Anfangendes Sommerekzem

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Nando am So Feb 10 2013, 17:00

Ich hab da mal ein paar Fragen.Vielleicht könnt ihr mir mit euren Erfahrungen weiterhelfen.

Mein Hafi zeigt seit einiger Zeit Anzeichen für Sommerekzem.Er scheuert sich die Mähne.Letztes Jahr im Sommer hatte er Krusten unter dem bauch. Dazu kommt noch das er sich ganz oft am Augen scheuert und daher andauernd Kratzer auf der Hornhaut hat.mein ta hat jetzt geäußert das er wahrscheinlich sommerekzem hat.er hat mir geraten ihn dagegen zu impfen.bis jetzt hab ich Darüber geteilten Meinungen gehört.da ich für die Impfungen Ca.250 Euro insgesamt zahlen müsste bin ich mir da sehr unsicher.hat irgendjemand schon Erfahrungen damit gemacht oder kann mir was anderes empfehlen?
avatar
Nando

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 25.09.12
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Baracuda am So Feb 10 2013, 17:20

Es ist eine sehr komische Zeit für Sommerexem, da es noch keine Mücken gibt. Bist du wirklich sicher das es das ist und nicht ne Allergie oder ähnliches?

Mit der Impfung kenne ich mich Gott sei Dank nicht aus. Alle Pferde die ich kenne werden mit Decken vor den Mücken geschützt und bei Bedarf mit Cordisoncream behandelt
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von pusteblume62 am So Feb 10 2013, 17:24

kann auch sein, das er einen Mangel hat. Z.B. Zink.
Genausogut kann es ein Überschuss an irgendetwas sein, was bestimmte Organe belastet und so zu einer Stoffwechselstörung führt. Oder auch Nahrungsmittelunverträglichkeit.
Erstmal würd ich schauen, was er zu fressen bekommt und was darin an Mineralien etc. enthalten ist.
Ist mal irgendwann ein Blutbild gemacht worden?
Sind Milben ausgeschlossen?
Viele Grüße,Pusteblume
Ekzemsymptome zu dieser Zeit (habt ihr momentan nicht auch Frost?) finde ich auch sehr ungewöhnlich
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Nando am So Feb 10 2013, 17:30

Zur Zeit scheuert er sich nicht.nur von Frühjahr bis Sommer.nur die Kratzer auf der Hornhaut haben sich bis in den Winter hinein gezogen.der Ta hat ihn sich genau angeschaut und schließt milben aus.das scheuern hat vor Ca.1 1/2 Jahren angefangen.zu fressen kriegt er Hafer und mineralfutter von marstall.
avatar
Nando

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 25.09.12
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von pusteblume62 am So Feb 10 2013, 17:38

Das mit den Kratzern auf der Hornhaut ist ja heftig.
Ist es typisch für Ekzemer, das sie sich auch die augen scheuern?
Kenne ich so nicht.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Nando am So Feb 10 2013, 17:44

Laut ta verhält sich wohl jedes pferdi anders. Er scheuert sich viel am Kopf und an der mähne. Ich kannte es vorher auch nicht.ich war auch immer der Meinung das ekzem angeboren ist.da mein Hafi schon elf ist habe ich nicht darüber nachgedacht.aber im Netz hab ich gefunden das auch" ältere" Pferde ekzemer werden können.das hat mein Ta auch bestätigt
avatar
Nando

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 25.09.12
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von pusteblume62 am So Feb 10 2013, 17:55

ok! Also hast Du kein aktuelles Blutbild?
Wieviel Hafer gibst Du? Zuviel Kraftfutter kann das System auch belasten und dadurch Hauterkrankungen erst möglich machen.
Hotti sieht -sorry- auf dem Foto a bisserl moppelig aus.
Nix für ungut ;-) Hafis sind ja im allgemeinen sehr leichtfuttrig.
Ich würde auf alle Fälle die Fütterung überprüfen und auch Zinkmangel in Betracht ziehen. Mit Mastalfutter habe ich keine Erfahrung.
Es gibt auf jeden Fall sehr gutes Futter für leichtfuttrige Pferde. Auf Zinkanteil achten.
AUch wenn ich mich in meinen Beiträgen wiederhole. Iwest produziert genial gutes Futter. Für viele gesundheitliche Probleme und in Arzneimittelqualität.
PUsteblume
am Rande: ich bekomme keine Provision von Iwest. Bin nur sehr überzeugt davon.




avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Nando am So Feb 10 2013, 18:06

Er ist moppelig....hafi halt.blutbild hab ich nicht.er kriegt ungefähr morgens und abends eine halbe scheppe Futter.und das zusatzfutter nur abends Ca. 60gr.ich hab vor ungefähr einem Jahr den Stall gewechselt. Früher stand er von Mai bis Oktober 24 std draußen.war aber für ihn nicht wirklich was weil er dauerhaft gras fressen konnte.maulkorb hat nichts gebracht weil er sich den immer ausgezogen hat. Zu der Zeit hat er kein zusatzfutter und auch sonst nichts gekriegt und hat sich trotzdem schon gescheuert.also schließe ich das Futter eigentlich eher aus.
Von iwest hab ich noch nichts gehört aber danke für den tip wend mich da mal schlau machen
avatar
Nando

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 25.09.12
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von pusteblume62 am So Feb 10 2013, 18:18

Bei 24 Stunden Gras sollte man nicht annehmen, das das Pferd mit allem versorgt ist. Mineralfutter sollte man immer geben.
Die Frage ist, ist Hüss bereits Ekzemer? Dann ist die Allergie ja bereits da. Ob ein Ekzemer symptomfrei werden kann, kann ich nicht beurteilen.
Ich würde alles tun, um den Körper zu entgiften und die Haut von innen mit den Mineralien zu stärken, die sie braucht.
PS;
Zuviel Futter / Übergewicht/mangelnde Bewegung belastet u.a. die Organe (besonders Leber und Niere)und das wirkt sich auf die Gesundheit aus.
Viele Grüße,Pusteblümlein
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Nando am So Feb 10 2013, 18:38

Mit dem Übergewicht hast du Recht.ich versuche da schon gegen an zu arbeiten, was leider nicht so einfach ist.ich versuche im Moment vieles wieder aufzuholen was beim vorbesitzer versäumt wurde.er hat glaub ich nie einen Zahnarzt, osteopathen oder ähnliches gesehen.als ich ihn gekauft habe war er um einiges dicker da er nur auf der Wiese stand und sehr selten Bewegung hatte.Sattel passte nicht etc.meiner meinungnach hat er die Symptome das erste mal im vorletzten Sommer gezeigt.ob es vorher schon Hinweise dafür gab kann ich leider nicht sagen da ich keinen Kontakt zum vorgesetzter habe
avatar
Nando

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 25.09.12
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von gipsyking am So Feb 10 2013, 21:53

Bevor ich Medis geben würde, würde ich erstmal untersuchen, ob es Sommerexem ist. FIT-Test.

Von einer Impfung gegen Sommerexem hab ich noch nicht gehört.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von pusteblume62 am Mo Feb 11 2013, 07:25

Hallo,
Dann bist Du, bzw. Dein Haffitier ja schon auf dem Weg. Vielleicht hilft es neben viel Bewegung schon ein wenig, die Kraftfuttergabe zu minimieren bzw auf ein Futter für leichtfuttrige Pferde umzustellen.
Ich habe hier eine interessante Seite über Sommerekzem gefunden mit Tipps, was man tun kann:
http://suite101.de/article/was-hilft-gegen-das-sommerekzem-a38837#axzz2KZGbpzas

PS: habe nochmal auf der Iwest-Seite gestöbert. Mit Magnolyhte S 100 von Iwest hast Du ein für den Körper gut verwertbares Mineralfutter zur Stoffwechseloptimierung. Kostet zwar. Aber ist gegenüber anderen Futtermitteln nicht viel teuer, wenn man bedenkt, wie sparsam es eingesetzt wird und das die Mineralien etc. auch gut biologisch verfügbar sind.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Fellnase am Mo Feb 11 2013, 11:02

Ganz wichtig: nichts mit Melasse füttern!!!!

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14591
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von mohirah am Mo Feb 11 2013, 11:10

Ich würde auch erst mal ein großes Blutbild erstellen lassen, um auszuschließen zu können, dass irgendein Mangel vorliegt. Dass du bereits MiFu fütterst, schützt leider nicht davor, wenn die Mischung nicht zum Bedarf von deinem Pferd passt.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von blondie am Mo Feb 11 2013, 11:25

Ich füttere das Marstall Force MiFu und meine vertragen es wirklich sehr gut Yes Haffi zeigt keine Allergie darauf und Yaki schubbert sich deutlich weniger!

Die Isi-Cobs von Lexa sind auch super (nur frisst die nicht jeder)

Gut Thema Ekzem... ich hab vor kurzem auch einen extrem Ekzemer gehabt, Mähne ab und Kamm offen und Kruppe war betroffen. Im Sommer hilft hier nur eine Decke.

Wo war er vorher gestanden? Andere Region?
Wo steht er jetzt? Habt ihr viel Gemücke? Bach in der Nähe?

Denke auch ein BB würde nicht schaden Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Nando am Do Feb 14 2013, 16:07

So Morgen kommt der ta und macht ein blutbild.und dann mal weiter gucken
avatar
Nando

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 25.09.12
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von blondie am Fr Feb 15 2013, 09:24

Na da bin ich mal gespannt was dabei rauskommt Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Nando am Mo Feb 18 2013, 21:59

So Ergebnisse sind da.er hat zu hohe muskelwerte und zu niedrige hämoglobin und hämatokrit Werte also eine blutarmut.jetzt kriegt er Vitamin e und blood Support.mal gucken was das bringt.und dann noch mal blutbild machen lassen.damit hab ich dann ein neues Problem......er frisst das nicht.ich hab das vorhin schön mit möhren, Hafer und ein bisschen Müsli vermischt aber geht nicht dran.habt ihr da eine Idee?ich hab schon überlegt das unter mash zu mischen.
avatar
Nando

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 25.09.12
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von pusteblume62 am Di Feb 19 2013, 06:35

das Blood Support ist doch flüssig, oder?
Das kannst Du dann auch in eine große Plastikspritze füllen und direkt ins Maul geben.
Dann ne Möhre hinterherschieben, damit der blöde Geschmack etwas überdeckt wird und ab gehts.
Viele Grüße,Anemone
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Nando am Di Feb 19 2013, 07:06

Ja das ist flüssig.ich probier das heute Abend mal aus.danke
avatar
Nando

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 25.09.12
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von pusteblume62 am Di Feb 19 2013, 08:18

Die ermittelten Blutwerte haben jetzt aber nicht direkt mit dem Sommerekzem zu tun?!
Viele Grüße,Pusteblume
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1363
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von blondie am Di Feb 19 2013, 08:23

Zermanschte Banane geht auch immer gut da die süß ist Yes

Stimmt... was hat der TA zum SE gesagt?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Fellnase am Di Feb 19 2013, 08:29

Haferflocken ( ca 1 -2 dl) mit heissen Wasser übergiessen, die Medis untermischen. Aber ich würde auch mit einer Maulspritze arbeiten, wenn Flüssigkeit zu verabreichen ist.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14591
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von fribi am Di Feb 19 2013, 08:37

Bloodsupport schmeckt den meisten Pferden nicht. Ich musste das auch schon mal geben, nur mit der Maulspritze geht es ohne größere Probleme.

Nick ließ sogar sein sonst heiß geliebtes Mash stehen, als ich versuchte, das Mittel darin zu verstecken. Auch mit anderen "Lockmitteln" hätte es nichts gebracht. Deshalb ist die Maulspritze bei diesem Zeug die beste Art, es ins Pferd zu bringen!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Nando am Di Feb 19 2013, 16:27

@pusteblume62 schrieb:Die ermittelten Blutwerte haben jetzt aber nicht direkt mit dem Sommerekzem zu tun?!
Viele Grüße,Pusteblume

Nein haben sie nicht. Ich wollte einfach nur ausschließen dass das scheuern von etwas anderem kommst als von den viechern.

Spritze ist generell eine gute Idee aber er spuckt das trotzdem wieder aus.selbst horchen hinter her schieben klappt nicht.
Ich Krieg Morgen etwas mash von einer Freundin dann probier ich das damit mall.haferflocken ist natürlich auch eine gute Idee.danke euch
avatar
Nando

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 25.09.12
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Anfangendes Sommerekzem

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten