Checkliste bei der Stallsuche

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Licke am So Jul 13 2014, 16:15

Und wie!!!!Qutesch!!!
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von planlos4 am So Jul 13 2014, 17:03

Daumendrück 
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Bláinn am So Jul 13 2014, 18:25

Meine gedruckten Daumen hast du auch
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Joy am So Jul 13 2014, 20:14

Hoffentlich klappt es. Würde mich unheimlich für dich freuen  Freunde1 

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9762
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von mohirah am Mo Jul 14 2014, 09:36

Na da wünsch ich dem Pony eine möglichst baldige und gute Reise! DaumendrückDaumendrück

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2613
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Brina am Mo Jul 14 2014, 12:29

klar wird gedrückt!! Daumendrück Daumendrück Daumendrück
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9643
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von sisi am Mo Jul 14 2014, 14:09

Danke Ihr Lieben. Ich hoffe, daß er was bewirken kann.... Und meine SB hab ich auch nochmal angeschrieben, daß sie jetzt mal in die Pötte kommen soll.  Rolling Eyes 

Falls ich in den nächsten Tagen positive Nachrichten hab, werd ich mir glaube ich auch noch ein paar Ställe anschauen. So ganz bin ich nicht zufrieden, mit dem, den ich gefunden hatte. Vor allem, daß es kein Licht und fliessend Wasser gibt und ich weiß nicht, ob ich sie nicht doch lieber in eine Box stelle. Werd mal bei einem Landwirt anrufen, der Boxenhaltung und ganzjährigen Weidegang hat. Mal sehen, ob der was frei hat und wieviel es kostet. Bei meinem alten Verein ist wohl auch was frei, aber da wäre ich finanziell am obersten Limit und auch das könnte ich erst wuppen, wenn ich anfange zu arbeiten.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von amidar am Di Jul 15 2014, 08:12

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass Strom wirklich nicht wichtig am Stall ist. Meistens gibt es in der Nachbarschaft Höfe, wo man z.B. für Zahnarztbehandlung hingehen kann. Ansonsten ist es fast das ganze Jahr lange hell genug und eine gute Stirnlampe empfinde ich inzwischen als viel efffektiver als festes Licht.
Wenn alles andere einigermaßen stimmt, würde ich immer den Luxus des Menschen in den Hintergrund stellen, als mein Pony in einen Käfig zu sperren.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 635
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von planlos4 am Di Jul 15 2014, 09:00

Ich drücke dir die Daumen. Evtl. wäre eine Box nicht das schlechteste die Umstellung ist ja doch recht groß, besonders was das Futter angeht.

Amidars Meinung teile ich nicht, ich finde Strom und fließend Wasser sehr wichtig. Gerade weil du ja eine Zahnbehandelung usw. planst. Mir wäre es wichtig.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von sisi am Di Jul 15 2014, 10:12

Ich hab schon beides erlebt. Stall ohne Strom und Stall mit Strom. Natürlich geht es ohne, aber im Winter würde ich es selbst bei der Frühschicht nicht schaffen, noch im Hellen was mit dem Pony zu machen. Ausserdem nervt mich, daß es kein Wasser gibt. Man kann nichtmal den Schweif waschen Ähnliches. Dazu kommt, daß ich bei meinem Ausbrecherpony immer Angst hab, daß sie durch Zäune geht und so gepflegt sehen die mir da nicht aus.
Mein Pony ist nicht sehr bewegungsfreudig auf dem Paddock und ausserdem wäre bei dem Stall, den ich mir noch anschauen möchte, wenn ein Platz frei ist Sommer wie Winter Weidegang. Ausserdem wäre es noch etwas näher an meinem Zuhause.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Spicy am Mi Jul 16 2014, 14:14

Drück dir auch ganz fest die Daumen, dass jetzt hoffentlich alles klappt!  Daumendrück Daumendrück Daumendrück 
avatar
Spicy

Anzahl der Beiträge : 1329
Anmeldedatum : 28.10.11
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von amidar am Mi Jul 16 2014, 18:00

Tja so unterschiedlich kanns sein. Der Nachbarstall bei uns hat gefühlte 10.000 Knoten vom Flicken in seinen Zäunen und Hausstrom, da sind schon so oft Pferde innerhalb der Einzäunungen hin und hergeswitcht und auch schon auf die angrenzenden Bahngleise gelaufen. Bei uns reicht eine einzige Litze, betrieben mit Batterie und schlagstarkem Gerät. Ich achte aber auch penibel darauf, dass die Batterie immer genug Saft hat und die Zäune nicht hundertfach geflickt sind.
Wasser zum Schweifwaschen habe ich noch nie gebraucht, Offenstallpferde haben eine eingebaute Waschanlage, entweder mit Regen oder Sand!
Meine Einstellerin hat den Schweif ihres Ponys mal in einen Eimer mit Wasser getunkt, geht genauso gut, bringt nur nichts, weil die Ponys sich so oft wälzen.
Und dann sage ich immer, man sollte auch als Einsteller mal mit anpacken, um Missstände zu beheben oder mehr Komfort für den Menschen zu ermöglichen. Das sage ich jetzt nicht nur als Stallbetreiber, sondern habe das als Einsteller auch schon immer praktiziert.
Wenn Pferdebesitzer auch endlich mal bereit wären, genausoviel, bzw mehr für Offenstall zu bezahlen, gäbe es auch Luxusoffenställe mit allem erdenklichen Komfort für Reiter und Pferd. Aber solange Pferdebesitzer denken, dass Offenstall minderwertig ist, obwohl viel mehr Arbeit anfällt, wird es schwierig bleiben, einen guten Offenstall zu finden.
Wünsche dir und vor allem deinem Pony, dass du zu ihrem Wohl entscheidest.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 635
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von sisi am Mi Jul 16 2014, 18:35

Wie soll ich bitteschön den Schweif meines Ponys in einem Eimer waschen, wenn es kein Wasser dort gibt? Ich hab auch kein Auto, daß ich welches mitbringen könnte.

Und ohne daß du die in Frage kommenden Ställe kennst und die Ansprüche, Macken und Probleme meines Ponys kannst du auch nicht beurteilen, was das Richtige für sie ist. Sorry, aber hier geht es nicht um Geld, sondern um ein verhaltensgestörtes Pony.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von planlos4 am Mi Jul 16 2014, 19:01

Das hat überhaupt nicht mit geiz zutun. Ich würde sogar noch was drauf legen wenn ich einen guten offenstall finden würde. Aber gewisse Dinge braucht man je nach Pferd. Ich brauche fliesendes Wasser das hat nichts mit Bequemlichkeit zutun.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Baracuda am Mi Jul 16 2014, 19:31

Nun ja, ich denke bei der Stallwahl gibt es kein Richtig oder Falsch, sondern das sollte jeder für sich nach seinen Ansprüchen entscheiden.

Ich stelle zB nur in Ställe mit Wasser,Strom, Toilette, Reitplatz/Reithalle, Reiterstübchen beheizt, großem eigenem Schrank und und und ein..

@ Sisi
weitere Ställe ansehen kostet ja nix (außer viele viele Nerven. Ich habe sicher schon an die 60 oder noch mehr Ställe gesehen. Bringt viel Erfahrung). Das würde ich auf jedenfall machen. Gut wäre dabei natürlich wenn das Pony dann nicht sofort wieder umziehen muss.. Wird so schon alles andere als leicht für die Maus sein. Ich drücke die Daumen das du was besseres findest noch bevor Pferdchen hier ankommt  Daumendrück 
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von amidar am Mo Jul 21 2014, 14:09

Äh, warum so unfreundlich?
Wie, es gibt am Stall kein Wasser? Was trinken die denn dann?
Und das mit dem Offenstallpreisen meinte ich allgemeingültig und nicht auf dein Budget bezogen. Es ist einfach Fakt, dass die meisten Pferdebesitzer für Offenstall nicht so viel ausgeben wollen bei "gleichem Komfort".  Obwohl Komfort für mich persönlich eher frische Luft, 24 h freie Bewegung, Herde und gutes Futter bedeutet.
Man muss das mal durchrechnen, Boxenknäste gibts so gut wie nie unter 200€, eher an die 300€. Offenställe gibts bei uns zwischen 100€ und 180€. Geht man da nur von 150€ im Monat aus, könnte man in 10 Monaten für 500€ Paddockplatten kaufen, mal mehrere Einsteller und man hätte z. B. das viel bejammerte Matschproblem beseitigt!
Leider wollen Einsteller immer sofort alles perfekt haben, vom Stallbesi natürlich alles schon bezahlt und trotzdem weiterhin nen Appel und nen Ei bezahlen.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 635
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Watz am Mo Jul 21 2014, 15:41

Da hat amidar leider Recht: ein ordentlich geführter OS macht mehr Arbeit und sollte nicht günstiger sein als Boxen/Paddockboxen.

Ich bin auch bereit, zu Gunsten meines Ponys (auch große) Abstriche bei meinem Komfort zu machen. Dennoch - wer eine ganz normale 40-Stunden-Arbeitswoche hat, ist abends froh, wenn es Licht und idealerweise auch noch eine Reithalle gibt. Im Dunkeln bei Regen herumzuwurschteln ist auf Dauer extrem unerfreulich. Wenn man dann noch mit der Stirnlampe misten muss, geht auch die größte Motivation irgendwann flöten.

Ohne Strom und ohne fließend Wasser finde ich verdammt unpraktisch. Was z. B. bei Verletzungen, die man auswaschen will? Wo wäscht man das Gebiss ab? Wie kühlt man Beine? Wie kocht man ggf. Wasser auf für Mash?
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von nasowas am Mo Jul 21 2014, 15:55

Watz schrieb:Da hat amidar leider Recht: ein ordentlich geführter OS macht mehr Arbeit und sollte nicht günstiger sein als Boxen/Paddockboxen.

Also das sehe ich anders.
Der OS in dem ich bin sit top geführt aber macht für die 20 Pferde kaum so viel Arbeit wie die angeschlossenen Boxen.
Der Stall ist vernünftig angelegt und von 2 Mann(Frau) in 15 Minuten mit Traktor ordentlich gemistet.
Heu gibts zur freien Verfügung , wird einfach in die Raufe gelegt und Kraftfutter kommt aus dem Automat.

Für 20 Pferde würde ich sagen großzügig gerechnet 1 Person braucht 1h pro Tag ohne Koppelpflege die bei den beiden Haltungsformen aber immer anfällt.
Reinholen und rausbringen entfällt, misten ist sehr schnell gemacht, füttern auch.
Für den Boxentrakt brauchen 2 Leute mindestens nen halben Tag!

Ich finde das muss schon billiger sein ! Bei uns ist der OS bei 320 incl Anlagennutzung , die Paddokbox bei über 500!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2024
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von sisi am Mo Jul 21 2014, 17:03

@Amidar, mich nervt einfach, wenn Boxenhaltung pauschal verteufelt wird. Ausserdem hat der eine Stall, den ich mir anschauen möchte ganzjährig Weidegang und Box. Der Offenstall hat nur einen Weidepaddock, der mittlerweile ziemlich abgefressen ist.

Das Wasser für die Pferde kommt aus einer Selbsttränke, die aus einem Graben gespeist wird. Bei Minusgraden bringt der SB Wasser und füllt es in eine Wanne.

Und da ist eben das Thema mit der Arbeit. Wenn es im Winter um 4 dunkel ist und ich bei Frühschicht bis 15 Uhr arbeiten muss, bin ich nicht vor 16 Uhr am Stall. Sprich, dann kann ich nichts machen mit dem Pony und es gibt nirgendwo Licht. Und was mach ich wenn TA Strom braucht?

Da ich aber eh nicht weiß, wann das Pony kommt, ist das Thema eh nicht akut. Und wenn sie erst im November kommt, dann stell ich sie eh in die Box wegen der Klimaveränderung.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von amidar am Mo Aug 04 2014, 11:36

Tja und mich nervt einfach, dass Käfighaltung für Pferde immer noch als akzeptabel angesehen wird, seinen Hund oder Katze sperrt man doch auch nicht in einen Käfig mit einem halben m²?
Obwohl es für diese beiden Rassen vermutlich nicht so eine Quälerei wäre, da sie viel schlafen und keine Fluchttiere sind, was man von Pferden ja nun nicht behaupten kann.
Ich hoffe darauf, dass in einigen Jahren die Käfighaltung für Pferde genauso verboten wird, wie die Ständerhaltung.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 635
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von amidar am Mo Aug 04 2014, 11:43

nasowas schrieb:
Watz schrieb:Da hat amidar leider Recht: ein ordentlich geführter OS macht mehr Arbeit und sollte nicht günstiger sein als Boxen/Paddockboxen.

Also das sehe ich anders.
Der OS in dem ich bin sit top geführt aber macht für die 20 Pferde kaum so viel Arbeit wie die angeschlossenen Boxen.
Der Stall ist vernünftig angelegt und von 2 Mann(Frau) in 15 Minuten mit Traktor ordentlich gemistet.
Heu gibts zur freien Verfügung , wird einfach in die Raufe gelegt und Kraftfutter kommt aus dem Automat.

Für 20 Pferde würde ich sagen großzügig gerechnet 1 Person braucht 1h pro Tag ohne Koppelpflege die bei den beiden Haltungsformen aber immer anfällt.
Reinholen und rausbringen entfällt, misten ist sehr schnell gemacht, füttern auch.
Für den Boxentrakt brauchen 2 Leute mindestens nen halben Tag!

Ich finde das muss schon billiger sein ! Bei uns ist der OS bei 320 incl Anlagennutzung , die Paddokbox bei über 500!
Also sorry, das glaube ich nicht, dass man die XXXX von 20! Pferden auch mit Traktor in einer halben Stunde gründlich beseitigen kann!
Ich kann für meinen Stall mit vier Ponys sagen, dass ich unter zwei Stunden am Tag nicht rauskomme.
Außerdem kann man in einem gut geführtem Offenstall nciht so viele Pferde zusammenpferchen, wie in einem Boxenknast, ergo hat man viel weniger Geld, um Investitionen zu tätigen.
20 Pferde auf sagen wir mal großzügig gerechnet 10.000m² finde ich schon viel zu viel!
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 635
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von planlos4 am Mo Aug 04 2014, 11:59

amidar, sorry aber du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Alleine das Wort Käfighaltung ist total überzogen  Rolling Eyes  jetzt mal ernsthaft. Ich denke du sieht viele Dinge einfach anders, in meinen Augen einfach falsch.

Du solltest dich dringend ein paar Dinge fragen:
Ist jedes Pferd für den Offenstall geeignet?
Gibt es überall annehmbare Offenställe? vom Preis mal abgesehen.
Braucht ein Pferd vielleicht seine Box als Ruheort?
Evtl. braucht ein Pferd aufgrund der Umstellung sogar eine Box? Klima, Bremsen usw.

Ich kann dir sagen in meiner Stadt gibt es nicht einen OS der akzeptabel geführt wird. Nicht einen der nicht zum Schlammloch wird. Da spielt der Preis nicht mal eine Rolle. Meine braucht sogar ihre Box um Ruhe zu bekommen, als Rangniedrigeste und langsamer Fresser braucht sie das. Klar ein gut geführter Offenstall hat genügend Plätze aber das reicht nicht immer. Mein Pferd steht jeden Abend am Tor und wartet drauf das sie rein kommt. Als Rangniedrigste stresst sie die Wiese etwas. Wenn sie in der Box steht fährt sie vollkommen runter.

Auf keinen Fall kannst du das so verallgemeinern und vertreufeln. So wie Sisi bei beiden Ställe beschreibst würde ich den Offenstall auch nicht gut heißen.

Im Übringen finde ich deine Wortwahl überhaupt nicht in Ordnung "Käfighaltung" Unsere Box ist kein Käfig sondern eine frisch gestreute, große Außenbox. Käfig ist für mich was anderes.

Ich denke jedes Pferd hat andere Bedürfnisse  Schulterzuck  soetwas kann man in einem Forum nicht beurteilen. Box und Wiese muss nicht schlecht sein.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1308
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Pensiero am Mo Aug 04 2014, 13:07

Ich find's auch etwas überzogen, was @amidar geschrieben hat. Ich halte reine Boxenhaltung auch für nicht artspezifisch. Dennoch finde ich Boxenhaltung mit ausreichend Weidegang für gut. Du glaubst gar nicht, wie sich meine Pferde freuen, wenn sie mal ihren Rückzugsort in ihrer Box haben. Dort werden sie auch in Ruhe gelassen, aber auch kein Artgenosse "nervt".

Ich kann Gitter an den Boxen auch nicht leiden und sage, Pferde sind keine Raubtiere. Aber man kann Boxen auch sehr freundlich gestalten. Und ich hatte noch nie ein Pferd, das nicht gern in seiner Box gewesen wäre. Aber eben mit dem Augenmerk, dass sie nur einige Stunden in der Box verbringen.

Allgemein zum Zeitaufwand mit dem Misten: Ich hab für das Misten von 6 Boxen inkl. Einstreuen und Futter für die nächste Mahlzeit reinwerfen ca. 30 Minuten gebraucht. Also nicht sehr lange.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5221
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Echo am Mo Aug 04 2014, 17:26

Also nach drei jahren im eigenen offenstall ohne wasser und strom muss ich schon sagen:
fließendes wasser ist sehr wichtig - nie wieder ohne.
Strom finde ich vertretbar, da kann man abhilfe schaffen mittels stromgenerator.
aber wasser ist einfach nur super nervig.
klar kann man mit regenwasser im eimer den schweif waschen aber es ist doch sehr mühsam.
wenn mal kein regenwasser da ist überlegt man sich dreimal ob man dies oder das abwaschen kann weil man alles wieder ranschaffen muss.
ich für meinen teil mit dem kleinwagen und 20-30liter karnistern.
das war stellenweise einfach nur anstrengend....
avatar
Echo

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 02.08.14

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Pensiero am Mo Aug 04 2014, 17:29

Hah, und WIE wichtig Wasser ist! Ich derzeit mit meiner Dauerweide, dann der großen Verletzung - da musste man erst mal schauen, wo mann denn jetzt ordentlich die Wunde versorgen kann, dass der TA arbeiten kann etc. Also Wasser ist unablässig!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5221
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Checkliste bei der Stallsuche

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten