Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Amigo1595 am Do Okt 25 2012, 19:55

Schön! Wink
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von fribi am Fr Okt 26 2012, 08:12

Ich finde schon, dass man sich auch als Besi an Regelungen halten sollte, wenn man sich eine RB sucht (und dann auch nimmt).

Ich bin auch Besi und habe für mein Pferd eine RB. Ich bin wirklich froh über diese RB, denn sie ist äußerst zuverlässig und hat mein Pferd inzwischen wirklich gut gefördert (sie nimmt RU).

Meine RB bezahlt für zweimal reiten pro Woche, dies ist an zwei festen Tagen. Zusätzlich kommt sie meist noch am Wochenende. Falls mal Tage getauscht werden sollen oder falls jemand Urlaub hat, geht das nach Absprache völlig unkompliziert.

So gesehen kann ein RB-Verhältnis wirklich gut klappen und beiden Seiten großen Spaß machen!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12374
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Krümelchen am Fr Okt 26 2012, 09:20

Ich habe ja reichlich RB Erfahrung.
Gute wie schlechte.

Beim Krümeltier war es so, dass ich so oft kommen konnte wie ich wollte.
Die Besi hatte mehrere Pferde und ich konnte immer Reiten.
Dort hab ich für gewöhnlich alle Boxen gemistet (4 Stück) und 60 EUR bezahlt.
Die Besi ist Westerntrainer C und ich hab von ihr auch Unterricht bekommen.
Wenn sie mal ein WE nicht da war hab ich auch den ganzen Stall versorgt.
Eigentlich ein fairer Deal, bloß mit der Zeit schlichen sich immer mehr Unanenhmlichkeiten ein.
Erst hatte sie immer seltener Zeit für Unterricht, dann war sie leider dauerpleite so dass auch die Ausrüstung der Tiere gelitten hat und dann kam hinzu das ihre Tochter (eins der schlimmsten Kinder die ich kenne) Krümel reiten durfte. Sad
Und die hat alles kaputt gemacht. Die Art wie sie mit dem Pferd umgegangen ist - schlimm. Wut
Irgendwann war Krümel für mich unreitbar und ich konnte mir das Elend nicht mehr angucken.
Hinzu kam auch das die Strecke üb. 40 Kilometer auch sehr weit war.
Also hab ich einen Schlussstrich gezogen.

Dann kam ET.
Et sollte Western ausgebildet sein - Angeblich. No
Allerdings war es er so, dass man einen Westernsattel (kaputt und unpassend) auf das Pferd geworfen hat und mehr oder minder unkontrolliert durch den Busch gelaufen ist. Rolling Eyes
Die Besi war Lehrerin und hat es in den Sommerferien exakt 2!!!! mal zu ihren Pferd geschafft.
Das war aber auch die Zeit wo es so langsam mit der Gesundheit meiner Mama bergab ging.
Ich hatte auch nicht mehr so viel Zeit und wenn ich nicht hingefahren bin ist keiner gefahren.
Et stand in einem Stall in einer Minibox und es war so das die Pferde im Winter gar nicht raus kommen, geschweige die Besitzer lassen sie auf dem Reitplatz laufen und bleiben in der Zeit da.
Denn wenn jemand reiten wollte war der Platz sofort zu räumen.
Gezahlt hab ich da 55 EUR, konnte so oft kommen wie ich wollte und da er in VP stand (Matratzenmistung - einmal die Woche ganz) musste ich nichts tun.
Also auch nicht wirklich optimal - Wo ET krank war (Augenentzündung) bin ich 2 mal am Tag zum Pferd gefahren und hab Salbe rein gemacht.
Nicht dass ich zu faul für sowas bin, aber ich finde bei solchen Dingen darf sich der Besitzer auch schon mal einbringen.
Hinzu kam, dass ich mit ET einfach nie richtig warm geworden bin und daher hab ich auch diese RB wieder aufgegeben.

Und jetzt Nemo.
Das ist RB-technisch die Insel der Glückseligkeit. Happy
Die Besi ist gleichzeitig auch SB. Der Hof ist mit dem Auto 3 Minuten von mir entfernt.
Insgesamt stehen dort 20 Pensionspferde.
Alle Boxen werden jeden Tag gemistet - auch der Offenstall in dem Nemo steht.
Die Besi meint es wäre albern an den Tagen an den ich komme mir einen Teil des Offenstalls zum Misten übrigzulassen, wenn morgens eh alles gemacht wird.
Wenn ich es am WE früh aus den Federn schaffe und noch nicht alles fertig ist helfe ich mit, müssen müsste ich aber theoretisch nicht.
Ich hab ursprünglich mit ihr 2 Tage abgesprochen, die halten wir aber doch recht flexibel und wenn ich wollte könnte ich öfter kommen.
Durch meine familiäre Chaossituation ist das leider eher nicht der Fall. Schulterzuck
Ich nehme RU mit Nemo, müssen müsste ich wieder nicht.
Allerdings bringt es mir ja was.
Ich darf mit Nemo alles machen, also auch alleine ins Gelände wenn ich wollte.
Ausrüstung passt und ist in Schuss.
Die Besi ist TA und Nemo daher auch medizinisch auch gut versorgt.
Ich zahl auch nichts, die Besi sagt sie hat ja keine Kosten: Pony steht im eigenen Stall, Futter machen sie selber, sie ist TA...
Dass das eher eine Ausnahme ist ist mir klar.
Das allerschönste ist das die Besi auch noch super verständnisvoll ist. Es ist ja nun leider in letzter Zeit öfter vorgekommen, dass ich absagen musste.
Joah und zu Nemo.
Also ich mag das dickschädelige Ponytier Love , reiterlich liegt noch ein rieeeeesen Stück Arbeit vor uns.
Allerdings hab ich hier auch das Gefühl, dass hier sich jedes Engagement lohnt.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Reiter-300 am Mo Jan 28 2013, 15:06

Mein "RB-Geber" reitet im Moment auf dem Pferd nicht, hat selber so viele andere Pferde zu reiten...
Ich teile mir die Sattelpflegearbeit und sowas mit der zweiten RB...
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Schimmelchen am Fr Feb 08 2013, 18:12

Ich habe bisher 50 Euro gezahlt und musste auch nichts machen. Seit dieser Woche ist klar das die Besi schwanger ist und ich darf mein Schatzi nun öfters reiten. Hab freiwillig vorgeschlagen mich mit um das misten zu kümmern. Meine Aufgaben sprechen wir morgen genau ab und dann zahle ich auch weniger. Wir werden uns wohl so auf 30 € einigen. Klar ich darf mehr reiten. DAs ist toll. Aber ich mache auch mehr- so lang das mit der Schule klappt. Aber das besprechen wir morgen. Bin sehr gespant.
avatar
Schimmelchen

Anzahl der Beiträge : 241
Anmeldedatum : 08.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Reiter-300 am Fr Feb 08 2013, 18:23

Ich zahle auch 50 Euro...
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Schimmelchen am Sa Feb 09 2013, 12:14

Was dürft ihr denn alles so machen? Mir gehts da ähnlich wie Krümelchen. Da die Pferde privat gehalten werden, ist mein RB-Geber quasi auch Stallbesi. Bisher musste ich nicht misten, aber durch ihre Schwangerschaft helfe ich dabei jetzt regelmäßig mit. Ich kann jederzeit zum Pferd- auch wenn bestimmte Tage ausgemacht sind. Sie war da immer sehr entgegenkommend. Ich darf auch alles machen was ich so kann und mir zutraue. Seit kurzem haben wir einen kleinen Platz. Da kann man n wenig machen. Eine Halle gibts es nicht. In 20 Minuten Entfernung ist ein Stall, da dürfen wir hinreiten und in die Halle- habe ich noch nie gemacht. Longieren darf ich auch und Bodenarbeit machen. Aber da brauch ich Hilfe bei. Bin aber auch sehr frei in dem was ich machen darf. Das ist toll. Da habe ich Glück gehabt
avatar
Schimmelchen

Anzahl der Beiträge : 241
Anmeldedatum : 08.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Woblbobl pferdchen am So März 17 2013, 22:16

ich zahle auch 50€ monatlich, dazu kommt aber 1x wöchentlich RU für 20€, dafür kann ich aber der RL im Stall helfen und dafür den Unterricht günstiger kriegen. Ansonsten muss ich an Stallarbeit nichts machen außer füttern und meinen eigenen Dreck wekehren Zwinker aber das ist ja eigentlich selbstverstänlich.
Ich kann so oft kommen wie ich will, muss aber immer vorher bescheid sagen. Dann kann ich aber machen was ich will, das finde ich persönlich sehr wichtig, weil ich mich dann viel mehr traue irgendas auszuprobieren und auch wenns nicht so klappt, dann krig ich nicht gleich Prügel sondern lerne draus oder versuche es nochmal Zwinker

Ich bin (bisher) auf alle fälle seeeehr zufrieden ! Lächeln

glg Elli
avatar
Woblbobl pferdchen

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 11.02.13
Ort : Landkreis Darmstadt-Dieburg

http://elenas-abenteuer-peru.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Twisterlein am Fr Apr 15 2016, 10:36

*rauskram*

Einige haben es ja bereits mitbekommen, dass ich für Twister eine RB suche.
Morgen kommt eine Interessentin zum Probereiten. Da es für mich das allererste Mal ist, dass ich mein Pferd mit jemandem "teilen" möchte, weiß ich nicht so recht, wie ich da ran gehen soll Schulterzuck Was macht man am besten beim ersten Kennenlernen?

Ich dachte so ungefähr an folgenden Ablauf:
1. bissel quatschen + Stall zeigen
2. SIE holt das Pferd, putzt, sattelt
3. SIE macht ein bisschen BA: Schritt, Trab, Durchparieren, evtl kurz einen Seitengang abfragen (nur damit ich schauen kann, wie sie mit Körpersprache und so arbeitet)
4. ICH reite evtl. das Pferd vor (?)
5. SIE reitet

Wie habt ihr das so gemacht, als jemand bei euch RB werden wollte?
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4543
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von mohirah am Fr Apr 15 2016, 12:17

Also ich bin da jetzt auch nicht unbedingt erfahren, hatte nur vor 11 Jahren mal für eine Weile ein Mädel für meine alte Stute und seitdem niemanden mehr. Ich war allerdings auch selbst mal RB. Zwinker

Grundsätzlich würde ich es ein bisschen anders machen.

Erst mal bisschen quatschen Pferd und Stall zeigen, finde ich gut. Dann würde ich mit ihr auf den Paddock gehen, sodass sie und Pferd sich ein bisschen kennen lernen können. Danach würde ich das Pferd selbst zum Putzplatz führen. Dann sieht die potentielle RB, dass das Pferd brav mitgeht und lernt auch gleich den Weg kennen etc. Find's nämlich ein bisschen doof, ein fremdes Pferd führen zu müssen, wenn mir der Weg gar nicht so ganz klar ist. Putzen würde ich mit ihr gemeinsam, weil ich mir blöd vorkäme, daneben zu stehen und nur zuzuschauen. Satteln und trensen würde ich selbst und dabei ggf. auf Dinge hinweisen, die beachtet werden müssen (z. B. wo was liegen muss, wie was zu verschnallen ist etc.). Dann würde ich zunächst erst mal selbst zeigen, was Pferd und ich am Boden und unter dem Sattel so machen und anschließend das Pferd an sie übergeben.

Wenn ich mich dann für eine RB entschieden hätte, würde ich mich mind. noch einmal mit ihr im Stall verabreden, dann aber alles alleine machen lassen, dabei in Sicht- und Rufweite bleiben, falls noch was unklar ist oder Hilfe gebraucht wird, aber nicht mehr direkt neben dem Pferd. Es sei denn natürlich, sie wünscht sich, dass du näher dabei bist. Ich kann's nämlich gar nicht leiden, wenn mir unmittelbar jemand auf die Finger guckt. Das macht mich nervös und das wiederum kann dazu führen, dass mir Dinge, die ich eigentlich gut kann, nicht so gut gelingen. Anderen geht's vielleicht auch so. Zwinker Wenn dann alles gut geklappt hat und die RB damit einverstanden ist, würde ich sie und das Pferd dann ab "ihrem" nächsten Tag sich selbst überlassen.

Vor allem für die Anfangszeit würde ich der RB aber wenigstens 1-2 Ansprechpartner benennen, an die sie sich wenden kann. Also z. B. andere Einsteller oder RBs, die "immer" oder zumindest an den RB-Tagen im Stall sind, die dich und Twister auch schon ein bisschen kennen und natürlich überhaupt dazu bereit sind, der RB ein bisschen zu helfen, wenn's sein muss oder auch mir ihr das/die erste/n Male ins Gelände reiten würden etc. Denn manche Fragen tun sich erfahrungsgemäß erst ein bisschen später auf und dann ist es gut zu wissen, wen man vor Ort ansprechen kann, ohne dann gleich die PB "belästigen" zu müssen.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von pusteblume62 am Fr Apr 15 2016, 13:05

Ich würde es auch so machen.
Erstmal kennenlernen, quatschen. Vorfühlen, wieviel Erfahrung sie schon hat und was ihr wichtig ist. Dann Pferd holen, putzen, Satteln, erklären und deutlich machen, was Dir wichtig ist. Tja und je nachdem was man für ein Gefühl bei der potentiellen RB hat, erstmal selber vorreiten oder sie reiten lassen. Bodenarbeit nur, wenn sie bereits Erfahrung damit hat (denke, das haben die wenigsten). Wenn man nach allem auf beiden Seiten ein gutes Gefühl hat, dann die Formalitäten klären (wie Kostenbeteiligung, Aufgaben, Versicherung etc.).

PS: eine gute RB zu finden, bei der (fast) alles passt (100% kriegt man eh nie), ist schwieriger wie einen Lebenspartner, besonders wenn man ganz bestimmte Vorstellungen hat, wie mit dem Pferd umgegangen werden soll. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Yes (als ich noch ein eigenes hatte und eine RB, konnte ich trotzdem nie richtig loslassen)
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Twisterlein am Fr Apr 15 2016, 13:24

Vielen Dank ihr beiden Lächeln

Ich hab mit ihr schon am Telefon ein bisschen gequasselt und bereits einen kleinen Eindruck bekommen. Mal sehen, ob der sich bestätigt und ob wir uns gut verstehen.
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4543
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von planlos4 am Fr Apr 15 2016, 13:56

Daumendrück dann drücken wir mal die Daumen.

Ich muss sagen, ich würde es auch so handhaben wie meine Vorrednerinnen.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Twisterlein am Fr Apr 15 2016, 14:06

Kennt ihr vielleicht gute Vorlagen für RB-Verträge? rotwerd
Hab jetzt bissel rumgestöbert aber noch nicht das Optimum gefunden....
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4543
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von mohirah am Fr Apr 15 2016, 14:32

Leider nicht. Aber wenn du was gefunden hast, das dir zumindest als Grundgerüst dienen kann, nimm doch das und ändere/ergänze alles, was dir darüber hinaus noch wichtig ist. Ist ja dein Vertrag, da kannst du nach deinem Belieben alles reinschreiben, was dir wichtig ist. Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von planlos4 am Fr Apr 15 2016, 15:00

Ehrlich gesagt habe ich in meinem RB Leben noch nie einen Vertrag bekommen?! Es ist unüblich bei uns. Aber sicher ist sicher Smile
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von nasowas am Fr Apr 15 2016, 15:02

ganz doofe Frage: was sol der Vertrag bringen, entsteht daraus eine rechtliche Pflicht oder will man dadurch nur etwas klarer machen was so "Rechte und Pflichten" sein sollen?

avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2086
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von pusteblume62 am Fr Apr 15 2016, 20:00

Ich habe auch noch nie einen Vertrag unterschreiben lassen und selber auch noch keinen bekommen.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Friedaaa am Fr Apr 15 2016, 20:06

Bei mir und Tina gibt es auch nix.
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2851
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Twisterlein am Sa Apr 16 2016, 04:55

Für mich wird die RB erstmal eine wildfremde Person sein und da möchte ich die Rechte und Pflichten schon fest geregelt haben. Außerdem will ich mit dem Vertrag sicher stellen, dass sie niemand Drittes reiten lässt. Für sie soll der Vertrag versicherungstechnisch die Absicherung sein.
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4543
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Twisterlein am Sa Apr 16 2016, 07:56

Ich glaube, den hier finde ich ganz gut!
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4543
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Friedaaa am Sa Apr 16 2016, 08:01

Twister. Mit dem Vertrag kenn ich mich nicht aus. Aber weißt du, was ich glaube, was zu dir passen würde? Viele Besis haben Bücher in die die RB eintragen soll, was sie gemacht hat, wie lange, wie das Pferd das fand und so. Eine Freundin hat da extra was für Reiter. Reiterplaner oder so????? Ich kann nochmal nach gucken
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2851
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Friedaaa am Sa Apr 16 2016, 08:15

Jahresplaner pferd und reiter
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2851
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Twisterlein am Sa Apr 16 2016, 08:18

Ja, das ist eine sehr gute Idee Smile
Ich selber führe ja seit Jahren eine Excel-Tabelle, aber das wird schwierig für die RB.
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4543
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Joy am Sa Apr 16 2016, 08:28

Das machen bei uns auch ganz viele Pferdebesitzer und Reitbeteiligungen Yes
Funktioniert wohl gut.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9832
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung - Rechte und Pflichten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten