Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Gast am So Apr 07 2013, 19:59

Leute ich muss nun doch mal hier ein Thema eröffnen.

Seit einigen Wochen haben wir unseren Rüden (Deutsch Drahthaar), ansich ein putziges Kerlchen. Er dürfte jetzt fast 20 Wochen alt sein.... weiß es jetzt nich ganz genau.
Wir bekamen ihn vom Züchter mit 10 Wochen.

Klar ist dass anfangs die Welpen nicht stubenrein sind. Wir sind sehr oft mit ihm raus gegangen, er machte dort auch immer was und es ging schon ganz gut. Ab und zu machte er im Flur auf einen Teppich. Das gab sich dann aber wieder.
Er akzeptiere auch das Esszimmer/Hundezimmer als sein Körbchen und machte dort nicht hin. So konnten wir ihn dort ab und zu einsperren da er ja noch so extrem wild ist und die Kinder dann teilweise nicht in Ruhe lässt.
Jedenfalls klappte das ganz gut.
Er geht sehr oft am Tag raus.

Dann kam der Tag an dem er morgens ins Hundezimmer mehrere Haufen ins Hundezimmer gesetzt hat und überall vollgepinkelt war. Und das ohne dass er sich gemeldet hat. Das war für Männe schon fast zu viel.... der er musste es weg machen.
Denn Melden klappte bis dahin ganz gut. Auch nachts.

Soweit so gut.

Wir habens dabei belassen und ausgeharrt. Es besserte sich wieder. Wir sind bei jedem kleinen Fiep rausgegangen.... manchmal schon ein Akt wenn man gleichzeitig 2 Kinder dabei hat.

Mitlerweile ist es wieder so, dass er triotz dass er draußen war in unserem Beisein im Laufen in die Küche pinkelt. In seinem Zimmer pinkelt er Lachen obwohl er draußen war und was gemacht hat.
Wir sagen NEIN und gehen gleich mit ihm raus.... aber was bringen tuts irgendwie nicht.

Und allmählich reißt mir der Geduldsfaden weil ich täglich die komplette untere Etage wischen muss und mehrmals täglich sein Zimmer. Ich kann kein Kind übern Boden kriechen lassen.

Dann ist oft der fall, dass er fiept... wir gehen schnell raus.... er macht aber nix.... sondern guck uns nur an. Also wieder rein. wieder fiepen.... wieder raus... wieder nix machen.... wieder rein. Und wieder in die wohnung gemacht.

So langsam weiß ich echt nicht was ich noch machen soll.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Fellnase am So Apr 07 2013, 20:02

WIe oft geht ihr mit ihm raus ?

Wart ihr schon beim TA, ob seine Blase in Ordnung ist, dass er nicht eine Blasenentzündung o.ä. hat ?

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14593
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Pensiero am So Apr 07 2013, 20:16

Ich hab meinen Hund mit 12 Wochen bekommen, die Mutter war den Tag über draußen, bei Nacht im Zwinger, die Welpen auch. Er war nicht stlubenrein als er kam, hat aber NIE in die Wohnung gemacht. Da hatte ich unheimliches Glück mit dem Burschi.

Mein Gedanke war wie der von Fellnase: Mal beim TA abklären lassen, ob eine Blasenentzündung vorliegt. Oder seit wann macht er in die Wohnung?
Aber irgendwie glaube ich nicht, dass es das ist.

Ansonsten habe ich den Verdacht, dass es entweder "falsch" antrainiert wurde oder eine Art Protest ist. Ich kann es nicht genauer ausdrücken. Ich weiß nur, dass man dem Hund nun wieder ein Alternativverhalten anbieten müsste. Aber ich hab leider keine Ahnung wie oder was. Deshalb wäre es wahrscheinlich nicht schlecht, wenn Du Dich z. B. bei einem Hundetrainer erkundigen würdest.

Geht ihr in eine Hundeschule oder Spielgruppe? Dann könnte man sich da mit anderen Besis oder eben dem Trainer austauschen.

Viel Glück und eine Menge Geduld wünsche ich Dir!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von sandstrand am So Apr 07 2013, 20:24

mit einem 20 Wochen alten Welpen würde ich nach jedem spielen/trinken/fressen/schlafen kurz zum pieseln raus gehen. So junge Hunde können noch gar nicht richtig ihre Blase kontrollieren.
Was und wann füttert ihr denn? Bei Futtersorten mit schlechter Verwertbarkeit muss ein Hund auch öfter Häufchen machen.
Bei einem Hund in dem alter darfst du noch nicht allzuviel erwarten. Nachts wär es am besten wenn er bei euch in hörweite schläft, also im Körbchen/Box neben dem Bett.

Wenn er jammert und ihr raus geht, macht keine Runden, kein Spiel. Auf die Wiese, stehen bleiben wenn er pieselt toll loben und wieder rein.

Wir sind immer gut gefahren einen Hund an die Box zu gewöhnen (langsam) so kann ein aufgedrehter Hund Ruhe finden und gewöhnt sich schon mal dran fürs Auto fahren.
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von rakete am So Apr 07 2013, 20:45

Wie lange braucht ein Menschenkind bis es nicht mehr in die Hosen macht???
Ich denke ihr erwatet etwas zu viel von dem Welpen!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Gast am Mo Apr 08 2013, 10:20

Ok... genau diese Reaktionen und Antworten hatte ich erwartet. Das hören wir von Hundetrainern auch immer.... aber ich denke die meistens verstehen das nicht richtig.


Ich denke nicht dass wir zu viel erwarten und er zu selten raus kommt.
Er geht morgens bevor Männe zur Arbeit geht raus macht alles. Dann geht er raus wenn ich ihn gefüttert hab um halb 9, dann auch größere Runde. Mittags wenn ich den Großen vom Kiga hole geht er auch immer mit und macht was und zwischendurch lasse ich ihn raus wenn er sich meldet. Die nächste feste Zeit ist wenn Männe von der Arbeit kommt, dann gehts auch ne große Runde raus. Zwischendrin wie gesagt wenn er sich meldet lasse ich ihn zum Pinkeln raus in den Garten. Er macht ja auch dann meistens was.
Abends bevor er quasi ins Bett geht läuft Männe auch nochmal ne kleine Runde. zwischendrin kommt er mit in den Garten zum Spielen und rennen und hat m.M. nach sehr häufig die Chance was zu machen.
Ihr seht also er kommt mind. 5x am Tag zu recht festen Zeiten länger raus. Und eben noch zwischendrin zum Pinkeln wenn er unruhig wird.

Es ja wirklich der Fall, dass er raus rennt, pinkelt, rein rennt und wieder pinkelt.

Was nur immer wieder deutlich wird, er ist unheimlich dominant. Mit dem Hund meiner SE ist er nur am Balgen. Deren Hund will ihn irgendwo unterwerfen und hat auf so wilde Spielerei keine Lust. Also legt er den Kleinen auf den Rücken und will sich durchsetzen. Aber die haben das immernoch nicht fertig ausgefochten. Letztens ging das ganze fast 1 Stunde lang. Der Kleine lässt nicht ab und denkt gar nicht dran aufzuhören. Immerwieder auf den Großen drauf.... Wir haben das dann beendet, weil wir fahren mussten.
Aber sobald wir dort rein kommen gehts los.

Nachts hält er übrigens problemlos aus. Wir müssen nachts nicht mehr aufstehen. Und wenn dann meldet er sich. Mitlerweile haben wir schon ein Babyfon daneben stehen damit wir ihn auch auf jeden Fall hören. Aber er bellt dann. Also alles prima. Er schläft nachts auch in einer Box. Er bleibt auch problemlos einige Stunden alleine.

@Fellnase: Thema Basenentzündung werden wir abklären.

Wir haben bisher immer gesagt, dass es halt dauert usw. Aber es war besser und wir dachten... super... und dann gings wieder los.

Und jetzt ists einfach nicht so toll wenn er im Laufen oder sogar im Sitzen pinkelt... wir kriegens oft gar nicht richtig mit und merkens erst wenn wirs durch die Wohnung getragen haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Fellnase am Mo Apr 08 2013, 10:28

Wie du es schilderst, würde ich die gesundheitlichen Aspekte auf jeden Fall abklären.

Und zu dem Hund von den SE: Es ist sein Revier, wo euer Hund eindringt, er will sie natürlich behalten, Euer Hund ist ja ein Jagdhund und auch ein Rüde, der langsam geschlechstreif wird, da würde ich doch aufpassen und den Hudn der SE die Heimvorteile einräumen. Wenn es nicht mit den beiden klappt, kann euer Hund da nicht rein und der Hund der SE bei euch nicht rein.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14593
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Brina am Mo Apr 08 2013, 10:39

hmmm... wie oft habt ihr ihn denn für wie lange im Hundezimmer? Seit ihr dann da? Kann er euch in der Zeit hören?

Vielleicht ist es eine Art "stiller Protest" Schulterzuck Vielleicht hat er gemerkt, dass er Aufmerksamkeit bekommt, wenn er irgendwo hinmacht oder so Schulterzuck

Ob da was mit der Blase ist, wenn er auch Haufen macht?
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9614
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Gast am Mo Apr 08 2013, 10:44

ja deshalb haben wir die beiden dann auch auseinander genommen. Anfangs ging es ganz gut mit den beiden.

Er kommt nicht soo lange ins Hundezimmer wenn wir da sind. Nur beim Essen zb. ists ganz sinnvoll, weil er dann nicht auf seinem platz liegen bleibt und der Kleinen gerne das Brot aus der Hand holt, oder sie ihn füttert. Und er kommt in das Zimmer um eben mal ruhig zu werden.
Wir sind dann aber da, im Nebenraum (Küche... da ist auch ne Tür). Ansonsten wenn wir in der Küche sind und es die Situation zu lässt, so wie jetzt zb. dann ist die Tür offen und er kann zwichen Hundezimmer und Küche hin und her.


Der Haufen ist ja nur 1x passiert. Es ist jetzt eher das Pinkeln was komisch ist und auf Dauer sehr unhygienisch.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von mohirah am Mo Apr 08 2013, 11:02

Ich würde zwar auch empfehlen, das vom TA mal abklären zu lassen. Sicher ist sicher.

Aber ich denke auch, dass das eine Art Protest oder auch Hilferuf ist. Mit 20 Wochen ist der schon noch ein ziemliches Baby. Hunde brauchen ihr Rudel bzw. ihre Menschen um sich. Ich denke, der hat ein Problem damit, weggesperrt zu werden.

Statt den Hund wegzusperren, würde ich daher eher üben, dass er an seinem Platz bleibt. Wo steht denn das Körbchen? Hier würde sich übrigens auch Clickertraining sehr gut eignen. Zwinker

Und ihr seid doch zwei Erwachsene. Ich würde das so aufteilen, dass einer sich um die Kinder kümmert und strikt dafür sorgt, dass der Hund nicht von den Kindern gefüttert wird. Der andere kümmert sich um den Hund. Das müsste doch zu schaffen sein.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von blondie am Mo Apr 08 2013, 11:03

Habe auch den selben Gedanken wie Fellnase mit der Blase...

Gerade wenn du sagst das er sogar im Laufen Urin verliert...


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Gast am Mo Apr 08 2013, 11:10

@moirah: und wie würdest du den Fall deuten, dass er direkt neben uns pinkelt. Es ist ja nicht so dass er nur "weggesperrt" ist. Gestern driekt neben meinem Stuhl in der Küche... er hatte sein Körbchen mit hier hinbekommen, er saß neben meinem Stuhl während wir am Tisch saßen.... und still und heimlich setzte er ne Pfütze hin.
Und das interessante... er weiß, dass er das nicht soll und verdrückt sich dann.

Ich glaube allmählich, dass es vielleicht doch was mit der Blase ist....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von mohirah am Mo Apr 08 2013, 11:32

Unkontrolliertes Pinkeln kann, gerade bei jungen Hunden, auch unter "Anspannung" vorkommen.

Der Hund von meinem Bruder hat in den ersten Lebensmonaten z. B. auch immer bei jeder Begrüßung gemacht. Der hat sich unheimlich über jeden Menschen gefreut, der zu Besuch kam / mit ihm gespielt hat und hat dann vor freudiger Aufregung gepinkelt, teilweise auch beim Laufen. Als er älter wurde, hat es sich dann allmählich gelegt.

Ich schrieb ja, vom TA abklären lassen, ob ein körperliches Problem besteht. Zwinker Es kann aber eben genauso gut, was Psychisches sein. Denke aber, dass der TA euch auch dazu beraten kann.

Wenn der Hund verstanden hat, dass er nicht in die Wohnung machen soll, und das hat er ja, so wie du es beschreibst, würde ich dafür auch nicht ausschimpfen, solange der Grund unklar ist. Bei einem körperlichen Problem wäre es sowieso unfair, dafür kann er ja nichts. Wenn er das aber macht, um Aufmerksamkeit zu erregen, bewirkt Schimpfen genau das Gegenteil. Denn auch Schimpfen ist Aufmerksamkeit! Tiere unterscheiden da nicht so wie wir zwischen "guter" und "schlechter" Aufmerksamkeit. Dann ist es besser das zu ignorieren und dafür jedes richtige Verhalten zu loben.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Gast am Mo Apr 08 2013, 11:37

Ja da hast du Recht. Ignorieren bringt da eher was.

wir weden sehen was der TA dazu sagt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Brina am Mo Apr 08 2013, 11:54

Halt uns auf dem Laufenden Yes ich drücke euch die Daumen, dass sich das Problem legt Daumendrück
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9614
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Teami am Mo Apr 08 2013, 17:46

So wie mohirah es beschreibt, kenne ich es von unserer Hündin. Bei freudiger Begrüßung konnte sie auch nicht an sich halten und hat dem Besuch manchmal sogar beim Freuen auf die Schuhe gepieselt. Sie ist jetzt 2, 5 Jahre, aber bis vor einem Jahr hatte sie das noch.
Jetzt kann sie den Urin eigentlich immer halten, ausser wenn mein Neffe kommt. Da passiert es noch manchmal. Seltsamerweise ist mein Neffe aber ein sehr dominanter Mensch gegenüber Hunden.Er ist Jäger und führt auch zeitweise einen Hund. Ich habe auch schonmal überlegt, ob es ein Demutsverhalten sein könnte, da unsere Hündin ansonsten auch sehr dominant ist und auch eine eher feste Hand braucht.

Sonst würde ich raten,wenn es kein organisches Problem ist, wirklich alle 1,5 bis 2 Stunden mit ihm raus zu gehen, dabei aber die Zeit wirklich möglichst einzuhalten.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1455
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Gast am Mo Apr 08 2013, 20:50

Heute ist zb. den ganzen Tag über nichts passiert. Und ich wüsste nicht was heute anders gewesen sein sollte als gestern.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Teami am Mo Apr 08 2013, 21:34

Dann denke ich, braucht ihr einfach viel Geduld. Bei einigen Welpen ist es so, dass es beim Sauber werden Rückschläge gibt. Einige Hunde machen nie in ihrem Leben in die Wohnung, andere brauchen eben doch länger. Eigentlich wird gesagt, dass ein Welpe mindestens 16 Wochen ist, bevor er seine Blase richtige kontrollieren kann.
Und mit 20 Wochen ist er ja auch noch nicht sooo alt. Achja, und was mir noch einfällt: Wenn es draussen kalt ist und die Welpen dann von draussen in die warme Wohnung kommen, kann es auch passieren, dass sie es nicht halten können, obwohl sie gerade erst gemacht haben. Die Wärme wirkt wohl bei manchen anregend...
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1455
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Hund/Welpe/Rüde pinkelt immer wieder in die Wohnung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten