Jäger und Weidehaltung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Ginger29 am Fr Jun 07 2013, 21:34

Hallo Foris!

Ich habe heute ein Problem realisiert, das mit Pferdehaltung und Jägern zu tun hat. Wenn es hier nicht reinpasst, bitte einfach verschieben.

Wir halten unsere Pferde 24 h auf der Weide. Manche unserer Weiden sind etwas abgelegen am Waldrand. Da ich ein Pferd momentan mit Medikamenten behandeln muss, fahre ich seit kurzem abends gegen 22 h das letzte Mal zur Koppel. Gestern traf ich einen Jäger an, der mich vorhin ansprach und mich bat, unsere Pferde ab 19.30 Uhr nicht mehr zu besuchen. Im Moment schießen sie nämlich auf Rotwild. Problem: sie schießen vom Hochsitz direkt neben unserer (sehr kleinen) Weide und sie schießen von einem entfernteren Hochsitz in die Weide unmittelbar neben unseren Pferden. Dritte Variante: sie schießen von einem weiteren Hochsitz auf die Koppel vor unserer Weide und sogar "über" unsere Weide hinüber in die Fläche dahinter - die Flächen grenzen Zaun an Zaun mit unserer Weide.

Diese Informationen beunruhigen mich massiv, da ich die Gefahren von Querschlägern, Verrutschen beim Schießen sehr hoch einschätze. Außerdem könnte ein angeschossenes Reh in die Koppel laufen und der Jäger im Eifer des Gefechts "nachsetzen" und quer durch unsere Herde schießen. Außerdem habe ich Sorge, dass unsere Pferde nicht allzu schussfest sind und vor Schreck durch den Zaun gehen könnten.

Diese Neuigkeiten beunruhigen mich massiv. Habt ihr mit Jägern und euren Weidepferden Erfahrungen gemacht? Gibt es eine Möglichkeit, dass das Schießen an und neben Pferdeweiden verboten werden könnte (Rücksichtnahme??). Und ich will mir eigentlich nicht verbieten lassen, wann ich die Pferde füttere und medikamentös versorge... Gerade jetzt im Sommer möchte ich auch mal abends reiten!

Wie seht ihr das?
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von blondie am Fr Jun 07 2013, 21:42

Hm... das Problem kenne ich ...

Hatten wir damals auch, aber verbieten kann man es den Jägern nicht... sie sind dafür verantwortlich die Flur und Wald vor Wildschaden zu schützen und die Population "normal" zu halten.

Wir haben mit den Jägern damals wo die Hochsitze ebenfalls an den Weiden waren und sie auch über die Pferde hinwegschiessen mussten, dass sie uns ein bis zwei Tage vorher informieren. Wir haben die Pferde dann auf eine andere Weide gestellt.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von rakete am Fr Jun 07 2013, 21:55

Ich hab ja so meine eigene Meinung zu Jägern Schrei
Mir wäre es Angst und Bange das sie die Pferde treffen Huh gerade wenn ich wüßte das die Deppen da rumballern würde ich so lange da bleiben bis die abziehen!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von azgirl am Sa Jun 08 2013, 00:53

Wuerde mal nach den Jagdt Gesetzen bei euch suchen gehen !!!!!

Bei uns darf man nur ab 1/4 Mile ausserhalb eines Wohngebietes / Ranch /Weiden usw. schiessen.
Ueber Weiden, eine See usw. darf man auch nicht schiessen.

Wer auf Range- land jagt, ( wo man Rinder/ Pferde haelt / weidet)
darf man nur mit Genehmigung des Landesitzers jagen und du haftest dafuer wenn du Livestock aus Versehen an-oder erschiesst.

War frueher selber oft auf Wild jagt. Was weiterhin helfen kann ist orange Baender in die Maehnen/Schweife flechten damit niemand ein Pferd aus Versehen als Wild verwechselt.

avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4523
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Fellnase am Sa Jun 08 2013, 00:57

avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14743
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Marlene am Sa Jun 08 2013, 08:39

@ Ginger
Dieses Problem gibt es wohl häufiger.
Wir haben unter unseren Reitern oder deren Angehörigen einige Jäger, so weiss ich, daß in der Ausbildung der Jäger ein eindeutiges "ansprechen" (erkennnen) der Jagdbeute voeaussetzung ist. Ebenfalls muss ein Kugelfang vorgesehen sein, ein Hügel oder eben vom Ansitz in den Boden. Eine Kugel hat theoretisch eine Flugweite von mehreren hundert Metern.
Ausserdem darf niemand durch die Jagdausübung gefährdet oder verletzt werden. Leider gelten Tiere in Deutschland aber immer noch als Sache. Sad Aber bei Fütterung und Kontrolle der Pferde würde ich eine gelbe Warnweste tragen, damit die Jäger mich nicht für ein Wildschwein halten. lol
Letztes Jahr standen an meiner Weide auch Jäger und sie versprachen mir nicht absichtlich Huh auf die Pferde zu schießen.
Versuche ein freundschaftliches Verhältnis zu den Jägern aufzubauen mit gegenseitiger Rücksichtnahme. Immerhin haben die Waffen. Gaga1
avatar
Marlene

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.01.11
Ort : Sachsen

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von fribi am Sa Jun 08 2013, 08:44

Vor vielen Jahren hat uns mal ein Jäger gebeten, nicht in der Dämmerung im Wald zu reiten, "man könne Pferde mit Rehen verwechseln".................. gaga Ups

Solche Aussagen dürften in einer Jägerprüfung auch nicht gerade fallen......... Pfeiff
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Baracuda am Sa Jun 08 2013, 09:30

@fribi schrieb:Vor vielen Jahren hat uns mal ein Jäger gebeten, nicht in der Dämmerung im Wald zu reiten, "man könne Pferde mit Rehen verwechseln".................. gaga Ups

Solche Aussagen dürften in einer Jägerprüfung auch nicht gerade fallen......... Pfeiff

Das ist bei uns auch so.. Wir sollen nach Einbruch der Dämmerung nicht mehr raus in den Wald..
Das mit den bunten Schleifen finde ich eine gute Idee....
Habt ihr vil die Möglichkeit die Pferde in der Zeit wo anders unter zu bringen?
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Ginger29 am Sa Jun 08 2013, 10:25

@ Marlene: ich denke, dass Du recht hast. Mit Beschimpfungen und Sturheit kommt man nicht weiter, so dass auch ich bestrebt bin, ein gutes Verhältnis zu der Jägerschaft aufzubauen.

@ Blondie: Absprachen gehen leider nicht wirklich, da die Jäger wohl recht spontan überlegen, wo sie an einem Abend ansitzen und gegebenenfalls was schießen. Anders sieht es aus bei den Herbst-Treibjagden, da wird Bescheid gesagt und die Pferde selbstverständlich vorher weggeholt...

Habe heute morgen lange mit dem (sehr netten) Jagdpächter gesprochen und wir haben eine vernünftige Lösung gefunden: Heute Abend noch einmal Ansitzen, also ab 19.30 "Pferdebesuchs-verbot", aber es wird nicht über die Pferde hinweggeschossen. Ab morgen dann so lange "Jagdpause" von den umliegenden Hochsitzen, bis unsere Pferde die Weide abgegrast haben und weg sind. Wird vllt. noch eineinhalb Wochen dauern, für die Jäger also ein verkraftbarer Zeitraum (gibt ja auch noch andere Sitze im Jagdrevier...).
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von blondie am Sa Jun 08 2013, 10:28

Hört sich doch gut an Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Ginger29 am Sa Jun 08 2013, 10:30

Ja finde ich auch. Smile
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Joy am Sa Jun 08 2013, 11:15

Das ist doch eine gute Lösung für alle Beteiligten.

Und es zeigt mal wieder, wie sinnvoll es ist, in Ruhe ein Gespräch zu suchen.
Dann klappt es auch mit den Jägern (, die auch meistens mit sich reden lassen ) Zwinker


_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9813
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Stephi am Mo Jun 10 2013, 11:24

Letztes Jahr wurde auf unserer Wiese gejagt und geschossen während einer Treibjagd.
Wie wurden auch nicht vorher informiert! No
Die 200 m Abstand wurden auch nicht eingehalten und oberhalb von unserem Hof wude auch geschossen! Rolling Eyes
Die Pferde waren total verstört und dieses Jahr werde ich das nicht mitmachen! No
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Stephi am Fr Jun 14 2013, 14:35

Gestern abend wurde ich von einem Jäger total unverschämt angemacht und mir wurde verboten mit meinen" Kötern" einen Feldweg entlang zu laufen.vz
 
Ich war total aufgebracht und habe mich heftig mit dem Jäger gestritten.

Würde mich gerne irgendwo beschweren....Schulterzuck
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von nasowas am Fr Jun 14 2013, 14:49

Da musst du dich ans Forstamt wenden wenn du dich beschweren willst.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2084
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von rakete am Fr Jun 14 2013, 21:21

Ich sags ja ...Jäger  Bäh
Beschwer dich ruhig ,würde ich auch machen!

Bei mir sind sie damals mit Knarre im Anschlag quer über die Koppel gelatscht   Warte  gehts eigentlich noch!!!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Stephi am Sa Jun 15 2013, 14:17

Danke werde ich machen die werden echt immer unverschämter hier!vz
 
@rakete
Hast Du dich auch irgendwo beschwert?
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von rakete am Sa Jun 15 2013, 20:39

Nein,war auch nur ein Mal und das ist bestimmt 10 Jahre her...heute würde ich es tun!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Reiter-300 am So Dez 01 2013, 13:35

Bei uns schiessen die jäger auch immer direkt neben der koppel mit den fohlen, letztes jahr ist ein fohlen dann vor schreck so fest gegen einen zaunbalken gesprungen dass es zwei wochen gelahmt hat. ich bin dann auch zu den jägern runterspaziert und habe ihnen (relativ) nett erklärt, dass sie es besser sagen sollten bevor sie schiessen wegen den fohlen und so. das haben sie dann auch einmal gemacht und dann nie wieder. ich finde gut dass sie es einmal gemacht haben, aber wenn das jetzt wieder passiert kann s auch noch schlimmer kommen als zwie wochen lahmgehen...
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Pergamemnon am So Dez 01 2013, 15:58

Kann man bei so einer Situation eigentlich dann eine Schadensbegrenzung von den Typen einfordern? Sorry, aber auch bei uns in der Gegend sind die Jäger unter aller....
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von *FM* am Mi Dez 18 2013, 14:16

ähäm, ich habe nun das Jagdgesetz nicht durchgelesen, aber ist das tatsächlich rechtens, dass die quasi quer über die Köpfe der Pferde schießen? Ich kanns mir echt nicht vorstellen...

Unsere Pferde wohnen auch am Waldrand, wir haben hier auch Angler, Jäger... sämtliche Naturmenschen und bei uns schießt niemand in der Nähe der Pferde. Wildschweine, Rehe etc. haben wir auch in der Nähe, das ist aber bisher überhaupt kein Problem gewesen.
avatar
*FM*

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.12.13
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Jäger und Weidehaltung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten