Mein Pferd hat "Rücken"

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Mi März 05 2014, 07:37

Hast du die zähne kontrollieren lassen? Bei mir waren's ja genau die , zumindest scheint es so zu sein im Moment
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2015
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Watz am Mi März 05 2014, 07:44

Wenn du dich mal tiefer in die Problematik einlesen möchtest, kann ich dir das Buch von Tanja Richter "Illusion Pferdeosteopathie" empfehlen. Sie erklärt, was die Befunde  "auf Deutsch" eigentlich heißen, was eigentlich mit "Wirbel raus" gemeint ist und wie die unterschiedlichen Behandlungsmethoden ansetzen. Und geht auch auf das Gesamtkonzept "Pferd" ein, Haltung, Reiten, Hufe...

Letzten Endes sind es meist viele kleine Dinge, die in der Summe dann solche Beschwerden wie bei deinem Pferd hervorrufen. Da spielt eine nicht optimal entwickelte Muskulatur genauso eine Rolle wie ein ungeeigneter Sattel oder eine ungünstige Hufbearbeitung, Zähne, aber auch die Haltung. Damit meine ich nicht, dass OS das Nonplusultra für alle Pferde ist, sondern dass z. B. ein sehr rangniedriges Pferd im Offenstall vor lauter Stress sich extrem verspannt. Für dieses wäre vielleicht Paddockbox mit Weide besser. Genauso kann für ein anderes Pferd Paddockbox mit Weide Gift sein, weil es im Paddock immer enge Wendungen läuft.

Vielleicht hat das Pferd aber auch "nur" ein ungünstiges Gebäude, so dass es entweder schon mit seinem eigenen Körper "überfordert" ist oder aber spätestens mit Reiterlein obendrauf.

Wie arbeitest du denn mit deinem Pferd? Hast du gute Reit- und Bodenarbeitskenntnisse? Wenn nein, hast du kompetente Hilfe und/oder Unterricht? Mit der richtigen "Krankengymnastik" lässt sich häufig längerfristig vieles in den Griff bekommen.
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Licke am Mi März 05 2014, 07:49

Kann das von Watz empfohlene Buch auch sehr empfehlen.

Ansonsten kann auch die Jahreszeit ein Zwacken verursachen. Kenne ich von mir selber.
Wenn ich meinem beim Spielen zu schaue, dann wundert es mich manchmal, dass die das so wegstecken.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Avaris am Fr März 14 2014, 15:34

Wie arbeitest du denn mit deinem Pferd? Hast du gute Reit- und Bodenarbeitskenntnisse? Wenn nein, hast du kompetente Hilfe und/oder Unterricht?

---> wir sind gerade bei der Grundausbildung Richtung Western. Momentan natürlich auf "Pause", bis das Thema mit dem Rücken durch ist. Normalerweise bekommen wir wir guten Unterricht.
Bodenarbeitsstechnisch habe ich mir jetzt Hilfe gesucht und bei unserer SB gefunden Lächeln


Ach Leute...nu war am Montag der Chiropraktiker da, hat auch gleich 2 rausgesprungene Lendenwirbel gefunden und wieder korrigiert - und durch ein Unglück bekommt mein Pferd am Dienstag Abend volles Rohr von einer Stute mehrere Tritte mit der Hinterhand ab - Fazit: läuft wieder genau so bescheiden wie vorher  Sad 
Armer Puschel.

Nun ist wieder Schonprogramm angesagt, und wir warten auf den nächsten Chiro-Termin, zur Kontrolle ob die Wirbel davon wieder rausgesprungen sind...

Avaris

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 04.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Licke am Fr März 14 2014, 16:29

Rausgesprungene Wirbel? Dann wäre es gelähmt.

Gute Besserung!!
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Avaris am Fr März 14 2014, 16:31

Hm wie nennt sich das dann? Verschoben? Verklemmt? Verkantet? Irgendwie falsch halt...

Avaris

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 04.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Avaris am Sa März 15 2014, 22:15

So, Montag Abend kommt der Chiropraktiker wieder...ich hoffe, danach ist dann alles wieder im Lot  Yes 

Dann spreche ich auch gleich unser Aufbau-Programm für den Rücken mit ihm durch.

Avaris

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 04.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Di März 18 2014, 10:56

Ich möchte mal ein kurzes Update geben.
Wir sind eine Weile auf Hackmore geritten, da ist sie ganz ok gelaufen. Natürlich steif und ohne den Rücken wirklich zu öffnen, aber es wurde besser. Komisch ist, dass sie Leichttraben scheinbar nicht so gut verträgt dabei soll es doch entlasten aber dann tickert sie ab und zu im Aussitzen nicht.
Wir haben dann langsam eine wild aussehende Kombi aus Gebiss und Hack verwendet und erstmal das Gebiss ohne Zügel eingeschnallt, dann mit 4 Zügeln geritten und heute lassen wir die Hack das erste mal weg.
Ich würde sagen zu 100% sind wir noch nciht über den Berg aber zu 90% denke ich schon. Sie ist zeitweise noch verhalten im Rücken aber es geht schon besser und zu viel an Lockerheit kann man anch 6 Monaten hin und her und vor allem Koppel eh nciht erwarten. Ich werde die Osteo auch nochmal holen zur Sicherheit und zur Überprüfung aber ich hoffe wir schaffen die restlichen 10% auch noch gut.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2015
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von nasowas am Mi Apr 23 2014, 10:35

So mal wieder ein Statusupdate zu meinem Lieblingsthema Rücken!

Gestern war die Osteo as 3. mal da.
Wir waren einfach immernoch unzufrieden, da Pferdi immernoch den Rücken nciht aufmachen mag. Sie rollt sich je länger man reitet ihmmer mehr ein. Würde der Zügel dabei nciht absolut durchhängen würde jeder Rollkur rufen! Sie macht das aber selbst auch am hingegebenen Zügel! Also da passt was nicht finden wir!
Osteo war eigentlich ganz zufrieden und meinte sie wäre zumindest nichtmehr lahm und läuft taktrein aber ohne Rücken!
Sie war selbst unzufrieden warum das Pferd noch nicht wieder gut läuft. Sie hatte ein Sattelpad zur druckmessung dabei und wir haben das dann verwendet obwohl ja der sattler schon da war.
Damit ist sie dann ne Weile geritten worden und das Ergebnis war recht eindeutig! Sattel drückt halt doch! an 4 Stellen war das Gel komplett weggedrückt und das darf nciht sein. Vor allem vorne wars extrem.
Die Osteo fühlte dann alles durch und war mim Rücken zufrieden aber mit der schulter nciht. Die ist schlechter geworden.
Das passt aber zum Sattel denn wenn sie vorne rausfusst "stösst" die Schulter an den Sattel, also an die drückende Stelle!
So Sattel muss wohl weg! ich hab noch ne Wintec den sie früher hatte zum anreiten jetzt schau ich mal wie der liegt und ob es einen Unterschied macht. Evtl muss aber echt ein neuer Sattel her, armes Konto gleich ein paar 1000 ärmer!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2015
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Pferd hat "Rücken"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten