Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Seite 1 von 14 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Fr März 01 2013, 10:32

Hallo,

ich komme mir gerade vor, wie ein Kleinkind vor Weihnachten. Man wartet jeden Morgen drauf, ein weiteres Türchen am Adventskalender aufzumachen, damit Heiligabend endlich näher rückt.

Vor gut zwei Wochen haben wir uns entschlossen, den Stall zu wechseln. Dem ging vieles voraus. Leider konnte ich immer nur zum Quartalende kündigen, was diesmal genau aufs Osterwochenende fällt. Viel eher wird der neue Stall aber auch nicht fertig sein, so daß mir eine frühere Kündigungsmöglichkeit auch nichts bringen würde. Aber irgendwie bin ich gerade in so eine Art "Starre" gefallen. Die Zeit zieht sich wie Kaugummi und mir fehlt jegliche Motivation. Ich sitze manchmal vor meinem PC, starre auf dem Bildschirm und weiss noch nicht mal, was ich überhaupt im Internet will. Beängstigend!

Vielleicht von vorne. Bis Ende 2008 hatten wir unsere Pferde in Paddockboxen im örtlichen Reitverein. In dem Jahr häuften sich die Koliken, nicht nur bei unseren Pferden. Ich schob dies darauf, dass die Pferde teilweise erst mittags ihr erstes Heu bekamen. Also habe ich einen neuen Stall gesucht.

Der Stall, in dem wir dann unterkamen, wurde mir von unserer damaligen Reitlehrerin empfohlen. Die Pferde wurden dort auch sehr gut versorgt, ich hatte die niedrigsten Tierarztkosten in den letzten Jahren. Lediglich der versprochene Winterauslauf klappte nicht. Gewechselt habe ich dann aber nach einem Jahr, weil es mir einfach zu weit war. Je nach Verkehrsaufkommen habe ich manchmal 45 Minuten bis zum Stall gebraucht.

Der Stall, in den ich dann umziehen wollte, reif vierzehn Tage vorm Umzugstermin an, "es würde doch nicht klappen". Super, ich hatte ja auch nur schon gekündigt. An dem Tag brach glaube ich, eine Welt über mir zusammen.

Untergekommen sind wir dann in dem Stall, wo wir jetzt sind. Eigentlich war dies nur als vorübergehende Lösung gedacht. Hatten wir doch nur einfache Innenboxen und keine Halle. Aber wir konnten im Winter rausstellen und ich hatte meine eigene kleine Sattelkammer, die ich nach meinen Vorstellungen einrichten konnte. Ich schicke mal ab, gleich geht´s weiter...

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Fr März 01 2013, 10:52

Wir konnten den Treibgang zwischen den Weiden als Winterpaddock benutzen, der Platz war super. Auch die Qualität von Heu und Stroh war gut.

Das erste Manko war dann, als es hieß, ab Mitte Mai gäbe es kein Heu mehr, da wäre die Pferde ja 24 Std. auf der Wiese. Das war so nicht abgesprochen. Die Weideeinzäunung war eigentlich Flickwerk, diese Wiesen teilweise nicht einsehbar. Ich wollte meine Pferde nachts reinholen. Also habe ich im Sommer mein Heu selbst gekauft.

Seither summierten sich dann Sachen. Abgesehen davon, daß die Miete drei Mal erhöht wurde, waren die Reiter für immer mehr Sachen selbst zuständig. Ich will hier gar nicht ins Detail gehen. Fest steht nur, daß ich im Moment zwischen 2 1/2 und 3 Stunden täglich brauche, um die Grundversorgung sicher zu stellen. Dann habe ich noch nicht ein Pferd geritten. Wobei auch das Reiten seit Mitte Dezember eine Herausforderung war. Während der Winterpaddock eine einzige Matschlandschaft ist, die noch nicht mal mehr durchfriert, war der Platz auch bei Plusgraden immer noch gefroren und wollte nicht auftauen. Also sind wir zur benachtbarten Reitanlage geritten, um deren Halle zu benutzen. Und nachdem wir einige Mal da waren, haben die gefragt, ob wir nicht gleich dort einziehen wollten.

Na ja, mit vier Pferden zieht man nicht mal gerade so um. Andererseits war ich schon lange nicht mehr zufrieden. Die viele Arbeit bei einem doch sehr hohen Preis. Schlechte Trainingsmöglichkeiten über den ganzen Winter. Ausschlaggebend war dann aber ein ganz anderen Punkt. Aus einer Laune heraus, habe ich mal meine Tierarztkosten aufgelistet. Und siehe da, die Tierarztkosten sind unaufhaltsam gestiegen. Sie haben sogar die Kosten aus dem Jahr im Verein um ein vielfahres getoppt, wo ich gewechselt hattte, weil ich dachte, meine Pferde seien immer krank. Und ich hatte im letzten Jahr Tierarztkosten von über 4.800 €. Da hat es bei mir "klick" gemacht und ich bin zu der Erkenntnis gelangt, das es so nicht weiter gehen kann.

Also sind wir zu der Reitanlage gefahren und hatten Glück. Einer der Offenställe, die neu gebaut werden, war noch frei. Obwohl ich nicht wußte, wie das ganze aussehen wird, haben wir zugesagt. Zum Glück. Denn mittlerweile sind die Ställe aufgestellt und der Hof kann sich vor Anfragen wohl kaum noch retten. Und ich fiebere dem Tag entgegen, an den wir umziehen...


Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Fr März 01 2013, 11:03

Gestern hat es dann wieder so einen Vorfall gegeben, der mich "an meinem Verstand zweifeln lässt". Ich habe die Heunetze befüllt gehabt und harke das, was sich so verteilt hat, wieder an den Ballen und denke "was ist das?" Ihr werdet es nicht glauben. Kleine pinke Teilchen. Aber kein gebeiztes Getreide, nöö, so was wie eingefärbte Haferflocken - nämlich Rattengift!

Also habe ich einen Besen geholt, das ganze gründlich zusammengefegt, das lose Heu ausgeschüttelt und entsorgt und den Rest in eine Tüte gefüllt. Das ganze habe ich dann mitgenommen und meinem Mann gezeigt. Der konnte es auch nicht fassen.

Ich will da nur noch weg, lieber heute als morgen.

Ach ja, insgesamt verlassen jetzt sieben von zehn Pferden den Hof. Warum nur?

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Gast am Fr März 01 2013, 11:04

oh man, das ist aber echt spannend!
Ich drück die Daumen, dass im neuen Stall alles besser wird!
Hast du dann quasi einen Stall für deine vier alleine?

Rattengift????
Das les ich ja jetzt erst!
Melde das dem Vet Amt!


Zuletzt von Frieda7 am Fr März 01 2013, 11:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Twisterlein am Fr März 01 2013, 11:08

Oha AH!
So eine "Massenflucht" habe ich auch schon mal erlebt (ich selbst war zum Glück nicht Einstellerin dort). Manchmal fragt man sich, wie die "Stallbetreiber" denken und warum sie der Meinung sind, ihre Einsteller ausnutzen zu können, obwohl sie gutes Geld von ihnen bekommen. Und wenn man dann auch noch Angst um seine Pferde haben muss... Sad

Ich drücke dir fest die Daumen Daumendrück dass du die verbleibende Zeit gut überstehst und dann schnell im neuen Stall heimisch werden kannst Yes
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4534
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Fr März 01 2013, 11:14

Neben unseren vieren wird auch noch eine gute Freundin aus dem jetzigen Stall mit ihrer Isländerstute mit einziehen. Die Pferde kennen sich und kommen gut miteinander aus.

Wenn das ganze fertig ist, werde ich mal fragen, ob ich Fotos machen und hier öffentlich zeigen darf. Dieser Stall ist allein von der überdachten Grundfläche her ein Traum. Und eine beheizte Tränke, also kein Wasser schleppen mehr. Und Vollpension, es wird also gefüttert. Und dann noch eine Halle, einen Dressurplatz und einen Springplatz auf der Anlage. In Kürze auch noch eine Longierhalle. Und sogar eine Toilette - die haben wir nämlich jetzt auch nicht. Und eine nette Geländerunde.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Gast am Fr März 01 2013, 11:17

Das hört sich tatsächlich traumhaft an.

Aber ich könnte meine Pferde keine Stunde mehr länger im jetztigen Stall lassen.
Oh man, das ist echt verzwickt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Twisterlein am Fr März 01 2013, 11:20

Da kann ich Frieda nur zustimmen Yes

Nur stell ich es mir extrem schwer vor, mit 4 Pferden alá Hau-Ruck umzuziehen. Das ist mit einem Pferd schon hart...
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4534
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von mohirah am Fr März 01 2013, 11:31

Oh je, im jetzigen Stall hätte ich ja keine ruhige Minute mehr! Gibt's gar keine Möglichkeit, die Pferde da früher wegzuholen? Auf alle Fälle drücke ich euch die Daumen, dass ihr die restliche Zeit da ohne Probleme übersteht und der Umzug schnell näher rückt. Daumendrück

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Ginger29 am Fr März 01 2013, 13:38

Ich kann mich nur anschließen. Rattengift?? Da fehlen mir die Worte. Ich drücke dir auch die Daumen, dass du die letzten Wochen heile überstehst!

Und ja, das mit dem Entgegenfiebern kenne ich auch...
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Fr März 01 2013, 15:02

Übrigens habe ich es in einem anderen Forum mal gehabt, dass ich quasi gestalkt wurde. Da wurden dann Sachen, die ich geschrieben hatte, ausgedruckt und teilweise gelb markiert und völlig aus dem Zusammenhang gerissen und meinem Stallbesitzer überreicht. Für diesen Fall möchte ich hier übrigens nochmal betonen, dass sich in dem Kehrblech voll, welches ich zusammengefegt habe, so ca. 15 Korn Rattengift (1/2 Teelöffel voll) waren. Die Tüte mit dem Inhalt habe ich übrigens hier zu hause liegen. Ich glaube auch nicht, dass dieses Rattengift mutwillig oder in böser Absicht dort hin gelangt ist, sondern das damit leichtfertig umgegangen wurde. Allerdings muss man Ratttengift ja auch nicht mutwillig auslegen, damit es seine Wirkung hat. Und ich habe da nicht nur Angst um die Pferde, sondern auch um die Hunde, die wir Reiter teilweise mitbringen. Und es ändert auch nichts an der Tatsache, daß so etwas einfach nicht passieren darf.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von blondie am Fr März 01 2013, 17:07

AH! *puh*

schon krass... ich als SB würde NIE auf den Gedanken kommen sowas auszulegen egal wo, selbst das Schneckenkorn und das Käferspritzen hab ich erfolgreich bei Angehörigen und Nachbarn eindämmen können. Meine eine Katze hatte schon Vergiftungsanzeigen weil sie durch die Gärten spaziert ist.

Gibts dort keine Katzen?

Das ist immer noch die wirksamste Methode Nager weitgehenst fernzuhalten weil die die Katzen riechen.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Sa März 02 2013, 09:20

Wieder ein Tag rum.

Und heute haben wir tatsächlich mal strahlend blauen Himmel mit Sonnenschein.

@ blondie
Nein, auf dem Hof gibt es keine Katzen.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Serinka am Sa März 02 2013, 23:14

Oje ... Das klingt aber gar nicht gut.
Ich hoffe sehr für euch, dass ihr den Umzug gut über die Bühne bringen könnt. Und dass ihr die letzten Wochen unbeschadet übersteht - ich kenne diese Angst um das eigene Pferd gut und drücke euch alle Daumen ! Daumendrück
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 04.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Di März 05 2013, 10:52

Ich hake innerlich jeden Tag ab.

Der Bauer bringt jeden Tag neue "Klöpse".

Erst kam ein Spruch wie, "so gut wie hier haben die es nirgends".

Am Samstag dann: Wir sollten die letzten Tage mit "dem Platz" quasi geniessen, auf dem anderen Hof wäre der nicht so gut, da wäre ja nur normaler Sand drauf. Er wäre da mal vorbeigefahren. Ah ja, deswegen konnte wir unseren Platz ja seit Mitte Dezember auch nur sporadisch gebrauchen. Weil er ständig knüppelhart gefroren war. Auf der neuen Anlage war der Boden weder gefroren, noch standen da Pfützen - und für den Extremfall gibt es eine Halle.

Gestern abend hat er dann seine neueste Weisheit von sich gegeben. Meine Tochter ist immer erst gegen 19.30 h am Stall, weil sie so blöde Arbeitszeiten hat. Und er wuselte im dunkeln immer um den Platz rum. Da hat sich das Pferd total aufgeregt. Sein Kommentar: Ihr bewegt die viel zu wenig. Aber wenn ihr umgezogen seit, dann wird das ja noch weniger werden? Geht´s noch? Wir hätten ja gerne mehr bewegt - wenns denn der Platz hergegeben hätte (und die viele Arbeit). Und warum sollte die Bewegung jetzt weniger werden? Wir stehen bald wieder in Vollpension und können uns wesentlich besser aufs bewegen konzentrieren.

Bin gespannt, was als nächstes kommt...

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Twisterlein am Di März 05 2013, 10:54

Oh Mann Rolling Eyes ich kann sehr gut nachempfinden, wie es dir geht!
Das Spielchen mit dem Umzug hab ich gerade hinter mir und bekomme sogar im Nachgang noch dumme Sprüche ... No ätzend!
Ich wünsche dir immer noch ganz viel Kraft für die restliche Zeit!
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4534
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Di März 05 2013, 11:12

@Twisterlein schrieb:Das Spielchen mit dem Umzug hab ich gerade hinter mir und bekomme sogar im Nachgang noch dumme Sprüche ... No ätzend!

Wann bist Du denn umgezogen? Und was war bei Dir der Grund? Mit wie vielen Pferden?

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Twisterlein am Di März 05 2013, 11:23

Hast PN Zwinker
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4534
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Gyllir am Di März 05 2013, 13:02

Wenn ich sowas lesen, dann bin ich doch immer wieder froh darüber mein eigener Herr zu sein...

Ich wünsche dir das die Zeit schnell verfliegt und alles gute für den neuen Stall!!!
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Di März 05 2013, 13:24

Und es gäbe ja noch sooo viel zu tun. Aber erst wenn wir umziehen. Meine Sachen bzw. die von vier Pferde sind total verschlammt. Weil hier im Moment überall Matsche ist. Egal ob man die Pferde vom Paddock holt, zum Reitplatz geht oder nur die Karre zum Misthaufen fährt. Man sieht immer aus wie....

Sattel und Trense putze ich schon alle paar Tage über. Aber eigentlich ist alles, was man regelmäßig gebraucht, dreckig. Egal ob Putzkasten, Decken, Gamaschen.

Sogar mein Auto sieht von innen aus - grausig. Und es stinkt alles nach Schwein. Weil eigentlich mästet unser Bauer Schweine.

Auf dem neuen Hof bin ich nicht mal halb so dreckig, wenn ich Baustellenbesichtigung gemacht habe - obwohl da mit schweren Gerät gearbeitet wird. Ich habe die verbleibenden Tage jetzt schon rückwärts in meinem Kalender eingetragen.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Mi März 06 2013, 09:57

Als wenn unser Bauer hier mitgelesen hat, hat er gestern tatsächlich die Kehrmaschine hinter den Trecker gehängt und den Hof gekehrt.

Mit heute sind es noch 24 Tage bis Tag "0". Meine Töchter versuchen beide, für die erste Woche nach dem Umzug Urlaub zu bekommen, damit wir die Pferde ausreichend beobachten können. Obwohl ich nicht denke, daß es Probleme gibt. Sie stehen so ja auch tagsüber bei Wind und Wetter draußen.

Schade, daß es morgen schon wieder regnen soll. Der Sonnenschein hat so gut getan. Mir, den Pferden und auch dem Matschboden. Bei den Pferden habe ich gestern die Regendecken abgemacht, so daß sie sich mal wieder so wälzen konnten. Sahen natürlich nachher aus - schlimmer wie die Schweine. Aber zusammen mit dem Matsch ließen sich die losen Haare nachher super rausbürsten. Auch der Matsch auf dem Paddock bekommt langsam eine festere Konsistenz. Man sinkt nicht mehr so tief ein. Aber wenn dann morgen wirklich wieder Regen kommt na ja...

Ich hoffe, daß ich Euch nicht zu sehr nerve.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Twisterlein am Mi März 06 2013, 09:59

24 Tage Huh
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4534
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Do März 07 2013, 14:10

Noch 23 Tage...

Als wir gestern Nachmittag zum Stall kamen, war das Wasser abgestellt. Immerhin hatten die Pferde Eimer mit Wasser in ihren Boxen. Irgendwo im Schweinestall ist eine Leitung kaputt. Die Versorgung von unzähligen Schweinen und zehn Pferden läuft nun über einen einzigen Wasserhahn. Und wir hatten (auf unsere Kosten) im Winter 2010/2011 extra eine Tränkenheizung installiert, damit wir nicht auch im Stall noch ewig Wasser schleppen müssen, weil ewig was kaputt gefroren war. Und jetzt das.

Eine von den anderen Einstellerinnen hatte sich schon mächtig geärgert, weil der Schlauch, den sie gekauft hatte, um im Sommer die Bottiche im Paddock auffüllen zu können, nun einfach am Paddock abgebaut war und vom Wasserhahn in den Schweinestall lag. Da es nicht seiner war, hätte er ja mal fragen können. Weil anschließend ist der nämlich mit Schweineschei.. zugesift.

Heute morgen hatte ich nun einen Termin mit Hufschmied. Mal abgesehen davon, daß wieder ein Spektakel ohne Ende war und die Pferde total nervös wurden. Nee, mit mal werde ich "angepfurzt", warum denn der Wasserschlauch nicht angeschlossen wäre. Die armen Schweine, die hätten ja nun seit wer weiß wann kein Wasser mehr. Wir wären die letzten gewesen, die die Hufe abgespritzt hätten, wir hätten den wieder dran machen müssen.

Ähemmm, bin ich Hellseher? Als ich kam, war der Schlauch gar nicht angeschlossen, sondern lag lediglich bis zum Wasserhahn. Woher sollte ich denn wissen, daß ich den anschließen muss und das Wasser anmachen? Konnte ja auch sein, daß der nur aus "Bequemlichkeit" da liegen geblieben war, weil er da auch regelmäßig Eimer auffüllen muss. Der Hufschmied und ich, wir haben uns nur groß angeschaut und sein Kommentar war dann: "Abhaken".

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am Fr März 08 2013, 11:24

Noch 22 Tage...

Gestern abend beim Reinholen war schon das erste Eisen wieder krumm getreten. Die Matsche auf dem Paddock ist so hoch, daß die Sprungglocken sich nach oben umschlagen. So nützen sie natürlich nix mehr. Armer Hufschmied, muß nachher extra noch mal vorbeikommen.

Aber ich kann doch die Pferde nicht drin lassen. Wobei ich gestern abend 50 Minuten gebraucht habe, um 4 Pferde reinzuholen, die Hufe wenigestens grob vom Schlamm zu befreien und die Sprungglocken halbwegs wenigstens wieder erkennen zu können.

Ich warte so sehnsüchtig auf den Umzug. Das Pony auch. Wenn ich Richtung Paddock abbiege rammt der schon immer alle vier Hufe in den Boden und will nicht weiter. Dabei sollte man meinen, die freuen sich, wenn sie raus dürfen.

Na ja, und nachdem es die vergangene Nacht geschüttet hat wie aus Eimer, wird der Matsch wohl eher mehr als weniger geworden sein. Wo es doch vom Rand her gerade anfing, wenigstens etwas abzutrocken...

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Grille am So März 10 2013, 12:20

Noch 20 Tage...

Alle paar Tage fahren wir am neuen Stall vorbei und schauen uns dort den Baufortschritt an. Das wird so schön! Ich könnte dort stundenlang stehen und ihn mir einfach nur anschauen. Das macht man natürlich nicht, ist klar. Aber die Vorfreunde ist schon riesengroß.

Und ich bin echt gespannt, wie es den Pferden gefällt. Das Pony stand ja schon im Offenstall und seine beste Ponyfreundin zieht mit ein - für ihn wird die Welt auch wieder in Ordnung sein.
Unserer Stute mit dem "dicken Bein" (sie hatte zweimal ein Plegmon und von daher ist das Bindegewebe ziemlich hin) wird die stete Möglichkeit, sich zu bewegen auch gut tun.
Die große Stute (wenn auch die jüngste) ist sowieso am glücklichsten, wenn sie mit den anderen auf dem Paddock steht.
Und auch bei der vierten "im Bunde" denke ich, daß sich die Möglichkeit, sich stetig zu bewegen und sich ihren Aufenthaltsplatz selbst zu suchen, bestimmt positiv auswirkt.

Bleibt einzig abzuwarten, wie das so mit dem Fressen (Heu) klappt. Bislang wird bei uns auf dem Paddock halt gar nicht gefüttert. Aber es sollen reichlich Fressplätze eingerichtet werden und immer Heu nachgelegt werden.

Grille

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 16.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Der Umzug - wenn die Zeit so gar nicht vergeht...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 14 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten