als die warmen.
Das haben sie ganz sicher.  Yes Immerhin unterscheiden sie sich im Körperbau deutlich voneinander, u. a. auch im Gebiss. Und das Nahrungsangebot war ja auch sehr unterschiedlich, was wiederum die Evolution beeinflusst.

Bender hat doch sogar Beobachtungen an seinen eigenen Pferden angestellt, einmal Fjordherde, einmal Araberherde. Die Araber haben viel selektiver gefressen, besonders zu Beginn des Weidegangs und auch öfter Fresspausen eingelegt. Die Fjords dagegen waren weniger wählerisch, mampften drauflos und legten seltener Fresspausen ein. Und sie ließen sich in einer Fresspause auch leichter zum Weiterfressen animieren, wenn ein anderes Pferd wieder mit der Futteraufnahme begann.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von blondie am Mi Jun 11 2014, 14:11

Super danke für die Info!

Also wie erwähnt ohne den kleinen "Kick" vom Hafer kommt Yaki nicht klar... da ist der noch träger als sonst Rolling Eyes

Ich fütter weit aus nicht so viel Hafer und wenn mir das viel vorkommt teile ich das schon in Früh und Abend auf...

Ich muss mal meinen Joghibecher Hafer unbedingt wiegen...
die Gerste werde ich in Zukunft evtl. weglassen...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Fellnase am Sa Jul 05 2014, 19:50

Ich habe hier schon über den Kalti bei uns im Stall berichtet.
Heute war die Waage da und der Bursche hat seit Februar zugelegt und der Wiegemensch meinte, dass jetzt im Sommer gar nichts zusätzlich füttern, evtl MiFu.

Mein Pony wog 2 kg weniger als im Winter. Ich bin zufrieden, der Waagemensch war es auch.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14754
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Baccara am Mi Jul 30 2014, 09:10

Bei sehr trägen Pferden, vor allem mit Hafer/Getreidefütterung, würde ich auf alle Fälle PSSM im Hinterkopf behalten. Diese Krankheit tritt leider nicht nur bei den Quarters auf, sondern auch bei Haflingern/Kaltblütern.
Da wäre Getreidefütterung genau das verkehrte.

avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von blondie am Mi Jul 30 2014, 13:41

Träge auf dem Platz und im Gelände ein Vollblut Rolling Eyes

Denke da kann man gut die Erbkrankheiten ausschliessen... zumal die Syptome auch nicht passen.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Baccara am Mi Jul 30 2014, 14:12

Ja dann wirklich eher unwahrscheinlich Zwinker

avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: "Kalte" Rassen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten