Sommerplage Mücken

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sommerplage Mücken

Beitrag von Fellnase am Mi Mai 12 2010, 22:54

Heute fiel mir am Stall auf, dass da riesige "Wolken" von klitzekleinen Mücken rumschwirrten. Unser SB sagte, dass die auch Pferde stechen und ich konnte beobachten, dass die Pferde draußen von Mücken "geplagt" wurden, obwohl es bei nur +9° geregnet hat.

Bei Wallachen stechen sie gerne umterm Bauch, das tut mir immer so leid, weil es juckt und sie nicht kratzen können.

Kennt ihr diese fiesen Mini-Mücken ? Macht ihr irgendwas dagegen, einsprühen oder einschmieren ?


Zuletzt von Fellnase am Fr Apr 26 2013, 10:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von rakete am Mi Mai 12 2010, 23:28

Bah,das hört sich ja nicht gut an!Jetzt schon?Obwohl ,habe mir sagen lassen das diesen Winter nichts an Viechzeugs "kaputtgefroren" ist weil die alle unter der dicken Schneedecke gut geschützt waren!
Viele schwören auf Balistol oder Melkfett,habe das aber noch nicht ausprobiert.Ich benutze Fliegenspray und meiner hat im Sommer eine "Ritterrüstung" an,mit Halsteil und Kopfhaube!
Bei uns ist es noch nicht so schlimm aber mir ist aufgefallen das er nach der Weide vereinzelte dicke Pusteln hat die wohl von ihrgendwelchen Stechinsekten kommen und sehr lange drauchen bis sie wieder abschwellen!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von azgirl am Do Mai 13 2010, 07:17

Diese Mini- muecken heissen bei uns " No see-ums ".
Du kannst sie nicht sehen. :lol:

Sind an activesten , wie alle Fliegen , am Morgen oder Abends.
Da wo Feuchtigkeit ist ,ob das nun Tau auf Gras ist, Pfuetzen, stille Wasserbottiche usw.
Ebenfalls auf Misthaufen, Pferdeaeppel auf Weiden , pens usw.
Schweiss oder Urin- Mistflecken an Pferden.
Sogar die Waerme und Atem von den Pferden.


Weiden haben wir hier ja keine. Aber ich versuche Unkraut so viel wie moeglich zu beseitigen, wegen Tau am morgen. Das sind die Plaetze wo sie sich vermehren.Jemand sagte mal das man deshalb Pferde auch nicht zu Frueh am Morgen auf Koppeln stellen sollte und Abends wieder reinbringen sollte !?
Versuche alles trocken und sauber zuhalten, auch die Pferde.
Pen und Arena im Sommer 3 mal taeglich abaeppeln ( 2 Pferde ).Urinstellen am Boden mit Sand aufschuetten
Wenn ich Pferde wasche , dann da wo Wasser schnell ablaeuft oder verdunstet. Pferde mit Schweismesser abziehen, Beine und Bauch mit Handtuch trocken reiben, dann trocken fuehren.
Kein altes Wasser, Futter oder Fruechte irgentwo herumstehen lassen.
Pferde mit Fliegenspray einspruehen , Fliegenmasken anziehen.
So ganz bekommst du Muecken nie weg. Ist nunmal so aber wenn alles trocken und sauber ist geht es etwas besser.

Ich hab sonst immer so Fliegenfaenger Container benutzt.
Fuellst du mit Wasser und so spezielen stinkiger Fluessigkeit.
Haengst du dann weiter weg von den Pferden damit die Fliegen dann dort hin gehen und in der Fluessigkeit ertrinken.
Problem : zieht dann auch die Fliegen vom Nachbarn an.
Glaub ich haenge aber wieder ein paar Fliegen Klebebaender in den Stall. Die moegen naehmlich auch Schatten in unserer Hitze.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4524
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Ostfriesenmädel am Do Mai 13 2010, 08:10

Ja, wir hatten vor dem ewigen Regen auch schon so eine Plage, welche sicherlich auch wieder kommt . . .

Ich habe eine Mischung aus Essig, Knofi und Nelken angesetzt, welche ich dann 48 Stunden ziehen lassen und dann abgegossen habe.

Diese wirklich stinkende Flüssigkeit trage ich dann bei Carlotta mit einem Schwamm auf Brust, Mähnenansatz, unterm Bauch und Po auf. Die bereits vorhandenen Stiche werden somit gekühlt und weitere Stechviecher abgewehrt.

Ich weiss nicht, ob es bei jeden Pferd hilft, aber ich habe es schon zwei mal angewandt und Carlotta ist verschont geblieben, wobei eine andere Stute ohne Schutzmaßnahme bereits gelitten hat.

LG
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2038
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von blondie am Do Mai 13 2010, 09:22

Jupp die waren auch shcon bei uns diese Mistdinger...

@Azi witziger Name Lächeln

Ich sprühe an Bauch, Schlauch, Ohren, Schweifansatz und Mähnenkamm Balistol... das mögen die anscheinend nicht Lächeln Hilft wirklich gut.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Diese nervigen Insekten/ Pollen

Beitrag von PetiteNoblesse am Mo Mai 17 2010, 06:43

Hallöchen!

jetzt kommt der Sommer wieder und mein Pferd macht das Geländereiten so keinen Spass mehr!
Fliegenohren sind ein Muss, ohne gehts gar nicht! Sobald was an seine Ohren kommt, schüttelt er den Kopf.
Nun ist es aber auch so, dass ihn - verständlicher weise - die kleinen Fliegen und Pollen stören.

Habe mir überlegt, ihn einen Nüsternschutz zu kaufen, damit wir wenigstens gescheit ausreiten können!
Nun sagten gestern meine Mitreiter, dass das nicht so toll ist, weil die da so schlecht Luft durch bekommen würden.
Das will ich natürlich auch nicht!
Hat jemand erfahrung damit?

Bin auch am überlegen, ob ich ihm eine ausreitfliegendecke kaufe... allerdings weiß ich nicht, ob so eine Art "nierendecke" reicht, oder doch ein ganzkörpermodell..

Von den ganzen Insektensprays halte ich mittlerweile nicht mehr viel.. vor allem, kann ich ihm das ja schlecht in die Nüstern sprühen ..:D
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Gast am Mo Mai 17 2010, 08:23

Ohjeee... da bin ich aber froh, dass meiner nicht so nen arges Problem mit den Viechern hat.
Ob die Pferde durch den Nüsternschutz richtig atmen können oder nicht weiß ich nicht. Aber ne Alternative wäre vielleicht nen Fransenband am Nasenriemen zu befestigen. Dann bümmeln die fransen über die Nüstern.
Irgendwo hab ich schonmal sowas gesehen. Wurde auch extra für das pferd angebracht und zurrechtgeschnitten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von tine am Mo Mai 17 2010, 17:21

Ich nutze an Fliegenabwehr das volle Programm. Darina hat ein Mähnen und Schweifekzem und ist sowieso geplagt.
Ausreiten funktioniert im Hochsommer nur mit Spray, Fliegendecke und Fransenstirnband.
Nierendecke hat mir nix gebracht. Habe einfach eine Fliegendecke gekauft und dann selbst einen Sattelausschnitt angelegt. Funktioniert super. :D
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von PetiteNoblesse am Mo Mai 17 2010, 20:23

habe die hier gefunden..

klick

was haltet ihr davon?

gibt es auch mit halsteil..
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von rakete am Mo Mai 17 2010, 22:07

@Petite,kenne ich aber ausprobiert hab ich se noch nicht!Würde sie aber kaufen wnn du viel im Sommer raus willst!
Ich gehe im Sommer zur Hauptbremsenzeit gar nicht ins Gelände,das hat keinen Sinn.Pferdi ist super empfindlich,kriegt riesen Quaddeln und scheint so gut zu riechen das sich alles Ungeziefer auf uns stürzt!Für die Weide habe ich eine Fliegendecke mit Halsteil und eine Fliegenmaske mit Ohrenschutz!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Joy am Di Mai 18 2010, 05:35

Ich spiele auch mit dem Gedanken eine solche Decke zu kaufen. Halt für Westernsättel Zwinker
Ansonsten sprühe ich meine Nasen auch ein und Melkfett nutze ich auch.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9801
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von PetiteNoblesse am Di Mai 18 2010, 06:16

Ins Gelände wollt ich schon viel.. ist ja wohl mein letzter Sommer mit dem schönen Gelände Sad
denke, ich werde sie mir mal bestellen - mit halsteil. des Pferdes wegen.. blöde Biester!
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Gast am Di Mai 18 2010, 07:55

Ich habe ne super tolle Fliegendecke mit Bauchlatz welche auch noch bei Bedarf ein wenig kühlt, sie ist sehr engmaschig und da kommt auch nichts KLEINES dran, außerdem dann noch eine Maske mit Ohren. Das reicht, da sind alle Stellen die Sie normal stören würden abgedeckt, mehr brauch Lilly nicht. Einsprühen tue ich meine überhaupt nicht, das stinkt nur und das war es, meiner Meinung nach reine Geldmache, hatte schon alle verschiedene Marken.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von blondie am Di Mai 18 2010, 09:00

@tine
und da gibts keine Probleme mit dem Halten bzw. das ist ja alles Syntetik ... da schwitzt das Pferd doch umsomehr oder?

Theoretisch bedenken die Decken die Stellen wo man selbst noch hinlangen kann um lästige Sauger zu vertreiben... bei uns ist es eher immer die Bauch und Schlauchgegend... und da kommen die Biester doch trotz Decke auch hin?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von tine am Di Mai 18 2010, 09:14

@Blondie ich meine diese Netzdecken, das besteht ja kaum aus Stoff, aber dadurch, dass sich das Pferd bewegt, rutscht die Decke leicht hin und her und hält die Viecher gut ab. Diese Synthetikdecken finde ich nicht gut.

Dank Brustschnalle und Schweifriemen hält meine Decke gut, ausserdem habe ich wie gesagt mir einen Sattelausschnitt gemacht, aber so, dass die Decke unter den Sattelblättern zu liegen kommt. Da rutscht nix weg, auch nicht beim Galopp.
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von blondie am Di Mai 18 2010, 09:20

Und die Brustschnalle scheuert nicht?

Wenn ich seh wie sensibel meiner mit den Decken im Winter reagiert hat... *uhuuu*

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von tine am Di Mai 18 2010, 09:42

nöö einfach vorne beim ausschneiden des Sattelausschnittes genügend Material lassen. So lang und oft wie eine Winterdecke hat man es ja in der Regel nicht drauf und Darina ist eigentlich auch eher recht empfindlich was Druckstellen anbelangt, aber damit hatte sie nie Probleme. Ansonsten könntest du die Schnalle auch einfach gegen ein Stück Gummiband ersetzen.
Habe diese Netzdecke auch eine Nummer zu groß gewählt. Also eigentlich hat sie 140/145cm und die ist dann halt 150cm.
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Gast am Di Mai 18 2010, 09:43

@Petite: Dia habe ich, aber ohne Sattelausschnitt, ist suuuuper!!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Raven82 am Mi Mai 19 2010, 15:56

Der Sommer wäre ja schön wenn er endlich kommen würde aber das was kommt sind wohl eher die Mücken ohne Sommer.
Ich durfte im laufe meiner Pferdebesi Zeoten so einige Erfahrungen zu dem Thema Fliegenabwehr machen, mwin erstes Pferd entwickelt sich zum Haedshaker und ich ritt ihn immer mit einen Nasen Netz. Das er schlechter Luft bekommen hat glaube ich kaum, denn das hätte er sicher damit geäußerd das er sich das Ding nicht hätte anziehen lassen.
Zum Sprühen habe ich fest gestellt hilft bei jedem Pferd etwas anderes, wo bei meinem ersten Zedan der oberknaller war ist es bei Holly das Phaser. Mit was ich mich dieses Jahr bewaffne weiß ich noch nicht so genau, da Janny das Phaser nicht ab kann (Kopfschmerzen) wäre es wohl gemein wenn ich mein Pferd besprühe und dann vor ihr her reite Zwinker
Zum Ausreiten habe ich mir letztes Jahr eine schöne Decke gekauft die schon tolle dienst geleistet hat und auch dieses Jahr wird sie sicher wieder zum einsatz kommen.
Von all diesen tollen Dingen die mal Füttern kann halte ich gar ncihts, die Mengen kann glaube ich kein Pferd auf nehmen damit das hilft Zwinker
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Gast am Mi Mai 19 2010, 16:05

Meine Osteo gab mir gestern den Rat mein Pferd ab und an mit Eissigwasser abzuwaschen, Einen halben Liter in einen Eimer und dann von Kopf bis Fuß mit einem Schwamm schön schruppen.
Werde das mal testen, gestern musste Lilly ja 3 Std. bei mir stehen wegen der Untersuchung und über uns ein Schwarm voller kleiner Mücken, da kam Sie dann drauf.
Außerdem schickt Sie mir Ihr Rezept bezüglich selber mischen, das werde ich dann auch mal testen. Schreib es dann auch mal hier rein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von blondie am Mi Mai 19 2010, 16:09

@Kira
das hab ich damals beim Haffizüchter mit 4 Stuten machen "dürfen" *uuuurgs* :x war mit Apfelessig... gebracht hat es leider rein gar nichts...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Fellnase am Mi Mai 19 2010, 17:53

Essig trocknet die Haut auch aus, ich würde nicht damit "waschen"
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Bláinn am Mi Mai 19 2010, 19:34

Wir haben hier eigentlich noch kaum Mücken...oder ähnliches Ungeziefer. *toi toi toi*

Wenn es dann allerdings losgehen sollte bekommt meiner auf der Koppel eine Fliegenmaske auf, die Ohren mitschützt, wenn nötig hat sie auch einen Nüsternschutz, den man aber "verstecken" kann.

SChlauchtasche bzw gegend drumherum schmier ich mit selbstgemachten Knobi - Melkfett ein. Das hilft echt super. Die Viecher können sich wegen dem Melkfett nicht andocken und der Knoblauch (1 ganze, also keine Zehe sondern 1 ganze Knoblauchknolle;) ) schreckt die Viecher wohl auch noch ab.
Ansonsten sprüh ich ihn mit selbstgemischten Fliegenspray ein, bzw wenn es mal ganz extrem ist kommt auch mal das teurere drauf.

Aber eigentlich können wir uns nicht beklagen und ansonsten haben die Pferde IMMER Zugang zum Stall!

Waschen tu ich ihn mit Teebaumöl Shampoo, das hält die Mücken 1-2 Tage auch fern! Da ich ihn aber am ganze Körper nicht soo oft wasche ist das natürlich keine wirkliche Dauerlösung.
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Plüschpony am Sa Jun 19 2010, 12:00

Bis jetzt haben wir auch kaum Mücken oder sonstige Viecher Daumendrück
Aber trotzdem trägt mein Plüsch schon seit einiger Zeit ihre Fliegenhaube, weil sie sonst jedes Jahr probleme mit ihren Augen bekommt.
Beim reiten hat sie immer ein Fransenband um und seit 2 Jahren hab ich auch eine super Fliegendecke mit Halsteil die sie dann trägt.(war recht billig, aber ich bin begeistert)
Sonst sprühe ich sie immer mit selbstgemischtem Fliegenspray ein.
avatar
Plüschpony

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Dievonda am Fr Jun 25 2010, 23:02

Bei uns ist das Stechzeugs schon wieder in vollem Gange. Schmiere mein Pferd mit einer Fliegen/ Mücken/ Zecken Creme, welche auch ziemlich gut wirkt (bilde ich mir ein). Wo ich allerdings nie geschmiert habe, war auf dem Rücken.

Die Quittung dafür habe ich jetzt. Pferdchen hat große harte Knubbel auf dem Rücken und ein paar auf der Kruppe. (denke, es waren Pferdebremsen...er kennt solche Viecher noch nicht - vielleicht eine allergische Reaktion?) Erinnert mich jedenfalls irgendwie an Blondies Bilder aus letztem Jahr... scratch Trau mich eigentlich kaum, den Sattel drauf zu legen. Werden wir uns erst einmal mit longieren begnügen müssen.
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sommerplage Mücken

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten