Symptome Schulterprellung

Nach unten

Symptome Schulterprellung

Beitrag von PICO2001 am Mi Okt 30 2013, 19:38

Hallo!
Hatte eines eurer Pferde schon mal eine Schulterprellung/-zerrung?! Und welche Symptome haben sie dabei gezeigt?


avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3196
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Symptome Schulterprellung

Beitrag von sisi am Mi Okt 30 2013, 21:43

Vor vielen Jahren ist mal ein Bekannter mit seiner Stute gestürzt und sie hat sich wohl was an der Schulter getan. Sie war monatelang lahm. Er hat sie dann unserer ehemaligen SB geschenkt und sie hat sie langsam als letzte Alternative wieder antrainiert. Nach einiger Zeit lief die Stute wieder normal.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14324
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Symptome Schulterprellung

Beitrag von PICO2001 am Do Okt 31 2013, 08:21

Aber muss zwangsläufig ein Lahmen vorhanden sein?!
Pico hat sich beim Kampeln die Schulter richtig angerungst, er lahmt nicht, allerdings wenn ich auf der Seite Hufe kratz und nur leicht die Schulter ausstelle, beginnt er extremt zu wanken, also fast bis zum Hinschmeißen! Stelle ich die Schulter nicht aus, steht er lieb da! Daher meine Vermutung, das eben nur dann der Druck drauf kommt, wenn ich von außen die Schulter bewege!
Also wie wenn ich mein Handgelenk geprellt hab! Die Finger kann ich bewegen, aber bewegt jm mein Handgelenk ist es die Hölle! Also könnte ich mir so vorstellen!
Mir ist es nur aufgefallen, weil die HO gestern da war! Der Zwischenfall war am Sonntag und da er dabei hinten den Tritt abbekommen hatte, hatte ich am Montag Augenmerk auf Lahmen gelegt, da fiel mir das auch mit dem Wanken kurz auf! Da ich ja beim Kratzen aber selten die Schulter ausstelle, war es nicht weiter oft aber schon auffällig! Nun war es aber gestern natürlich extrem! Dienstag hat er nix gemacht weil die Montag abend geimpft wurden!

Wir dachten erst Verspannungen, weil er ja auf der Gegenüberliegenden Seite seit Mitte letzter Woche "entspannend" behandelt wird und wir dachten erst, das er da vielleicht jetzt zu viel Spannung auf die andere Seite erstmal bringt, würde zeitlich auch passen! Aber dann zu Hause fiel mir der Zwischenfall ein, wo er mit der Schulter angeprallt ist! Da er ja aber ni lahm ging, war mir das vorher ni eingefallen! Daher frage ich, ob das möglich sein kann!

Ich muss heute mal gucken, ob ich was erkennen kann, aber wenn wenn es geprellt ist, sehe ich da ja von außen eh eher nix schätze ich mal Rolling Eyes !Ich hatte gestern ne Chillisalbe draufgemacht...tja ob das nun so gut war lol, entspannend wirkt es allemal!

Was kann man da tun, wie lange dauert es?! Wenn er ni lahmt, trotzdem bewegen?!
Ich muss Angang nächste Woche eh mit TÄ wegen der anderen Seite telefonieren, da werd ich sie nochmal mit herbestellen, aber lieber erstmal Ideen sammeln, das hilft manchmal, einfach auch um die ataktische Sache auszuschließen, die da immer im Weg steht! Pfeiff
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3196
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Symptome Schulterprellung

Beitrag von Baracuda am Do Okt 31 2013, 19:31

Luci hatte erst was an der Schulter das hast du nur daran gesehen das sie beim Laufen im Kreis mit diesem Bein (außen) etwas kürzer getreten ist. Also immer wenn das Bein den längeren Weg hatte, Anders herum, also diese Schulter innen, oder gerade aus, hast du gar nichts gesehen
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Symptome Schulterprellung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten