Mein Pferd hat "Rücken"

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von mohirah am Do Jan 16 2014, 17:31

@nasowas schrieb:ich male da etwas schwarz!
Den Eindruck habe ich allerdings auch.  Zwinker

Jetzt mach mal langsam mit dem jungen Pferd!  Zwinker Du hast bestimmt noch nicht mal den "Trainingsplan" von der Osteo durch. Also zieh das erst mal durch und schau wie dein Pferd nach der angegebenen Frist läuft. Wenn du keine Besserung feststellen kannst, ist dann immer noch Zeit sich über weitere Untersuchungen Gedanken zu machen. Vielleicht (hoffentlich!) sind dann aber gar keine mehr nötig! Daumendrück

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Fr Jan 17 2014, 08:37

@mohira
 
ich bin notorischer Schwarzmaler der übelsten Sorte! gaga 
 
Alos ich neige schon dazu Sachen zu schwarz zu sehen! Ich finde aber es ist besser sich bewusst zu sein, was passieren kann , es muss ja nciht so kommen. Dann fällt man nicht aus allen Wolken!
 
Den Trainingsplan hab ich nicht durch, das stimmt und auch der Zahnarzt muss erst kommen, hab "nur" 2 Wochen Wartezeit, das ist schon gut finde ich für einen nicht akkuten Fall aber bis zum 27. muss ich halt warten.

Bis dahein reite ich schritt, ich könnte es laut Osteo zwar testen ob sie noch lahm geht aber ich finde das irgendwie sinnfrei wenn ich nciht alle Eventualitäten ausgeschlossen habe.
 
Hast du das Wegen dem Chip, also meine Frage gesehen?
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von mohirah am Fr Jan 17 2014, 11:25

@nasowas schrieb:Alos ich neige schon dazu Sachen zu schwarz zu sehen! Ich finde aber es ist besser sich bewusst zu sein, was passieren kann , es muss ja nciht so kommen. Dann fällt man nicht aus allen Wolken!
Das könnte von meinem Männe sein. Mich macht das immer wahnsinnig!  Rolling Eyes 

Einerseits kann ich diese Logik zwar verstehen, anderseits finde ich, dass man sich damit auch viele Sorgen ganz umsonst macht. Schade um die Zeit! Ich finde, wenn's richtig schlimm kommt, kann ich mir immer noch Gedanken machen. Natürlich, überlege ich auch mal, was wäre, wenn... Aber ich versuche nicht alle schlimmen Eventualitäten so an mich ran zu lassen.

Ich drück jedenfalls weiter die Daumen DaumendrückDaumendrückDaumendrück und wünsche Gute Besserung

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Fr Jan 17 2014, 11:45

Ich glaube das ist echt Personenanhängig was man mag und was nicht und wie man mit "Problemen" umgeht.
Aber ich seh schon auch das was du sagst, man macht sich oft unnötig Gedanken und Sorgen und ist deshalb evtl auch etwas gehemmt bei vielen Entscheidungen.
Das andere Extrem ist halt, dass man kopflos in jegliche Blödheit rennt ohne es zu merken!
Wie immer wäre der Mittelweg wohl optimal!

Danke fürs Daumendrücken!
Können wir nach den letzten 7 Monaten echt brauchen! Ich vermiss es auch wirklich total zu reiten. Ich geh immer hin, putz, geh spazieren usw. Aber im Offenstall muss man nciht wirklich für Bewegung im Schritt sorgen...
Jetzt reiten wir ja wenigstens wieder Schritt.

Ich hab mir übrigens eigebildet vom Sitz her einen Unterschied am Sattel zu merken!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von mohirah am Fr Jan 17 2014, 12:00

@nasowas schrieb:Ich hab mir übrigens eigebildet vom Sitz her einen Unterschied am Sattel zu merken!
Glaub nicht, dass das Einbildung war, sondern wirklich ein Unterschied fühlbar ist.

Wie läuft sie denn im Schritt? Gutes Gefühl oder kannst du es noch nicht richtig einschätzen?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Fr Jan 17 2014, 13:11

Der sattler hat mir auch erklärt was er gemacht hat und wie sichd as auswirklen sollte und so 1 cm Veränderung kann gleich den ganzen Sitz verändern.

Ich glaub da kann man fast nichts sagen denn sie lahmt ja auch im Trab nur leicht. Im Schritt ist nix zu sehen.
Allgemein ist sie auch schwer im Schritt zu reiten, also auch vor der Lahmheit, da sie sich gerne hinterm Zügel verkriecht und im Schritt ist es schwer sie dann nach vorne in die Anlehnung zu bekommen. Das endet meist darin, dass sie total heiss wird rumhibbelt dann merkt man eh nix mehr und das bracuh ich im Moment nicht, also versuche ich am lange Zügel so gut es geht einfach die Nase vor zu bekommen. Da läuft sie dann normal würde ich sagen aber nach 15 Minuten wirs ihr langweilig und sie macht nurnoch Blödsinn!
Aber ien schlechtes Gefühl hab ich nciht, ich glaube aber es ist kaum einzuschätzen im Schritt.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von mohirah am Fr Jan 17 2014, 14:31

Wenn man längere Zeit nicht geritten ist, fühlt sich sowieso immer erst mal alles irgendwie komisch an. Kann gut nachvollziehen, dass dir eine Enschätzung im Moment schwer fällt.
(Hab auch schon lang nicht mehr auf'm Pferd gesessen.  Sad)

Reitest du auf dem Platz bzw. sollst du auf dem Platz reiten? Ginge nicht auch Gelände einfach geradeaus? Da laufen die Pferde meist besser und es wird auch nicht so schnell langweilig.  Zwinker 

Ansonsten kann ich dir nur noch mal raten, den Plan von der Osteo durchzuziehen und danach noch mal zu schauen bzw. schauen zu lassen. Wird schon alles wieder gut werden!  Glück

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Fr Jan 17 2014, 14:37

Wir haben Platz getestet aber da wurde sie zum Tiefflieger, in der Halle ist sie brav aber zappelt rum. Normal würde ich das unterbinden und die Spannung die dann für einige Minuten aufkommt einfach in Kauf nehmen drpüber wegreiten udn sie Spannung lösen aber jetzt will ich absolut keine Spannung und auch Spannung lösen im Schritt ist echt schwer bei ihr.
Gelände wäre toll aber geht leider nur am WE, da ich unter der Woche nicht vor 17:00 Uhr im Stall bin und dann ists dunkel!
Aber ich will auch unbedingt raus, denke bergauf und ab ist auch für die Muskeln gut und sie läuft da wirklich gleichmässiger. Und wir können under zweites (Leih-)Invalidenpferd wieder mal mitnehmen wenn wir zu 2. gehen!

Danke fürs Mut machen!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Mo Jan 20 2014, 13:15

Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass Frau Pferd was mit den Zähnen hat.
Sie wurde zwar gegelmässig kontrolliert, letztes mal im Juni, aber da scheint was zu sein.
Wollte ja Schritt reiten, schon zügig v/a aber es ging garnicht sie hat sich nur eingerollt, den Kopf geschlagen rumgetippelt, einfach total angespannt von Kopf bis Fuss. Ich habe dann ein anderes Gebiss versucht aber gleiches Spiel. Sie hat sich schon immer eher verkrochen aber so schlimm habe ich es nciht in Erinnerung.
Also bin ich mit Stallhalfter geritten und hatte das entspannteste Pferd der WElt! Ich konnte richtig vorwärts treiben, der Hals war lang und entspannt. Lenkung und bremse waren zwar mehr oder weniger abwesend, keine Anlehnung und auch nicht am Zügel aber schön zufrieden gedehnt und zügig gerade aus.
Also genau was wir eigentlich wollen.
Meine Verdachtsdiagnose wäre, dass sie evtl Wolfszähne bekommt oder versteckte Wolfszähne hat. Darauf hat der TA vielleicht nicht richtig geschaut! Ich fühle so ncihts aber das heisst ja nix und sie mag das eh nciht wenn man ihr ins Maul fasst, also kann cih garnicht richtig fühlen!

Es wäre echt toll wenn das shcon das ganze Problem wäre und daher auch die RÜckenprobleme kommen würden denn das ist relativ leicht zu beheben! Zahnarzt kommt ja eh in ner Woch. Bis dahin bleibt das Gebiss mal draussen und dann schau ich was er sagt.
Falls da irgendwo ein Wolfs oder Hengstzahn sein sollte soll der gleich raus wenn das geht!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von mohirah am Mo Jan 27 2014, 15:06

@nasowas schrieb:Zahnarzt kommt ja eh in ner Woch.
Ist es heute schon so weit oder wann kommt der ZA?
Wolfszähne zu entfernen, dürfte normalerweise kein Problem sein. Wenn sie welche hat, kann der ZA sie wahrscheinlich direkt rausholen. Wär ja schön, wenn das Problem so einfach zu beheben wäre. Daumendrück

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Mo Jan 27 2014, 15:22

Zahnarzt kommt heute Abend, bin schon sehr gespannt!

Habe gestern beobachtet, dass meine rossige Stute (hat die mal auf den Kalender geschaut?) bereitwillig die Wallache hochspringen lässt, bze einen, der hat die anderen vertrieben. Der arme Rücken aber was will ich machen, sie wegsperren wenn sie rosst. Ist doch auch doof oder?
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Di Jan 28 2014, 08:24

So der Zaharzt war da.
Er war mit den Zähnen im Großen und Ganzen zufrieden, hat ein paar Kanten weg gemacht, die Schneidezähne gekürzt und -TADA- ein winziges Wolfszähnchen gefunden.
War ja meine Vermutung! Aber das Zähnchen war winzig, ca 1 cm lang und gerade mal so dich wie ne Bleistiftspitze. Er meinte aber dass das die nervigsten sind, da sie so spitz sind und wohl echt weh tun können.
Mal sehen was sie jetzt zum Gebiss sagt, also nächste Woche bis dahin ohne Gebiss.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Licke am Di Jan 28 2014, 08:43

Na, mal gespannt, ob Du einen Unterschied merkst!
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von mohirah am Di Jan 28 2014, 11:01

Ja, Wolfszähne sind ziemlich klein und können trotzdem viel Ärger machen.
Hoffentlich hat's was gebracht. Daumendrück

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Di Jan 28 2014, 11:23

Ich bin gestern mit echt Bauchweg gegangen. TA meinte sie kann in die Gruppe und fressen alles kein Problem aber ich hatte die ganze Nacht ein schelchtes gefühl wegen Schlundverstopfung oder dass sie nciht wegkommt wenns Gerangel gibt usw.
Sie war schon wach und wieder normal zu Fuss aber eben etwas bematsch aber das wäre ok so meinte der TA und ihr tun die Kaumuskeln weh.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von blondie am Di Jan 28 2014, 13:04

Glaub wir machen uns da viel zu viel Kopf @nasowas

Ich bin immer beim Füttern mittlerweile dabei aus dem Grund der Schlundverstopfung... da hatte mein Haffi letztes mal echt Glück (obwohl wir sogar länger als 3 Std mit füttern gewartet hatten)...

aber wg. Gerangel usw. sind die relativ schnell wieder fit Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Di Jan 28 2014, 13:07

Wir haben sie angefüttert gestern, die Sedierung war recht oberflächlich und wir sollten recht bald Mash geben.
Das ging gut. Heu hat sie versucht aber wieder ausgespuckt der Kieffer tut wohl weh. Meinte der TA aber auch weil sie ja das Maulgatter so angekaut hat.
Ich war aber rehct froh, dass sie von sich ach nciht ans Heu ging.
Na ja mitlerweile sollte mal jemand am Offenstall gewesen sein und da mein Telefon nciht geklingelt hat wird wohl alles gut sein!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von *FM* am Di Jan 28 2014, 13:46

Ihr gehts bestimmt den Umständen entsprechend gut! Ihren Kiefer wird sie vermutlich noch ne Weile merken.
Ich wünsch gute Besserung und dass es schnell wieder mit dem Fressen klappt!
avatar
*FM*

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.12.13
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Licke am Di Jan 28 2014, 14:47

Weshalb ich von solch langen Kiefersperrbehandlungen abgekommen bin. Na, das vergeht. Ist bestimmt wieder fit!
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Di Jan 28 2014, 14:54

Na ja lang würde ich nciht sagen evtl 15 Minuten verteilt auf 2 Etappen. Finde ich persönlich extrem kurz, also ich kenn das noch ganz anders.
Sie hat aber extrem darauf rumgekaut.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Pensiero am Di Jan 28 2014, 15:40

Also 15 Minuten Maulsperre finde ich auch sehr kurz. Ungewohnt ist es in jedem Fall, daher eben auch der "Muskelkater". Geht uns nach bestimmten Behandlungen beim Zahnarzt ja nicht anders - und das ohne Maulsperre.

Ich drück die Daumen, dass der Wolfszahn der Übeltäter war!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Licke am Di Jan 28 2014, 16:02

Dann dürfte sie es erst recht schon verknusert haben. 15min. sind ja echt kurz.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Di Jan 28 2014, 16:16

War auch kaum was an den Backenzähnen nur einmal drüber. Schneidezähne waren zu lang aber das geht ja ohne Mauögatter. Und der wolfszdhn war zack draußen . Hätte ich mir komplizierter gedacht! Aber besser so!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Di Jan 28 2014, 20:04

So Pferdchen hat alles gut überstanden ! Heute war noch keine Arbeit angesagt , morgen mit Halfter reiten!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Pensiero am Di Jan 28 2014, 22:44

Supi!  Smile 

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten