Allergien

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von rakete am Do Jul 15 2010, 20:56

Erklär mal bitte -->Konstitutiomsmittel!Kann da grade nix mit anfangen! Verwirrt bin
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Do Jul 15 2010, 21:21

"Konstitutionsmittel" in der Homöopathie
In der Homöopathie werden besonders bei chronischen und Langzeit-Erkrankungen gerne sogenannte "Konstitutionsmittel" angewandt.

Konstitutionsmittel in der klassischen Homöopathie
Für die Findung bzw. Ermittlung des Konstitutionsmittels in der klassischen Homöopathie ist als Ausgangspunkt der Mittelwahl eine ausgiebige Anamnese erforderlich, die die Gesamtheit des Patienten umfasst. Das Ziel einer umfassenden Anamnese ist das Erfassen des Patienten in seiner Ganzheit und seiner Individualität, sowie die Suche nach den Besonderheiten, die genau auf diesen Patienten zutreffen.

Neben der geeigneten Mittelwahl kann aufgrund einer ausführlichen Anamnese die zu verabreichende Potenz der personotropen Homöopathika gewählt werden. Bei Konstitutionsmitteln liegt diese generell in den hohen Potenzen.

Die Konstitution eines Patienten liegt in seinen individuellen Eigenschaften, die sich in seiner körperlichen Gestalt und seiner Reaktionsart, in der ihm eigenen Leistungsfähigkeit und Anpassungsvermögen ebenso ausdrückt, wie in seinem geistigen und seelischen Befinden.


Die Wahl des passenden "Konstitutionsmittels in der klassischen Homöopathie
Für eine passende Mittelwahl der Konstitutionsmittel werden auffallende Symptome und Leitsymptome, Schlüsselsymptome und auslösende Symptome, Gemüts- und Geistessymptome sowie seelische Symptome, "Als-ob-Symptome" und paradoxe Symptome, Seitensymptome und funktionelle Symptome, Organsymptome, klinische und pathognomische Symptome einbezogen, wobei letztere die wenigste Bedeutung haben.

Werden alle diese Faktoren berücksichtigt, so zeigt sich ein "Mittel" (meist eins der Polychreste), dass sich im Behandlungsverlauf immer wieder zeigt und als das "große" Heilmittel für den Patienten gilt.

Die bekanntesten Konstitutionsmittel sind u.a. Pulsatilla, Nux-Vomica, Sulfur, Platin, Lycopodium, Calcium-Carbonicum, Lachesis, Mercurius, Phosphorus, u.v.a.m. Die genaue Mittelbeschreibung findet man in einer homöopathischen Arzneimittellehre, die auch Materia Medica genannt wird

Quelle:yamedo.de


Bei Tieren, besonders bei der Anamnese (=die im Gespräch ermittelte Vorgeschichte eines Patienten in Bezug auf seine aktuelle Erkrankung ) und bei der Suche nach dem Konstitutionsmittel ist die gute Beobachtungsgabe des Besitzers gefragt.

Aber sonst funktioniert es genauso wie bei den Menschen, ich habe auch mein Konstitutionsmittel.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von rakete am Do Jul 15 2010, 21:42

Himmel Huh !
Aber danke für die Aufklärung ...ich hab nix verstanden! Schulterzuck
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Do Jul 15 2010, 21:55

Ich versuche es ganz kurz:

Beim ersten Besuch braucht der THP ca 1,5 - 2 Std Zeit.
Meistens haben sie einen fertigen Fragebogen, den sie zur Anamnese benutzen und die Fragen gehen sie gemeinsam mit dem Tierbesitzer durch. Deswegen ist es wichtig, dass man als Tierbesitzer eine gute Beobachtungsgabe hat.
Aus diesem Interview heraus sucht der THP dann das passenden Mittel, also das Konstitutonsmittel, was man bei langwierigen und/oder chronischen Krankheiten gibt.

@Rakete, besser so ? Zwinker
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von fribi am Do Jul 15 2010, 22:02

Ich könnte mir vorstellen, dass diese verschiedenen Symptome gerade beim Pferd nicht so einfach zu diagnostizieren sind - oder?

Vor allem diese:
"Als-ob-Symptome" und paradoxe Symptome, Seitensymptome und funktionelle Symptome, Organsymptome, klinische und pathognomische Symptome
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Do Jul 15 2010, 22:12

Klar, ich habe nur die allgemeine Erklärung (für Menschen) reinkopiet, was ein Konstitutionsmittel bedeutet.

Ein THP kann auch alles schlecht diagnostizieren, daher muss er dem Besitzer vertrauen. Und je besser der Besi beobachtet hat und es wiedergibt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine richtige Diagnose gestellt wird.
Aber so ähnlich ist es auch, wenn ein TA kommt.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von fribi am Do Jul 15 2010, 22:15

Das stimmt allerdings!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von rakete am Fr Jul 16 2010, 07:00

Jaaa,so langsam dämmert es mir :o
Das Mittel ist jetzt gegen/für die Birkenpollen oder den Husten?Oder waren die Pollen der Husten 😕 ,egal!
Ich drück dir die Daumen das es der Fellnase mit dem Mittel wieder besser geht!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von blondie am Fr Jul 16 2010, 09:17

Sulfur? ... das ist doch Schwefel oder?

Wird das nicht bei Ekzemen (weil ich da ja auch nachgelesen hatte), DuFa usw. verwendet?


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von fribi am Fr Jul 16 2010, 09:44

In der Homöopathie werden die Stoffe oft ein wenig anders verwendet als sonst so üblich. Wie das in diesem Fall ist, muss jemand mit mehr Ahnung hier erklären. Aber zu Schwefel (Sulfur) fand ich folgendes in Wikipedia:

Verwendung

Schwefel wird sowohl in der chemischen Industrie als auch in der pharmazeutischen Industrie genutzt, unter anderem zur Produktion von Schwefelsäure, Farbstoffen, Insektiziden und Kunstdüngern.

Der pharmazeutische Nutzen von Schwefel war bereits im Altertum bekannt. Innerlich wurde Schwefel als Laxans (Abführmittel) eingesetzt. Er reizt die Darmschleimhaut. Der dabei durch Bakterien erzeugte Schwefelwasserstoff regt die Peristaltik an. Äußerlich kamen Schwefelrezepturen bei Hauterkrankungen wie Akne, Ekzemen, Krätze, Mykosen u. a. zum Einsatz. Heute findet Schwefel in der Dermatologie nur noch selten Verwendung, ist aber noch nicht vollständig aus der pharmazeutischen Literatur verschwunden. Nach wie vor gibt es pharmazeutische Zubereitungen, die als Wirk- bzw. Hilfsstoff Schwefel enthalten. In der klassischen Homöopathie ist Sulfur eines der so genannten großen Mittel.


Die weiteren Anwendungsgebiete sind hier ja nicht interessant (Schwerindustrie etc.)
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Fr Jul 16 2010, 12:07

Ja Sulfur ist Schwefel und wird u.a. bei bestimmten Art von Ekzem oder Durchfall verwendet (es kommt immer darauf an, was für ein Ekzem oder Durchfall), aber wenn Sulfur ein Konstitutionsmittel ist, werden auch psychische Eigenschaften miteinbezogen (Ein Sulfurtyp = z.B. eigensinniger Typ mit Ehrgeiz, Charme und Durchblick, man beherrscht ihn nicht, sondern muss sich mit ihm arrangieren, dennoch ist er höflich, ist willig nach Zuspruch..usw)

Mit Sulfur sollte man allgemein vorsichtig umgehen, weil es sehr stark eine Erstverschlimmerung zur Tage fördern kann (ich selber gebe Sulfur nie ohne Absprache mit der THP).
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von fribi am Fr Jul 16 2010, 13:18

Wie passt es denn zu der Aussage von Wiki, dass Schwefel die Darmschleimhaut reizt und deshalb als Abführmittel Verwendung fand, wenn es die THP bei Durchfall anwenden? Hat das mit dem "bestimmten" Durchfall zu tun?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Fr Jul 16 2010, 13:24

Es ist bei der Homöopathie ja pontenzierte Schwefel, nicht pur.

Und es gibt diese sog. Simile-Regel: Gleiches mit Gleichem heilen

Die Bezeichnung der alternativen Heilmethode leitet sich vom griechischen ab und bedeutet „ähnliches Leiden.“ Dieser Ausdruck bezieht sich auf den wichtigsten Grundsatz der Homöopathie: „Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt“. So formulierte es der Erfinder der Homöopathie, der deutsche Arzt Samuel Hahnemann, um das Jahr 1800.


avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von fribi am Fr Jul 16 2010, 15:06

Ach genau - ich wusste doch, dass ich so etwas ähnliches schon mal gehört hatte. Danke.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Do März 24 2011, 14:25

Ich hole den Thread wieder hoch, die Pollenzeit beginnt.

Mein Pferd hat ein-zwei mal gehüstelt, allerdings husten andere Pferde in der Herde auch, daher ist es jetzt eher ein Infekt als Allergie.

Ich habe trotzdem die THP konsultiert und sie hat Reaktionen "in den Herpespunkten" festgestellt. Sie fragte mich, ob ich auch gegen Herpes impfen lasse (ich nicht, aber in "seinem früheren Leben" wohl). Sie geht fest davon aus, dass der Husten, was mein Pferd ab und an mal hat, nicht unbedingt Allergie ist, sondern ist zu diesen alten Herpesimpfungen zurückzuführen.
Allergien kann man im Blut nachweisen, sie müssen nicht ausbrechen.

Jetzt bekommt er zuerst eine 2-monatige Behandlung mit Herpes-Nosode, ich soll noch seine Leber-, Milz- und Dreifacherwärmer-Meridiane unterstützen. Danch kommt noch eine Folge-Behandlung.

Z.B. Die Dreifacherwärmer-Meridian läuft über den Schulter und er neigt dazu, beim Reiten den Schulter sehr fest zu machen. Ich bin gespannt, ob diese Behandlung dabei evtl. eine Wrkung hat.

edit: Sein Bewegungsapparat ist völlig ok, da hat er nirgends empfindlich reagiert (er wird auch regelmässig von einer Osteo kontrolliert).


Zuletzt von Fellnase am Do März 24 2011, 14:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von fribi am Do März 24 2011, 14:28

Verstehe ich das richtig, dass Pferde, die einen "allergischen" Husten haben, diesen durch eine frühere Herpesimpfung bekommen haben könnten? (Puh - was für eine Grammatik Rolling Eyes )

Ich denke da an Melody..............
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Do März 24 2011, 14:29

Genau....war mir alles auch Neuland.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von fribi am Do März 24 2011, 14:31

Das muss ich demnächst meiner Stallnachbarin weiter erzählen, findet sie sicher sehr interessant!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Gast am Do März 24 2011, 14:31

Mein verstorbenes Pferd hatte eine sehr seltene Allergie, vom Tierarzt bestätigt, haltet euch fest: Er hatte eine Pferdehaarallergie jedesmal bei Fellwechsel hustete er sich die Lunge aus dem Leib sonst nichts

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von fribi am Do März 24 2011, 14:32

Ist das möglich? Dass man gegen sich selbst allergisch ist? Puh.........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Do März 24 2011, 14:33

Das kann ein THP testen. Die Herpespunkte waren ja bei meinem Pferd "positiv".
Leber ist bei ihm wegen den Unruhen in der Herde etwas durcheinander. Rolling Eyes
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von fribi am Do März 24 2011, 14:38

Ah, guter Tipp, Fellnase. Danke!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Do März 24 2011, 15:26


Impfschutz des Fohlens:

Hochträchtigkeit: durch Impfung der Mutterstute gegen: Influenza, Herpes, Tetanus
Geburt bis 4. Lebensmonat: durch Kolostrum in den ersten Lebensstunden
Ab 6. Lebensmonat: durch Impfung des Fohlens gegen: Influenza, Herpes, Tetanus

Autorin: Tierärztin Dr. Kathrin Höner

avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Fellnase am Di Mai 17 2011, 16:19

Mein Pferd bekommt noch ein mal Globulies (am Ende des Monats), ich habe auch fleißig die Ting-Punkte für Dreifacherwärmer, Leber und Milz massiert (er zeigt selber, wenn er es braucht bzw. nicht braucht), auch mit Akupressur und Reiki unterstützt und es ist alles insgesamt "sehr positiv" (auch beim Reiten). Obwohl es mit Pollen sehr schlimm war /ist, hat er nicht gehustet.
Im Juni will die THP noch kommen, dann werden wir weiter sehen, ob er noch was braucht.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von blondie am Mi Mai 18 2011, 09:22

Wie zeigt er das denn?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Allergien

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten