Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Seite 6 von 14 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Do Dez 12 2013, 12:31

Also wenn ich das richtig verstanden habe, dann sind da wohl Drainagerohre verlegt, irgendein Schotter drauf, gerüttelt bis ebene Fläche und dann der Sand.

Gut genährt heißt genau richtig. Weder zu dick noch zu dünn. Im Rang eher unten. Ohnehin eine seltsame Rangordnung.

Ganz oben die Isländerstute. Kommt die, nehmen alle anderen förmlich Reißaus, die ist echt flink mit dem Hinterbein. Dann die Rappstute (früher hat die zum Durchsetzen nur die Ohren anlegen brauchen, mittlerweile gebraucht sie aber auch ihre Zähne und gegen die Isländerstute auch mal ihre Hufe). Um den nächsten Rang streiten sich die Braune und die Fuchsstute. Die zicken sich aber eher mittels Ohrenanlegen an. Ganz unten steht das Scheckenpony - eigentlich. Der klebt nämlich zwischendurch wie eine Klette an der Islandstute. Leg sie die Ohren an zwickt er sie in den Hals, traktiert sie ihn dann mit ihren Hufen lehnt er sich ganz dicht an sie, um ihr den Schwung zu nehmen. Dadurch kommt er aber besser an die Heunetze, weil sich die Großen nicht an die Islandstute trauen. Wo man allerdings aufpassen muss, daß ist die Fuchsstute. Die haut öfter mal unvermittelt nach hinten, insbesondere wenn sie am Essen ist und Angst hat, dass ihr das nun einer streitig machen könnte. Dann empfehle ich auch jedem der mit einem Pferd da durch muss, einen riesengroßen Bogen zu machen.

Wir haben übrigens schon versucht, unsere 3er Netze aufzuhängen. Dann frißt die Islandstute erst an einem 4,5er. Zackzack möglichst viel und läßt das keinen dran, um dann an ein 3er zu wechseln, mit dem die Großen so ihre Probleme haben...

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von mohirah am Do Dez 12 2013, 13:55

Also wenn ich das richtig verstanden habe, dann sind da wohl Drainagerohre verlegt, irgendein Schotter drauf, gerüttelt bis ebene Fläche und dann der Sand.
Keine Trennschicht dazwischen? Vlies o. ä.? Dann ist es natürlich kein Wunder, wenn das mit der Zeit verstopft. Der Stall ist nur gemietet/gepachtet, richtig? Da sollten sich Investitionen natürlich auch im Rahmen halten, sowohl finanziell als auch hinsichtlich Arbeit. Aber so wie jetzt ist ja auch kein Zustand. Wie dick ist denn die Sandschicht?

Hast du es schon mal mit ausschließlich 3x3 Maschen probiert oder immer gemischte Maschengröße? Vielleicht kämen die Großen ja doch damit zurecht, wenn man ihnen ein bisschen Zeit gibt, sich daran zu gewöhnen? Wenn keins zu dünn ist, wär's ja unbedenklich, das mal ein paar Wochen auszuprobieren und zu schauen, wie gut es bei den Großen klappt. Nimmt ein Pferd damit dann zu doll ab, muss eine andere Lösung her.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2613
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Fr Dez 13 2013, 09:32

Nein, eine Trennschicht ist da wohl nicht zwischen. Und ja, wir sind dort "nur" Einsteller. Die Sandschicht war urspünglich so 10-15 cm dick. Dort wo jetzt das Wasser steht, liegt aber nicht mehr so viel. Da ist eine ziemliche Kuhle. Vielleicht sollte man da versuchsweise erst mal Sand auffüllen, sonst können die Pferde da in Kürze Schlittschuh laufen.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von blondie am Fr Dez 13 2013, 09:37

Das wird nichts auf Dauer bringen, die fehlende Trennschicht lässt den Sand nach unten wandern und versickert so in die Drainagerohre und verstopft diese...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Fr Dez 13 2013, 09:52

Mir würde ja schon eine Verbesserung für die kommenden Wochen helfen, damit die Pferde sich dort, wenn das Wasser zu Eis wird, nicht die Knochen ruinieren. Denn eigentlich sind wir schlimmeres gewohnt gewesen. Es ist dort ja nicht matschig, es steht halt nur Wasser drauf. Und im Sommer könnte man sich dann Gedanken machen, wie man das Problem vor dem nächsten Winter behebt.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von mohirah am Fr Dez 13 2013, 09:57

Du sagst, in der Mitte ist eine Kuhle. Vielleicht haben die Pferde durch Laufen und Wälzen den Sand einfach an den Rand "geschoben"? Den Effekt hat man ja besonders im Round Pen und auf dem Reitplatz, wo sich der Sand an der Bande aufhäuft, wenn man ihn nicht regelmäßig wieder glatt zieht. Als Erste-Hilfe-Maßnahme könntet ihr ja zunächst mal versuchen, den Sand vom Zaun her in die Mitte zu schieben und alles gleichmäßig einzuebnen. Könnte mir vorstellen, dass das Besserung bringt. Wenn ja, muss man das vermutlich auch alle paar Monate machen.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2613
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Pensiero am Fr Dez 13 2013, 10:32

Ja, ich würde euch dann auch im Frühjahr dazu raten, den Paddock nochmal aufzumachen. Denn es ist wohl so, dass euch der Boden in dem Bereich der Kuhle weggerutscht ist. Das ist mir beim Reitplatz auch passiert, obwohl wir viel Drainage, Schotter, Trenn- und Tretschicht hatten. Aber der Boden darunter war nicht genügend von der Lehmschicht befreit, so drückte sich die Drainage immer weiter ein, der Schotter und alles andere sank ab und es gab Vertiefungen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5221
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Fr Dez 13 2013, 11:57

Ich glaube, der Lehmboden darunter ist gar nicht abgetragen worden. Das Gelände lag sehr viel tiefer und ist mit Bauschutt aufgefüllt worden. Ich habe Bilder vom "Rohbau", da war der Schotter so ca. 10 cm unter der Betonkante zum Pflaster. Dann ist Sand aufgefüllt worden, bis Pflaster und Paddock eine Höhe hatten. Jetzt haben wir vom Pflaster zum Paddock bestimmt wieder einen Versatz von 10 cm. Aber da ist noch Sand. Also könnte das in der Tat nach unten abgesackt sein. Oh, oh, das hört sich gar nicht gut an...

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Pensiero am Fr Dez 13 2013, 12:48

Nein, hört sich in der Tat nicht gut an und ist ein riesiger Aufwand wenn man das ausbaggert...  Neinja 

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5221
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Sa Dez 21 2013, 14:30

So, wollte Euch doch gleich mal den neuesten Umbau zeigen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wenn ich´s richtig verstanden habe, dann bekommen wir Montag Sand. Habe mal so eine Art "Probebohrung" an verschiedenen Stellen gemacht, spricht den Sand weggekratzt. Also der Unterbau ist wie eine gegossene Betonbeplatte. Vielleicht müßte man da in der Tat Löcher durchbohren???


Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Mo Jan 13 2014, 14:37

Nachdem wir erst mal Löcher in den Untergrund gebohrt haben, haben wir nun anschließend neuen Sand bekommen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Hauptproblem war in der Tat der fehlende Sand. Obwohl es in den letzten Tagen Unmengen "geschüttet" hat, haben wir kaum Pfützen.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Bigi am Mo Jan 13 2014, 16:09

Na das sieht doch schon um einiges besser aus! Toll das ihr das mit so wenig Aufwand beheben konntet. Musstet ihr den Sand selber bezahlen oder bezahlt das der Stallbesitzer?
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Di Jan 14 2014, 11:39

Es gibt übrigens schon einen neuen Plan. In Absprache mit dem Stallbesitzer wird mein Mann für beide Offenställe jeweils eine Heuraufe mit Dach bauen. Die sollen das Heunetz in der Mitte des Paddocks ersetzen. Das hatten wir ja schon seit längerem abgebaut, weil uns einfach zu viel Heu in den Sand gefallen ist.
Die neuen Heuraufen sollen dann so kleine kleine Satteldächer bekommen, wo dann auch die roten Schindeln drauf kommen, wie auf dem Offenstalldach.

Außer bei extremen Dauerregen würden wir dann die Fütterung gerne auf diese Raufe und ein Heunetz (im gepflasterten Außenbereich) beschränken, da es im Innenbereich doch manchmal zu etwas "hektischen" Aktionen kommt.

Momentan haben wir die Heumenge etwas herunter gefahren. Jetzt entstehen zwar Fresspausen, aber die Pferde sind schneckenfett geworden - trotz täglicher Bewegung.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von mohirah am Di Jan 14 2014, 12:04

Freut mich, dass ihr den "Teich" trockenlegen konntet.  Smile 

In Absprache mit dem Stallbesitzer wird mein Mann für beide Offenställe jeweils eine Heuraufe mit Dach bauen.
Wäre es möglich, dass dein Mann (oder du) den Bau ausführlich mit Fotos dokumentiert, sodass quasi eine Bauanleitung entsteht? Vorausgesetzt natürlich, dass die Konstruktion "hobbyhandwerkertauglich" ist und dein Mann kein gelernter Schreiner.  Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2613
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Di Jan 14 2014, 12:13

Ich kann das gerne mit Fotos dokumentieren, allerdings macht mein Mann das schon irgendwie berufsmäßig....

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Stephi am Di Jan 14 2014, 13:19

Bin auch schon sehr gespannt auf die Fotos! Smile
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Shazeeru am Mi Feb 12 2014, 11:09

Darf ich fragen wie zufrieden ihr noch seid?
So ein Stall ist ja wirklich die Nadel im Heuhaufen und dass ihr dann da auch noch bauliche Veränderungen vornehmen könnt, der Sechser im Lotto und der SB mit dem man reden kann dann wirklich die Zusatzzahl!
Euer Stall sieht traumhaft aus!
Darf ich fragen in welchem Gebiet der sich befindet und was ihr für das Alles zahlen müsst?

Bei mir steht auch ein Umzug an - mal wieder *seufz*
Noch 18 Tage.. aber mein Pferd muss Gott sei Dank solche Dinge wie Rattengift und Schreierei nicht mitmachen. Trotzdem möchte ich schnell weg und erhoffe mir mal wieder eine Besserung durch den Umzug.
Hab bisher einfach immer irgendwie Pech gehabt ._.
avatar
Shazeeru

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 03.01.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Mi Feb 12 2014, 12:47

Wir sind immer noch sehr zufrieden.

Der Stall befindet sich im 33er PLZ-Bereich. Den Preis möchte ich hier öffentlich nicht schreiben. Kann Dir aber gerne eine PN schicken.

Wegen der Heuraufen habe ich Euch nicht vergessen. Mein Mann hatte so viel zu tun, dass er leider immer noch nicht damit angefangen hat. Vielleicht dieses Wochenende....

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Shazeeru am Mi Feb 12 2014, 12:58

Das freut mich wenn ihr noch zufrieden seid Lächeln Dann habt ihr ja alles richtig gemacht!

Okay, das ist ewig weit von mir weg. Schade :D
Die PN würde mich trotzdem interessieren.
avatar
Shazeeru

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 03.01.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von *Flora* am Mi Feb 12 2014, 13:42

ich hätte auch gern eine PN wo der Stall liegt.... Wink 
avatar
*Flora*

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von leannach am Mi Feb 12 2014, 19:27

Würde mich dem gern anschließen, wenn es ok ist Lächeln Komme auch aus dem 33er Bereich und bin neugierig! Sieht ja echt klasse aus!
avatar
leannach

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Hameln

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Sa Feb 15 2014, 10:15

So, erste Bilder vom Rohbau "Heuraufe":

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Noch steht sie bei uns in der Firma, aber um 11.00 Uhr kommen ein paar Leute vom Stall um beim Verladen zu helfen. Bis heute abend soll das ganze stehen...


Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Sa Feb 15 2014, 10:16

Achso, die Maße (weil es auf den Bildern so klein wirkt):

Breite 2,5 m, Tiefe 1,0 m, Höhe Dachunterkante 2,4 m.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Sa Feb 15 2014, 18:11

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von mohirah am Sa Feb 15 2014, 23:06

Schön geworden, danke für die Fotos.
Eine Frage noch: Wie habt ihr das im Boden verankert? Balkenschuhe? Oder auf die "Bodenplatte" (ich kann nicht recht erkennen, was das ist) geschraubt?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2613
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 14 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten