Paddock trocken legen

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Paddock trocken legen

Beitrag von Ostfriesenmädel am Do Jun 24 2010, 07:22

Hallo [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ab dem nächsten Winter darf mein Stütchen zusammen mit zwei anderen Jungpferden im Offenstall stehen.

An diesen Offenstall grenzt eine große Weide, so dass sie einen großen Auslauf haben.

Dieser weitläufige Auslauf ist natürlich toll, jedoch verwandelt sich dieser bei entsprechend schlechtem Wetter gerne in ein Matschfeld.

Ich habe mich mit den Stallbesitzern zusammengesetzt und angefragt, ob es nicht möglich wäre, einen kleinen Teil direkt am Offenstall wegen dieser Umstände trocken zu legen und wir wollen uns demnächst darüber zusammen Gedanken machen.

Habt Ihr selber schon mal Euren Paddock trocken gelegt ?

Was habt Ihr dafür verwendet ?

Hat jemand Erfahrung mit Paddockplatten aus Kunststoff bzw. Paddockmatten ?

Viele Grüße [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von Gast am Do Jun 24 2010, 07:34

Also es gibt verschiedene Methoden:

-einmal gibts nen System wo nen Drainagefleece gelegt wird und darauf dann ne Tretschicht angebracht wird.

-dann gibts diese Paddockplatten, die man direkt auf Matsch auch legen kann oder auf nen Unterbau. Die haben so kleine Wassersammelkanäle oder so und leiten das wasser nach unten hin ab. Find ich ansich ganz gut, weil mans schnell und ohne (teuren) Unterbau aus Kies hinlegen kann.

-man kann auch ne normale Drainage legen.

-gibt auch Leute die einfach nen Kies Unterbau machen, also etwas ausschachten, 2 verschiedene Kiessorten rein machen und dann Sand als ne Tretschicht.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von fribi am Do Jun 24 2010, 08:11

Ich finde es gut, dass ihr euch da Gedanken macht. Denn ständiger Matsch ist ja nicht unbedingt toll für die Hufe und kann außer Strahlfäule ja auch Mauke begünstigen. Wie Niesel ja schon geschrieben hat gibt es da unterschiedliche Methoden.

Falls die Pferde barhuf laufen würde ich auch einen Teil mit festem Boden, z.B. Pflaster ins Auge fassen. Unterschiedliche Böden sind sehr gut für die Hufe.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von katinka am Do Jun 24 2010, 19:35

Hallo,

ich hab damals, als ich kurzzeitig Selbstversorger war die günstig Variante "Hackschnitzel" gewählt ... ca. 30-40 cm hoch auf den gewachsenen Boden aufgebracht. Hat gut die Nässe abgeleitet und angenehm zum Laufen war's auch ... allerdings hält es nicht besonders lange ... nach 1 - 1 1/2 Jahren ist ne neue Fuhre fällig. Hab aber auch nur 20 Euro gezahlt und konnte damit ne Fläche von ca. 36 qm gut abdecken.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3768
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von Pensiero am Mo Jul 12 2010, 17:50

Spreche mal von meinem Reitplatz:

Wir haben alle 5 Meter Drainagerohre gelegt, eingeschottert, 20cm Schotter darüber, dann ein Reitplatzgewebe drüber und dann ein Sand-Hackschnitz-Gemisch.
Resultat: Ich habe nie stehendes Wasser, der Platz liebt Wasser und ist prima.

Ich rate Dir dringend von Reitplatzvlies ab! Wenn Du als Tretschicht z. B. Sand hast verstopft das wahnsinnig schnell und Du hast wieder Matsch.

Meine Bekannten haben einen sehr nassen Reitplatz, der ist wohl schlecht entwässert. Die haben Hackschnitz drauf, geben aber 5-Mark-Stück große runde "Kiesel" darüber und haben so eine sehr gute Tretschicht.

Vielleicht hilft Dir ja da was weiter.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von blondie am Mi Okt 13 2010, 10:03

Mal hier in die Runde frage...

Evtl. wird ja der Ausweichstall in betracht gezogen ...

Weidezelt auf Wiese

Ähm ok, da wo es hin soll ist nur noch Erde da wir dort den Bauschutt weggeschoben haben.

Wie bekomm ich das jetzt kostengünstig hin, dass mir das nicht vermatscht?

Nur Hackschnitzel drauf, da schätze ich dass das auch bei längerer Nasszeit eine riesen Matsche gibt.

Paddockmatten jetzt dort auch extra zu verlegen ist mir zu teuer.

Evtl. kann ich noch auf eine Möglichkeit zurückgreifen (Papierfabrik Plastiksiebe falls ich da was bekomme)

Ansonsten ... eine Idee?

Fließ? kann man das auf Erde legen oder rutscht das weg?


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von katinka am Mi Okt 13 2010, 10:09

Da es nur vorübergehend ist und kostengünstig sein soll, würde ich trotzdem zu Hackschnitzeln tendieren ... wenn Du ne Schicht von gut 40-50 cm aufbringst ggf. mit so'm Unkrautvlies noch drunter hast Du ein paar Monate was davon ...

Hab das damals bei Kira vor der Weidehütte aufgebracht und es hat einen Winter gut überlebt, oder das ich oder das Pferd im Matsch gestanden haben ... und im nachhinein verrottet es und Du hast direkt die Weide gedüngt [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3768
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von blondie am Mi Okt 13 2010, 10:21

So ein ganz stinknormales Unkrautflies wo man in Baumärkten bekommt?

Und das rutscht nicht weg?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von katinka am Mi Okt 13 2010, 10:24

Dürfte es eigentlich nicht (wenn die Schnitzel dick genug drauf sind) ... ich hatte die Schnitzel allerdings direkt auf's Gras bzw. den Matsch gegeben ... sollte ja ratzifazi gehen Rolling Eyes ... aber wie gesagt, einen Winter hat das locker überstanden und da ich nicht viel Weide zur Verfügung hatte, musste sie viel auf den 40 qm stehen.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3768
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von rakete am Mi Okt 13 2010, 12:49

Vielleicht kannst du ihrgenwoher alte Kuhstallmatten bekommen!
Die sind so schwer das sie gut liegen und so dick das da nix durchkommt!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14011
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von blondie am Mi Okt 13 2010, 13:01

Hab jetzt Siebe von der Papierfabrik Yeah da gibts noch Reststücke kann ich haben

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von rakete am Mi Okt 13 2010, 20:53

Siebe?
Wie muß ich mir das den vorstellen?
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14011
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von blondie am Do Okt 14 2010, 08:21

das ist ein Kunststoffgewebe extrem reißfest und widerstandsfähig aber super wasserdurchlässig

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von fribi am Do Okt 14 2010, 08:22

@blondie schrieb:das ist ein Kunststoffgewebe extrem reißfest und widerstandsfähig aber super wasserdurchlässig
Hört sich prima an Yes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von blondie am Do Okt 14 2010, 08:48

Ja hab mich gestern noch mal erkundigt, das wird wirklich auch zum Reitplatzbau verwendet Yes

Soll super sein!

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von fribi am Do Okt 14 2010, 08:49

@blondie schrieb:....... das wird wirklich auch zum Reitplatzbau verwendet Yes
Na, sobald der Stall fertig ist, hast Du dann ja ein neues Projekt.......... Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von blondie am Do Okt 14 2010, 08:57

@fribi
nein das tu ich mir nicht an bei unseren Behörden... der Plan ist ja der Auslauf wird ja so groß werden das man da locker drauf Arbeiten kann Zwinker (20x30)
Im Sommer hab ich ja eh unten meine Wiese zum Reiten.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von Chris am Mo Nov 22 2010, 19:28

Huhu,
hast du dafür einfach bei der Papierfabrik angefragt?
Wonach muß ich denn da fragen?
Hört sich nämlich gut an.
Suche auch nach ner guten und bezahlbaren Möglichkeit meinen Stall trocken zu legen.

Chris

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von cymberlie am Mo Nov 22 2010, 20:34

Hi,
mit den Sieben aus der Papierfabrik hört sich ja gut an.
Wir haben dieses Frühjahr informiert und kamen bei einer Fläche von 200m² locker über 12.000€ und das ist bei uns im Moment einfach nicht drin. Bzw. brauche ich für den Winter die Garantie das Wasser wirklich abläuft und es keine Eisschicht gibt bzw. es generell nicht rutschig wird sobald nass ist!

Was mir sehr gut gefällt sind so rote Fallmatten (kennt man von Kinderspielplätzen), die sind weich und die Pferde sollen sich da auch drauf legen können. Ich möchte dann ganz weg vom Stroh im Stall und um den Stall rum, so wie wir es im Winter sonst haben.

Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von blondie am Mo Nov 22 2010, 20:34

Hallo Chris,

japp einfach bei der Papierfabrik nach "Papiersieb" fragen wann das wieder gewechselt wird (das ist für die Fabrik eigentlich Abfall und müsste es teuer entsorgen) wir haben unseres sogar umsonst bekommen Lächeln

Grüße
blondie

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von cymberlie am Mo Nov 22 2010, 20:40

Blondie, und wie verlegt man die dann? Kommt noch eine Schicht drüber? Oder wächst dann Naturboden?
Darf man die Siebe verlegen, wenns für die Fabriken eigentlich Abfall ist?
Leute bei uns aus dem Dorf haben vor Jahren, Gummischnitzel auf ihren Reitplatz gelegt aus geschrätterten Autoreifen, die bekommt man aber mittlerweile nicht mehr, ist total rutschsicher für Pferde ohne Eisen (mit weiß ich nicht) und ist auch nie nass.
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von blondie am Mo Nov 22 2010, 20:52

Schulterzuck bei uns in der Umgebung bauen mittlerweile alle mit den Sieben ihr Reitplätze... die Matten wo man kaufen kann bestehen ja eigentlich auch aus Kunststoff / Gummi

Also wir verlegen die wie wir die Paddockmatten auch verlegt hätten, erst Schotter, Splitt dann die Siebe und Sand drauf.

Aber schau mal hier, Hildchen hat das einfach so verlegt auf Beton?

http://www.sanftespferd.com/haltung-f6/papiersieb-t802.htm

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von Chris am Mo Nov 22 2010, 21:10

Danke für dich schnelle Antwort Lächeln
Könnte es auch ohne Unterbau funktionieren?
Das es etwas versinkt ist klar.
Aber es dürfte doch nicht so schlimm matschig werden wie ohne diese Siebe?
Werde auf jeden Fall mal in so ner Fabrik anrufen.
Wäre ja schön wenn man so zu ner günstigen Lösung käme Happy

Chris

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von blondie am Mo Nov 22 2010, 21:20

naja @Chris
die Siebe sind Wasserdurchlässig sprich der Boden darunter wird schon weich wie das sich auf blanken Boden Verhält kann ich dir leider nicht sagen Zwinker

Wir gehen da auf Nummer sicher Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von fribi am Mo Nov 22 2010, 22:51

Im Novemberheft von Pegasus wird dieses Vlies aus der Papierfabrik vorgestellt. Es sei ebenso günstig wie haltbar, lässt sich leicht verarbeiten und sorgt auch bei Regen und Schnee für einen trockenen Pferdeauslauf.

Wie man (am besten im Herbst) von Grund auf saniert wird dann auch gleich beschrieben:

Zu einem professionellen Aufbau gehören eine Schotter-Tragschicht, eine wasserdurchlässige Trennschicht und eine huffreundliche Tretschicht (i.d.R. aus Sand).

Die etwa 10 cm starke Schotterschicht (16/32-mm-Körnung) fungiert als Flächendrainage und wird auf die zuvor begradigte Erde aufgetragen und mit einem Rüttler verdichtet. Die Trennschicht verhindert, dass Schottersteine in die Tretschicht gelangen und führt das Oberflächenwasser nach unten und seitlich ab. Als Trennschicht haben sich dafür die äußert strapazierfähigen und hoch wasserdurchlässigen Kunststoff-Vliese aus der Papierfabrik (werden zum Entwässern und Transportieren des noch nassen Ausgangsmaterials in der Papierherstellung benötigt) bewährt.

Das Vlies kann gereinigt und fertig aufgerollt für 2,50 € pro qm zzgl. Fracht kaufen (www.reitplatz-innovationen.de) oder bei einer Papierfabrik in der Nähe kostenfrei besorgen. In diesem Fall muss halt noch mit dem Hochdruckreiniger selbst gereinigt werden.

Und so wird das Vlies verlegt:
Die einzelnen Vliesbahnen werden so ausgelegt, dass sie etwa 8 - 10 cm überlappen. Die Enden am Rande des Paddocks müssen entweder durch Aushaben einer Furche eingegraben oder an Holzbalken bzw. der Stallaußenwand mit Schrauben und Unterlegscheiben befestigt werden. Dann werden die etwa 4 cm breiten Ränder der MAtten mit einem scharfen Messer abgeschnitten, weil diese beim späteren Verschweißen keinen kraftschlüssigen Verbund ermöglichen.

Anschließend die einzelnen Bahnen mittels Heißluftföhn (300 - 400° C, kann man ausleihen) verschweißen. Da die Schweißnähte wirklich kraftschlüssig halten müssen, ist auch ein Profi für diese Arbeit empfehlenswert. Der ortsansässige Dachdecker verfügt sowohl über das notwendige Knowhow als auch über Werkzeug.

Danach kommt die Tretschicht an die Reihe. Dafür eignet sich sogenannter Maurersand. Empfohlen wird eine Schichtdicke von 5 cm. Das klingt wenig, ist aber völlig ausreichend und hat den Vorteil, dass auch bei starker Durchfeuchtung die Tretschicht rasch abtrocknet. Nur an den Randbereichen des Paddocks sollte etwas mehr Sand aufgebracht werden, um das Vlies zusätzlich zu beschweren.

Quelle: Pegasus freizeit im sattel, Heft November 2010
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Paddock trocken legen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten