Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Sagrei am Fr Jul 08 2011, 09:00

Leute, mal ehrlich RB sind doch nicht weniger qualifiziert als Besitzer! Viele schreiben hier, sie waren selbst RB, bevor sie Besitzer wurden und dennoch kommt es manchmal so rüber, als würden RB grundsätzlich nicht qualifiziert sein.

Ich will ja gar nicht bestreiten, dass es RB gibt, die man nicht mal seinem ärgsten Feind wünscht, aber solche nehme ich dann halt nicht.

Solar, ich greife mal ein paar deiner Punkte auf:
zu 1. Dann darf die Rb am Anfang eben nur in der Stunde reiten. Wenn keine weitere Kostenbeteiligung ist, dann ist das doch kein Thema.
zu 2. erledigt sich dann mit Punkt 1.
zu 3. unsere RB hatte striktes Gelände verbot, bis sie sich mit dem Pferd eingespielt hatte. Und ich das auch sehen konnte. Es geht hier ja nicht um willkürliche Schikane, sondern um die Sicherheit von Reiter und Pferd!
zu 4. akute Panikgefahr sollte jedem klardenkenden Menschen (und ich habe Gerüchte gehört, einige RB sind so Zwinker ) Grund genug sein, sich an die Anweisungen zu halten. Wenn meine RB das nicht kann, sich also vielleicht generell nicht an (alle) meine Anweisungen hält, dann geht sie.
zu 5. siehe ebenfalls Punkt 1.

Solar, ich will damit nicht auf dir rumhacken, sondern einfach nur mal die potentielle RB-Sicht aufzeigen. Du schreibst, dass du selbst RB gewesen bist. Stell dir vor, jemand hätte das damals über dich gesagt. Tut weh, oder?

Wenn du eine RB suchst, dann setz eine Anzeige rein, guck ob jemand eine sucht und lass die Menschen kommen und vertrau dann auf dein Gefühl. Aber ich glaube nicht, dass es utopisch ist, jemanden zu finden, der sich an ein paar Regeln halten kann. Zwinker Wink
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von fribi am Fr Jul 08 2011, 09:51

Also ich breche mal eine Lanze pro Reitbeteiligung. Ich habe momentan eine ganz prima RB, die Nick reiterlich sicher besser fördert, als ich es könnte. Dabei ist sie zuverlässig und jederzeit um das Wohl des Pferdes bemüht. Sie macht nichts neues, ohne es mit mir abzusprechen und ich bin rundum zufrieden mit ihr.

Und auch mit den anderen RBs, die ich vor ihr hatte, war ich immer sehr zufrieden.

Ach ja, Nick war ja auch noch ganz jung und unausgebildet, als ich ihn kaufte...........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12431
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von blondie am Fr Jul 08 2011, 10:06

@Bara
das dachte ich auch immer, aber wenn ich sehe wie gern der Haffi einfach im Gelände rumtümpelt ...
Zumal die RB auch RU nehmen soll bei meiner RL Yes

@Solar
ich denke schon das du da jemanden finden kannst Yes




_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Gast am Fr Jul 08 2011, 10:18

Ich kann auch einiges zu RBs sagen.
Mitlerweile hab ich die 3. an Willi.
Die erste, ein Anfängerkind, und noch nicht so alt. Sie ritt ihn im Unterricht und noch 1x so in der Woche. Das war ok. Aber sie war halt noch Anfängt. Ich für meinen Teil wollte ihr die Möglichkeit geben weiter zu kommen und zu lernen. Das ging ne Weile gut... sie machte einen Flug, brach sich den Arm an,irgendwie so ... dann war erstmal Pause. Angststadium wurde nicht richtig überwunden.
Da ich in der Zeit aber schwanger war und nicht wollte, dass die Kleine sich auf Willi setzt und er quasi die ganze Woche nix gemacht hat, hab ich noch eine RB dazu genommen. Sie war schon erfahrener, hatte schon mehrere RB-Pferde, machte auch alles alleine... war super. Sie verstanden sich auch prima.
Dann hörte die Kleine plötzlich einfach auf.
Die 2. RB blieb.... sie ging Tunier mit Willi (auch gar nicht schlecht) ... zum Ende hin, erfuhr ich, dass sie öfter nicht ritt, sagte mir aber nie bescheid.
Dann stallte ich aus... und stellte ihn zu uns. Da war dann die Frage kriegt sies hin ihn draußen bei ziemlich jdem Wetter fertig zu machen usw. Und da fings dann an... ich sollte immer mit kommen. Was mit kleinem Kind nicht machbar ist, dann brauche ich keine RB.
Damit zerschlug sich das dann.
Erstmal wollte ich dann niemanden mehr an meinem Pferd haben. Aber .... die Zeit ist ja dennoch knapp und es war mir zu wenig das Pony nur 3x in der Woche zu bewegen.... wenn überhaupt.
Also hab ich ne Anzeige geschaltet und suchte eigentlich jemanden, ab 16 so ungefähr... wegen der Verantwortungsfrage.
Nach langer Zeit meldete sich dann meine jetzige RB. KEINE 16, aber Erfahrung mit RB-Pferden und... sie is Willi sogar schonmal trocken geritten als er noch im Verein stand.
Jupp... drauf gesetzt und Pony lief. Die Kleine ist jetzt 13 oder 14 (schäm ich weiß es gar nich genau), super zuverlässig, geht mit Willi durchs Wohngebiet zur Halle, sagt immer bescheid wenn sie nich kann, fragt sogar ob sie mit ner Freundin Willi besuchen darf, hört auf das was ich sage (also wenn sie mal dies oder jenes noch machen soll), füttert auch wenn ich sie drum bitte und mal nich kann, versteht dass ich ihr auch immer mal beim Reiten zugucke und denkt nich ich kontrolliere sie, nimmt Kritik an, macht auch Dinge außer der Reihe mit Willi (Springen, reiten ohne alles, Spaziergänge, Fotoshootings, Bodenarbeit,....), sie liebt das Pony über alles, nimmt willig den RU den ich ihr vorschlage, ....
Im großen und ganzen... es ist ein wahres Goldstück!!!
Und das ganze trotz, dass sie mal ordentlich böse runter fiel.... sie hat sich total gut wieder aufgerafft und auch Willi hat sich mit ihr arrangiert. Sie hat auch reiterlich nen ordentlichen Schub gemacht....

Aber ich muss sagen, als Besi tue ich auch was dafür.
Ich will dass sie guten RU nimmt... der findet bisher abends statt und sie kann abends nich abgeholt werden weil ihr Papa arbeitet. Wir haben das so geregelt, dass er sie hin bringt und ich sie abends nach Hause fahre. Wir verstehen uns sehr gut, so dass mir das auch gar nichts ausmacht.
Ich finde es auch nicht so schlimm, wenn sie mal absagt weils in Ströhmen regnet zb. oder so. Da sie sonst nichts mithelfen muss, macht sies umso lieber wenn ich sie mal ausnahmsweise drum bitte, zb. wenn ich abends nich mehr rüber fahren kann weil Auto kaputt, fütterte sie schonmal nach dem Reiten.

Es ist wirklich ein super Verhältnis.
Und wenn Willi umziehen sollte, dann kommt sie sogar mit. Yeah

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Floke am Fr Jul 08 2011, 11:23

hmmm... ich hab ja auch schon Mal drüber nachgedacht und sogar eine Anzeige geschaltet, aber so richtig überzeugt bin ich nicht.

Ich bräuchte einen fortbildungsfreudigen Freizeitreiter, weil mir Sportreiter zu ehrgeizig sind und meiner Erfahrung nach grad jüngere Mädls sich einfach zu leicht von der Rederei von aussen beeinflussen lassen und grad die wirds im neuen Stall sicher geben.

Aber so ganz leicht ist meine Mädl dann halt auch wieder nicht. Wenn die einen schlechten Tag hat Huh
Da mach ich mir dann eigentlich noch am Meisten Sorgen, dass irgendwas passiert und das dann auf mich zurückfällt.
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von blondie am Fr Jul 08 2011, 12:55

@Floke
dafür ist man doch versichert Zwinker
zumal ich auch fordere das die RB eine private Unfallversicherung hat

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Floke am Fr Jul 08 2011, 17:21

welche Versicherung zahlt das? die haftpflicht doch nicht oder?
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Ósk am Fr Jul 08 2011, 20:30

Wenn deine Haftpflicht Fremdreiter und RBs einschliesst, dann zahlt sie das. Wenn nicht -> Versicherung wechseln

avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4214
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von FeelThisLove am Di Jan 31 2012, 11:17

Naja , bie uns steht im Vertrag nur , sich um die sachen kümmern (sattelpflege etc) um vollständigkeit kümmern und das pferd putzen. mache aber wietaus mehr :
-misten
-mähne schweif und behang schneiden
-hufe raspeln
-hufe pflegen
-Mähne verziehen vor tunieren (auch wenn ich selber nicht reite) einpflechten
-decken waschen und abbürsten
-gegebenenfalls auch reparieren
-den andéren leuten , die ihn ab und zu reiten , wie man ihn richtig laufenlässt und tipss beim reiten geben
-auf die weide stelle
-alle mööglichen freiwilligen arbeitseinsätze und und und

und trotzdem wird sich noch beklagt Zwinker
avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Fellnase am Di Jan 31 2012, 11:26

Such dir woanders ein anderes nettes Ponylein als Reitbeteiligung Zwinker
Es gibt sooo viele Besis, die sich über nette, fleissige RB-Mädels freuen würden.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14893
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von FeelThisLove am Di Jan 31 2012, 11:33

Aber nicht wenn du unter 16 bist Zwinker
habe schon einige leute angeschrieben -- bislang ohne erfolg :o(
Denn egal wies kommt - in nem halben jahr bin ich wahrscheinlich zu groß für ihn ...
Leider ist das auch so ne anfahrts und kostensache.. :o(

Und generell ist es ja schon ok bei uns. wir haben viel platz (außer für weiden :o( ) und wenn man den doofen leuten ausm weg geht gehts ja auch Zwinker
avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Gast am Di Jan 31 2012, 12:34

Meine schwägerin hat momentan auch paar Probleme mit ihrer RB bzw. mit den Besis. Aus ihrer Sicht hat das Pferd defintiv was im Rücken und "rennt" deshalb so verspannt rum. Aber die Besis sehen das nicht.
Wenn ich sie besuche werd ich das Pferdchen das 1. mal sehen und wohl auch mal geritten zu Gesicht bekommen. Aber leider ist man als RB doch oft der A***** und kann nicht viel machen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von FeelThisLove am Di Jan 31 2012, 12:41

Stimmt.

Da ist einerseits die verantwortung dem Pferd gegenüber , andererseits aber auch das Risiko : Wenn ich das tue , und der besi findet das nicht gut , dann könnte man die RB abgenommen bekommen - und für das Pferd gibt es trotzdem keine Besserung


Traurig eigentlich
avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von fribi am Di Jan 31 2012, 14:39

Es sei denn, man hat als RB so eine Besi wie mich............ Pfeiff

Muss hier doch auch mal eine Lanze für die Besis brechen! Yes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12431
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von FeelThisLove am Di Jan 31 2012, 19:56

hehe ^^

es stimmt schon - man hört immer nur von den schlechten , nie von den guten besis Daumendrück
Es gibt ja tatsächlich auch eine hand voll nette Yes

aber fribi : irgentwas stört deine rb mit sicherheit auch an dir Zwinker
avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von fribi am Di Jan 31 2012, 20:06

@FeelThisLove schrieb:
aber fribi : irgentwas stört deine rb mit sicherheit auch an dir Zwinker
Nein, da bin ich mir sogar ziemlich sicher Zwinker Pfeiff
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12431
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von FeelThisLove am Di Jan 31 2012, 20:10

jaja ^^ wir sind ja eh alle perfekt Zwinker Brav
avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Pferdenarr am Mo März 05 2012, 10:43

hallo,
bin ganz neu hier und hätte auch mal eine Frage zum Thema Reitbeteiligung.
hab seit einem dreiviertel Jahr eine RB auf einer knapp 20 jährigen Stute. Sie geht aber noch wirklich gut und man merkt ihr das Alter nicht an.
Jetzt hat sie leider nen sehr großen Bewegungsdrang und wird bockig wenn sie zu wenig geritten wird, die Besi kommt immer weniger und ich hatte das buckelnde Pferd da, teilweise hab ich mich fast nicht mehr auf sie getraut, manchmal hab ich sie nicht mal im Schritt ruhig bekommen.
Am Anfang hat die Besi gesagt ich kann alles machen was ich will, ich soll nur regelmäßig kommen, lediglich Gerte und Sporen darf ich nicht verwenden. Hatte ihr dann auch von meinen Problemen erzählt und gesagt ich würde gerne Reitstunden nehmen. Hab darauf aber keine Reaktion bekommen was ich dann einfach als Zustimmung aufgefasst habe. Dachte wenn sie es nich will wird sie es schon sagen.
Hab mir dann einen Lehrer gesucht der schon länger am Hof ist und auch die Pferde des Stallbesitzers zureitet. Die Besi kennt also besagten Lehrer.
Jetzt war die Besi ausnahmsweise mal im Stall und hat gesehen dass ich Unterricht hab, hat sich deswegen mordsmäßig aufgeregt weil ich es nicht nochmal gesagt habe dass ich jetzt Unterricht nehme. Es wäre schade dass ich Entscheidungen hinter ihrem Rücken treffe.

Jetzt würd ich gerne von euch wissen ob ich mich wirklich so falsch verhalten habe?

Pferdenarr

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Jojo am Mo März 05 2012, 10:50

Also als ich noch eine RB hatte, hab ich der Besi ALLES gesagt, wenn keine Reaktion kam hab ich's solang gesagt, bis ich eine Antwort bekommen habe.
Jetzt da ich ein eigenes Pferd habe und mir vorstelle die RB würde mir etwas sagen, ich geb keine Antwort und sie fast das als "Ja" auf, und dann komm ich an Stall und sie macht etwas wofür sie kein eindeutiges "Ja" bekommen hat, dann wäre ich schon sauer.

Kurz gesagt --> lieber tausendmal fragen und eine Antwort bekommen, als einmal fragen und dann einfach machen.

Mal eine andere Frage, hast du dich schon vorgestellt?

avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Amigo1595 am Mo März 05 2012, 10:52

Hallo Pferdenarr, bitte unter folgendem Link eine kurze Vorstellung von dir, wir sind immer neugierig mit wem wir es hier zu tun haben Zwinker

http://www.sanftespferd.com/f4-neuanmeldungen-vorstellungen
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von fribi am Mo März 05 2012, 10:55

Als Besi eines Wallachs mit RB kann ich mal antworten. Meine RB nimmt Unterricht, das war aber von vorne herein auch so abgesprochen.

Wenn ich mir vorstelle, dass wir das jetzt nicht gesondert abgesprochen hätten, würde es mir dann nichts ausmachen, wenn ich mit dem Reitlehrer einverstanden wäre. Allerdings bin ich fast täglich bei meinem Pferd und bei uns läuft es sowieso so, dass meine RB nur dann was neues macht, wenn ich davon informiert bin.

Im Vertrag steht auch alles, was sie mit dem Pferd nicht ohne vorherige Genehmigung machen darf (z.B. auf Turniere gehen) und worauf sie achten soll.

Und jetzt noch kurz was anderes: Du bist neu hier, ich freue mich, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Wir möchten ganz gerne wissen, wer hier so mitschreibt, deshalb möchte ich Dich bitten, Dich ganz kurz im entsprechenden Thread Neuanmeldungen vorzustellen. Zwinker

Edit: Mein Beitrag hat sich mit den beiden vorhergehenden gekreuzt - aber Du siehst, wir freuen uns schon auf Deine Vorstellung Yes Wink
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12431
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Pferdenarr am Mo März 05 2012, 10:58

Hab mittlerweile auch nebenbei noch ein eigenes Pferd
und da es ja im Stall ein bekannter Lehrer ist hätte ich damit kein Problem

da sie halt gesagt hatte, ich kann machen was ich will bin ich davon ausgegangen dass das auch wirklich so gemeint ist

Pferdenarr

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Brina am Mo März 05 2012, 10:59

Hallo Pferdenarr,

ich denke das war halt einfach ein Missverständnis.

Missverständnisse passieren und können durch z. B. Verträge oder offene Gespräche (was stellt sich die Besi/die RB vor?) vermieden werden.

Dass die Besi sicht so aufregt finde ich nicht so schön zumal das Pferd ja sicher auch von profitiert hat. Man kann darüber auch sachlich reden und muss nicht immer gleich austicken. Aber natürlich hast du "gegen" ihren Willen gehandelt (wenn auch unbewusst) und da darf man auch mal sauer sein...

Ich weiß nicht wie gut ihr euch bis dato verstanden habt und ob ihr viel Kontakt hattet. Allerdings würde ich bei solchen Sachen die zu Streitikeiten führen können immer explizit auf die Zustimmung warten und wenn nötig auch 10 mal fragen, sollte immernoch keine Reaktion gefolgt sein. "Keine Antwort, ist auch ne Antwort" ist leider nicht immer eine gute Lösung Zwinker
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9999
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von FeelThisLove am Mo März 05 2012, 12:05

Also ich finde es ok , wie du gehandelt hast.
es ist schliesslich RU gewesen und nichts Gefällerliches zumal es ja auch scheinbar in deiner Reitzeit war
avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Brina am Mo März 05 2012, 12:26

Das ist eine Prinzip-Geschichte finde ich.

Jetzt war es nur RU (für den es keine Zustimmung der Besi gab) als nächstes könnte es weiß-der-Teufel-was sein.

Und um hier Mistverständnisse zu vermeiden: Das möchte ich hier keinem Unterstellen!!!

In meinen Augen ist es nicht okay, aber ich reite nicht nur gern auf Pferden, sondern auch auf Prinzipien rum und sehe das daher vielleicht zu eng Schulterzuck
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9999
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten