Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von sisi am Di Jan 07 2014, 16:05

Da ich mit dem Gedanken spiele, nach Deutschland zurückzugehen und das Pony wahrscheinlich mitkommt, ist natürlich die Frage, wie sie mit der Futterumstellung klar kommt und wie ich das bewerkstellige.

Hier bekommt sie Stroh, Rübenschnitzel, Müsli und Gerste. Gras gibt es nur, wenn wir spazieren gehen oder wenn wir ein Feld haben, wo wir schneiden können, aber halt nicht regelmässig.

Da Geld sicher knapp sein wird, wenn ich eine Umschulung mache, könnte ich sie vielleicht bei der Tante meiner Freundin auf einem Bauernhof einstellen. Dort ist noch ein anderes Pony. Jetzt muss ich natürlich checken, wenn ich wieder in Deutschland bin, wie die Haltung dort wäre, da ich Panik hab, wegen des guten deutschen Heus und wegen Gras. Da muss sie sich ja langsam dran gewöhnen und auf so einem Bauernhof ist die Frage, ob das Problem dort ernstgenommen wird und es überhaupt möglich ist, sie nur z.B. stundenweise auf die Weide zu lassen.

Ausserdem weiß ich nicht, ob es dort machbar ist, Rübenschnitzel zu füttern, wenn ich arbeiten muss. Die braucht sie hier unbedingt, da sie durch ihre Kieferfehlstellung sehr schwerfutttrig ist. Allerdings wird das sicher durch richtiges Heu und durch die in Deutschland mögliche Behandlung durch einen guten Dentisten ausgeglichen.

Habt Ihr noch andere Ideen oder Gedanken zu dem Thema?

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Di Jan 07 2014, 16:22

wird das Pferd zur Eingewöhnung denn abgetrennt? Wenn ja, dann kannst du ihr zumindest in der Anfangszeit zur Strohportion kleine Mengen frisch geschnittenes Gras dazugeben damit sie sich langsam daran gewöhnen kann.

Wie sieht es mit einer Fressbremse auf der Koppel aus. Ich benutze den As Fressregulator, dazu gibt es extra eine Diätplatte für den Anfang könntest du sie damit unbesorgt stundenweise auf die Koppel lassen ohne das du Angst haben musst das sie zu viel frisst.

Kannst du die Rübenschnitzel vorbereiten? z.B. am Abend vorher in den Eimer geben und daneben einen anderen Eimer mit Wasser stellen damit beides nur noch vermengt und gegeben werden muss oder den fertigen Eimer in der früh zum Stall bringen des währ natürlich extrem aufwendig und auch nicht sehr praktikabel aber im Notfall? wie weit hättest du denn zwischen Arbeit und Stall liegt es auf dem Weg?

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von sisi am Di Jan 07 2014, 17:14

@Fliegenschimmelchen, wie meine Arbeitszeiten in Deutschland aussehen würden, weiss ich ja noch nicht. Momentan sind es nur Gedankengänge, da ich erstmal abwarten muß, was die Berufsberatung in Deutschland sagt. Hab ja noch keinen Job und spiel nur mit dem Gedanken zurückzugehen. Und wie weit dann Wohnung, Stall und Arbeit auseinanderliegen weiß ich natürlich auch noch nicht, da ich noch nichts davon hab.  Zwinker 

Fressbremse ist aber eine gute Idee.  Smile

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Di Jan 07 2014, 18:00

@sisi ups natürlich weißt du das dann noch nicht  wenn du erst alles planst  rotwerd   rotwerd

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von azgirl am Di Jan 07 2014, 18:41

Bekommt Apache in Greece gar kein Heu ?

Ich wuerde mich erst einmal erkundigen wie die Haltung dort ist ( hast du ja schon gesagt ) also was wird in dem Umkreis so gefuettert ,was ist erhaelltlich!!
Langsame Umstellung, Apache ist karges Futter gewoehnt also wuerde ich eher zu einer Grasheu -art raten als z.B. Alfalfa Heu ( Lucerne ). Langsam aber genug dass sie beschaeftigt ist wegen Umstellung und damit sie keine Rehe bekommt. Du hast da dann Kontrolle darueber. Erst spaeter an Gras/Weiden gewoehnen und mach auch langsam damit.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von sisi am Di Jan 07 2014, 18:45

@azi, sie hat schon manchmal Kleeheu bekommen, aber die letzten Monate nicht.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von Gast am Di Jan 07 2014, 19:01

Es kommt ja auch drauf an, wo und wie du sie unterstellst hier in Deutschland.
Ansonsten kannst du auch heucobs füttern, wenn durch die Kiefergeschichte was matschiges energiereiches sein soll. Die kann man eigentlich auch einige Zeit stehen lassen, die kippen nicht so schnell um wie Rübenschnitzel.

Kannst du bei euch nicht schonmal irgendwie an ein klein wenig Heu kommen so dass sie sich daran schon mal gewöhnen kann?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von azgirl am Di Jan 07 2014, 19:07

@sisi.
Euer Klima auf Naxos gleicht fast unserem Klima hier in Arizona.
Ich kenne einige Pferde die von hier in die " Gruenen Staaten " umgezogen sind und sich da sehr schwer taten weil eben die bessere Heuqualitaet und nahrhafte Weiden dort im ueberfluss vorhanden sind. Der Klimawechsel, Hoehen und Tiefen Unterschiede, andere Krabbeltiere/Fliegen usw.
Du hast Recht mit deinen Bedenken.... diese Pferdchen bekamen einen regelrechten Schock, Laminitis, haben Fohlen verlohren,Umgangsprobleme, Allergien usw.
Was mir Freunde berichteten :
- Umziehen wenn das Klima/ Temperaturen dem entsprechen was sie zu Hause gewoehnt sind.
- wenn moeglich nicht wenn Pferdchens in Fellwechsel sind.
- wenn moeglich bring etwas Heu /Futter mit dass sie von zu Hause an gewoehnt sind, dann langsam mit dem neuen Futter vermischen.
- Imunisationen/Impfen , was auch immer zur Einfahrt benoetigt ist nicht erst kurz vor der Abreise verabreichen, erkundige dich was verlangt wird und wieso , warum.
- Transport; was wird da gefuettert? Wie oft wird gewaessert, Pausen/ Bewegung, Beruhigundmittel usw.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von sisi am Di Jan 07 2014, 19:22

@azi, Impfungen braucht man glaube ich nicht, nur ein Gesundheitszeugnis und einen Chip. Da ich mit der örtlichen Amtstierärztin befreundet bin, ist das kein Problem. Nur einen Pferdepass brauch ich noch.

Futter mitnehmen.... da müsste ich mal das Transportunternehmen fragen mit dem hier schon einige zusammengearbeitet haben und auch wegen der Transportbedingungen.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von azgirl am Di Jan 07 2014, 19:38

Da hast du ja ganz schoen viel auf dem Teller.
Nicht nur fuer Apache aber auch fuer dich .
Du hast gute Connections auf beiden Seiten ,wird schon werden.
Wuensche euch alles Gute.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von sisi am Di Jan 07 2014, 19:42

@azi, die Alternative wäre, Apache an einen Bauern zu verkaufen, wo sie ihr Leben lang wieder an den Beinen angebunden und geschlagen wird.

Da die ehemalige Besi des anderen Stalles auch Pferde von hier mitgenommen hat und auch sonst auch schon Gangpferde aus Griechenland nach Deutschland importiert wurden und im Allgemeinen gesagt wird, daß sie nicht sehr anfällig für Rehe sind, denke ich, daß es besser ist, Apache mitzunehmen als sie hier zu lassen.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Di Jan 07 2014, 19:48

hättest du die Möglichkeit Grascobs zu bestellen? Die könntest du schon vorab verfüttern damit sie sich an das gehaltvollere Gras zu gewöhnen.


Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von sisi am Di Jan 07 2014, 19:54

Nein, sowas gibt es hier nicht. Ich könnte höchstens Kleeheu besorgen.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von Gast am Di Jan 07 2014, 20:25

das wäre ja besser als nichts. Nur damit sie sich schonmal etwas dran gewöhnen kann.

Ja und dann würde ich halt sehen, dass in D. damit erstmal weiter füttern kannst und hauptsächlich Stroh und langsam auf das andere Heu umstellen.
Dann wäre vielleicht auc ne reine Paddockhalltung erstmal besser, so dass sie sich nicht gleich über so viel gras hermachen kann, oder Fressbremse.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von Funi am Di Jan 07 2014, 20:28

Hmm gute Tips habe ich nicht, aber ich glaube rein vom logistischen Aufwand her ist es glaube ich leichter das Pony in D erstmal weiter griechisch zu füttern und langsam auf deutsch umstellen, als deutsche Produkte im Vorfeld nach Griechenland zu schaffen.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11309
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von sisi am Di Jan 07 2014, 20:35

Ja, Stroh ist ja auch in Deutschland einfach zu beschaffen und Gerste auch. Wie das mit den Rübenschnitzeln läuft, muß ich dann sehen.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von nasowas am Di Jan 07 2014, 21:12

Rübenschnitzel bekommt man eigentlich auch recht einfach. Entweder bei Raiffeisenmärkten oder hier http://www.pferdefuttershop.de/index.php?cat=Futtermittel&art=101121504
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2015
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von rakete am Mi Jan 08 2014, 07:39

Ich denke das größte Problem wird die Umstellung auf unser Gras sein!
Damit meine ich die Rehegefahr und die kannst du mit einem Maulkorb gut eingrenzen.
Rübenschnitzel sind gut zu bekommen und vllt braucht sie die ja auch gar nicht mehr wenn sie erst hier ist!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13951
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von mohirah am Mi Jan 08 2014, 11:10

Vielleicht hab ich einen Denkfehler, aber Gerste und Müsli zu füttern und gleichzeitig auf der Weide ein Maulkorb erscheint mir paradox. Anweiden sollte natürlich sehr langsam geschehen und auch die Gewöhnung ans Heu muss vorsichtig erfolgen. Ich würde aber dann Gerste und Müsli komplett weglassen. Das dürfte auch kein Problem sein. Bei Kolik o. ä. lässt man ja auch Kraftfutter sofort weg.

Rübenschnitzel sind nicht ganz so problematisch, die enthalten relativ viel Rauhfaser. Die kannst du evtl. für die Anfangszeit beibehalten, wobei du da auf möglichst niedrigen Zuckergehalt achten solltest.

Je nach dem, wann der Umzug stattfindet, wäre es beim Heu gut, wenn du dir vielleicht für die erste Zeit Heu vom letzten oder vorletzten Jahr organisieren bzw. reservieren lassen könntest, sofern noch jemand alte Bestände hat. Ansonsten hast du noch die Möglichkeit das Heu ca. 1 Std. vorm Füttern einzuweichen und dann erst zu füttern. So kann man einiges an Kohlehydraten "herauswaschen", allerdings gehen dabei auch Mineralien verloren, die du dann über ein MinFu ergänzen solltest.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von blondie am Mi Jan 08 2014, 12:45

hm... also im Prinzip bekommst du hier in D alles was Apache jetzt in G bekommt Yes

Ich würde auch erstmal so weiter füttern und dann allmälich Heu unters Stoh mischen. Rübschnis reduzieren (Gerste kannst du ja als KF weiterfüttern)

Beim Gras sehe ich nicht DIE Problematik weil unsere Pferde auch jedes Jahr neu angeweidet werden müssen.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von rakete am Mi Jan 08 2014, 17:15

@mohirah schrieb:Vielleicht hab ich einen Denkfehler, aber Gerste und Müsli zu füttern und gleichzeitig auf der Weide ein Maulkorb erscheint mir paradox.

Hast du!
Wie im Eingeangspost geschrieben kriegt Apache in Griechenland nur selten Weide (Gras vom Wegesrand) weil keine "Weide" da!
Zugefüttert wird sie mit Geste/Müsli/Rübebschnitzel!

Das Eine hat also mit dem Anderen gerade nix zu tun.Also ist es nicht paradox  Zwinker 
Wie und falls überhaupt dann KF gegeben wird/muß könnte man dann eventuell zu einen aktuellen Zeitpunkt diskutieren
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13951
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von mohirah am Do Jan 09 2014, 11:51

Mir ist schon klar, dass der aktuelle Futterplan sich auf Griechenland bezieht und ich verstehe auch, dass das unter den örtlichen Gegebenheiten nicht anders geht.

Ich sehe aber keinen Grund, dass in Deutschland exakt so weiter zu machen. Und so habe ich das verstanden. Vielleicht ist aber auch ein Missverständnis meinerseits. Schulterzuck

Wenn in D mit der Gewöhnung an Heu und Gras begonnen wird, bekommt Apache darüber ja Energie zugeführt, was jedoch insgesamt zu viel wäre, wenn man alles andere beibehalten würde. Also muss an anderer Stelle Energie eingespart werden, damit sie unterm Strich nicht mehr Energie zu sich nimmt als sie bisher gewöhnt ist. Und da ist es doch sinnvoll Gerste und Müsli in dem Moment zu streichen, wo die Gewöhnung an Gras und Heu stattfindet. Ich hatte mich rein auf die Fütterung in Deutschland nach dem Umzug bezogen.
Wie gesagt, vielleicht nur ein Missverständnis.  Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von sisi am Do Jan 09 2014, 13:02

Natürlich würde ich in Deutschland sehen, wie sie ohne Müsli und Gerste zurechtkommt. In Deutschland würde ich ja auch ein vernünftiges MiFu bekommen, was hier nicht der Fall ist. Und wenn die Zähne erstmal richtig gemacht sind, dann wird sie sicher eh leichtfuttriger.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von Funi am Do Jan 09 2014, 13:48

Ich sehe aber keinen Grund, dass in Deutschland exakt so weiter zu machen. Und so habe ich das verstanden. Vielleicht ist aber auch ein Missverständnis meinerseits. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ich hatte das Vorgeschlagen, dass erstmal in Deutschland so weiter gemacht werden könnte, weil irgendjemand anderes schrieb, ob man in Griechenland nicht schon dieses und jenes füttern könnte zum "eingewöhnen" und da empfinde ich es logischer es anders rum zu machen Zwinker

Ansonsten stimm ich mit dir voll und ganz überein. Wenn das Pony angeweidet ist muss man die Fütterung entsprechend anpassen Zwinker

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11309
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von sisi am Mi Sep 10 2014, 10:08

Da das Pony ja jetzt bald ankommt, frag ich mich, wie ich die ersten Tage fütter. Erstmal nur Heu oder?

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Futterumstellung Griechenland-Deutschland

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten