Lederpflege

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lederpflege

Beitrag von fribi am Sa Jul 10 2010, 22:31

Mich würde mal interessieren, wie und wie oft ihr eure Sättel, Zaumzeug etc. reinigt und pflegt. Ich habe mich heute mal wieder an die Arbeit gemacht, meist mache ich das so zwei Mal pro Jahr. Dann reinige ich alle Lederteile mit einem Kombipräparat. Das reinigt und pflegt gleichzeitig. Danach fette ich alle Teile (außer dem Sitz des Sattels) mit einem Lederbalsam.

Habt ihr spezielle Tipps für die Lederpflege? Vielleicht gute und günstige Mittel? Womöglich ist das Wundermittel Ballistol auch hier wieder gut?

Also her mit euren Tipps.........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von sisi am Sa Jul 10 2010, 22:45

Ich reinige mein Lederzeug viel häufiger. Da wir oft durchs Meer reiten, leidet das Leder da doch sehr. Ein spezielles Mittel kauf ich eigentlich nicht. Was es halt da gibt, wo ich bestelle. Darf aber zwischendurch so ein teures Zeug unserer Stallbesi benutzen. Irgendeine englische Marke.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von fribi am Sa Jul 10 2010, 23:02

Klar, das Meerwasser ist schon besonders aggressiv, da muss man sicher öfters ran. Puh, ich mache das so ungern, da bewundere ich alle, die das häufiger machen.......... Yes

Ja, diese englischen Mittel sind zwar klasse, aber irre teuer Rolling Eyes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von katinka am So Jul 11 2010, 07:27

*Hust* ... ich muss gestehen, hier bin ich absoulut Faultier Rolling Eyes
Ein- maximal zweimal im Jahr öfter ist nicht drin ...

Den Sattel pflege ich einfach "nur" mit Sattelseife, die reinigt und fettet zugleich ... und da ich soooo faul bin, bin ich dazu übergegangen, die Trense dünn mit Lederöl abzureiben. Bei "zuviel" Öl werden die Lederbänder so dehnbar wie Gummi, was ja auch nicht Sinn und Zweck der Übung ist :zwink:
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3802
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Gast am So Jul 11 2010, 13:06

Da zahlt sich jetzt wieder ein Wintec Sattel aus Yes .
Ne,seit ich zwei Ledersättel hab muß man ja schon mal was machen.

3 Mal im Jahr denke ich ist ausreichend.Obwohl wenn man viel im Gelände ist,sollen ja Biothane Trensen super sein.Gerade wenn es mal unterwegs regnet sollen die super pflegeleicht sein.

Hab zur Lederpflege in einer Zeitung eine Beschreibung von einem Mitarbeiter(Arnaud Petit) der Firma Max Benz gelesen:

1.Befreien Sie Leder mit einem Schwamm und lauwarmen Wasser von Staub und grobem Schmutz.
2.TRagen sie mit einem feuchten Schwamm die Sattelseife gleichmäßig auf.
3.Wischen Sie überschüssige Seife vor dem Fetten mit einem Tuch ab.
4.Reinigen und pflegen Sie auch die Unterseite des Sattelkissens.pferdeschweiß arbeitet sich sogar durch Satteldecken!

Gut zu wissen..
Viele Reinigungs-und Pflegeprodukte greifen das leder aggresiv an.Dies führt zu Farbverlust und Verhärtungen.Wir möchten daraufhin weisen, das alle Leder-insbesondere jedoch schwarze-einem gewissen Farbabrieb unterliegen.Wir empfehlen zur pflege unserer Sättel die Produkte der Firma Bense & Eicke.


Würde mich interessieren ob jemand sonst noch gute Lederpflegeprodukte empfehlen kann oder die o.g. ausprobiert hat?
Ich nehm immer eigen Produkte von Loe...u.Die o.g. sind aber preislich fast noch günstiger bei Kr..er.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von rakete am So Jul 11 2010, 18:09

Bense & Eicke kenne ich nicht!
Als Lederfett hab ich das von Passier,ist teuer aber gut!Sattelseife hab ich iwas billiges!
Gereinigt wird nach Lust und Laune oder nach Bedarf,aber nicht regelmäßig!
Die Trense doch schon mal mehr als den Sattel.Habe auch einen Wintec ,der wird öfters mal abgestaubt aber hab ihn bis jetzt nur einmal mit einem feuchten Tuch gereinigt.Ist kein großer Arbeitsaufwand.Den Ledersattel finde ich aber auch nicht so arbeitsintensiv ,immer etwas Lederpflege und gut ist!
Meine Lederstiefel reinige ich ab und zu mit Sattelseife ,eingefettet werden sie vor und nach jedem reiten.Die Stiefel sind 20 Jahre alt und in einem toll Zustand,wobei ich sagen muß das ich sie nur auf dem Pferd anhabe und nicht damit stundenlang in der Gegend rumlaufe! Zwinker.Scheint sich auszuzahlen.
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Gast am So Jul 11 2010, 18:22

Was ist den eigentlich besser und welcher Unterschied ist zwischen Sattelbalsam und Sattelfett?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von rakete am So Jul 11 2010, 23:33

Wissen tu ich es nicht,aber denke der Unterschied liegt nur in der Konsistenz!
Balsam-cremig
Fett-fettig :zwink:
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von blondie am Mo Jul 12 2010, 10:06

2-3 mal im Jahr säuber ich meine Sättel und Zaumzeuge mit Sattelseife und pflege sie dann mit Lederbalsam.

Das Fett zieht finde ich nicht richtig in das Leder ein, man hat es sogar noch Tage danach an der Hose kleben :shock:

Ich benutzte die Produkte von NATUsat, kann ich nur weiter empfehlen Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Bláinn am Mo Jul 12 2010, 10:20

Ich mach meine Sachen etwa alle 3-4 Monate sauber. Je nach dem wieviel ich geritten bin und wieviel Regen das Leder abbekommen hat!
Da mach ich dann aber immer alles. Also Sattel und beide Trensen.

Qualität ist mir dabei schon wichtig. Hab Sattelseife und Lederbalsam von Passier und bin begeistert.
Die Sattelseife ist flüssig, da geht das viiiiel schneller und besser.

Von solchen Kombiprodukten wo anscheinend reinigen, pflegen und fetten hat mir mein Sattler abgeraten, die schädigen das Leder auf Dauer mehr, wie das es gepflegt wird!

Meine Lederschuhe und Stiefelschäfte putz ich mit einem leicht angefeuchteten Tuch ab und pfleg sie dann mit Kiwi Schuhcreme....

avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Ladoly am Do Jan 20 2011, 12:20

Mein Sattler hat gemeint, man sollte generell kein Lederöl verwenden. Das würde zu sehr einziehen und das ganze total aufweichen. Ich hab vorher meine Trense mit Öl bearbeitet, die ist auch ziemlich weich geworden. Jetzt nehm ich nur noch Creme, finde die Trense jetzt genau richtig ^^ nicht zu hart aber auch nicht völlig aufgelöst.

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Ravenna am Do Jan 20 2011, 13:31

@Bláinn schrieb:
Meine Lederschuhe und Stiefelschäfte putz ich mit einem leicht angefeuchteten Tuch ab und pfleg sie dann mit Kiwi Schuhcreme....

Für meine Stiefel und Schuhe kann ich das so voll und ganz unterschreiben. Die Kiwischuhcreme ist wirklich klasse!

Meine Sättel und Trensen reinige ich zuerst mit Sattelseife (ist mir vorallem an der Trense wichtig, da sie ja doch mehr Schmutz abbekommt) und anschließend mit Lederöl.
Den Sattel behandele ich nur stellenweise, wo nichts in die Wolle durchziehen kann und die Sitzfläche öle ich generell nicht ein. Aber an Stellen wie den Gurtstrupfen und anderen wichtigen Stellen ist das Öl super! Ich habe das Equifix Lederöl!
avatar
Ravenna

Anzahl der Beiträge : 1231
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : in meiner eigenen kleinen Welt ;)

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Gast am Do Jan 20 2011, 13:43

Ich fette mein Lederzeug nicht so oft. Vielleicht 1-2x im Jahr. Mitlerweile hab ich auch einen Kunststoffsattel, von daher brauche ich nur noch die Trensen putzen.
Ich verwende schwarzes Lederfett oder das Lederfett von Elephant (das is natürlich das beste was es gibt).

Zu Lederöl kann ich auch bestätigen, dass es zwar sofort schön weich macht, aber das Leder auf Dauer schammig, dünn und instabil wird. Sprich es kann schneller reißen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Ósk am Do Jan 20 2011, 23:14

Ich mache das auch nicht zu oft, vllt 1-2x im Jahr auch mit so einem Kombizeugs. Bei meiner jetzigen RB bislang noch garnicht. Natürlich wird aber immer vor Turnieren etc. geputzt.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4125
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von azgirl am Fr Jan 21 2011, 01:22

Tjoa... bei meinen englishen Sachen , Saettel wie Trensen da nehm ich Equips Saddle Food.
Das laesst das Leder so schoen Glaenzen.
Da hab ich alles erst letztes Jahr peniebel sauber gemacht und dann in Bridle - bags und ganz geschlossene, gepolsterte Saddle Carriers verstaut.
Ich schau ab und zu mal nach ob alles o.k. ist, sich kein Schimmel gebildet hat usw. aber sonst benutze ich diese Sachen eigentlich nicht mehr.
( doch letzten Monat hab ich MM mit dem VS Sattel longieren wollen, der nagelneue Gurt passte nicht mehr, zu kurz , das Maedel muss also nun gut ausgewachsen sein. Sattelzeug war aber immernoch schoen gepflegt).


Fuer alle meine Westernsachen , Arbeitsbridles, Loping-hackamore, Kappzaum, Geschirr usw. da nehm ich Ray Holes Saddlebutter.
Leder wird schoen geschmeidig, wirkt auch Wasserabstossend.

Fuer alles was Rawhide dran hat, wie z.B. meine Bosals, mein Sidepull, einige Rope- Halters , Romal Reins, Rawhide Cavessons, da nehm ich Ray Holes Vaquero Rawhide Cream.

Fuer meine Boots nehm ich Ray Holes Dri-Boot Waterproofing.

Meine Sachen sind gut eingefettet, ohne " fettig " zu sein.
Bei uns ist eher der Wuestenstaub ein Problem, aber da geh ich mit meinen alten Putzschwaemmen , Putzlappen nach dem Reiten /Arbeiten kurz mal drueber und es ist wieder gut fuer den naechsten Tag, das naechste mal.
( hab mein meistes Tack ja auch noch im Haus bis mein Tackroom mal fertig wird Rolling Eyes ).

Also gruendlich Reinigen ,mit alles auseinander legen , wuerd ich sagen : 2 mal im Jahr. Ausser ich komm mal in dicken Regen , Matsch usw.
Sonst ein " once over " ( einmal kurz drueber ) nach dem Benutzen .

Tip:
An meinem Kappzaum hatte sich mal Schimmel gebildet als er draussen im Schuppen im Monsoon- Klima hing.
Kurz ein paarmal mit einem leicht angefeuchteten Tuch mit Isoprophyl Alcohol drueber gefahren und der Schimmel kam nie wieder.
Das Leder hat auch keinen Schaden davon bekommen.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4523
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Ostfriesenmädel am Fr Jan 21 2011, 06:44

Ich bin erst vor kurzem auf die Effax Leder-Creme-Seife aufmerksam geworden.

Dieses Produkt reinigt und pflegt zugleich und meinen alten Sattel, welchen ich verkaufen muss habe ich damit ganz klasse pflegen können, der sieht jetzt fast aus wie neu und das Leder fühlt sich klasse an.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2017
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Nevitana am Sa Aug 03 2013, 14:42

So 2 bis 3 mal im Jahr mache ich immer komplett alles sauber. Jede Trense, den Sattel, die Schuhe, den Kappzaum. Halt alles was aus Leder ist. Dann wird alles mit Sattelseife gereinigt ( ich habe die von B&E ) und danach fette ich mit normalem Lederfett aus dem Supermarkt. Einmal im Monat schmiere ich meine Trense, meinen Sattel und meinen Kappzaum mit Lederbalsam ( habe das von Loesdau ) ein. Mit den Produkten bin ich ganz zufrieden. Mein Sattel braucht immer sehr viel Pflege (natürlich nicht zu viel) weil er schon 19 Jahre alt ist Yes.
avatar
Nevitana

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 07.05.13

Nach oben Nach unten

Lederpflege im Winter

Beitrag von Nevitana am Sa Feb 01 2014, 11:25

Hallo ihr Lieben,

über die Suchfunktion habe ich nichts dergleichen gefunden Schulterzuck. Vermutlich ist meine Frage auch ziemlich albern.
Bei uns ist es im Moment ziemlich frostig, es liegt Schnee und durch das ständige Hallenreiten sehen meine Lederartikel etwas mitgenommen aus.
Eine Stallkollegin von mir hat mich aber gewarnt meine Sachen bei diesen Temperaturen zu säubern.
Ich habe ehrlich gesagt nie etwas darüber gehört, weder pro noch contra.
Deshalb meine Frage: Kann ich meine Sachen auch im Winter reinigen (mit Seife, Fett, Balsam) ohne dass das Leder geschädigt wird?
Wie macht ihr das bei eurem Lederzeug?

LG
avatar
Nevitana

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 07.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Funi am Sa Feb 01 2014, 12:01

ich reinige im Winter nicht...das aus einem simplen Grund.

Wenn ich es täte, dann würde ich es nicht am Stall machen, weil mir die Finger bestimmt abfrieren gaga  also alles mit nach Hause nehmen...da ist warm. Da kann das gescheit trocknen...alles kein Problem. Aber dazu bin ich einfach zu faul Pfeiff  deshalb muss das warten bis wieder Frühling ist.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11346
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Licke am Sa Feb 01 2014, 13:16

Wieso sollte man die im Winter nicht reinigen oder fetten? Wie begründet die das denn?

Ich nehme mein Zeug mit nach Hause- siehe Funis Argument  Yes  und reinige es ganz normal.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3351
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Nevitana am Sa Feb 01 2014, 14:08

Ihr Argument war, dass das Leder rissig werden könnte Schulterzuck.
Aber wenn es das nicht wird kann ich ja ganz normal sauber machen. Ich hasse dreckige Utensilien nämlich!
avatar
Nevitana

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 07.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Teami am Sa Feb 01 2014, 14:33

Ich denke, man sollte nur mit Wasser und Frost aufpassen. Aber wenn es gut im Warmen trocknen kann und man gut nachfettet, ist es bestimmt auch gut für das Leder.
Blöd ist es im Winter, wenn man mal eine Woche das Leder nicht benutzt und dann da so weiße Schimmelstellen drauf sind. Man kann sie zwar gut abwischen, aber dann ist gute Reinigung und Pflege erst recht wichtig.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1553
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Ósk am Sa Feb 01 2014, 15:50

Du kannst das Leder problemlos reinigen und fetten während des Winters, aber, wie @Teami schon sagte, aufpassen mit Wasser und Frost. Wenn dein Zeug schön im warmen trocknen kann und auch gefettet wird, ist es sogar gut. Ist draussen eine sehr trockene Kälte würde ich gelegentlich mit einem fettigen Tuch drüberwischen, das hält das Leder geschmeidig.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4125
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von sisi am Sa Feb 01 2014, 16:09

*Themen zusammengeführt*
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Leder wie neu aussehen lassen?

Beitrag von Faulpelz am Mi Mai 07 2014, 14:10

Hallo,

Da ich ja einen Trensentick habe ( Zwinker  ) gucke ich halt öfters bei Verkäufen.
So ich habe eine Trense ersteigert,wollte immer eine mit Lack haben,für kleines Geld. Ich kann nicht mekern! Die Trense sieht nicht schlimm aus,aber man sieht,dass sie lange nicht gepflegt wurde und dementsprechend das Leder "alt" aussieht.. Traurig 
Wie bekomme ich diese wieder hin,dass sie wieder besser aussieht oder fast wie neu?
Schafft man sowas überhaupt?












Liebe Grüße
avatar
Faulpelz

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 15.04.13
Ort : Irgentwo im Norden..

Nach oben Nach unten

Re: Lederpflege

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten