Galopp "richtig" sitzen

Nach unten

Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von goldie2005 am Mi Mai 07 2014, 21:00

Hallo ihr lieben,

mich würde mal interessieren, wie ihr den Galopp sitzt. Ich habe es bis vor etwa einem Jahr so gemacht wie man es mir damals im Reitunterricht auf den Schulpferden beigebracht hat:

"den Sattel auswischen" und "mit der Bewegung den Po nach vorne Schieben"

Seit ich bei meiner jetzigen RL unterricht nehme und mit meiner Stute zu Anfang Probleme im Galopp hatte (weil sie immer unheimlich schnell war) musste ich unmdenken und das galoppieren eigentlich neu lernen. Ich habe sogar jetzt nach einem Jahr noch das Problem, dass ich ins schieben komme wenn ich mich nicht konzentriere oder der Galopp schnell wird.

Jetzt wird nicht mehr geschoben, sondern ich gehe mit der Vorhand nach oben - vorher beim schieben habe ich nach unten geschoben wenn die Vorhand eigentlich hoch ging - das geht zwar, mindert aber den Schwung.
Ist schwer zu erklären, ich hoffe ihr wisst was ich meine  Lächeln 

Wie macht ihr`s?
avatar
goldie2005

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 25.11.10
Ort : 76316

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Mokka am Mi Mai 07 2014, 21:10

@goldie2005 schrieb:
Ist schwer zu erklären, ich hoffe ihr wisst was ich meine  Lächeln 
Halbwegs Zwinker Mit der Vorhand nach oben verstehe ich nicht ganz.

Theoretisch kenn ich es so: Der Galopp ist eine Bewegung von hinten - außen nach vorne innen und wieder von vorne. Also bewege ich mein Becken genauso: wenn ich auf einer Uhr sitzen würde (vor mir die 12, hinten die 6, rechts die 3, links die 9), wäre die Bewegung im Linksgalopp etwa von 5 Uhr auf 10 Uhr.
Sehr detaiiert in den Büchern von E. Hübener erklärt und bebildert. Der schreibt auch, welche Bewegung dabei der Oberkörper macht.

Praktisch ist MIR das zu verkopft / kompliziert. Locker in der Bewegung mitgehen tuts auch.
Ist nur wahrscheinlich schwer, wenn man es einmal falsch gelernt hat.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Teami am Mi Mai 07 2014, 23:47

Mein Pferd wollte auch immer schnell galoppieren. Mir hat es sehr geholfen, wirklich jeden Galoppsprung bewusst zu reiten, mitschwingen und die HH mit dem Gesäß nach unten drücken zu wollen, aber trotzdem locker mit dem Becken mitzuschwingen.
Das setzte mein Pferd stärker auf die HH, sie sprang stärker durch, die HH fusste stärker unter dem Schwerpunkt (also praktisch die Bauchmitte), dadurch wurde der Galopp kraftvoller und zum Bergaufgalopp, aber die Geschwindigkeit wurde vermindert. Mittlerweile kann ich sie so ganz versammelt galoppieren und komme wunderbar zum Treiben. Allerdings muss ich sie dafür einigermaßen locker haben und im Gelände sehr auf einen versammelten langsamen Galopp achten. Lospreschen lasse ich sie im Galopp gar nicht mehr. Wohl aber Galopp verstärken und wieder einsammeln.

Ich finde das "zum Treiben kommen" und locker mitschwingen im Becken ist sehr wichtig für einen vernünftigen Galopp ohne dass Pferd unter dem Popo wegrennt.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Gast am Do Mai 08 2014, 09:24

Mein Art zu galoppieren wurde bei meiner letzten RL auch kritisiert. Willi ist ja eher der langsamere und daher hab ich anscheinend enorm geschoben.
Fazit war, dass ich viel zu sehr in Rückenlage kam undauf dem Pony mit dem Oberkörper ständig hin und her schwankte. lässt sich schwer beschreiben.
MIr wurde vorordnet, passiver zu sitzen und eben nicht zu schieben! Trotz dass er eigentlich nich gerade zu viel Tempo hatte.

Und es hat gut funktioniert. Seitdem ich darauf achte, nicht mehr wie gelernt, den Sattel aktiv auszuwischen, sondern drin sitzen bleibe und versuche mich mitnehmen zu lassen läuft er im Galopp deutlich besser.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Licke am Do Mai 08 2014, 09:45

Man kann auch seine Bauchmuskeln "nach oben ziehen" , statt zu sehr nach vorne. Blöd zu beschreiben. Wenn man die Bauchmuskeln leicht angespannt hat, mit der Bewegung mitgeht, aber dann eher versucht, den Unterbauch, Bachnabel oder wie man es sich denken mag, nach oben zu ziehen, dann springt das Pferd mehr bergauf und läuft nicht nach vorne weg.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von blondie am Do Mai 08 2014, 10:16

hm... also schieben, drücken vermittelt ein falsches Bild - genau DAS soll man eigentlich nicht.

Galopp ist ja eh mein "Lieblingsthema" gaga

Um es am besten eher zu Beschreiben ist es wie auf einen Hüpfball zu sitzen und "mitzuhüpfen" jegliches schieben und drücken hindert das Pferd, der Reiter blockiert in der Hüfte.

Teami mir wurde es auch so erklärt das man jeden Galoppsprung bewusst "reiten" soll.
Im Kopf ist es schwer umzusetzen weil es immer eine 3 Dimensionale Bewegung ist.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18056
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von gipsyking am Do Mai 08 2014, 11:33

Beim Hüpfball hüpft man aber mit beiden Sitzbeinhöckern mit. Bein Galoppieren nur mit dem inneren.

Von daher finde ich 17 Uhr und 11 Uhr beim Linksgalopp und 19 Uhr und 1 Uhr beim Rechtgalopp ganz gut.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von blondie am Do Mai 08 2014, 13:56

Eigentlich gibst du die "Uhrzeit" sowieso mit dem Sitz vor sobald du die Galopphilfe gibst.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18056
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von goldie2005 am Do Mai 08 2014, 22:01

Vielen Dank für eure vielen Antworten Lächeln

Mit der Vorhand nach oben war so gemeint wie Niesel es erklärt hat, dass man nicht schiebt sondern eigentlich still sitzt und sich vom Pferd mit nach oben nehmen lässt anstatt es "zu schieben". Dabei macht man dann auch noch den Bauch auf - Hebt praktisch den Bauchnabel nach oben. Dabei bleibt der Popo theoretisch immer auf der gleichen Stelle im Sattel und anstatt auszuwischen, geht man die Bewegung wie gesagt nach oben mit.

Das mit der Uhrzeit verstehe ich nicht, das wollte meine RL mir auch schon erklären.  No 

So wie ich es sehe macht ihr es alle ähnlich wie ich es nun gelernt habe, schade dass ich es so lange falsch gemacht habe... vielleicht hat man es mir ja damals auch richtig erklärt und ich habe es einfach immer falsch gemacht. Aber ich glaube im Schulbetrieb ist der RL meistens froh wenn die Schüler überhaupt irgendwie galoppieren.  Yeah Yeah Yeah 

Ich merke jedenfalls wie sich unser Galopp langsam aber sicher verändert. Von schnell und unkoordiniert/unausbalanciert, zu kontrollierter, langsamer und bergauf. Zwar nicht immer gleichbleibend gut, aber generell schon viel besser.
avatar
goldie2005

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 25.11.10
Ort : 76316

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Ostfriesenmädel am Do Mai 08 2014, 23:09

Seit dem ich nicht mehr so viel "denke" und "einfach sitze" läuft es im Galopp mit meiner alten Stute schon sehr viel runder.

Ich höre auf mein Gefühl und auf mein Pferd, denn sobald ich nicht locker in der Hüfte mitschwinge, zeigt mir mein Pferd das schon sehr deutlich, in dem sie sich verspannt und nicht mehr locker unter mir geht.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2251
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Mokka am Fr Mai 09 2014, 19:39

@goldie2005 schrieb:
Das mit der Uhrzeit verstehe ich nicht, das wollte meine RL mir auch schon erklären.  No 
Das ist eigentlich relativ einfach, wenn das Grundprinzip klar ist- und sehr nützlich obendrein *find*

Also, stell dir vor du sitzt auf einer Uhr. Du bist quasi die Mitte des Ziffernblattes, also der Punkt, an der die Zeiger bei einer normalen Uhr befestigt sind.
Dann ist vor dir, in Richtung der Pferdeohren die 12.
Hinter dir, in deinem Rücken, Richtung Schweif ist die 6.
Rechts von dir ist die 3.
Links von dir ist die 9.

Verstanden?

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Teami am Fr Mai 09 2014, 23:30

Und mal eben ergänzend  Klugsch  :
17 und 11 bzw 19 und 1 Uhr geben die Lage deiner Unterschenkel an, die also praktisch die Zeiger darstellen....
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von blondie am Sa Mai 10 2014, 09:27

@Teami
uns wurde das auf dem Ballomino mit dem Becken/Hüfte erklärt, nicht mit den Beinen.
Man sieht dann gut wie sich der Oberschenkel/Knie bewegt, mit den Unterschenkeln hat das eigentlich nichts zu tun ... zumindest nach E. Meyners 

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18056
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Teami am Sa Mai 10 2014, 09:57

Da hast du wohl recht. Das war jetzt auch nur eine (anscheinend) falsche Schlussfolgerung meinerseits. Mir selber wurde das nie mit der Uhrzeit erklärt.
Das innere Bein läge dann ja auch zu weit vorn, denke ich.
Ich bin jetzt von der Galopphilfe des äußeren Beins ausgegangen. Sorry.
Danke für die Erklärung.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

verschieben

Beitrag von Reiter-300 am Mo Jun 23 2014, 18:09

bei mir ist es eher andersrum  Zwinker ich hab einen ziemlich aufrechten körper und eine gute körperspannung, aber hat jemand eine Idee, wie ich - vor allem beim aussitzen, da fällt es mir sehr schwer - das mitschwingen üben kann? momentan is das so ein "drauf schaun dass ich nicht das atmen vergesse" Neinja 
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von blondie am Mo Jun 23 2014, 21:41

*verschoben*

denke hier passt das besser rein @Reiter-300 Zwinker

Hier hilft wirklich nur reiten reiten reiten bewusst atmen vielleicht singst du einfach ein Lied dabei, weiß dass sich das komisch anhört es hilft aber das man das Atmen nicht vergisst so bleibt man lockerer Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18056
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Reiter-300 am Di Jun 24 2014, 13:53

avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von gipsyking am Di Jun 24 2014, 14:21

Vielleicht über den "Umweg" des Leichten Sitzes zum Aussitzen kommen.
Po nah am Sattel behalten.

Dann gewöhnt man sich die zu starre "Zinnsoldatenhaltung" ab.

Nicht anspannen sondern entspannen.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Reiter-300 am Mi Jun 25 2014, 14:08

Ja stimmt, das ist auch eine gute Idee Lächeln
Bei mir ist es total komisch, Schritt und Galopp kann ich richtig gut sitzen, aber Trab so garnicht :/
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von planlos4 am Mi Jun 25 2014, 14:12

gipsyking hat es bereits geschrieben: Entspannen! Das Becken muss mitschwingen können und das geht nur wenn du ganz locker sein kannst. Meine Erfahrung um so mehr man versucht den Takt zu finden umso schlechter wird es.

Vielleicht trabst du leicht und setzt dich nur einige schritte hinein, sobald du wieder anspannst, trabst du wieder leicht.

avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von mohirah am Fr Jun 27 2014, 11:00

Ich hab zwei nette Videos gefunden mit Übungen, um den Sitz im Galopp zu verbessern:
Teil 1
Teil 2

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Galopp "richtig" sitzen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten