Turnierreiten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Krümelchen am Fr Apr 24 2015, 10:08

Ich denke schon das Funi da durchaus in der Lage ist sich in beide Seiten reinzuversetzen.

Ich bin derzeit kein Turnierreiter. Ich habe einfach nicht die Zeit mit meinem Pony genug zu trainieren.
Ich sag immer 2016 wird unser Jahr. Dann möchte ich auch gerne an kleinen Turnieren starten.

Ich bin auch immerhin schon mal eins geritten...

Aber sorry wenn ich mit meinem Pferd auf einem Turnier SOLCHE Bilder produzieren müsste, würd ichs überdenken.
Gut ich habs mit Nemo leicht - der ist echte ne Rampensau und läuft vor Publikum zur Höchstform auf.

Aber Turnier hin oder her...ich reite mit meinem Partner Pferd und kein SPORTGERÄT.
Und wenn mein Sportgerät ne blaue Zunge hat dann läuft was falsch.

Mir kann doch keiner erzählen, dass diese Bilder (Momentaufnahmen hin oder her) von harmonischen Reiten zeugen???
Wenn doch - bitte bedenkt Eure Moral.

Um noch mal auf Klappe aufmachen zurückzukommen.
Ich mach das...und ich mach mir keine Freunde.

wie gesagt ich wohne direkt neben dem Vereinsgelände und es gibt auch Leute von unserem Stall die da starten.
Hab auch schon TT gespielt.

Letzes Jahr eine Szene in der Dressurabreithalle.
Eine Frau zieht ihr Pferd gnadenlos zusammen - also wirklich Rollkur at its best.
2 Teenimädels haben die "Aufsicht" - ich frag nach ob das denn wohl so richtig seie?
Antwort: Geht mich nichts an und die beiden wären nur dafür zuständig die Startnummern auszurufen.
AHA AH!

Ich habe das dann an anderer Stelle nochmal bei einem Mitglied des Vereinvorstandes vorgebracht (Mein Nachbar) und von dem bekam ich dann zu hören, dass ich Cowgirl sowas nicht beurteilen könnte...
Ok...gut wenn ich das nicht beurteilen kann (und das kann ich sehr wohl) hätte die "kompetente" Aufsicht das aber doch sicher beurteilen können...

nene...Sorry es passiert schon viel Mist bei Turnieren.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Licke am Fr Apr 24 2015, 10:46

Also, bei dem Herrn Arabär wären solche Aufnahmen ganz bestimmer in irgendeinerweise auch mal drin gewesen. Früher auch mal mit Pellham... Wennd as Blut zum Kochen kommt, hilft auch kein feines Reiten mehr, sorry. Das heißt aber nicht, dass man nur so unterwegs ist.

Ich bin ja nun wirklich kein Turnierfan und kann mir das auch alles nicht unbedingt angucken. Gehe aber auch nicht hin. Wozu?

Aber dass gerade beim Springen solche Szenen vorkammen, das verstehe ich (was nicht heißt, dass ich es gutheiße- ich schaue es been gar nicht erst an).

Was würdet ihr denn bei so einem Feuerstuhl machen?

Ich war mal auf einem Mächtigkeitsspringen. Hier gibt es eins, das auch bekannt ist, wo irgendwie jeder hingeht. Irgendwann bin ich mal mit, weil ich es mal live sehen wollte. Gut finde ich es nicht!!! Aber, ich ließ mich bequatschen.
Mein Fall wäre das ja mal so gar nicht!! Aber, wenn man sieht, wie die Pferde diese Mauern anziehen- da ist man doch echt erstaunt!! Die wollen da drüber!! Da bremst auch keiner mehr. Die ziehen wir bekloppt an, das ist echt Wahnsinn.
Und die meisten auch erst, wenn das Ding schon über S Höhe ist. Vorher galöppeln die fast gelassen da rüber.
Später ist der Reiter nur noch Beifahrer. War schon wirklich crass. Mein Fazit: brauche ich nicht, finde ich nicht gut: aber, die wollen da drüber! Da wird kein Pferd gewzungen. Ginge auch nicht, das würde schief gehen. Hätte ich nicht gedacht, dass die so sehr wollen.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von DunLee am Fr Apr 24 2015, 12:02

@Licke schrieb:

Was würdet ihr denn bei so einem Feuerstuhl machen?


Meinen Menschenverstand einschalten und mit diesem Pferd auf keinem Turnier starten. Denn wenn sich mein Pferd bei einem Turnier so verhält, ist es dafür nicht nervenstark genug und schlichtweg nicht geeignet. Doch genau das machen die Menschen nicht, wenn es um Ruhm und Ehre geht - ihr Pferd lesen und dem entsprechend zu handel, denn dann müsste der Mensch ja zurück stecken...

DunLee

Anzahl der Beiträge : 2219
Anmeldedatum : 15.10.12

http://www.theartofhorsemanship.de

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Teami am Fr Apr 24 2015, 12:18

Ich spreche mich jetzt weder für noch gegen Turnierreiten aus. Ich glaube , auf Turnierplätzen sieht man es nur häufiger, weil da eben viele Reiter auf einem Haufen sind.
Ich frage mich gerade nur, ob ihr denn ins Gelände geht, wenn ihr wisst, dass euer Pferd bei Stress gegen das Gebiss geht oder aufdreht. Scheut euer Pferd nie? Steht es immer an leichte Hilfen? Das würde ich mir wünschen. Vielleicht reite ich auch zu schlecht... Mir und meinem Pferd passiert das im Gelände schon, dass sie mal aufdreht, da habe ich viel mehr als Zügelgewicht in der Hand. ich finde es doof , geht aber dann gerade nicht anders. Könnten bei euch wirklich nie so Fotos entstehen?

Nicht dass ein falsches Bild entsteht: Ich finde überehrgeizige Reiter schlimm, weil sie meist über die Bedürfnsse ihres Pferdes bügeln. Aber so etwas sehe ich auch durchaus bei Orientierungsritten.
Einige Menschen gehen wirklich nicht gut mit ihrem Pferd um, da wird nicht über die Zäumung nachgedacht und zugeschnürt bis zum Anschlag, da werden Sporen eingesetzt über alle Maßen, da wird geriegelt und gezerrt. Aber ich glaube, ob die jetzt auf Turnier gehen oder nicht, diese Leute machen das generell.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1659
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Anmescho am Fr Apr 24 2015, 12:35

@Teami schrieb:
Einige Menschen gehen wirklich nicht gut mit ihrem Pferd um, da wird nicht über die Zäumung nachgedacht und zugeschnürt bis zum Anschlag, da werden Sporen eingesetzt über alle Maßen, da wird geriegelt und gezerrt. Aber ich glaube, ob die jetzt auf Turnier gehen oder nicht, diese Leute machen das generell.

Und diesen Satz könnte man jetzt exakt auf eine hohe Prozentzahl von Freizeitreitern beziehen. Klar, auf einem Turnier sieht man alle die "bösen" Turnierreiter auf einem Haufen, aber von all denen sind im Endeffekt dann wie viele wirklich "böse"? Ein kleiner Bruchteil Zwinker Gehen wir dann aber mal alleine hier bei mir in der Umgebung in die vielen Offenställe und sogenannten Reiterhöfe, dann wird mir übel. Pony läßt sich im Gelände nicht bremsen? Kimblewick rein und gut ist. Ich treffe hier auf ausgebundene Pferde im Gelände und damit meine ich kein Martingal - Nein, richtige Ausbinder Traurig Diese Liste kann ich unendlich weiterführen und wenn ich mich entscheiden müsste: Ich stelle mich dann lieber zu den Turnierreitern.
avatar
Anmescho

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 26.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Teami am Fr Apr 24 2015, 13:35

@Teami schrieb:
Nicht dass ein falsches Bild entsteht: Ich finde überehrgeizige Reiter schlimm, weil sie meist über die Bedürfnsse ihres Pferdes bügeln. Aber so etwas sehe ich auch durchaus bei Orientierungsritten.
Einige Menschen gehen wirklich nicht gut mit ihrem Pferd um, da wird nicht über die Zäumung nachgedacht und zugeschnürt bis zum Anschlag, da werden Sporen eingesetzt über alle Maßen, da wird geriegelt und gezerrt. Aber ich glaube, ob die jetzt auf Turnier gehen oder nicht, diese Leute machen das generell.

Ich glaube, Du hast meinen Beitrag nicht vernünftig durchgelesen. Oder ich habe mich nicht deutlich ausgedrückt.
Da sind wir doch einer Meinung. Zwinker
Überehrgeiz oder was auch immer dazu führt, dass solche Bilder entstehen, sieht man in allen Reitersparten. So habe ich das doch auch gemeint. Sehe ich nämlich auch auf Freizeitreitertreffen.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1659
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Anmescho am Fr Apr 24 2015, 13:39

Oh entschuldige. Ich habe Dich gar nicht damit gemeint. Es war wirklich für mich darauf bezogen, dass viele auf Turnierreiter schimpfen, während ich viele Freizeitreiter viel "gefährlicher" finde. Deine Aussage passte für mich gerade perfekt um den Übergang dazu zu finden. Zwinker
avatar
Anmescho

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 26.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Amigo1595 am Fr Apr 24 2015, 13:46

@Teami: Deinen Post finde ich sehr gut, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen finde ich!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Mokka am Fr Apr 24 2015, 16:04

@Funi schrieb:
Rolling Eyes  wer immer nur lesen möchte "Turnierreiter böse" "Freizeitreiter gut" der liest das halt und gut ist...
Ich las das aus keinem deiner Beiträge heraus Freunde1
Und auch sonst hier nicht. Aber ich hab ja auch lauter Ausreden, um nicht (mehr) auf Turniere zu gehen Yeah Allen voran hats mir nie viel Spaß gemacht.

Wer mit gutem Beispiel voran geht, schön Smile

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Licke am Fr Apr 24 2015, 17:11

@DunLee schrieb:
@Licke schrieb:

Was würdet ihr denn bei so einem Feuerstuhl machen?


Meinen Menschenverstand einschalten und mit diesem Pferd auf keinem Turnier starten. Denn wenn sich mein Pferd bei einem Turnier so verhält, ist es dafür nicht nervenstark genug und schlichtweg nicht geeignet. Doch genau das machen die Menschen nicht, wenn es um Ruhm und Ehre geht - ihr Pferd lesen und dem entsprechend zu handel, denn dann müsste der Mensch ja zurück stecken...

Ich erwähne nochmal, dass ich es nicht befürworte... Aber:

Ich stand mal in einem Stall mit Springreitern. Der SB ist bis S gesprungen ist bis heute auch der einzige Springreiter (okay, Ingrid Klimke..), den ich kenne, von dem ich sage: der reitet wirklich gut und fair, achtet auf seine Pferde und Hut ab! Seine Pferde waren alle sehr gut und gleichmäßig bemuskelt und es hat Spaß gemacht, ihm zu zusehen (im Gegensatz zu den anderen Gestalten dort... das war gruselig). Er hat mir echt ein anderes Bild der Springreiterei gezeigt.

Seine Pferde waren durch die Bank ruhig, immer an den Hilfen/Sitz, er regte sich nie auf oder wurde laut.

Dennoch drehten auch diese Pferde beim Turnier auf. Am Abreiteplatz war es okay, aber ind er Prüfung- klar, geht auf Zeit.

Und ob du es glaubst oder nicht, die wollten!! Die wollten auch in den Parcours!! Obwohl sie da "Stress" hatten und es sicher nicht ganz autschfrei war.

Der junge Wallach randalierte den ganzen Tag in seiner Box, wenn er nur mit der Stute wegfuhr. Wenn er den Hänger ankommen sah, war er ganz wild darauf, mitzufahren und zu starten. Ist echt so. Habe ich vorher auch noch nicht gesehen. Der war happy, wenn er auf Turnier durfte. Ging in der Prüfung ab wie Zäpfchen und hatte wirklich Spaß dabei.
Zuhause war er ruhig und voll bei der Sache- dort dann auf Action gepolt.

Und wie gesagt, wehe, wenn er nicht mit durfte. Lustig war: Box auf und er "rannte" regelrecht alleine zum Hänger und rein!

In Mannheim habe ich mal L- B.baum auf dem Abreiteplatz gesehen- furchtbar! Non stop gerolltes Pferd, das da halbplatt im Schaukelgalopp abgeritten wurde. Ganz, ganz gruselig. Echt schade, mochte den immer.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Catana am Fr Apr 24 2015, 19:36

@Licke: Ja, solche Reiter und solche Pferde gibt es, sogar sehr viele! Und die sehe ich auch gerne auf Turnieren! Das macht Spaß zu sehen, die Pferd und Reiter für einander kämpfen!
Kannte auch mal einen Reiter dieser Sorte. Herrlich! Er sagte immer "Wie willst du jemals passend zu einem Sprung hinreiten, wenn du dein Pferd nicht bremsen kannst. Erst wenn du zwischen den Sprüngen einer Kombi dein Pferd anhalten könntest, kannst du Parcours gehen!"

Was aber mit nicht nervenstark genug gemeint ist, ist glaub ich eher das Pferd, was nie Springpferd sein wollte. Die Sorte (und davon kenn ich auch sehr, sehr viele), die als super tolles Pferd für Zeitspringprüfungen gehandelt werden, aber in Wahrheit in Panik durch den Parcours rasen. Wo man nur noch dank Springkandarre mit Sperriemen und am besten noch einer Hackamore-Konstruktion lenken kann, grob auf den Sprung zuhält und sich dann fü Top-Zeiten feiern lässt.

Nein, es sind nicht alle so! Nichtmal die Mehrheit!
Aber selbst diese Minderheit hat in dem Moment in dem sie auf Turnier startet eine Vorbildfunktion. Sobald andere Menschen zuschauen, ist man ein Vorbild. Je höher gestartet wird, desto stärker ist dieses Vorbild.
Möchte ich, dass das kleine Mädel, die nach ihrem 3. Platz im Springreiter WB am morgen noch abends das S-Springen sieht, in dem harten Reiter, der sein Pferd zuschnürrt und rund-riegelt, dann durch den Parcours rast und dank einer panischen Zeit unter einer Minute den 2. Platz holt, ihr Vorbild sieht?
Es passiert leider so häufig!
Daher sollten die Stuarts, die es ja schon gibt, meiner Meinung nach, härter durchgreifen. Nicht die Mädels, die die Nummer rufen. Sondern die Richter, die als Aufsicht an Abreieplätzen abgestellt werden. Das ist nämlich auch ein Job, keine Kaffeepause zum Pläuschchen halten.

Natürlich sind viele "Freizeitreiter" nicht besser! Aber die machen das zuhause für sich! Da ist es Angelegentheit der Miteinstaller und Mitreiter zu sagen, dass es sie stört. Das macht es nicht besser! Das Pubikum ist nur kleiner und damit hoffentlich auch der Einfluss auf andere Reiter.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1206
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten