Körperliche Schäden durchs Reiten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von nasowas am Di März 12 2013, 16:46

Also ich sicherlich....bei dir weiss ichs nciht und würde ja nieeeee was unterstellen Yeah
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von Fellnase am Di März 12 2013, 20:38

OT: Das Pony meiner Bekannten ist in einem Aktivstall und sie hat 11 Std lang mit GPS-Tracking ihr Pony verfolgt, also wann und wo das Pony war und wie lang. Also es gibt schon Möglichkeiten ganz genau rauszufinden, wie viel ein Pferd / Tag in so einer Anlage läuft.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14869
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von Tinchen81 am Di März 12 2013, 20:55

*pppuuuhhhh* mir scheint als wenn die Verfasser der Seite absolut gegen das Reiten sind Ups
Ich reite gerne und das am liebsten täglich. Ich bin überzeugt davon das man durch richtiges gutes Reiten sein Pferd Gesunderhalten und Rückenschäden vorbeugen kann Yes
Das KSS kennen wir ja nun nicht erst seid gestern da wird ja nu schon ein wenig länger drüber diskutiert. Ich habe vor jahren als Reiter deswegen an den Pranger gestellt wurden meinen Sattel nicht auf den Scheiterhaufen geworfen , und werd es nu auch nicht
tuen No


avatar
Tinchen81

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.12.12
Ort : Emsland

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von Ósk am Di März 12 2013, 22:22

Nur mal so als Einwurf....KSS gibt es auch bei ungerittenen Pferden Zwinker
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4196
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von make my day am Di März 12 2013, 22:33

Puuhh..das ist ja ein ewig langer Text...lese ich mir die Tage mal durch.

nur so nebenbei
@rakete schrieb:Kleines OT
@Samu
Laut Statistik wird ein Pferd in Durchschnitt nur 7 Jahre alt!
OT ENDE

Ich habe gelesen, dass das das Durchschnittsalter ist, in dem Pferde heute eingeschläfert werden.
Ich komme ja nun überhaupt nicht aus dem Leistungssport...die Pferde, die ich in meinem ersten Stall kennengelernt haben, wissen nicht, wie eine Box von innen aussieht und der Altersdurchschnitt dort liegt bestimmt bei mindestens 20 Jahren. (Dort sind alle Altersklassen vertreten und die sind alle noch fit ). Allein durch "meine eigene Statistik" wird diese also wiederlegt. Aber es kommt auch immer darauf an, welche Pferde in diese Durchschnittswerte mit einbezogen werden (Haltung, Leistung, die sie aufbringen müssen, etc)
OT Ende
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

https://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von Teami am Mi März 13 2013, 09:51

Ich finde es richitg, sich mal wirklich darüber Gedanken zu machen, warum man ein Pferd reitet und vor allem, wie man ein Pferd reitet. ich reite auch gern und habe mir auch darüber oft Gedanken gemacht.

Wo will man anfangen? Zurück zur Natur? Dafür ist es wohl ein paar Tausend Jahre zu spät. Und das nicht nur in Hinblick auf das Reiten.
Es tut sich schon einiges. Vor 30 Jahren wurde ein Sattel gekauft...passt schon, manchmal einer für 5 Pferde. Vielleicht wurde mal ein Pad drunter gelegt. Zähne machen? Hä, warum? Ist das Pferd alt, dann weg damit. Heute ist da schon einiges anders, Gott sein Dank. Der Mensch denkt um, zumindest viele.

Vielleicht ist es wirklich so, dasss unsere Urenkel eines Tages sagen: "Wie konnten die damals Pferde reiten? Das war ja Tierquälerei!"

Auf der anderen Seite: Wir Menschen müssen auch vieles machen, was unsere Gesundheit schädigt, um überleben zu können. Der Arbeiter am Fließband, die Mutter, die ihren Säugling den halben Tag schief auf dem Arm rumschleppt und abends vor Rückenschmerzen nicht mehr weiß , wohin und ja, auch das Zebra, das vor einem Löwen flüchtet und sich in der Flucht unaufgewärmt vertritt, um dann einen Tag später gefressen zu werden, weil es nicht schnell genug weg kam.
Das ist das Leben und ich meine, wenn wir uns bemühen und uns Gedanken machen, bieten wir unseren Pferden (meinem Freund) ein recht schönes Leben.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1650
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von nasowas am Mi März 13 2013, 10:28

Schön gesagt Teami!
Gedenken machen ist nicht verboten und auch erwünscht aber man muss sich halt auch fragen warum man ein Pferd hält und ich habe es um zu reiten, natürlich nciht nur, das drum rum ist auch wichtig aber der "sportiliche Aspekt" und auch das Streben neues zu lernen, weiter zu kommen ist der primäre.
Ich finde es auch übertrieben unseren Tieren "optimale" Bedingungen zu schaffen, die haben wir ja auch nciht und wenn wir das wollten würden wir sie frei lassen und nciht halte. Da sims sie aber in Gefahr und ohne med. Versorgung etc also was ist optimal? . Es muss einfach "gut genug" sein finde ich.
Dass ich jeden Tag 8h sitzen muss ist für mich auch hochgradig gesundheitsschädlich. Aber in der freien Natur mein Essen suchen doch auch oder? Leben an sich ist eben einfach lebensgefährlich! Zwinker
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von gipsyking am Mi März 13 2013, 10:42

Da gibt es bestimmt auch seriöse Studien.

Von richtigen Akademien.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von amidar am Mi März 13 2013, 10:44

@ pusteblume: Ja, haben wir und was anderes wird es für mein Pony nicht geben, solange ich sie habe.
Wir haben mal überschlagen, die Ponys laufen ca. 18- 20 km am Tag auf dem Racetrack. Der ist leider nur 600 Meter lang, wenn er länger wäre, würden sie noch mehr Kilometer machen. Seit wir vor einer Woche den Racetrack wegen eines neuen Herdenmitgliedes dichtgemacht haben, sind die Ponys deutlich schlecht gelaunt und unausgelastet. Und stehen viel rum.
Ja es hat sich in den letzten Jahren vieles zum Wohle des Pferdes geändert und ich habe gute Hoffnung, dass auch die Art, sein Pferd zu "nutzen" in einigen Jahrzehnten anders sein wird.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von pusteblume62 am Mi März 13 2013, 17:36

Zum Thema: wie alt werden Pferde in Deutschland. Evtl. gehen in die Statistik auch die Pferde ein, die zum Schlachter gebracht werden, obwohl gesund?
Wenn das so ist -was ich nicht weiß- dann hinkt so ne Statistik natürlich.
Pusteblume
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von Teami am Mi März 13 2013, 22:43

Normalerweise werden in so einer Statistik alle Pferde mitgezählt, die sterben, auf welche Weise auch immer.
Sonst müsste die Statistik nicht allein auf das Lebensalter begrenzt sein, sondern noch einen Zusatz haben, von wegen, Pferde, die aufgrund körperlicher Schäden sterben oder getötet werden müssen....oder so ähnlich.
Bei Rindern und Kühen wird auch regelmäßig das durchschnitttliche Lebensalter der Kühe/ Rinder auch pro Betrieb errechnet.. und da werden auch Kälbersterblichkeiten mitgezählt wie z. B. Totgeburten, auf die man unter Umständen keinen Einfluss hat.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1650
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von fribi am Do März 14 2013, 07:46

Deshalb sind Statistiken meist nicht viel wert - und sie werden, je nach Gusto, ausgelegt. So kann man mit fast jeder Statistik seinen eigenen Standpunkt untermauern. Schulterzuck
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12412
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von PICO2001 am Do März 14 2013, 08:04

Naja genau diese Statistik ergibt sich aber beim Menschen auch...und da sieht es gut aus! Also denke zwar das man nicht von gesunden Pferden ausgehen kann, aber es heißt ja immer im Durchschnitt...und im Durchschnitt ist es nunmal so..warum sie sterben ist in diesem Fall völlig Wurst weil sie sterben!! Beim Menschen interessiert es ja am Ende auch ni ob das Kind stirbt wegen Kindesmisshandlng oder Unfall oder auch der alte Opa stirbt wegen ausrutschen oder Atounfall oder was auch immer! Zählt aber in die Statistik mit ein! Deswegen ja - der Durchschnitt!
Und ja ich glaube so in etwa sieht es auch aus! Auch wenn einem die Zahl ni passt, wobei ich eher 10 Jahre gedacht hätte!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von nasowas am Do März 14 2013, 08:32

Klugsch

Das Durchschnittliche Alter bie Tod bei Menschen kann man auf zig Arten angeben und wenn man nciht weiss welche Art gemeint ist dann ist die Aussage sinnlos.
Genau deshalb sagt dieses Alter bei Tod bei Pferden von 7 JJahren nichts aus, denn wir wissen nciht was gezählt wird.

Bei Menschen rechnet man normal die Säuglingssterblichkeit raus wenn man wissen will wie alt Leute momentan so werden, will man wissen wie die Sterberaten in einer Bevölkerung sind nicht. Es gibt Stastisitken für nur Unfalltod oder nur "natürlichen" Tod usw usw.

Wenn wir wüssten auf was nciht das "7 Jahre alt" bezieht könnte man das verwerten aber so sagt es nichts aus.


Es gibt übrigens eine Aussage der FN, dass das Alter der als Turnierpferde gemeldeten Pferde bei 7 liegt, aber das sagt ja wirklich garnichts über die Lebenserwartung aus.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von Fellnase am Do März 14 2013, 08:36

Ich bitte beim Thema zu bleiben Wink
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14869
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von Avaris am Mi Jun 18 2014, 11:05

@Fabéll schrieb:
Reiten ist für mich nicht der Grund,
warum ich mit Pferden umgehe,
sondern die Pferde sind der Grund,
warum ich mit Pferden umgehe

Zitat von mir  Zwinker

Fabéll, das hast du schön und treffend gesagt und ich stimme dir da völlig zu  Yes Smile 

Avaris

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 04.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von sandstrand am So Jun 29 2014, 21:35

@Avaris schrieb:
@Fabéll schrieb:
Reiten ist für mich nicht der Grund,
warum ich mit Pferden umgehe,
sondern die Pferde sind der Grund,
warum ich mit Pferden umgehe

Zitat von mir  Zwinker

Fabéll, das hast du schön und treffend gesagt und ich stimme dir da völlig zu  Yes Smile 

ich finde das auch ein super Zitat  Smile 
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von Pilgrim98 am Mo Jun 30 2014, 21:45

Ich bezweifle, dass richtiges, korrektes, gesundes Reiten - welches auf Pferd und Reiter abgestimmt ist, passende Ausstattung, gesunde Hufe/Zähne/Knochen, gute Ernährung, möglichst artgerechte Haltung - dem Pferd schadet.
Das ist schwer zu realisieren. Aber ich glaube, dass nahezu jedes Pferd in Gefangenschaft älter wird, als ein Pferd in freier Natur. Grundvorraussetzung ist das oben genannte - klar Lächeln
__
OT:
Tunierpferde haben auch nicht unbedingt eine geringe Lebenserwartung als Freizeithoppler, aber nur zu oft sind sie mit 10 Jahren schon nicht mehr vollständig leistungsfähig. Warum auch immer; oft fangen die gesundheitlichen Probleme im Rücken an und gehen in die Beine über. Dann isses vorbei. Dann kenne ich auch eine Stute (glaube Holsteiner, auf jedem Fall Dressur geritten), die dürfte jetzt 23,24 Jahre alt sein; seit sie 5 Jahre alt ist, geht sie regelmäßig mit ihrer Besitzerin auf Tuniere. Andere Freizeitpferde (unser Beisteller z.B), die wenig geritten werden, sind mit 11 Jahren auch fertig.
Da gibts ja verschiede Faktoren, die auf Gesundheit einwirken. Nicht nur das Reiten.
__
Ich finde, dass Reiten eine eher kleine Rolle beim Thema Pferd spielen sollte.
Reiter die immer jeden Tag nur in der Halle ihre Pacours trainieren und sonst keinerlei Dinge mit dem Pferd tun (Bodenarbeit, Gelände, Longieren... was weiß ich), mag ich gar nicht. Das kann auch nicht gesund sein für die Mensch-Pferd Beziehung.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Körperliche Schäden durchs Reiten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten