Noch etwas Neues von der Folterbank

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Pilgrim98 am Mi Okt 09 2013, 15:29

avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Fliegenschimmelchen am Mi Okt 09 2013, 15:52

krass warum lässt man sich immer sowas einfallen ich mein klar einfacher des Pferd zuzuschnüren als an den Problemen zu arbeiten ...

Fliegenschimmelchen

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 08.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Mokka am Mi Okt 09 2013, 16:30

Weil kaum einer weiß, wie es anders geht- vorallem nicht der ottonormal Reitlehrer.

Wenn das einzige Ziel des Reitens darin besteht, dass das Pferd den Kopf unten hat, weil "es sonst ungesund läuft" (und die Häflte der Reiter weiß noch nicht mal wieso, weshalb, warum), dann kommt aus Hilflosigkeit und Erfolgswillen so etwas dabei heraus.
Mal im Ernst, in den Reitschulen, den ich kenne, kommt irgendwann einfach der Punkt, wo man denkt, die Leute, bei denen die Pferde ohne Ausbinder den Kopf unten halten, die können reiten, die anderen nicht. Und um dazuzugehören wird dann manipuliert. Da riegeln Kinder, die kaum mit den Füßen übers Sattelblatt kommen. Und ich erinnere mich noch, dass ich genauso war- trotz einer Reitlehrerin, die ich auch heute noch für gut halte. Ist nicht richtig- wird aber von den Erwachsenen und den Turnierreitern vielerorts vorgelebt. Die Großen des Sports machen es vor, alle Welt machts nach. Die, die es nicht tun, werden in Reitställen belächelt und landen früher oder später in kleineren Ställen oder als Selbstversorger- da können sie nur leider für nirgendwen mehr Vorbild sein. Und die guten Ausbilder, die es ja durchaus gibt, machen eher selten Kinder- / Anfängerunterricht, nehmen nicht alle an Turnieren teil und haben keine Schulpferde.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Napolde am Mi Okt 09 2013, 21:36

Also ich muss ja mal sagen, bevor ich angefangen habe mich so richtig zu informieren, wäre das Video über das Seil total gut bei mir angekommen! Ist doch spitze! Das setzt Endorphine beim Pferd frei - sieht man ja auch beim Video wie das Pferd fast einschläft, das ist total relaxt! Das Seil fördert den natürlichsten Bewegungsablauf des Pferdes! Und Natur ist gut, da ist der Weg doch egal oder? Und dann werden ja auch noch die Lendenwirbel entspannt! Ich glaube ja nun auch wirklich dass das DIE Basis ist um einen Reiter tragen zu können. Und jetzt mal ehrlich, wenn schon echte Pferdetherapeuten/Osteopathen das empfehlen, dann kann das doch nur gut sein oder?? IRONIE AUS.
Ich denke das ist das verheerende an diesen ganzen Dingern! Dass die Leute einfach der Werbung glauben, sie wissen noch nicht mal was sie Pferden damit antun.
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Pilgrim98 am Do Okt 10 2013, 11:17

@Mokka schrieb:Die, die es nicht tun, werden in Reitställen belächelt und landen früher oder später in kleineren Ställen oder als Selbstversorger- da können sie nur leider für nirgendwen mehr Vorbild sein.
Genau so ist es ... und mir geht es so.
Wir reiten gebisslos, ohne Hilfszügel, Gerte, Sporen etc. und vor allem die Sache mit "gebisslos" stößt bei so vielen Reitern auf Ablehnung. Denn ohne ein Gebiss könne ein Pferd nicht richtig vorwärts abwärts gehen - und ich bin unheimlich froh, dass Uta Gräf es vorgemacht hat, DASS ES DOCH GEHT!!!: http://www.youtube.com/watch?v=A5XUq56P_I0
Von ihr findet man auf Youtube diverse Videos vom "bitess riding".

Trotzdem bin ich der Meinung, dass Pferde nicht aus Zuckerwatte sind (Sensibelchen gibts natürlich auch), und deswegen fliegen ab und zu auch ma Handschuhe um die Ecke. Aber das bringt man Pferd nicht um und verletzt ihn nicht.
Man muss halt wissen wo die Grenze von Tierwohl und Tierquälerei ist. Das wissen scheinbar aber nur die wenigsten.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Catana am Do Okt 10 2013, 11:46

@Napolde schrieb:Ich denke das ist das verheerende an diesen ganzen Dingern! Dass die Leute einfach der Werbung glauben, sie wissen noch nicht mal was sie Pferden damit antun.
Genau das ist es! So wurde Leuten erzählt, dass sie mit Coke light abnehmen (is ja Light!), das McDoof doch nicht böse ist (gibt ja auch Salat!) und dass Frauen generell leicht zu haben sind (ein bestimmtes Deo drauf und schon kommen sie alle!).
Das ist der Sinn und Zweck von Werbung!
Ich musste mich so zurückhalten, als ein Supermarkt vor ein paar Jahren bei uns im Aktionssortiment neben Pferdeleckerlis und günstigen Kinderreithosen (Beides war super!) auch Gebisse verkaufte!
Im Ferienreitkurs hatte ich dann auf einmal 5 Kinder, die darauf bestanden, dass sie doch ihr Pflegepony von 145cm Stockmaß mit ihrem eigenen nagelneuen einfach gebrochenem, knapp 3cm strakem Hohlgebiss reiten wollten und die Eltern es nicht verstanden, warum das ein Problem sein sollte.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1191
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Sagrei am Do Okt 10 2013, 12:02

Ich sehe das kritischer und skeptischer.
Ich bin nämlich kein Freund davon, dass die Verantwortung für das eigene Handeln immer abgeschoben wird. Natürlich ist es ein bestimmtes Image das in der Werbung verkauft werden soll und ich gestehe auch, dass es verlockend ist, einfach mal zu glauben und zu vertrauen... aber es ist mir auch zugleich zu einfach, die Schuld für mein Fehlverhalten an die "böse" Werbeindustrie abzuschieben, denn das bedeutet ja auch, dass ich meinen Verstand quasi da gleich abgeben kann.

Man ist für sein Handeln selbst verantwortlich und somit auch für die Entscheidung ein bestimmtes Produkt (Cola, Make-up, Hilfszügel, Pflegeprodukte, Klamotten, Ausrüstungsgegenstände,etc.) zu nutzen. Bislang kam noch kein L*real-Mitarbeiter aus dem Creme-Regal in meinem Drogeriemarkt gesprungen und hat mir die Werbepistole auf die Brust gesetzt und mich dann mitsamt zweifelhafter Creme zur Kasse geschubst... und ich bin auch noch nie auf der Straße mit der Keule attakiert worden, um wenig später mit einem Burger im Mund zu Bewusstsein zu kommen.

Und wer jetzt mit dem Argument kommt, dass es auch Menschen gibt, denen die kognitiven Fähigkeiten fehlen um diese Scheinversprechen zu hinterschauen... nee, lass ich nicht gelten. Gemessen am Umsatz dieser Unternehmen über die wir hier dann sprechen müssten, müsste unsere Gesellschaft schon völlig zusammengebrochen sein, denn dann wäre jeder 1,5. Mensch mit so wenig Intelligenz gesegnet...

Mir ist das einfach so einfach zu sagen "Hey, das ist die BÖSE Werbung und das BÖSE Unternehmen, dass mich armen Menschen, der es ja nicht besser wissen konnte, diesen Fehler hat machen lassen."
Es ist aber leider menschlich, auf diese Versprechen anzuspringen.. nur dann muss ich halt auch den Kopf einstellen und überlegen ob es wirklich glaubhaft ist, dass diese Creme mein Gesicht 20 Jahre jünger aussehen lassen wird. Und ob es tatsächlich so sinnvoll sein kann, einen Salat zu essen, wenn ich daraufhin gleich die 500 ml Dosis Zuckerzeug zu mir nehme. Strahlen meine Fliesen WIRKLICH im Design der Bergwiese, nur weil ich ein Putzmittel benutze? Und wie wahrscheinlich ist es, dass ich "diese Pfanne mit eingebranntem Fett" in nur einem EINZIGEN ZUG so verdammt strahlend sauber bekomme...
wenn ich das nicht mache, Pech gehabt!
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Bigi am Mo Jan 13 2014, 16:31

Ach herje, noch ein neues Folterinstrument.
Wie schon gesagt wurde, natürlich ist es nur so schlimm wie man selber handhabt. Aber leider wird es ja dazu genutzt zum Pferdemaul zusammen zu schnüren!!
Aber ehrlich, was erwartete ihr von den Menschen die das so nutzen? Ich eigentlich nicht viel! Und auch von dem Gesetzt erwarte ich mittlerweile nichts mehr, denn wenn ich sehe das Kinderschänder und Vergewaltiger nach guter Führung problemlos frühzeitige entlassen werden, wie soll das Gesetzt hier denn bestrafen. Gerade diese unsagbar ver*** Frau die auf dem armen Pony sitzt! Und was geschiet mit dem Typen der die Stute zu Tode gequält hat? Das Bisschen Strafe das der erhält ist doch lächerlich!! Und so lange Menschen mit solchen harmlosen Strafen davonkommen, werden die Foltermittel auch nicht besser werden, denn die sind zu harmlos in den Augen von Gesetzen, darum verstehen die auch nicht warum wir uns darüber aufregen!
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von shakira96 am Mo Jan 13 2014, 19:12

Klick

Ich finde diese Erfindung auch äußerst interessant. Ob es jetzt ein Folterwerkzeug ist, sei mal so dahin gestellt. Pfeiff Ich finde es nur misteriös, was Produzenten alles einfällt, um die Pferde ihrer Kunden in den Hänger zu bekommen.  gaga
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Faulpelz am Mi Jan 15 2014, 20:18

Hmm irgentwie schaut das komisch aus und ich weiß auch nicht so recht wie das funktionieren soll?
Mal was anderes,vielleicht kennt ihr es ja? Aber in den USA ist schon seit langen ein Trend auf dem Markt? Kennt ihr Big Lick? Es ist einfach grausam,also nicht nur Rullkur ist schlimm,ich habe dann das hier gesehen..
Ich habe schon viele schlimme Sachen gesehen,aber das übertrumpft alles!

http://www.youtube.com/watch?v=8fcFgLOn5JA
avatar
Faulpelz

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 15.04.13
Ort : Irgentwo im Norden..

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Catana am Mi Jan 15 2014, 22:25

Naja, zu dem Schätzchen, das @shakira96: Wenn das Pferd nciht auf den Hänger will, zieht man also den Kopf auf die Brust? Ich kenn genug Hottes, die sich dann überschlagen würden. Also ich halte es für absoluten Quatsch!

Ich persönlich kann Tennesees nichts abgewinnen, aber kein Pferd verdient so eine Behandlung! Kein Einziges! Ich glaube ich muss nicht ausführen, was ich mit Leuten machen würde, die sowas mit einem Pferd treiben, oder?
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1191
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Mokka am Mi Jan 15 2014, 22:31

Brauchts jetzt Schlaufzügel, um ein Pferd zu verladen? vz 

Videos von Tennesee Walkern guck ich nicht, dass ist gut bezahlte Tierquälerei.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Twisterlein am Do Jan 16 2014, 05:21

Zur Verladehilfe: Ich habe den Eindruck, das Pferd würde auch ohne dieses Ding jetzt besser auf den Hänger gehen. Einfach, weil es geübt wurde Zwinker

Zu den Tennesees: Da schließ ich mich Catana an No Sad
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Twisterlein am Di Jan 28 2014, 19:12

avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von shakira96 am Di Jan 28 2014, 19:35

@Catana schrieb:Wenn das Pferd nichtt auf den Hänger will, zieht man also den Kopf auf die Brust?

Ich glaube, dass Teil soll das Pferd beim rückwärts gehen hindern, denn wenn es den Kopf hoch 'reißt', spannt sich ja durch diese Verbindung zu dem Rückenband das Band an und übt somit Druck auf den Rücken aus und da soll das Pferd dann nach vorne weichen!
Dem Pferd soll also klar gemacht werden, Kopf hoch (sich wehren) gibt's nicht, du musst eh vorwärts!
Wie auch immer, völliger Blödsinn!  vz 
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von sisi am Di Jan 28 2014, 19:39

Na, ist doch toll, man sitzt im warmen und trockenen Auto und trainiert sein Pferd.  Kotz 
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Ósk am Di Jan 28 2014, 19:39

Einfach nur krank.....ohne Worte...
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4125
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von shakira96 am Di Jan 28 2014, 19:44

Ich muss mich manchmal echt wundern, wie verzweifelt ein Mensch sein muss, um solche 'Geldquellen' zu entwickeln!  scratch 
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von *FM* am Di Jan 28 2014, 20:46

Ach du Schande... Auf der Rennbahn gibts komisches Zeug  AH! Vorallem, da wurde auch nen Fohlen "reingeschnallt". Sorry, sowas geht echt mal garnicht!
avatar
*FM*

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.12.13
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Mokka am Di Jan 28 2014, 20:55

Schlagt mich, aber das finde ich nun nicht sooo pferdequälend (bei Fohlen siehts anders aus, klar!). Das Teil wird so teuer sein, dass sich das nur die sehr gut betuchten leisten können- im Zweifelsfall die, die Renn- oder Distanzpferde trainieren. Und im Gegensatz zu einer Führmaschine laufen die Pferde immerhin geradeaus.
Ich würd so ein Teil nicht benutzen und denke, über die Sicherheit kann man auch diskutieren (was, wenn Pferd stolpert zb), aber als Folter würd ich es nicht bezeichnen. Trotzdem sehr seltsam, was die Menschheit sich so alles ausdenkt vz 

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Twisterlein am Fr Mai 16 2014, 06:59

Was soll DAS sein??? AH!


Bildquelle: Facebook
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Bigi am Fr Mai 16 2014, 07:16

Ich staune wo ihr diese Videos alle findet. Ich stolpere nie über so was, ausser es wird auf FB gepostet  lol 

Das Führauto ist noch das harmloseste so wie es auf dem Video gezeigt wird. Aber wie Mokka auch schon sagt, was wenn..... und wozu? Im Rennen muss ja eh wieder ein Jockey drauf.

Und das Bild von Twister!!! Was für ein blutrünstiges Raubtier muss das sein wenn man es so verschnüren muss um es in Schach zu halten!!  No 
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Licke am Fr Mai 16 2014, 07:48

Das Ding geht vorne über den Zähnen rum. Irgendwo in Südamerika reitet man mit so einer "Zäumung". Die haben quasi nur ein Kopfstück aus Seil geknotet und statt einem Gebiss geht das Seil oben am Zahnfleisch oder wie man es nennen will lang.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3351
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Teami am Fr Mai 16 2014, 09:11

Aber hier ist das normale Gebiss ja zusätzlich noch mit einem Band fixiert....vielleicht weil das Pferd die Zunge über das Gebiss legt?
Dann noch das gemeine Ding über dem Zahnfleisch oder weiß der Geier, wo das dem armen Pferd Schmerzen zufügen soll und außerdem noch eine Führkette für Hengste.
Wie wäre es mal mit Zeit nehmen und Bodenarbeit.....Ätzend , sowas. Da soll man der Tierschutz eingreifen.
Ich wüsste gerne mehr über das Bild.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1553
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Napolde am Fr Mai 16 2014, 09:33

Und so lernt ein Fohlen stillzustehen:
http://www.udderlyez.com/stableizer.php
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Noch etwas Neues von der Folterbank

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten