Motivation

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von nasowas am Mi Okt 16 2013, 11:36

Also ich denke mohira hat recht, dass das zu 90% in deinem Kopf ist aber trotzdem möchte ich nochmal was zu der Trainersituation sagen.
Ich bin jahrelang einen Traber geritten, als RB aber war wie mein Pferd. Es war klar, dass er nie so laufen kann wie die Warmblüter, ihm ist der galopp so schwer gefallen. Leider hat meine damalige Reitehrerin ihn schon abgeschrieben weil sie meinte dass daraus ja eh nie ein Dressurpferd wird, ja stimmt auch aber ein super Reitpferd.
Ich war auch total frustriert und bin anchher nurnoch ins Gelände.
Später hat mich en freundin unterrichtet, massgeschneidert für das Pferd. Sie meinte auch, dass er kein Dressurpferd wird aber sie hat das beigebracht und trainiert was eben ging und wir haben riesen ERfolge gehabt!
Wenn deine Trainerin dich nciht genug unterstützt dann solltest du evtl schauen ob es was anderes gibt. Es ginbt Trainer die an der Hof kommen oder evtl ist sie in ner Einzelstunde auch ganz anders. Ich bin in der Gruppenstunde auch immer nur "mitgelaufen" hab 3 oder 4 Kommentre bekommen und das wars. Das frustriert, da versteh ich dich vollkommen!

Du sagst ja weiter die Pferde sind das Leben der anderen, deins aber nicht , du ahst noch ein Leben neben dem Pferd! Du kannst dann aber nciht verlangen, dass du alles "nebenbei" genauso hinbekommst wie die, die dafür leben und das sollte nciht dein Ziel sein.
Ich bin auch oft deprimiert wenn cih sehen wie alle um mich herum reiten aber dann denk ich mir "willst du deren Leben" ? Nein definitiv nicht! Ich will besser reiten können und will dran arbeiten aber ich opfere nciht so viel wie die anderen und muss deshalb auch "kleinere Brötchen Backen" was meine Erwartungen angeht.

Ich glaube übrigens nciht, dass dein Pferd unzufrieden ist wenn du ihn reitest, er wird mit deiner Laune wenn du reitest nicht zufrieden sein. Er spürt den Frust den du mitbringst und kann das garnicht einordnen!

avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Baracuda am Mi Okt 16 2013, 11:45

Nun ja, ich würde mir die Frage stellen ob das Pferd deine Bedürfnisse an es generell nicht befriedigen kann oder nur zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Also du wirst mit einem 1,10m großen Pony niemals 1,60m hohe Sprünge springen können egal wie weit du es förderst.
Mit einem nicht funktionierenden 1,60m großen Pferd mit Sprungtalent aber schon wenn du es dementsprechend ausbildest und förderst

Solltest du zum Ergebnis kommen das dein Pferd deine Ansprüche aufgrund körperlicher oder phychischer Merkmale einfach nicht erfüllen kann musst du tief in dich gehen und dir klar werden ob du damit leben kannst..

Ich denke aber eher das es hier ein Rittigkeistproblem gibt. Ein Pferd muss mind 5-6 Tage gearbeitet und gebogen werden das es Rittigkeit hat. Zudem muss der Reiter einen guten Ausbildungsstand haben. Ich empfehle dir,, Gebe das Pferdchen in Beritt. Mind 3-5 mal die Woche über 4-6 Monate und dann arbeite selber kontinuierlich mind 5 Tage die Woche daran weiter, dann wird dein Pferdchen genau so toll laufen wie die Anderen
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Tikki am Mi Okt 16 2013, 11:57

@nasowas: Ja ich denke auch, dass meine RL manchmal gar eine Lust hat auf mich und mein Pferdi. Ich hör mich mal um ob ich evtl noch jemanden anderen oben finde der mit mir ne RL holt von außerhalb. Lächeln

@Baracuda:
Also ich will auch keinen Mega Dressurgaul. Ich möchte einfach nur das ich und mein Pferd entspannt sind und irgendwie zusammen arbeiten.
Das mein Appi nie DAS dressurpferd wird ist mir klar Lächeln
Über nen Beritt hab ich auch schonmal nachgedacht aber irgendwie komm ich mir so vor als wäre ich zu dull um mein eigenes Pferd zu reiten :/
Zumal ich auch nicht genau weiß was da für kosten auf mich zukommen würden weißt du das evtl ca?
avatar
Tikki

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 01.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Brina am Mi Okt 16 2013, 12:07

Was hast du für Ziele/Anforderungen?

Willst du Turniere reiten?
Dressurmäßig unterwegs sein?
Western?
""Freitzeitreiten""?

Du setzt dich so unter Druck, dass man meinen könnte du möchtest demnächst bei einem GP mitreiten. Wenns im Unterricht gerade nicht läuft probier doch mal eine Spaßpause mit Tikki. Ausritte, Spaziergänge, Bodenarbeit. Macht was, was dir und ihm Spaß macht. Das gibt neue Motivation. Mir zumindest.

Ich kann da aus eigener Erfahrung sprechen. Ich hab ein Jungpferd (noch ungeritten) und hab mich so unter Druck gesetzt. Hab das Gefühl gehabt, dass wir hinterherhinken und das es nie was wird mit der Ausbildung... uswusf. Ich war demotiviert und hatte keine Lust mehr. Genauso miesgelaunt war auch mein Pony.

Seitdem mach ich mehr Sachen spielerisch und sehe alles nicht so bierernst. Für mich zählt: ich will Spaß und Freude mit meinem Pony haben. Genaud DAS steht für mich (neben einem gesundem Pony) im Vordergrund.

Was du willst musst du für dich selbst wissen. Du brauchst diese Fragen nicht öffentlich zu beantworten, aber du solltest sie für dich selbst und Tikki beantworten. Im Hinblick auf deine Antworten wäre dann die nächste Überlegung, ob du, Tikki und deine Ziele/Anforderungen zusammen passen.

Viel Erfolg!
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9956
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Tikki am Mi Okt 16 2013, 12:17

Ne turniere will ich schon lange nicht mehr gehn ist mir eigentlich zu stressig :D
Ich weiß auch nicht warum ich das so mache. Ich fühl mich halt mittlerweile irgendwie so als könnte ich gar nix mehr ^^
Ich versuch das auch schon irgendwie ohne hohe ansprüche hinzufahren aber manchmal sagt sich das auch so leicht.. Ich bin ja schon froh das ich jetzt meine RB hab die mir sehr viel hilft und auch so immer versucht mir zu helfen da bin ich auch sehr dankbar.
Mich nervt es immer diese kommentare dann von wegen ja wofür hat man ein pferd wenn man nicht reitet. Ich hab mal z.B. ne woche lang nur Longiert, Bodenarbeit, Spaziergänge und da wurde ich schon direkt schief angeguckt. :D
avatar
Tikki

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 01.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von mohirah am Mi Okt 16 2013, 12:37

Hattest du die ganzen Gedanken und Ängste vor dem Stallwechsel eigentlich auch schon oder erst seit dem Umzug? Vielleicht passt ja auch einfach die Stallgemeinschaft nicht zu dir? Ist natürlich immer blöd, innerhalb kurzer Zeit zwei- oder mehrmals umzuziehen. Und das wichtigste bei der Stallauswahl sollte immer sein, dass das Pferd optimal untergebracht ist. Aber du musst dich da auch wohlfühlen können. Also vielleicht solltest du auch über einen nochmaligen Wechsel nachdenken und dann hoffentlich einen Stall finden, in dem sowohl dein Pferd als auch du sich wohlfühlen?

Mir tun im Übrigen die Leute Leid, die ein Pferd nur als Reittier betrachten. Die versäumen nämlich eine ganze Menge.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von DunLee am Mi Okt 16 2013, 12:44

Hmm Tikki, ich kann das verstehen, dass dir das Gerede nahe geht und dich verunsichert. Vllt. versuchst du dich davon mal frei zu machen. Dich auf dich und dein Pferdchen zu konzentrieren. Denn ihr zwei seid es, die wichtig sind - nicht irgendwelche Tratschtanten!
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, denn ich habe den Stall gewechselt, weil die Stallgemeinschaft nicht zu mir gepasst hat. Der seelische Druck wurde immer größer und ich immer unsicherer und trauriger geworden.

DunLee

Anzahl der Beiträge : 2219
Anmeldedatum : 15.10.12

http://www.theartofhorsemanship.de

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von blondie am Mi Okt 16 2013, 12:52

wow... also ich könnte keines meiner Pferde einfach "so" verkaufen nur weil es eben mal nicht so läuft wie ich mir das vorstelle...

Das Leben ist kein Ponyhof und so ist es auch beim Reiten... gute Zeiten - schlechte Zeiten, hoch und tiefs...

Wenn das aber schon so in deinem Kopf verankert ist das du meinst du musst ihn verkaufen dann tu es doch - du tust dir und ihm keinen gefallen mit wenn du nur halbherzig bei der Sache bist.

Du musst dich denk ich entscheiden...
a)will ich ein Pferd oder nicht
b)ist das der richtige Stall für uns

Wenn du nur etwas durchs Gelände tingeln willst such dir doch einen STall wo gleichgesinnte sind und keinen Tunierstall.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von gipsyking am Mi Okt 16 2013, 13:41

Ich versuch mal zu ergründen, wo das Problem liegt...

@Tikki schrieb:

... dass ich das Gefühl habe nichts funktioniert richtig.

Was genau funktioniert nicht?

In dem Stall sind viele sehr gute reiter die alle super mit ihrem Pferd harmonieren.

Was reiten die denn?

Ich bin da echt bisschen Neidisch, dass immer alles so gut klappt bei denen.

ich nehme jetzt auch zweimal die Woche Reitstunden und habe eine RB die auch nochmal Reitstunden nimmt.

Die RB reitet besser als Du?
Wie gut ist der Reitlehrer?
Wieso kann er Dich nicht mehr unterstützen?


Nur bei mir klappt es einfach nicht.

Ich finde ich sitze total schrecklich

kannst Du Deine Sitzprobleme benennen?

und Tikki macht was er will.

Gestern in der std zb sind wir am Ende nochmal ne Aufgabe geritten, obwohl ich eigentlich keine lust hatte.. Naja bin dann halt mitgeritten und die Mutter von einer die bei mir in der Std ist und auch reitet und alles saß nebendran und hat die ganze Zeit nur gelacht weil nix geklappt hat. Ich mein sie hat es bestimmt nicht  böse gemeint aber ich kam mir so richtig sch.. vor.. Sad

Gesagt hast Du anscheinend nichts?

Jetzt hab ich wirklich 0 Motivation mehr noch hoch zu fahren. Es ist einfach ein teufelskreis. Wenn ich nicht hochfahre, wird sich auch nix ändern aber wenn sich nix ändert hab ich keine lust hoch zu fahren, bzw zu reiten. Ich bin mittlerweile schon an nem Punkt wo ich mich frage ob ich überhaupt noch weiter reiten soll oder nicht oder ob ich Tikki verkaufen soll aber das kann ich nicht übers Herz bringen,

und wer sagt mir, dass es mit nem anderen Pferd besser wird?

Du kannst ja mal andere Pferde reiten ohne sie gleich zu kaufen.
Dann weißt Du`s.


Ich hoffe ihr könnt mir evtl. Tips geben, oder von euren eigenen Erfahrungen berichten, wenn ihr eine null-bock-phase hattet.

In diesen Phasen habe ich eine richtige Stallpause gemacht.
Wenn es sein muss, monatelang.

oder ich war viel im Stall und hab eine richtige Reitpause gemacht.
Z.B. reite ich nicht, wenn ich keine Lust habe.
Aus dem Alter bin ich raus.

Und mein Pferd - das kann doch auf die Wiese.
avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von gipsyking am Mi Okt 16 2013, 13:49

@Tikki schrieb:

Es klappt einfach nicht so momentan zwischen uns. Irgendwie weiß ich auch nicht warum. Ich denke es liegt einfach daran, dass er manchmal nicht ganz versteht was ich von ihm will..

Es ist auch so das die Tochter von ihr von denen mega gefördert wird.

Neid ist ein schlechter Berater.
Lass sie doch.
Unsere Stallbesitzertochter hat auch eine Super-Förderung.
Die ackert aber auch dafür.
Ich bewundere, dass sie das packt.
Jetzt mit 14 reitet sie noch M, das kann aber auch mal ganz nach Oben gehen.
Wäre doch toll.
Sie kann aber auch mit 16 einen Freund haben und aufhören.


Ja das sie "über" mich gelacht hat da bin ich mir sicher. Sie hat ja immer so gesagt guck mal der Tikki und gelacht. Ich mein es hat auch nicht so gut geklappt und sah teilweise sicherlich lustig aus aber mich hat es einfach gestört und depremiert...

Ich war auch schon oft die Lachnummer.
Mitlachen!
Das nimmt dem Gegenüber den Wind aus den Segeln.


Es ist halt auch so das ich einfach manchmal keine lust habe zu reiten,

dann reite nicht.

aber da gibt es einige oben denen das irgendwie sauer aufstößt.
Also dann kommen so kommentare wie: wofür hast du ein Pferd etc..

Dann sag: "Zum Tierarzt bezahlen, zum beschlagen lassen, zum auf die Wiese bringen, zum anderen Leuten dumme Kommentare entlocken!"



Eigentlich stört mich eher das wir irgendwie immer auf einem standart sind. Es geht momentan nicht voran obwohl ich mir wirklich viel mühe gebe mit ihm. Ich versuch immer alles zu geben in der stunde und auch die sachen die die RL sagt umzusetzen.

Krampf statt Gelassenheit.


Zum Unterricht muss ich sagen ich komm gut klar damit ich habe aber auch schon überlegt lieber einmal die Gruppenstd abzusagen und dafür ne einzelstd zu nehmen einfach weil sich die RL dann auch besser auf einen konzentrieren kann.
Das problem ist das ich auch durch die Arbeit meistens zur "prime-time" da bin.

Fahr mal gar nicht in der Prime-Time.
Fahr an Deinem freien Tag.
Dann ist man ausgeschlafen und gelassen.


Ich muss aber auch sagen das ich durch meine Arbeit irgendwie nur noch ausgelaugt bin und am liebsten nur schlafen würde. Hab mich auch schon wegbeworben aber leider werde ich woanders nicht eingestellt und mein Chef hat mir auch klar gemacht das ich die nächsten 2-3 jahre auf keinen Fall woanders hinkomme.

Ich bin schon schwer am suchen wie ich das alles unter einen Hut bekomme, dass ist aber nicht so leicht wenn man eh schon nicht die motivation hat und dann auch immer so kaputt ist.. :/

Wie wäre eine Weidesaison für Dein Pferd?

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von gipsyking am Mi Okt 16 2013, 13:55

@Tikki schrieb:

...ich hab in der Zeit auch schon viel gelernt und alles.

Schreib mal zusammen, was Du bisher alles gelernt hast.
Das kann sehr motivieren.



Aber manchmal hätte ich gerne wenigstens im stall das soweit alles klappt wenn ich schon genervt und gestresst von der arbeit komme.

Wenn Du nach der Arbeit genervt und gestresst bist, fahr durch MC Drive und dann aufs Sofa.
Oder geh durch einen Lebensmittelladen, ein paar Möhren holen, 10 Minuten Pferd kraulen und ab dafür!


Ich fahre später mal hin und versuche mir keinen Druck zu machen.
Einfach mal machen ohne hintergedanken.


Es ist ja leider so wenn was nicht klappt das es ein reiterlicher fehler ist vorallem wenn man es vorher schon 100 mal gemacht hat. Meine RL ist auch super lieb und motiviert einen eigentlich.

aber einige leute da oben die anscheinend nix anderes zu tun haben als sich über andere lustig zu machen nerven einfach. Jedes Pferd und jeder Reiter ist anders. Ich stell mich ja auch nicht neben dran und sag uuh guck mal wie das aussieht sondern freu mich lieber mit den leuten wenn was geklappt hat.

Ich überlege mir das mal mit dem einzelunterricht. Ich hab nur angst das ich dann an den andern tagen wirklich gar keine lust mehr habe.. meistens denke ich mir ja ok du hast jetzt std und MUSST kommen..

Du musst nicht.
Vielleicht meldest Du Dich einfach mal vom Unterricht für ein Quartal ab.




...
avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von gipsyking am Mi Okt 16 2013, 13:58

@Tikki schrieb:

Wir kommen gut klar aber momentan sobald der Sattel drauf ist fängt der scheiß an.
Ich werde ein bisschen Hoffnung indem Sattler setzen kann ja auch sein das er einfach schmerzen hat und es mir so zeigen will wer weiß..

Hast Du Passformmängel beim Sattel bemerkt?

Hat er bei den anderen Sattlerterminen immer gepasst?

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von gipsyking am Mi Okt 16 2013, 14:03

@Tikki schrieb:

Ich hab mir jetzt mal ne Auszeit genommen und das mit meiner RB abgeklärt. Sie war dann die ganze zeit da.
Gestern hatte ich Stunde.

Auszeit zu kurz!

... und mal wieder eigentlich gar keine lust. Auf jeden fall bin ich dann in den Stall und wurde direkt von einigen so doof gefragt warum ich denn die ganze zeit nicht da gewesen wäre usw.

hab halt dann gesagt ich war weg. Naja meine RB kam dann auch und meinte dass sie die ganze zeit gefragt wurde wo ich denn bin und so. Egal. Jedenfalls gestern in der Std. hat mal wieder nix geklappt und die Krönung war dann, dass Tikki hinten bisschen am ticken war.

Eigentlich das Zeichen, dass man absteigen sollte.

Ich bin dann halt nur so locker mitgeritten. Das hilft meiner Motivation natürlich überhaupt nicht, dass jetzt noch sowas dazwischen kommt.

Ich hab einfach überhaupt keine Lust mehr.
Hab gestern auch dann noch lange mit meiner RB geredet und sie meinte, ich sollte erstmal dann ne richtige Pause einlegen sie würde sich kümmern.

Die RB ist doch scheinbar sehr nett.
Wünsche allen am Stall frohe Weihnachten und guten Rutsch und geh 2014 wieder hin.



Aber ich hab eigentlich keinen Bock, dass sich dann oben alle die Mäuler zerreissen.

So langsam glaube ich echt es wäre am Besten Tikki zu verkaufen und dann evtl nur noch Reitbeteiligung oder so zu machen.

Verkaufen kannst Du 2014 auch noch.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Baracuda am Mi Okt 16 2013, 14:19

@Tikki schrieb:
Über nen Beritt hab ich auch schonmal nachgedacht aber irgendwie komm ich mir so vor als wäre ich zu dull um mein eigenes Pferd zu reiten :/
Zumal ich auch nicht genau weiß was da für kosten auf mich zukommen würden weißt du das evtl ca?
Bei uns gibt es 2 Optionen.. Teilberitt und Vollberitt. Ich hatte bisher immer Teilberitt und das lag bei 10-25 Euro die Stunde. Liegt also etwa auf Reitstunden Niveau.. Vollberitt ist in der Regel ein Festbetrag der in etwa 1 Boxenmiete(oder etwas mehr) ausmacht. Mein junges Pferdchen wird mich monatlich 350 Euro an Ausbildung kosten. Nur bedenke Vollberitt brauchst du deutlich weniger lang als Teilberitt und du kannst dann in der Regel alleine mit deinem Trainer weiter machen.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Nanili am Mi Okt 16 2013, 14:28

Ich zahle pro Beritteinheit 20 €
avatar
Nanili

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 05.03.12
Ort : Hürth/NRW

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von nasowas am Mi Okt 16 2013, 15:38

Ich finde es vollkommen ok wenn man nciht in der Lage ist sein Pferd alleine zu reiten, das sind ehlrich gesagt die wenigsten, und auf Stand zu halten sonst wären die Profis ja überflüssig!

Du machst Fehler denn du lernst noch, dein Pferd auch! Es ist aber schwer von einem Lernenden zu lernen also gibst du deinem Pferd die Chance mit einem besseren Reiter sich zu entwickeln und dann dir zu helfen dich zu entwickeln.
Je besser dein Pferd sich festigt und du reiten kannst desto weniger brauchst du den Bereiter aber solange kann man diese Hilfe in Anspruch nehmen.
Selbst Profis nehmen andere Profis in Anspruch.
Übrigens kann dir jemand, der das Pferd selber reitet auch besser helfen finde ich wenn er dir Unterricht gibt.
Ich würde mir nie zutrauen mein Pferd absolut alleine auszubilden, zu reiten und weiterzuentwickeln!
Leider ist das shcon etwas kostspielig wenn man den Beritt zahlen muss.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Tikki am Mi Okt 16 2013, 17:03

Naja ich mein ich hab jetzt zwar nicht so das mega Geld aber dafür wurde ich es gerne zahlen.
Also ich bin in dem alten Stall mal je Zeit lang Western geritten also ich hab ihn gekauft und ich dachte so freizeitmäßig wäre Western cool Lächeln gut es hat uns dann leider nicht so gepasst was aber glaube auch daran lag dass der Sattel obwohl ein Sattler in regelmäßigen Abständen da war anscheinend doch nicht richtig gepasst hatte.. Ninja da war auch schon immer lasterei aber irgendwie hat mich das nicht so gestört..
Ich versuche jetzt einfach mal nicht so viel zu denken und informiere mich mal über einen beritt Lächeln)
Vielen dank. das ich das jetzt mal herausgelassen hab tut auch Schonmal richtig gut Lächeln)
avatar
Tikki

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 01.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Mokka am Mi Okt 16 2013, 20:30

Was reitest du denn nun- Western oder Klassisch? Und wie ist das Pferd bisher geritten?

Ich schließ mich an: Wenn du nicht reiten willst, dann reite nicht, egal was die anderen dazu sagen. Gipsys Antwortideen auf blöde Kommentare finde ich nett!
Wenn du nach einer Auszeit aber wieder mit Reiten anfängst, kannst du nicht erwarten, das alles besser ist.

Ich denke, dass deine Hauptprobleme im Stall und im schlechten Reitunterricht liegen. Ansonsten- siehe Blondies Post!
Jeden Tag mit schlechter Laune zum Pferd zu gehen, bringt weder dir noch dem Pferd etwas. Dann lieber an jemanden verkaufen, der es wirklich schätzt.

Andererseits- Zitat eines Klassik- Ausbilders: "Lieben Sie ihr Pferd so wie es ist, nicht so wie sie es gerne hätten". Du hast dein Pferd bewusst ausgesucht, trotz Ausbildungsmängeln (oder grundsätzlich mit einer Ausbildung in einer anderen Reitweise, so ganz ist mir das nicht klar geworden, sorry). Jetzt liegt es an dir, das entweder zu verbessern (Beritt, besseren RU) oder dich mit dem status quo abzufinden und etwas zu finden, was euch beiden Spaß macht.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Tikki am Mi Okt 16 2013, 21:46

Also ich reite jetzt englisch. Man kann tikki auch nicht mit anderen vergleichen. Ich hab ihn von nem Händler und wusste nix über ihn. Er war lt Aku gesund und er hat mich direkt überzeugt. Ich war eben im Stall und er war wieder so süß :D
Ich denke mittlerweile auch das der RU nicht der beste ist.. Hab ich eben wieder gemerkt bei meiner RB die hatte nämlich Stunde. Hab auch eben mal gefragt wegen beritt und sie findet das eig auch ganz gut ich hör mich jetzt mal um Lächeln
Ich hab mir eben gesagt das ich jetzt wirklich versuche mir die Stimmung von so 'lästerschwestern' verderben zu lassen Lächeln
avatar
Tikki

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 01.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Joy am Mi Okt 16 2013, 22:02

@Tikki schrieb:Also ich reite jetzt englisch. Man kann tikki auch nicht mit anderen vergleichen. Ich hab ihn von nem Händler und wusste nix über ihn.
Grade über Tikki lässt sich aber sicher das ein oder andere herausfinden Zwinker

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9990
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Tikki am Do Okt 17 2013, 07:25

Ja also hab ja schon viel rausgefunden war ein "Scheidungspferd" die Besitzer mussten ihn verkaufen und irgendwie haben sie sich nicht richtig um ihn gekümmert. Zumindest stand er beim Händler bisschen verwahrlost rum.
avatar
Tikki

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 01.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von gipsyking am Do Okt 17 2013, 07:47

Ich finde es immer am sinnvollsten, wenn der 1. Tag, den das Pferd bei einem selbst verbringt, als Tag 1 angesehen wird.
Vergangenheitsforschung halte ich für nicht zweckdienlich.

Was meine Pferde in ihren ersten Lebensjahren gemachte haben, weiß ich nicht und es interessiert mich auch nicht.

Und es würde sich auch nichts ändern, wenn ich was wüsste.

Pferde leben im Hier und Jetzt und ich auch.


avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Tikki am Do Okt 17 2013, 07:56

Ja da hast du recht Lächeln
Ich versuche wirklich nicht dran zu denken was andere machen oder reden oder wie es bei denen läuft.
wenn ich zb die von gestern von der std sehe die ihr pferd am anschnauzen ist weil es ihrer meinung nach nicht richtig läuft denke ich da sind wir eigentlich besser dran. Ich mein klar jeder ärgert sich mal über sein pferd aber ich denke es ist wichtiger das pferd ausgiebig zu loben wenns was richtig gemacht hat anstatt für "fehler" (die meiner meinung nach keine sind) zu bestrafen. Sowas würde ich nicht machen. Mein pferd wird immer geschmust auch wenn es an dem tag evtl mal nicht so gut geklappt hat. Lächeln
avatar
Tikki

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 01.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von gipsyking am Do Okt 17 2013, 09:08

Eben.
Nach Meinung des Pferdes hat sie ja sicherlich nur b.eschissen geritten.

lol 

Und wenn man das mit einem Lächeln tut, ist das dem Pferd auch wurscht.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Tikki am Do Okt 17 2013, 09:11

Richtig aber ich fand jetzt, dass der gelaufen ist wie schnuff :D aber okay :D ich finde das manchmal echt jammern auf ganz hohem niveau :D
avatar
Tikki

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 01.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Motivation

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten