Turnierreiten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von PICO2001 am Sa Aug 03 2013, 22:17

Also das Turnierleben ist und bleibt hart und unfair! Das musste ich heute bei meiner kleinen acuh deutkich erfahren und auch so haben wir es heute wieder mehr als einmal deutlich gesehen!
Es ist und beibt so, ändern kann man daran nix! Ich denke auch @Neds kann da ein Lied von singen mit ihrem schweren Warmblut, es bleibt einem nix anderes übrig als so lange zu kämpfen das man ihnen das Gegenteil zeigen kann! Und naja und das ist ja RB...das sind ja kleine Kategorien!
Und welche Größe jm hat, sollte keine Rolle spielen, das hat keinen Einfluss auf das reitlicher Vermögen (sorry bin eine von den Kleinen, die dennoch meist besser als die sauber passend proportionierten Großen war)!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Pensiero am Sa Aug 03 2013, 22:21

Hey, jetzt komm mal wieder runter. Die Bewertung und Benotung bei der Dressur ist einfach anders als beim Springen. Es erscheint oft unfair und ungerecht, was die Richter da abgeben.

Ich hab's doch auch schon oft durch: Mit meinem älteren Herrn, der immer sehr brav durch die Aufgaben durchlief, aber eben ein wuchtiger Kerl ist, der nicht immer ganz locker aussieht, bekam nie so gute Noten wie ein feineres Pferd. Dennoch muss ich mir an die eigene Nase greifen. Das Pferd kann nur so gut laufen wie ich es auch reite.

Gestern mit meinem Youngster bekam ich auch eine nicht so gute Note. Er stand zwar an den Schenkelhilfen, aber nicht an den Zügelhilfen. Hab ich absolut eingesehen. Hab dann die anderen Reiter beobachtet und bei einer Reiterin war es extrem, dass das Pferdchen stark hinter der Senkrechten und sehr auf der Vorhand lief. Ihr Pferd lief regelrecht Schlangenlinien - und dennoch war sie 1,5 Noten besser als ich. Da dachte ich auch kurz: "Was ist denn da los?"

Aber was war eigentlich mein Ziel? Mit welchen Erwartungen bin ich auf das Turnier gefahren? Ich wollte einfach nur gut durchkommen, Erfahrungen sammeln und Hauptsächlich das junge Pferd an die Atmosphäre und die vielen verschiedenen Einflüsse gewöhnen. Er war super brav, hat eigentlich keine Fehler gemacht. Wäre ich stärker geritten, hätten wir auch eine bessere Note bekommen. Aber was soll's?! Mein Ziel war etwas anderes - und das haben wir zu 100% erreicht.

Wenn Du persönlich mit Deinem Ritt zufrieden warst, dann kann die Note der Richter egal sein.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von gipsyking am Sa Aug 03 2013, 22:23

Willkommen im Leben!

Das bessert sich, wenn du Zeitspringen reitest.

Da geht es nur noch drum, Null und schnell zu sein.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Mokka am Sa Aug 03 2013, 22:43

Gipsy: Ironie? ;-)

Kitty: Zu den Zeiten, als ich noch Reiterwettbewerb geritten bin, haben die Richter bei der Plazierung ein kurzes Feedback gegeben- hat den bei dir ein Richter was gesagt?

Ich würde es einfach unter "Erfahrung gemacht" verbuchen und falls es ein Feedback gab, drüber nachdenken,ob nicht was dran ist. Ich schreib seit Jahren beim hiesigen Verein Protokoll in den Dressurprüfungen- und klar, manchmal passieren total dämliche Dinge (zb beide Richter gucken auf das gleiche Pferd, merken es erst am Ende der Prüfung und schreiben dann schnell für die andere Reiterin, nach der keiner geguckt hat, ein Protokoll),aber in den unteren Klassen gucken die Richter i. d. R. nicht auf die Qualität des Pferdes. Nicht immer sind Richter Idioten Zwinker

Nur weil du meist 4. geworden bist, heißt das nicht, dass du das immer sei wirst- es kommt darauf an, wer sonst noch mitreitet und wie deine (und die des Ponys) Tagesform ist. Ganz im Ernst, im Reiterwettbewerb bezweifle ich, dass das Mögen deines Pony da eine große Rolle spielte. In einer A- Dressur,okay.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Catana am Sa Aug 03 2013, 22:58

@Mokka schrieb:Gipsy: Ironie? ;-)
Ich muss Gipsy da zustimmen. Nicht gutheißen, aber zustimmen!
Wieviele Reiter sieht man in Zeitspringen die draufhängen wie Schluck Wasser in der Kurve aber Null bleiben und schnell sind und damit gewinnen.

Turniere im allgemeinen und Stil- und Dressurprüfungen im Besonderen sind immer schwierig. Es gibt 4 Möglichkeiten damit umzugehen:
- Aufregen = mMn kostet das nur Lebensenergie, bringt keinem was und ändert eh nix
- Nicken, lächeln und abhaken = da frag ich mich, warum man dann noch startet
- Nicken, lächeln und unabhängig von Wertnoten nach Verbesserungsmöglichkeiten suchen = finde ich, ist schwierig aber das idealste, was man tun kann
- Nicht mehr nennen = war meine Schlussfolgerung nach diversen Saisons der vorherigen Methode

Manchmal sind die Protokolle auch echt hilfreich! Nur oft fragt man sich auch, was die Richter geraucht haben. Auf einem meiner Protokolle stand drauf "Beim Rückwärtsrichten gewürgt"...

Aber ich hatte auch super Richter, die mir Feedback gegeben haben, dass mir und meiner RB super weitergeholfen hat. Einen Denkanstoß, der was ins Rollen brachte. Aber auch für sowas muss man offen sein! Da muss man dann die Wertnote überhören und das Wichtige mitnehmen.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1206
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Mokka am Sa Aug 03 2013, 23:37

OT: Ich finde, wenn man sich auf den Turnierzirkus einlässt (was ich nicht mehr tue, und das hat nichts mit der 4,8 beim letzten Turnier vor Ewigkeiten (die absolut gerechtfertigt war Zwinker ) zu tun), dann muss man halt damit rechnen, dass die Bewertung nicht immer für einen selber einsehbar fair ist. Teilweise variiert Selbst- und Fremdwahrnehmung, auch Freunde und Bekannte sind nicht immer objektiv und reden eher was schön. Machmal haben die Richter doch Recht... Und an anderer Stelle kann ich die Bewertungen gar nicht mehr verstehen.

Catana, da stimm ich dir voll zu, entweder entscheide ich mich dafür und versuche konstruktives oder positives mitzunehmen (und sei es nur, dass mein Pferd/ Pony sehr brav war) oder ich nenn halt nicht.

Wenn die Richter zu Kitty nichts gesagt haben, okay, dann ist es wirklich blöd, weil sie es dann nicht nachvollziehen kann. Das Leben ist halt nicht immer fair (oder man merkt nicht, dass es doch fair ist).

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Fellnase am Sa Aug 03 2013, 23:46

OT; Threads zusammengefügt
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14878
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von PICO2001 am So Aug 04 2013, 08:49

Es ist für die meisten Reiter schwer selbstkritisch zu sein...es ist eigentlich immer dch etwas vorteilhafter etwas mehr selbstkritisch zu sein, damit erkennt man mehr seiner eigenen Schwächen und kann diese Ausbauen und dann Wertnoten und Prrotokolle auch ein wenig besser verstehen und annehmen! Das können allerdings nur die wenigsten!
Manchmal bleibt es trotz alledem unfair das ist richtig, aber ich sag mal so, von 10 genannten, ist eines oder 2 wo man sagt das passt ganz und garni! Also bei dem Rest stimmt es schon! Im RW wird ja auch weniger das Pony oder Pferd bewertet, sondern du und dein Einfluss und Bahnfiguren! Ist ja klar und beim Springen ja ebenfalls, Stil, deine Hände, deine gewählten Abstände, die Vorbereitung des Galopps nachm Sprung oder Umstellung beim Trab (je nachdem was mach wo macht) und und und! Ein Stilspringen ist schon umfangreich und innerhalb von Sekunden sowiele Feinheiten zu beachten..und ja im Zeitspringen kann da jeder "Willi" mitmachen Rolling Eyes 
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Catana am So Aug 04 2013, 10:36

@Kitty95 schrieb:. Bin einen Springreiterwettbewerb geritten, Fehlerfrei, Galopp korrigiert und bin so richtig beherzt und energisch geritten. Eine Frau aus unserem Reitverein saß mit am Richterwagen und sie hat gesagt, das einzige was blöd war, dass ich ein bisschen lange Bügel hatte, sonst aber nichts.
Ich kann mir vorstellen, dass genau das Problem zumindest zum Teil liegt.
Zu lange Bügel sind ja oft nicht nur zu lange Bügel. Gerade beim Springen. Der Sitz wird instabiler, der leichte Sitz wird unheimlich anstrengend und oft geben da die Knie etwas nach und man fängt an zu rutschen, umstellen, egal ob Trab oder Galopp wird dadurch oft schwammig und Hände kommen gerne ins ziehen weil die Balance flöten geht.

Ich sage nicht, dass das alles bei dir passiert ist und du das nicht wahrhaben willst, sondern nur als Denkanstoß. Es sind Probleme, die man gerne im nachhinein nicht wahrnimmt.

@PICO2001 schrieb:Im RW wird ja auch weniger das Pony oder Pferd bewertet, sondern du und dein Einfluss und Bahnfiguren! Ist ja klar und beim Springen ja ebenfalls, Stil, deine Hände, deine gewählten Abstände, die Vorbereitung des Galopps nachm Sprung oder Umstellung beim Trab (je nachdem was mach wo macht) und und und!
Das stimmt und das macht es oft auch sehr schwierig nachzuvollziehen. Vom Pferd/Pony fühlt es sich oft anders an als es für die Richter im Wagen oder auch die Leute um den Platz aussieht. Das merkt man ja oft schon in normalen Reitstunden.
Dazu kommt noch, dass Leute aus dem Reitverein und deine Familie und Freunde eure "Geschichte" kennen. Sie wissen, was ihr für Höhen und Tiefen durchkämpft habt und wie viel Arbeit euch bis dahin gebracht hat, wo ihr jetzt seid. Die Richter a) wissen es nicht, und b) interessiert es nicht. Was sie bewerten ist eine Momentaufnahme: vom Einreiten bis zum Verlassen des Platzes/der Halle. Nicht mehr und nicht weniger.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1206
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von gipsyking am So Aug 04 2013, 17:54

Kitty95 schrieb:
"Bin einen Springreiterwettbewerb geritten, Fehlerfrei,
Galopp korrigiert

immerhin war er dann erstmal falsch.

und bin so richtig beherzt und energisch geritten.

Was sagte meine Tochte mal nach einem E-Springen:
"Ich hab ihn irgendwie drübergewurschtelt".
Das sehen Richter natürlich (ungern).
Es ist unsichtbare Hilfengebung erwünscht.


Eine Frau aus unserem Reitverein saß mit am Richterwagen und sie hat gesagt, das einzige was blöd war, dass ich ein bisschen lange Bügel hatte, sonst aber nichts."

Zum Springen gehören Springbügel.

Da fließen Dressurbügel negativ in die Bewertung ein.

...
avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Solar am Mo Aug 05 2013, 18:29

Senf dazu geb: Also beim letzten Turnier, bei dem ich zugesehen habe.........wurde in der Dressur Prüfung Klasse L auf Trense, extrem ungerecht bewertet.

Die Dame die mit einer Wertnote von 7,8 den 1.Platz erreichte hat ihr Pferd folgendermaßen geritten:
1. 1,5 h vor der Prüfung auf dem Platz bis der Schweiß lief, sie hat sich einfach unter das Springvolk geschlichen.
2. Von den 1,5 h ungefähr 30 min Rollkur, die Dame ist nicht vom Platz zitiert worden!!!!!!!!!!!! Ich habe lange
niemanden auf einem lokalen Turnier gesehen, der dermaßen mit dem Zügel arbeitet!
3. Das Reiterbein war dermaßen gestreckt, dass man damit keine adäquaten Hilfen mehr geben konnte. Der Sitz furchtbar. Geschmeidigkeit nicht zu sehen, eher wie starr draufgesteckt.
4. Die Dame ist im Viereck eigentlich nur mit den Zügeln geritten.

OT:Das Pferd lebt inzwischen nicht mehr, 7 Jahre, Kissing Spines-> Schlachter

Zum Schluss der ganzen Vorführung klatschten alle wie wild, die am Dressurviereck standen.
Wir haben dann laut gefragt, was es bei dieser Darbietung zu klatschen gibt?!Alle haben uns erschrocken angeglotzt.
Nur eine sagte"Ihr seid ganz schön mutig, dass is die und die Reiterin, kenn ihr die nicht"? Ich dann "Nö, bin zugezogen, muss man die kennen?"
Angeblich haben die Richter Schiss, dass sie nicht mehr gebucht werden, weil die Dame wohl im Vereinsleben recht gut etabliert ist. Wäre mir ehrlich gesagt egal.

Dieses Jahr bin ich nicht hingegangen............es ist mir einfach zu blöd, die Leute sind einfach zu blind.
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von sisi am Sa Feb 01 2014, 07:30

Für alle gebißlos und Halsringreiter in Norddeutschland, hier ein Spaßturnier, wo es auch Klassen für Zirzensik gibt:

http://das-andere-reitturnier.npage.de/
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Reiter-300 am So Jun 22 2014, 21:03

Ich bin zwar nicht wirklich Turnierreiter, aber ich habe die letzten vier Tage Reitpass gemacht und die Richter waren toll Lächeln
Sie haben auf Wunsch Tipps gegeben und gemeint, dass ich einen sehr guten Sitz habe *stolz*
Allerdings hat eine mitgemacht, die erzählt hat, dass letztes Jahr, als sie eig Reitpass machen wollte, eine Betrunkene Richterin da war... Das finde ich echt unverschämt! Ich glaube, dass es schwer ist, gute Richter zu finden, und manche Zuschauer beim Turnier nicht selbst die Augen öffnen, sondern nur das erkennen, was der Richter sagt. Das macht es natürlich schwerer, ein Lob auszusprechen oder einen Reiter zu kritisieren, wenn der Richter anderer Meinung war.
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von gipsyking am Do Jul 24 2014, 16:30

Gleich von betrunken zu reden, da wäre ich vorsichtig. Unser Nachbar z.B. spricht und läuft nach Schlaganfall auch so, dass es betrunken wirkt.

Sowas kann auch von Medikamenten oder sonstigem kommen.

Außerdem sind bei Turnieren und Abzeichen immer mindestens 2 Richter.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von PICO2001 am Do Jul 24 2014, 19:22

Das denke ich auch!
Sicherlich stehen die Chancen 50:50 das es so ist, aber wenn sie echt betrunken gewesen ist, dann hätte es da schon einer angekreidet und wenn nicht, dann sind alles selber Schuld und schön däm...! Sorry!
Ansonsten stimme ich Gipsyking zu...es ist auch immer so eine Sache! Wenn man selber da war und es einschätzen kann, ok...ansonsten würde ich mich anhand von Hörensagen kein Bild weiter trüben lassen.

Auch wenn ich so meine eigenen Erfahrung gemacht habe, mit guten und weniger gute Richtern, so liegt der Schnitt doch im neutralen Bereich --> im Mittefeld und somit im vertretbaren Bereich also, das muss man einfach mal so sagen! Und wer möchte schon gere am Tag, keine Ahung teils pro Prüfung 60 Pferde hintereinander immer 100 % objektiv beurteilen..ich sage nur Totilas!

OT
Ich selber nehme ebenfalls Medis, welche mich nach Einnahme die erste 1/2 bis 1 Stunde nach Einsetzen Nebenwirkungen spüren lassen wie leichte Gleichgewichtsstörungen, "schwere Zunge" und auch Wortfindungsstörungen sowie auch ja Stimmungsaufheller...zusammengefasst..es wirkt auch wie leicht betütelt manchmal. Gut ich weiß das und reiße mich besonders am Riemen, aber funzt ni immer voll und ganz  lol ...aber geht ja vorbei
OT Ende


avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Reiter-300 am Do Jul 24 2014, 21:57

Ja stimmt dadran hab ich garnicht gedacht... Da wär das dann natürlich was ganz anderes, da nimm ich alles wieder zurück :/
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Krümelchen am Do März 12 2015, 12:43

Aber wirklich betrunkene Richter kenn ich von unseren Dorfturnieren auch noch.
Zumindestens wo ich als Kind da rumgesprungen bin war das nicht selten.
Mag sein, dass sich das gebessert hat.

avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Nedserd am Do März 12 2015, 12:49

Krasser Theard, warum seh ich den jetzt erst gaga

Also wenn ich das hier so lese kann ich jedem, dem es nur um eine Schleife geht nur raten nicht zum Turnier zu fahren lol
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von kosima am Do März 12 2015, 20:59

Pruuuust.... wie meinst Du das? Zwinker
avatar
kosima

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Meckl./Vorpomm.

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Dressurcrack am Sa März 21 2015, 20:13

Was ich leider zu oft miterleben durfte, das Erwachsene auf Ponys oft schlechter bewertet wurden, als auf Großpferden. Ich starte ja auch Mit meinem Pony in der Klasse L und wurden leider deswegen öfter schlechter bewertet, als Mit meinem Großpferd das deutlich nicht so gut an den Hilfen steht Wie mein Pony.
Echt schade....
avatar
Dressurcrack

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 03.03.15

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Funi am Di Apr 21 2015, 09:33



Zusammenschnitt aus Bildern von einem S* Springen der Amateure. (Abreitplatz & Prüfung)

ohne Worte und der Grund für mich wieso die Turnierreiterei überdacht gehört!
Und wehe es schwingt jetzt einer die Schwarze Schafe gibt es überall Keule!! vz   Wir waren fast 3h da und ich hab nur 1 (EIN EINZIGES!) Pferd gesehen, was auf dem Abreiteplatz halbwegs vernünftig gearbeitet wurde!
EINS von sooo vielen!! Wut  Kotz  Sad

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Friedaaa am Di Apr 21 2015, 10:06

Die Collage könnte von Nevzerov sein! Aber ja. Ich verstehe dich und deshalb hab ich aufgehört Tuniere zu gehen und zu gucken.
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2923
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Mokka am Di Apr 21 2015, 10:37

Wenn Pferde doch nur schreien könnten...

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von nasowas am Di Apr 21 2015, 10:57

... ich fürchte wenn sie es könnten würdet ihr von vielen "Freizeitpferden" die nie Turneire gehen mindestens genauso viele und laute Schreie hören. Nur mal am Rande....
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Friedaaa am Di Apr 21 2015, 10:58

Das stimmt wohl. Aber die wollen dafür wenigstens nicht noch ein Schleifchen fürs Ego
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2923
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Turnierreiten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten