Akademische Reitkunst

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von *Bibi* am Sa Jan 11 2014, 12:48

Doch, meine RL ist super, aber total teuer geworden. Sad das kann ich mir fast nimmer leisten.
avatar
*Bibi*

Anzahl der Beiträge : 620
Anmeldedatum : 03.01.14
Ort : SHA

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Licke am Sa Jan 11 2014, 16:19

Freut mich, dass der Tip hilft!
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Licke am Mi Jan 15 2014, 15:57

Mokka, hast Du eine Idee, wie man das Reiten ohne Bügel mit Bügeln umsetzen kann? Die RS hat mir heute deutlich gezeigt, dass ich da noch dran zu arbeiten habe (siehe TB).
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Mokka am Mi Jan 15 2014, 21:01

*storygelesenhab* Hehe, das hab ich mich auch schon gefragt No 

Ich reit ja im Gelände immer mit Bügeln. Da achte ich momentan in jeder Gangart und jeder Situation darauf, mitzuschwingen, ans Atmen zu denken und vorallem NICHTS mit den Beinen zu machen (also außer sie locker am Pferdebauch hängen und in der Bewegung mitschwingen lassen). Und wenn ich doch treiben will, dann versuche ich konsequent: erst groß machen/ Spannung aufbauen, einmal zart Bein, wenn keine Reaktion kommt, Gerte hinterm Bein zum Aufmerksam machen, nochmal Bein und wenn dann noch nichts passiert, Gerte.

So versuche ich Quetschen mit dem Bein zu vermeiden. RL meinte sogar treiben nur mit Gerte, weil durchs Bein benutzten wieder Spannung auch in die Hüfte kommt. Daher habe ich die Hoffnung, dass ich durch ganz bewusst Hüfte UND Beine locker lassen, irgendwann auch auf dem Platz mit Bügeln klarkomme Rolling Eyes Bei mir ist das wirklich so, dass ich durchs zuviel Bein natürlich auch in der Hüfte blockiere. Wenn ich die locker lasse, was ohne Bügel einfacher ist, klappts auch mit den Beinen und andersherum.

Bissl wirr gerade, hoffe du verstehst mich Zwinker

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Licke am Mi Jan 15 2014, 21:08

Ja. Verstehe ich. Im Gelände kann ich es. Aber auf dem Platz denke ich wahrscheinlich zuviel nach? Hm. Da klappt es mal und mal nicht. Gerade heute in der RS fiel es mir besonders auf. Wenn man es bewusst machen will- nach Anweisung- geht es nucht. Wahrscheinlich eher eine Kopfsache? Ich muss bei der nächsten Platzeinheit mal drauf achten.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Mokka am Mi Jan 15 2014, 21:10

Geht mir genauso. Geradeaus reiten ist halt einfacher Zwinker 

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Mokka am Di Jan 28 2014, 18:37

Kurzes Update: Um Kurven reiten wird langsam auch einfacher Zwinker Geradeaus ist trotzdem schöner!
Bodenarbeit wird richtig gut, Schulterherein haben wir angefangen- wenn ich bedenke, dass ich erst zwei reine Bodenarbeitsstunden hatte (sonst immer kurz vor dem Reiten in der Reitstunde) und ich maximal 2x/ Woche auf den Platz gehe, freut mich das umso mehr Zwinker 

Und was treibt ihr alle so?

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Licke am Di Jan 28 2014, 19:39

Berichte morgen, da habe ich Stunde.

Klasse, dass ihr voran kommt! Habe auch brav beim Üben an Deine Tipps gedacht.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Mokka am Di Jan 28 2014, 20:42

Prima, ich les ja immer in deiner Story mit, auch wenn ich selten etwas schreibe Zwinker 

Tips: Dito!

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Licke am Di Jan 28 2014, 21:03

Ah, schön zu wissen, danke!

Eine Freundin von mir war am Wochenende da und bekam ihre zweite Akademische Stunde. Mit ihrem Isi, bei sich Zuhause hatte sie ein erste Einführung. Leider kann ihre neue RL nur 1x im Monat dort in der Ecke unterrichten, dann muß es auch noch zeitlich passen... Naja.

Ich fragte, ob sie Tabaco mal reiten mag- sie bat, auf ihm eine Stunde bei meiner RL zu bekommen.

Dann ging es in die Grundlagenforschung und eigentlich machten sie nichts anderes, als links und rechts runterzusitzen, das Bein innen tiefer sinken zu lassen, sich nicht im Becken aufschaukeln lassen, Beine locker an den Bacuh "baumeln" lassen usw.

Sie wurde dabei geführt, damit sie sich wirklich nur auf das Fühlen konzentrieren kann.

Tsja, so sehen Akademische Stunden aus  lol  Da reitet man 30 Jahre und wird dann im Kreis geführt.

Sie hat nichts anderes erwartet und war total happy nach der Stunde. Und im Kopf k.o.

Toll fand sie, dass die RL wirklich non stop bei ihr war und alles gut erklärt hat, viel, viel korriegiert bzw. hingewiesen hat.

Die RL kam dann am Montag zu mir und es tat ihr fast leid, dass die Stunde nur im Schritt und geführt war. Ob es ihr wirklich gefallen habe?

Jaaa, hat es, sie wußte, dass die Stunde so sein wird und wollte sie ganz bewußt und freiwillig.  Zwinker  Alles okay!

Gestern hat sie dann auf ihrem Isi fleißig geübt. Brav.

Das als Einblick in die Grundlagenarbeit.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von blondie am Mi Jan 29 2014, 09:58

Haja... im Moment steht mein Platz unter Wasser... d.h. das ich da keinen RL für HA oder LZ kommen lasse - das ist sonst echt ne Zumutung.
Ich plantsche halt selbst mit den Hü´s da durch Pfeiff

Hab gestern 30 min HA gemacht mit Yaki, war gut, wobei seine schlechte Hand gestern richtig schlecht war Rolling Eyes

Ab April gehts richtig los wieder, RS, Kurse Yes Yeah

Ab Freitag mach ich jetzt Springgymnastik

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Mokka am Mi Jan 29 2014, 20:10

Oh, Springgymnastik, da werd ich neidisch! Mach Photos Yeah Zwinker

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von *Bibi* am Mi Jan 29 2014, 20:22

Ach ja, bin direkt neidisch, wenn ich euch so lese. Schade, dass es hier niemanden gibt *Seufz*
avatar
*Bibi*

Anzahl der Beiträge : 620
Anmeldedatum : 03.01.14
Ort : SHA

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Mokka am Do Jan 30 2014, 18:14

Freunde1 
In welcher Ecke von D wohnst du? Gibts vielleicht jemanden der für Kurse in die Nähe kommt? Wobei die natürlich auch immer einen Haufen Geld kosten.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von *Bibi* am Do Jan 30 2014, 19:46

Landkreis Schwäbisch Hall. So auf Höhe Rothenburg ob der Tauber. Die nächste Akademikerin hier ist die Mari Roob und das sind ca 200 km von hier
avatar
*Bibi*

Anzahl der Beiträge : 620
Anmeldedatum : 03.01.14
Ort : SHA

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von blondie am Fr Jan 31 2014, 12:02

Ach das ist ja gar nicht sooo weit Zwinker

Schau doch mal bei Castell nach... das ist denk ich nicht so weit weg... da gibt auch Desmond Kurse Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Mokka am Sa Apr 19 2014, 14:34

*rauskram*

Passt zwar nicht ganz zum Reiten, aber was solls:

Nachdem ich nun entgültig das Reiten beim RL seinlasse, nehm ich nur noch Handarbeitsstunden. Das klappt auch bisher ganz gut.
Aktuelles Problem: Travers.

Pferd läuft bspw. rechte Hand. Ich stehe rechts neben dem Kopf, Blickrichtung nach hinten. Einen Zügel im mittleren Ring eingehakt. Auf Tochieren an der äußeren Kruppe tritt er mit der Hinterhand herein, kein Problem. Allerdings stellt er sich dabei massiv nach außen und landet natürlich mit dem ganzen Gewicht auf der inneren Schulter. Wenn ich versuche vorher oder im "Hinternherumschmeißen" Innenstellung oder auch nur eine gerade Kopf- / Halshaltung zu bekommen, schafft er es nicht mehr das äußere Hinterbein Richtung Schwerpunkt zu setzen.

Pferd ist generell kein Bewegungskünstler und recht steif in der Hinterhand.

Wie habt ihr das Travers vom Boden aus erarbeitet?

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von blondie am So Apr 20 2014, 09:32

Arbeitest du mit Kappzaum?
Ein oder zwei Zügel?


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von mohirah am So Apr 20 2014, 12:11

@blondie
@Mokka schrieb:Einen Zügel im mittleren Ring eingehakt.
Ich würde das "übersetzen" mit Kappzaum, 1 Zügel.  Zwinker 

Wie klappt es denn im Unterricht? Hat dein/e HL dasselbe Problem oder geht's bei ihr/ihm besser?

Es gibt am Pferdehals einen Punkt. Wenn man den leicht drückt, kommt die Kruppe herein. Vielleicht wäre das ja eine Hilfe für die ersten Anfänge, wenn dein Pferd sich so schwer damit tut?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Mokka am So Apr 20 2014, 14:32

Ja, Kappzaum im mittleren Ring. Wobei ich schon überlegt habe, ob zwei Zügel und eine andere Führposition nicht einfacher wären?

mohirah, das kenn ich unter dem Branderupschen Reflexpunkt, stimmt, den könnte ich mal suchen Lächeln

Beim RL gehts nicht wirklich besser, da regt Pferd sich aber auch immer auf, weil fremder Mensch. Ganz ausschließen das es an mir liegt kann ich nicht.
Das Kruppeherein an sich auf Touchieren hat er kapiert, nur mit gleichzeitiger Stellung kriegt er seine Füße überhaupt nicht sortiert.
Eventuell immer abwechseln, einen Tritt Kruppe herein, einen Tritt Stellung usw?

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von blondie am Mo Apr 21 2014, 08:40

Ich würde es mit 2 Zügeln erstmal versuchen Yes

Wie lange macht ihr das Traver schon?

Meiner hält die Stellung auch noch nicht immer - macht aber nix die Richtung und die Tritte passen, das kommt dann von ganz alleine.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Mokka am Mo Apr 21 2014, 11:03

Gut, zwei Zügel werden versucht Zwinker 
Hmm, 4 Wochen? Also seit 2 Handarbeitsstunden und ansonsten versuch ich mich alleine, aber nicht täglich.

Beruhigend, dass es bei euch auch länger gedauert hat.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von mohirah am Di Apr 22 2014, 10:09

Den Punkt findest du ungefähr mittig auf dem Kopf-Arm-Muskel. Leichter zu finden, wenn du den Hals erst mal nach außen biegst, dann tritt der Muskel deutlich hervor.  Zwinker 

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von blondie am Di Apr 22 2014, 10:17

@mohirah
das hab ich auch so gemacht mit dem Muskel und würde es heute nicht mehr tun
Warum?
Sobald ich auch nur in die Nähe des Muskels komme bei der HA fängt der mit Traver an - obwohl das gar nicht gefordert wird.
Deshalb lieber mit Zügel und Gerte ...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von mohirah am Di Apr 22 2014, 10:34

Man muss den "Travers-Knopf" ja nicht dauerhaft nutzen. Aber es kann eine Hilfe sein, damit das Pferd überhaupt erst mal den gewünschten Bewegungsablauf versteht. Ob Mokka (oder jemand anders) das überhaupt nutzen möchte, muss ja jeder selbst entscheiden.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Akademische Reitkunst

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten