Gitter-/Paddockplatten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Pensiero am Di Apr 15 2014, 19:33

Hallöchen,

bei mir tut sich jetzt Einiges und es geht jetzt alles sehr schnell.
Die Entscheidung steht: Ich werde mir einen eigenen Stall in der Heimat bauen. 3 Boxen, eine Futter-/Sattelkammer, eine Kammer für Heu und Stroh und eine kleine betonierte Fläche für Mist (große Mistfläche ist in der Nähe).

Ich hab mir schon einen groben Plan ausgedacht, wie ich alles gerne haben möchte. Details kommen noch oder es ändert sich noch. Derzeit suche ich nach günstigen Paddockplatten, diese Gitterplatten. Bei E*Bay habe ich etwas gefunden was sich erst mal nicht verkehrt anhört: 70m² für 700€. Günstiger habe ich nichts gefunden.

Aber ich wollte mal hören, ob ihr vielleicht auch schon mal diese Gitter gekauft habt.
Wenn ja - wo?
Für welchen Preis?
Erfahrungswerte?

Die Gitter sollen bei mir auf den Boden des Stalls. Ich will nicht unbedingt betonieren, sondern den Humus abtragen, einschottern, Gitter drauf, ausfugen mit Sand und feinem Kies, dann die normale Einstreu drauf. Die Gitter wären also unter Dach. Teils möchte ich natürlich auch den Vorhof auslegen und alles auch erweiterbar halten.

Natürlich werde ich nach und nach auch @blondies Thread mit dem "Projekt Offenstall" durchlesen.
Würde mich freuen, wenn ihr mir noch Tipps geben könntet.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von *FM* am Di Apr 15 2014, 19:48

ui, klingt nach einem interessanten Projekt  Smile Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß bei Bau und Planung!

Bezüglich Gitterplatten kann ich dir nicht wirklich helfen, das haben wir nicht verbaut, also keine persönlichen Erfahrungen. Falls du auch an Gummimatten gedacht hast bzw. womöglich Liegeflächen planst, kann ich dir Fallschutzmatten als Alternative empfehlen. Wir haben kostenlos gebrauchte bekommen und damit vorallem den Stall und nen Teil vom Paddock ausgelegt.
avatar
*FM*

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.12.13
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Pensiero am Di Apr 15 2014, 19:56

Danke für Deinen Tipp, *FM*!  Smile 
Wie ist das bei den Matten mit der Feuchtigkeit? Staut die sich an bzw. unter den Matten?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Friedaaa am Di Apr 15 2014, 20:34

Meinst du solche Gitter?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2933
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Pensiero am Di Apr 15 2014, 20:55

Ja @Friedaaa, solche oder ähnliche.  Yes 

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Friedaaa am Di Apr 15 2014, 21:03

Also wo die her sind und was die gekostet haben weiß ich nicht, kann ich aber raus finden.
Meine Erfahrungen sind sehr gut!
Wir stehen jetzt seit 5 Jahren an dem Hof und da musste noch nie eine ausgetauscht werden oder so.
Nur der Sand muss ab und an aufgefüllt werden.
Wir haben da echt ne mega riesen Fläche mit ausgelegt. Die kompletten Paddocks für ca 30 Pferde, den riesen Putzplatz und den Parkplatz.
Wenn es ununterbrochen in Strömen regnet bilden sich in den einzelnen Fächern kleine Pfützen, wenn da Sand fehlt. Das ist aber eig nur in den Paddocks, weil da halt viel gekratzt wird. Am Putzplatz gar keine Pfützenbildung.
Ich finde diesen Belag sehr pflegeleicht. Auch im Winter gibt es keine Probleme mit Glätte. Also wir haben ja Winterbarhufer, da ist es kein Problem und die Eisenpferde habe ich auch noch nicht rutschen sehn.

Hm was magst du noch so wissen?
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2933
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von blondie am Di Apr 15 2014, 21:15

Hab ich das richtig verstanden das du das nur IN den Boxen haben willst?

Ich schaue ja auch die ganze Zeit nach solchen Gittern ... alle sündhaft teuer...

Wäre für innen evtl. nicht einfach Pflaster was worauf du dann eben Gummimatten legen kannst?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Pensiero am Di Apr 15 2014, 21:18

@Friedaa: Eigentlich nur noch, woher die Platten sind und zu welchem Preis.  Zwinker


@blondie: Soll ein fließender Übergang vom Stall nach außen (Vorhof sein).
Ich weiß halt nicht mit Pflastersteinen... Ich möchte vergleichen, ob die viel billiger sind. Aber Pflastersteine erfordern eine richtig exakte Vorbereitung des Bodens. Da ich weiß, dass der Boden an dem Standort "lebt", hätte ich die Gitter als praktischer empfunden.

Aber wie gesagt: Immer her mit allen Ideen und Vorschlägen.  Yes 

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von *FM* am Di Apr 15 2014, 21:24

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hab mal nen Foto rausgesucht, ich hoffe, man erkennts einigermassen.

Wenn du nen geschlossenen Boden drunter hast, dann bleibts schon drunter stehen, ja. Aber zb. auf ner Lage Schotter und Splitt als Zwischenschicht kanns unter den Fallschutzmatten gut ablaufen.
avatar
*FM*

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.12.13
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Pensiero am Di Apr 15 2014, 21:34

@*FM*: Danke schön!
Diese Fallschutzmatten sind auch irgendwie ineinander verhakt damit sie nicht verrutschen, oder?
Wo habt ihr die her?
Habt ihr die nur unter Dach oder auch draußen?
Wie verhalten sich die Matten wenn ein Pferd darauf läuft? Dämpft es die Tritte aber wird nicht zu schwammig?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von *FM* am Di Apr 15 2014, 21:50

Nein, die liegen einfach nebeneinander, man muss also eine Umrandung haben/bauen, damit sie nicht verrutschen. Man kann sie aber mit relativ geringem Aufwand auch passend schneiden, so haben wir das im Stall gemacht.
Wir haben sie auch draussen ausgelegt, bisher direkt auf Naturboden, das ist nicht wirklich optimal. Da bleibts drunter feucht, weil durch die Matten ja keine Sonne/Luft drankommt. In diesem Jahr soll das im Paddock noch optimiert werden.

Wir haben sie bei uns über die Stadt bekommen, dort wurden auf Spielplätzen die Fallschutzmatten unter den Schaukeln etc. durch neue ersetzt und die Alten durften wir mit Erlaubnis direkt dort abholen. Beide Seiten glücklich (wir, weils ein Schnäppchen war und die Stadt, weil sie keine Entsorgung organisieren/bezahlen mussten).
Unsere Pferde lieben diese Matten - vorallem zum draufliegen! Ja genau, es dämpft und federt die Tritte, wird aber nicht zur Schaukelpartie.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier noch ein Beispiel, das ist draussen im Paddock. Man sieht, dass da nach vorne die Umrandung fehlt und da der Boden an der Stelle abschüssig ist, sind die Matten mittlerweile ins Rutschen gekommen. Deshalb müssen wir dieses Jahr alles besser befestigen.
avatar
*FM*

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.12.13
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Ósk am Di Apr 15 2014, 22:58

Ich habe die Paddockgittersysteme auch an mehreren Ställen bereits erlebt und als sehr angenehm empfunden. Bei uns am Stall sind sie auch als Trennschicht im Reitplatz verbaut, was sehr gut funktioniert.

Herkunft und Preis kann ich dir nichts sagen, da es nicht meine sind. Wäre aber auch das falsche Land
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4214
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von mohirah am Mi Apr 16 2014, 09:45

10 € pro qm ist ein sehr guter Preis! Ich habe damals auch etwa so viel bezahlt und auch keinen günstigen Anbieter gefunden. Meiner hat diese Platten leider kurz danach aus dem Sortiment genommen.

Ich habe die Platten als Paddockbefestigung im Einsatz. Teilweise mit Kiesschicht drunter, teilweise ohne. Es funktioniert beides, mit Unterbau aber wesentlich besser. Für deinen Zweck würde ich dir daher unbedingt zum ohnehin geplanten Unterbau raten.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von *Bibi* am Sa Apr 19 2014, 20:59

Bei uns im Ort gibt es eine Firma die solche Matten (Stallmatten und Paddockgitter) vertreibt, weiß aber nicht wie teuer die sind. Kann dir aber gerne den Link per Nachricht schicken, zwecks Preisvergleich.
avatar
*Bibi*

Anzahl der Beiträge : 620
Anmeldedatum : 03.01.14
Ort : SHA

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Pensiero am Sa Apr 19 2014, 21:48

@Bibi: Sehr gerne. Und da Du ja auch nicht sooo weit von mir entfernt wohnst ist das doppelt interessant.  Zwinker 

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Welche Paddockplatten??

Beitrag von Becca am Mi März 18 2015, 20:28

Hallo,
wir bekommen dieses Frühjahr einen kleinen Offenstall für unsere Pferde, mit einer Art Paddock-Trail Yeah

Ich weiß aber noch nicht so genau, welche Paddock Platten da am besten (und bezahlbarsten) sind... Ich will damit auf jeden Fall die Boxen/Offenstall auslegen. Oder ist da was andres günstiger und leichter zu machen (Pflaster etc.), wenn nachher vllt noch Gummimatten drauf sollen?? Weil normale Einstreu (Sägespäne und Stroh) soll dann schon noch drauf, sie sollen halt schön bequem liegen können. Davor ein paar Meter werden auch noch befestigt, und auch einige Teile vom Trail hätte ich gerne.

Kann man die Platten (auf dem Trail) auch direkt auf die Erde legen? Oder versinken die dann? Oder gibt's auch noch andere, bessere Möglichkeiten, den Trail zu befestigen?

Schon mal Danke für eure Antworten Lächeln


PS: über Links zu versch. Anbietern von Paddockplatten & Co würd ich mich freuen Yes
avatar
Becca

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 10.03.15
Ort : Bayerischer Wald

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von blondie am Mi März 18 2015, 20:41

Themen zusammengeführt

Bezahlbar? Eigentlich kein Hersteller... vorallem größere Flächen.
die platten wo du meinst kann man direkt in den matsch legen von reitwiesenhof kostet der qm 33 euro ohne transport...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Stephi am Do März 19 2015, 15:17

Hat viell. jemand Erfahrung mit Kunstrasen als Paddockbefestigung?
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von blondie am Do März 19 2015, 15:57

Jaein lol

sorry das ich zu allem meinen Senf dazu geben kann Rolling Eyes

Der Kunstrasen braucht auf jeden Fall eine Tretschicht von min. 5-8cm dann brauchst du den mit Sand und die Halme sollten auch eine bestimmte höhe haben.

Hab ich mich auch shcon näher mit befasst...

Soll gar nicht so schlecht sein... allerdings bei meiner Hanglage wieder nix

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Licke am Do März 19 2015, 16:13

Kunstrasen fand ich gut, allerdings hatten wir es nur auf einem recht kleinen Stück, das sonst immer ein Matschloch war.

Ist halt echt teuer.

Die Landgrip-Platten kann man auch auf dei Erde legen, haben wir auch gemacht, die kosten nur 10 Euro der qm. Wir haben im Stall die teuren und die und man merkt keinen Unterschied. Außer, dass Landgrip viel einfacher und schneller zu verlegen ist.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von blondie am Fr März 20 2015, 10:42

Ich finde die Preise aber echt krass...

das Plastikzeug kostet wahrscheinlich 1/10 von dem als der EVK ...
Und dann kosten dir 50m² locker 560€ (inkl. Fracht)...
50m² ... ist ja echt nix... ich hab 500m² Neinja

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Licke am Fr März 20 2015, 11:00

Wir haben für 2.000 Euro bestellt, da war dann auch keine Fracht mehr,lach
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von amidar am Sa März 21 2015, 19:51

Ich kann nur sagen, befestigt den Trail so schnell wie möglich, sonst ist das sicherliche Vermatschen in zwei Jahren so weit fortgeschritten, dass es sich nur noch mit erheblichen Kosten und Arbeiten abstellen lässt.
Wir haben Teststreifen Paddockplatten direkt in den Matsch gelegt. Der Plan ist langfristig, einen 50cm breiten Pfad mit Paddockplatten zu legen.
Die WKH Heavy Platten haben nach 15 Minuten die ersten Brüche gehabt, nach nun drei Monaten Winterbenutzung sind sie alle Schrott.
Ich denke, da sollte man nicht sparen und gleich die Riedwiesenhofplatten kaufen, die halten aber nachweislich 15 Jahre und länger und man kann die direkt in den Matsch legen.
Riedwiesenhof bekommt man immer mal wieder zum Angebotspreis um die 20€ plus Versand.
Wenn unser Stall kein Pachtgrund wäre, würden wir den Track mit Kunstrasen auslegen, billiger als Paddockplatten, gilt aber als Sondermüll bei Entsorgung und kostet dann richtig viel. Den kann man bei nicht ganz schlechten Bodenverhältnissen einfach so auf den Boden legen, braucht aber wegen des Gewichtes starkes Gerät. Und es lohnt sich nicht, den ungesandeten zu nehmen, es sei denn, man hat viel Zeit, den wieder richtig einzusanden. Einge berichten davon, dass der KuRa nach zwei bis drei Jahren anfängt zu stinken und glitschig zu werden.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 641
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von blondie am Fr Aug 07 2015, 09:05

Hat jemand die Reitwiesenhof Paddockplatten wo man direkt auf gewachsenen Boden legen kann?

Ich überlege hier meinen Auslauf noch zu erweitern, ist allerdings ein wenig schräg also nicht ganz gerade...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Friedaaa am Fr Aug 07 2015, 10:16

Ich hatte mal so Platten. Solange, bis sie im Matsch versunken waren.
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2933
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Gitter-/Paddockplatten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten