Wie wird mein Pferd mutiger?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Saliya am Sa Feb 02 2013, 15:05

Mein Pferdchen ist leider ziemlich feige. Es hat sich schon sehr gebessert, seit sie bei mir ist, aber ich hätte gerne, dass sie mutiger wird.
Früher hatte sie vor allem möglichen Angst, vorbeifahrende Autos/Traktoren, Regenschirme, irgendwelche Sachen, die an neuen Orten liegen, sei es beim Ausreiten oder in der Weide/Stall, wenn sich was geändert hat. Sowas hat sich mittlerweile gebessert und beim Ausreiten haben wir fast keine Probleme mehr. Da bin ja ich dabei und meistens auch mein Pony, der ihr "großer" Beschützer ist. Wenn etwas für sie gruslig ist, lässt sie entweder den Kleinen voran gehen und wenn sonst nichts hilft, steig ich ab und geh vor. Sowas kommt aber sehr selten vor Lächeln

Was mich aber immer noch ziemlich stört, ist, dass sie, wenn sie "alleine" ist, noch ein richtiger Angsthase ist.
Heute z.B. komm ich mit nem Mörtelkasten in die Weide. Sie kennt sowas und sie würde sogar daraus fressen, wenn was drinnen wäre und er am Boden stehen würde. Aber dieses äußerst gefährliche Teil bewegt sich und kommt mit mir durch die Weide und sie nimmt Reißaus.
Was mach ich? Ich stell das "Monster" ab, hol ihr Halfter und nen langen Strick und geh mit ihr dorthin. Sie beäugt es vorsichtig, es könnte sie ja anspringen und kommt aber brav Stück für Stück näher und beschnuppert es sogar. Dann zieh ich ihn kurz bisschen über den Boden, sie hüpft erst zurück, bleibt dann stehen und beobachtet mich und alles ist erstmal gut.

Anderes Beispiel, ich hab nen großen Ball in der Weide, mittlerweile berührt sie ihn sogar und stupst ihn etwas an und es wird immer besser, aber sobald der Ball sich auf sie zubewegt, nur 3 cm oder so, versteckt sie sich hinter mir aber sie bleibt da^^
Ist sie wieder ohne Halfer/Strick in der Weide und ich komm mit dem Ball, dann geht sie weg. Sie läuft nicht davon, aber sie marschiert einfach weg und will nichts damit zu tun haben.

Davon könnt ich jetzt noch einige Beispiele aufführen, aber es ist eh schon sehr viel Text.
Mein Hauptproblem ist also, dass sie, wenn ich dabei bin, etwas mutiger ist und sich zu vielen Sachen überreden lässt, alleine geht sie meistens aber von "grusligen" Dingen weg.

Mein Pony ist da wieder ganz anders, der versucht bei allem neuen erst einmal, ob man es fressen oder durch die Gegend schubsen kann lol

Machen eure Pferde auch sowas? Oder sind die mutiger?
Was mach ich da am besten? Vermutlich üben, üben, üben... Was haltet ihr davon, fremde Sachen, wie z.B. Flatterbänder, Bälle usw. einfach in der Weide zu platzieren? Dort beschäftigt sie sich zwar nicht zwingend damit, aber sie sieht es immer wieder und muss zwischendurch daran vorbei. Oder sollte sie in der Weide ihre Ruhe vor so etwas haben?
avatar
Saliya

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 13.11.12
Ort : Bayern

http://saliyalein.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von mohirah am Sa Feb 02 2013, 15:59

Wenn dein Pferd sehr ängstlich ist, würde ich gruselige Dinge nicht auf der Weide plazieren. Janein Das stresst womöglich zu sehr.

Aber üben ist sinnvoll. Yes

aber sobald der Ball sich auf sie zubewegt
Mach es umgekehrt, roll den Ball von ihr weg und dann geht gemeinsam hinterher und "jagt" den Ball (oder alle gruseligen Dinge) weg. Alles was sich nähert und dein Pferd nicht einschätzen kann, wirkt bedrohlich, weshalb dein Pferd lieber flüchtet. Lass die Dinge sich also wegbewegen, das fördert die Neugier und das Selbstbewusstsein, weil dein Pferd sie "verscheuchen" kann. Erst wenn sie gar keine Angst mehr hat und die Sachen von sich aus mit Hufen oder Nase berührt, vielleicht sogar drauf rumstampft oder reinbeißt, kannst du sie auch mal vorsichtig auf dein Pferd zu bewegen. Vorher bitte nicht! Das macht nur unnötig Angst.

Freiwillige Annäherung mit Leckerli belohnen, wirkt übrigens oft Wunder. Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2625
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Fellnase am Sa Feb 02 2013, 16:55

Wie bist du selber? Bist Du auch gerne "auf Hut" oder nimmst du eher gelassen?
Unsere Pferde sind fast immer unsere Spiegeln.

_________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14669
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von blondie am Sa Feb 02 2013, 16:56

Mutig wird das Pferd wenn auch du Mutig bist Zwinker

Sprich du musst "Leitpferd" sein - es muss dir vertrauen können. Dann gehen sie mit dir überall hin.

Ich mach es auch über positive Verstärkung, viel loben wenn gruslige Dinge gemeistert wurden.

Dinge in der Weide zu platzieren halt ich auch für nicht so pralle... wenn sie durchdreht ist sie über alle Berge.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Saliya am Sa Feb 02 2013, 17:39

@ mohirah: den Ball weggerollt haben wir auch, sie stupst ihn gaaanz leicht an und ich dann bissl fester und wir gehn dem Ball dann hinterher, soweit klappts ganz gut. Wenn der Ball ruhig liegt, geht sie auch hin und berührt ihn.
Am Anfang hab ich ne Leckerli-Spur gelegt und die hat direkt unterm Ball aufgehört und es war echt hammer, wie sie sich verbogen hat um die Leckerlis zu bekommen, ohne den Ball zu berühren lol Leckerlis vom Ball runterfressen ist aber kein Problem
Sie beachtet den Ball aber auch nur, wenn ich sie dazu bring, sonst ignoriert sie ihn den ganzen Tag.
Der liegt aber jetzt schon auf der Weide, weil mein Pony gern damit spielt. Der jagt den durch die Weide und sie schaut von sicherer aus Entfernung zu

@ Fellnase: Ich würd mal sagen, ich bin da schon gelassen. Zumindest versuche ich es immer Lächeln
Mein Fehler ist es oft auch, dass ich z.B. recht sicher weiß, dass sie bestimmten Sachen ausweicht, wie dem Ball, aber ich versuche, dass ich anders denk und ihr was andres vermittle, aber das klappt leider nicht immer :D

@ Blondie: Ich denke mal, bei uns bin ich schon recht sicher das "Leitpferd", sie folgt mir zu grusligen Sachen und auf eine gewisse Entfernung auch ohne Halfter, nur wenn ich sie mit Stimme und Gesten anlock.

Wenn wir unterwegs sind und sie partout nicht wo drüber will (Eisenbahnschienen z.B., sie ging erst drüber, nachdem ich drüber war^^), dann folgt sie mir auch brav.

Und sie respektiert mich auch im täglichen Umgang, dass sie mir z.B. ausweicht, wenn ich vorbei will, ohne dass ich groß was machen muss.

Mein nächstes "großes" Ziel ist dann in den Hänger verladen, das wird nicht leicht befürcht ich. Meine große Hoffnung ist, dass wenn sie mutiger ist, auch besser in den Hänger steigt.
Als sie zu mir gebracht wurde, sprang sie regelrecht raus und hat sich die Beine aufgeschürft, deshalb glaub ich, wird sie nicht gern wieder reinsteigen... Sad
avatar
Saliya

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 13.11.12
Ort : Bayern

http://saliyalein.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von blondie am Sa Feb 02 2013, 19:36

Wenn das so ist dann alles mit Geduld und Spuke Yes

Trennwand vom Hänger rau, loben sobald auch nur ein Huf auf der Rampe steht... vorallem nicht gleich beim ersten mal bis rein gehen... einfach mal nur testen wie weit sie folgt und dann immer ein bisschen mehr Yes


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von amidar am Sa Feb 02 2013, 20:23

Das kommt mir alles so bekannt vor und ich muss sagen, mein Pony ist noch schreckhafter.
Ich übe alle möglichen Sachen immer und immer wieder mit ihr, habe nach zwei Jahren dann auch viele Sachen am Stall und Weide plaziert. Das stresst übrigens nicht, sondern wird nach erstem Prusten und schnell vorbeirennen akzeptiert und nach und nach verliert es den Schrecken. Aber wehe, das Teil liegt oder hängt dann mal woanders, dann ist es wieder ein Pferdefresser.
Ich habe es inzwischen akzeptiert, dass sie ein Schreckhäschen ist und gestalte dementsprechend den Umgang, d.h. z. B. auch, dass ich im Gelände das ein oder andere Mal lieber absteige.
Auch die hier gestellten GHP Aufgaben scheinen teilweise unmöglich für mich. Beispiel mit der Plane, da geht sie mit ein bißchen überreden drüber, aber wehe, das Ding fängt an zu rascheln oder wird angehoben!
Verladen ist übrigens nach ein zwei Mal geduldigem Üben ohne jeglichen Druck inzwischen richtig genial. Steigerung wäre nun nur noch, dass ich neben dem Hänger stehe und sie reingeht, ohne dass ich vorgehe.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 637
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Saliya am So Feb 03 2013, 10:23

Die Plane hab ich auch schon probiert und da war ich wirklich erstaunt :D
Mein Pony lief sofort auf die Plane und stellte sich drauf, ohne, dass ich irgendetwas getan hab, aber meine Große dachte zuerst wieder, das Ding frisst sie.

Ich hab sie kurz drüber geführt, das dauerte schon seine Zeit, aber dann ging ich kurz weg und sie waren alleine mit der Plane.
Sie stellte sich hin und begann, die Plane mit dem Huf auf einen Haufen zu scharren :D da war ich dann richtig stolz auf sie Yeah

Danach konnte ich die Plane auch über ihren Rücken legen, es war ihr nicht ganz geheuer, abre es klappte Lächeln
avatar
Saliya

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 13.11.12
Ort : Bayern

http://saliyalein.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Teami am So Feb 03 2013, 19:19

Also ehrlich gesagt, scheint dein Pferd doch recht mutig zu sein. Wie du so erzählst, kenne ich da ganz andere Pferde, die sich viele dieser Dinge, die du mit deinem Pferd machst, niemals trauen würden.
Viele Pferde, die fast nur in Hallen geritten werden, kennen so Dinge in keinster Weise. Gut, wir Freizeitreiter erwarten ganz andere Sachen von unseren Pferden, die wir dann auch über die Jahre hinbekommen.
Aber es dauert eben. Und was man nicht vergessen darf: Pferde sind Fluchttiere und eine gewisse Angst hat ihnen ihr Überleben gesichert und tut es auch heute noch!
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1500
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Saliya am So Feb 03 2013, 20:37

ja, schlimmere Pferde hab ich auch schon kennengelernt^^

vielleicht erwart ich da auch ein bisschen viel von ihr und bin von meinem Pony in der Hinsicht etwas "verwöhnt". Der hat vor so ziemlich nichts Angst.

aber dennoch will ich, dass sie mutiger wird Lächeln
es ist sicher auch besser und entspannter für sie, wenn sie nicht immer so nervös wird bei neuen Sachen.
avatar
Saliya

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 13.11.12
Ort : Bayern

http://saliyalein.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von fribi am Mo Feb 04 2013, 08:11

Mein Pferd ist leider auch nicht mutig, er kann vor Kleinigkeiten richtig Angst bekommen. Allerdings macht er viele Dinge dennoch absolut problemlos. Z.B. in einen Hänger gehen oder über eine schmale Holzbrücke, unter der ein Bach fließt.

Bis jetzt wurde er leider noch nicht mutiger, aber das Vertrauen in mich ist da und wächst (ist bei Deinem Pferd ja auch prima!). Das macht die Angst händelbar, denn Nick geht in Angstsituationen nicht durch, sondern bleibt lieber stehen und schaut sich das angsteinflößende Objekt an.

Ich versuche auch, durch Antischeutraining eine Besserung zu erzielen, aber dennoch erschrickt Nick noch immer wieder vor Kleinigkeiten....... Schulterzuck
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Lysingur am Mo Jul 03 2017, 12:52

Ich grabe das Thema mal wieder aus Wink

Meine junge Stute ist weder besonders schreckhaft noch besonders cool.

Prinzipiell lässt sich sagen, dass alles was ich ihr erklären kann kein Problem ist. Planen und Klappersäcke, Tüten, Sprayflaschen... alles ok.

Aber Dinge die... wie sag ichs am Besten... relativ überraschend kommen kann sie nur sehr schwer verkraften. Zum Beispiel wenn ein Hänger an den Koppelrand gestellt wird oder plötzlich die neuen Heurollen unter dem Schauer liegen (da ist sie mir sehr schmerzhaft in die Hacken gesprungen), wenn im Gelände ein Reh oder ein Vogel aus dem Gebüsch kommt oder die Argargenossenschaft mit der Sähmaschine aufs Feld fährt... Sowas eben.

Sie scheut sozusagen nicht direkt vor den Gegenständen sondern vor der plötzlichen Veränderung.

Ich weiß, dass das vollkommen natürlich fürs Pferd ist und sie vor allem Vertrauen zum Menschen braucht. Aber ich frage mich, ob ich mit ihr etwas Selbstvertrauen erüben kann? So das Verhaltensmuster: Halt-Stopp-erstmal-sehen-ob-sich-die-Aufregung-überhaupt-lohnt

Hat jemand Tipps oder spezielle Übungen probiert?
avatar
Lysingur

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von mohirah am Mo Jul 03 2017, 14:00

Meinst du nur Dinge, die plötzlich in ihrem Gesichtsfeld erscheinen, sich also selbst bewegen oder auch Dinge, die plötzlich irgendwo rumstehen, wo sonst "nichts" war, oder doch irgendwie beides?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2625
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Lysingur am Mo Jul 03 2017, 14:14

Beides Yes

Rehlein zum Beispiel kommt angehüpft und die Heurolle liegt heute da wo gestern noch keine war
avatar
Lysingur

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Canashi am Mo Jul 03 2017, 16:27

Das kenne ich. Heu- und Strohballen auf dem Feld oder am Wegrand, eine neue Parkbank... was auch immer sich im gewohnten Gelände ändert, ist suspekt.
Ich versuche meistens, die Angst vor dem Gegenstand zu nehmen (wenn es ein unbeweglicher Gegenstand ist). Also langsame Annäherung an den heuballen, daran schnuppern, erkennen, dass das Ding keine Pferde frisst.
Außerdem versuche ich, nicht genervt zu reagieren - je gelassener ich selber bin, desto ruhiger ist auch das Pony.

Was bewegte Objekte (Heuwender, Reh oder so) angeht, weiß ich nicht wirklich eine Trainingsmethode. Meine alte Stute war ein total "cooles" Pferd, trotzdem konnte sie auch mit über 20 Jahren noch einen Nervenzusammenbruch bekommen, wenn vor uns ein Eichhörnchen über den Weg gehuscht ist Schulterzuck
Shirel macht sich da viel weniger draus, obwohl sie ansonsten lange noch nicht so erfahren und ruhig ist.

Kühe waren hier ein großes Problem, da haben wir ganz viel geübt - immer wieder an der Kuhkoppel entlang spaziert, im Winter die Kühe im Offenstall "besucht", in Begleitung bewusst an Kuhkoppeln entlang geritten... es klappt jetzt besser, aber man muss dran bleiben.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Saliya am Mo Jul 03 2017, 17:29

Bei Sachen, die gestern noch nicht da lagen oder generell etwas gruslige, aber passive Sachen, geh ich mit meinem Pferdchen gern nah ran. Entweder beim Reiten Stück für Stück in die Richtung oder halt absteigen und voraus gehen. Wenn ich nicht gefressen werd, kommt mein Pferdchen auch nach.
Wenn ich was dabei hab, gibts Leckerchen oder ich lass sie neben dem grusligen Ding grasen, wenn da was wächst oder wir gehen nur hin, schauen und gehen weiter.

Mittlerweile geht sie gern auf andere Sachen zu. Wir sind mal an einer Wiese vorbei, auf der steckten blaue Fähnchen zum Rehe verscheuchen vor dem Mähen. Wir sind zuerst vorbeigeritten und nach der Wiese hat sie sich nochmal umgedreht und wollte sich die Fähnchen ansehen =D ganz hingeritten sind wir nicht, das Gras war ja recht hoch, aber ich fand 's toll, dass sie von sich aus hin wollte.

Vor einem Reh ist meine früher auch schonmal abgehauen oder gelegentlich ist sie bei LKWs etwas unsicher. Letzere seh ich kommen und wir bleiben stehen, streicheln und gut ist es, bei Rehen bleibt sie mittlerweile auch ganz cool, aber das ist vermutlich Routine und Vertrauen =)
avatar
Saliya

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 13.11.12
Ort : Bayern

http://saliyalein.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von mohirah am Di Jul 04 2017, 11:01

Kennst du dich mit Clickertraining aus, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]? Das wäre mein Vorschlag für euer Problem.

Als ich anfing mit meiner jungen Stute ins Gelände spazieren zu gehen, war sie anfangs auch sehr aufgeregt. Ich habe anfangs fast alles geclickert, was sich bewegt hat, Autos, Radfahrer, Spaziergänger, Hunde, Kinderwagen, Traktoren, Rehe, Vögel... und natürlich auch alle Dinge, die für sie irgendwie "komisch" aussahen (parkende Autos/Fahrräder, Mülltonnnen, liegende Baumstämme/Holzstapel etc.). Dadurch hat sie schnell gemerkt, dass die Dinge nicht nur ungefährlich, sondern sogar etwas Gutes sind, weil es dafür Leckerli gibt. Als sie dann soweit war, dass ihr normale Dinge nichts mehr ausgemacht haben, habe ich die Leckerli langsam reduziert. Dadurch wurden die Dinge für sie uninteressant und jetzt läuft sie einfach so dran vorbei.

Bei ungewöhnlichen Dingen, denen wir selten oder noch nie begegnet sind, clickere ich heute noch. Ich kann sagen, dass sie nun grundsätzlich neugierig auf Unbekanntes losmarschiert und es kaum etwas gibt, wovor sie Angst hat. Wenn mal was Blödes passiert, dass z. B. ein Reh ganz plötzlich und in kurzer Entfernung rausspringt, erschreckt sie natürlich auch mal. Aber das ist für ein Pferd wohl normal und dann erschrecke sogar ich mich, wenn's so überraschend kommt. Im Allgemeinen hat sie nun aber keine Angst vor Rehen mehr, obwohl sie sich ganz am Anfang einige Male fürchterlich erschrocken und aufgeregt hat.

Wichtig dabei ist nur, den richtigen Moment für den Click zu erwischen. Idealerweise sobald das Pferd etwas entdeckt und die Ohren spitzt, ggf. also schon, wenn "das Ding" noch sehr weit weg ist. Gespitzte Ohren bedeuten, dass es erst mal nur interessiert ist und dann ist es ideal dieses Interesse mit Click und Futter zu verstärken. Schrittweise kannn man dann näher rangehen bzw. sich selbst bewegende Dinge näher rankommen lassen und dabei fleißig weiter clickern bis "das Ding" schließlich erreicht ist. Bei unbewegten Dingen kann man das Pferd ruhig dran schnuppern lassen und natürlich auch dafür clickern. Bei bewegten Dingen (z. B. Autos) kann man anfangs das ruhige Stehenbleiben und Gucken clickern, später dann das Weitergehen. Aufpassen muss man dabei nur, dass das Pferd keine Angst bekommt, denn dann hilft auch schnell kein Futter mehr und das Pferd denkt nur noch an Flucht. Im Zweifel daher lieber mehr Abstand halten. Wenn du dein Pferd gut beobachtest, wirst du aber schnell merken, wie weit du in der jeweiligen Situation gehen kannst.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2625
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Lysingur am Fr Jul 07 2017, 08:52

An Clickertraining habe ich auch schon manchmal gedacht. Mein Problem ist nur, dass sie (wie du ja weißt) ziemlich rüpelig ist. Und ich habe Bedenken, dass ich das, wenn ich was falsch mache, verstärke. Ohne jemand der mir meine Fehler aufzeigt trau ich mir das glaube ich nicht zu Schulterzuck Damit mach ich vielleicht alles was wir erarbeitet haben wieder zunichte.
avatar
Lysingur

Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von mohirah am Fr Jul 07 2017, 13:19

Wenn man "ordentlich" clickert, ist rüpeliges Verhalten kein Problem. Timing ist allerdings in der Tat entscheidend. Dafür bekommt man aber auch schnell ein Gespür. Selbst wenn du aus Versehen mal im falschen Moment clickst, mutiert dein Pferd nicht gleich zum bissigen Monster, wenn dein Timing sonst meistens stimmt. Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund, gerade beim Clickern mehr Angst vor Fehlern zu haben als bei anderen Methoden. Fehler passieren schließlich überall und jedem mal. Wenn's nicht ständig passiert, geht ein Pferd davon auch nicht gleich "kaputt". Wenn du dir das aber allein so gar nicht zutraust und keinen kennst, der dir dabei helfen kann, ist es wohl leider keine Alternative für dich. Vielleicht kommen ja noch ein paar andere hilfreiche Ideen. Lächeln

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2625
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Wie wird mein Pferd mutiger?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten