Pferd liegt/schläft sehr viel.

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Fellnase am Di Feb 05 2013, 23:31

Meine Bekannte hatte ihr Pferd wegen kolik in der Klinik und dort wurde empfohl gekochte Leinsamen zu füttern.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14593
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Pergamemnon am Di Feb 05 2013, 23:39

Wäre auch eine gute Idee. Ich wühl schon in sämtlichen Threads rum, nach Kolikprävention, Nachbehandlung, ect.pp.
Das Thema füllt Seiten und Seiten und Seiten.
Ich mach mir schon mal nen Kaffee, schlafen kann ich so oder so nicht Kaffee
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von rakete am Mi Feb 06 2013, 07:33

Daumendrück denk ganz fest an euch!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Sagrei am Mi Feb 06 2013, 09:20

Ich SCHWÖRE auf das selbstgekochte Mash! Goldleinsamen kaufen, aufkochen und du hast die glibberigste Pampe, die du bekommen kannst. Dazu ein bisschen Salz, etwas Honig oder Möhrensaft und dann angepasst an den Patienten etwas Hafer(flocken) oder auch aufgeweichte Heucobs.

Für Heucobs kann ich dir sehr gerne einen guten Hersteller per PN nennen, der 25 kg für unter 13 Euro verkauft. Super Qualität und toller Service. Wir füttern die seit ca einem 3/4 Jahr.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von mohirah am Mi Feb 06 2013, 09:26

Meine Daumen sind ebenfalls gedrückt. Daumendrück Wie habt ihr denn die Nacht überstanden?

Was mich jetzt ein bisschen irritiert, einerseits hat der TA eine angehende Verstopfungskolik festgestellt, andererseits hat dein Pferd Durchfall? Passt für mich nicht ganz zusammen. Oder kam der Durchfall erst danach? Das würde ich verstehen, da der TA ja Paraffinöl gegeben hat, damit's besser "flutscht".

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Pergamemnon am Mi Feb 06 2013, 11:55

Danke für das Daumendrücken. Das baut mich echt auf. Heute Morgen war Monty auch schon wesentlich wacher und bei der Arbeit motivierter, aber er erreicht im Moment ganz schnell seine Grenzen, was natürlich verständlich ist.
Der Bauch sieht immer noch schmerzhaft aus, dass dauert noch ne Weile.

@Sagrei: Würde mich über eine PN freuen und das Rezept klingt so lecker, dass ich es selbst essen würde.

@mohirah: ich versuchs mal zu erklären, bin darin nicht ganz so gut.
Dadurch, dass diese Anschöppung vorhanden ist, kann Monty nur die weichen Teile herausdrücken.
Der feste Kot bleibt zurück. Das ist ja das was es so gefährlich macht, denn irgendwann ist kein Durchkommen mehr und dann kommt es zu der gefährlichen totalen Verstopfung die wir ja alle so fürchten.

Mal sehen ob heute die 30 Liter Infundierung nötig ist. Ich fürchte fast ja und dann bin ich locker bis heute Spätabend im Stall und warte, dass das Zeug durchläuft -.- Aber für Monty mach ich das sehr gerne.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von mohirah am Mi Feb 06 2013, 12:09

@Pergamemnon schrieb:@mohirah: ich versuchs mal zu erklären, bin darin nicht ganz so gut.
Dadurch, dass diese Anschöppung vorhanden ist, kann Monty nur die weichen Teile herausdrücken.
Der feste Kot bleibt zurück. Das ist ja das was es so gefährlich macht, denn irgendwann ist kein Durchkommen mehr und dann kommt es zu der gefährlichen totalen Verstopfung die wir ja alle so fürchten.
Aha, verstehe.

Bitte Vorsicht bei Leinsamen, dass kann zum Darmverschluss führen!
Solange noch Verstopfungsgefahr besteht, würde ich das keinesfalls füttern. No Frag dazu bitte unbedingt vorher deinen TA, ob er das für unbedenklich hält. Wenn es dir nur darum geht, etwas zu füttern, das schleimt, koch Haferflocken mit Wasser auf, die erfüllen denselben Zweck. Und bitte sprich alles mit dem TA ab, damit du nicht aus Versehen das Falsche fütterst und womöglich alles noch schlimmer machst.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Sagrei am Mi Feb 06 2013, 12:19

Also das kenne ich nur für ungekochte Leinsamen, da diese im Darm quellen.
Leinsamen die gekocht wurden schleimen und quellen aber im Topf und nicht im Darm! SELBSTVERSTÄNDLICH (!!!) muss alles mit dem TA abgesprochen werden. Rolling Eyes

Edit:
Auch Haferschleim stellt ein "stopfendes" Lebensmittel dar. Deshalb gibt man es gerne bei Durchfall.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Pergamemnon am Mi Feb 06 2013, 14:01

So, neue Diagnostik.

Monty geht es laut TA auch schon besser. Er hat noch mal Buscopan bekommen. Die Peristaltik ist laut TA wirklich gut. Natürlich ist noch nix in trockenen Tüchern. Ich hab ihr die Cobs gezeigt, damit ist sie zufrieden. Das Mash mit den Flohsamen empfindet sie als eine gute Idee, aber Nösenberger nennt sie ne Popcorn-Fabrik lol

Naja, vorerst erfüllt es den Zweck und Monty mag es so oder so.

Nun aber zum interessanteren Punkt.
Monty gähnt ab und an mal, knirscht mit den Zähnen wenn er Stress hat.
Die Verdachtsdiagnose von Magengeschwüren wurde gestellt, was vor einem Jahr schon mal gesprochen worden war.
Auch bei der Arbeit zeigt er mal öfters mal seltener diese Symptome.
Eine 10-Tage Kur mit Gastroguard wurde empfohlen, ein teures Unterfangen.
Aber ich denke, dass werde ich tun. Würde mich nicht wundern wenn er Magengeschwüre hat.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von mohirah am Mi Feb 06 2013, 14:20

@Sagrei schrieb:Also das kenne ich nur für ungekochte Leinsamen, da diese im Darm quellen.
Leinsamen die gekocht wurden schleimen und quellen aber im Topf und nicht im Darm! SELBSTVERSTÄNDLICH (!!!) muss alles mit dem TA abgesprochen werden. Rolling Eyes

Edit:
Auch Haferschleim stellt ein "stopfendes" Lebensmittel dar. Deshalb gibt man es gerne bei Durchfall.
Ich hab mal gelesen, dass bei empfindlichen Pferden sogar gekochte Leinsamen noch einen stopfenden Effekt haben können. Und ich habe ja auch darauf hingewiesen, dass alles mit dem TA besprochen werden soll, worüber wir uns offensichtlich ja einig sind. Selbstverständlich bezog sich das auch auf meine Empfehlung mit dem Haferschleim. Zwinker

@Pergamemnon schrieb:Monty geht es laut TA auch schon besser.
Super! Smile

Bei den Symptomen, die du beschreibst, halte ich Magenprobleme auch nicht für unwahrscheinlich. Da ist die Kur mit Gastroguard bestimmt sinnvoll. Hoffentlich hilft es was. Daumendrück Und weiterhin gute Besserung für Monty!

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von fribi am Mi Feb 06 2013, 14:31

@Pergamemnon schrieb:
Nun aber zum interessanteren Punkt.
Monty gähnt ab und an mal, knirscht mit den Zähnen wenn er Stress hat.
Die Verdachtsdiagnose von Magengeschwüren wurde gestellt, was vor einem Jahr schon mal gesprochen worden war.
Auch bei der Arbeit zeigt er mal öfters mal seltener diese Symptome.
Eine 10-Tage Kur mit Gastroguard wurde empfohlen, ein teures Unterfangen.
Aber ich denke, dass werde ich tun. Würde mich nicht wundern wenn er Magengeschwüre hat.
Magenprobleme beim Pferd - da kenne ich mich inzwischen (leider) aus. Bei meinem Pferd war es in einer sehr akuten Phase. Ich hätte damals Gastroguard gerne gegeben, aber das war damals völlig vom Markt verschwunden und erst Monate später wieder verfügbar.

Ich hatte damals engen Kontakt mit der Inhaberin von iWEST. Sie ist selber Tierärztin und hat sich seit mehr als zwanzig Jahre auf Pferdefütterung spezialisiert. Ich bin von ihr und ihren Produkten so begeistert, dass ich Dir sogar raten würde, mal Kontakt mit iWEST aufzunehmen.

Damals hat Dr. M. mir also geraten, auf eine Heufütterung quasi rund um die Uhr umzustellen und zwischenzeitlich Magnoguard zu geben, Hafer war ganz gestrichen. In dieser Zeit gab ich auch noch häufig (anfangs täglich) selbstgekochtes Mash. Das Rezept kann man hier nachlesen.

Und nein, ich bekomme keine Provision von iWEST, aber ich kann die Firma und ihre Produkte aus Überzeugung sehr empfehlen. Vor allem bei Pferden, die fütterungsbedingt Probleme haben bzw. ein spezielles Futter brauchen.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Pergamemnon am Mi Feb 06 2013, 16:38

iWest genießt überwiegend einen guten Ruf. Über kurz oder lang muss ich so oder so mich beraten lassen.
Ein magenkrankes Pferd kann man nicht einfach mit allen Arten von Müsli vollstopfen. Da müssen leichtverdauliche Sachen her. Ich würde gerne Heu satt füttern, aber unser Heu ist sowas von strukturlos... ich mach mal ein Foto heute Abend... damit ihr wisst was ich meine.

Die TÄ meinte, dass Hafer am leichtesten zu verdauen wäre. Heucobs auch.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Nonstop Hanover am Mi Feb 06 2013, 17:18

Ich drücke dir auch sehr die Daumen, dass alles gut ausgeht und bald ein ende hat.

Hm.. ich wünsche dir sehr, dass das mit den Magenproblemen irgendwie zu regeln ist, ohne den Stall Wechseln zu müssen.. bei "schlechtem" Heu und wenig Bewegung.
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Ginger29 am Mi Feb 06 2013, 17:20

Oh je. Da müsst ihr ja echt was durchmachen. Ich drücke auch ganz fest die Daumen und wünsche Besserung für Monty
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Fellnase am Mi Feb 06 2013, 20:43

Als ich heute mein Pferd vom Paddock holte, lag ein Pferd. Als ich mein Pferd zurückbrachte (ca 1 Std später) lag das Pferd immer noch.
Dieses Pferd liegt eigentlich nie auf dem Paddock und das kam mir schon beim Ponyholen etwas komisch vor.
Ich bin zu dem Pferd hingelaufen, es blieb aber liegen und ich habe ihn nicht hochbekommen.
Ich habe sofort unsere SB informiert, ihre Vermutung war eine Kolik und sie wollte sich weiter um das Pferd /um den TA kümmern.

Ich mußte los, daher kann ich jetzt nicht sagen, was das Pferd wirklich hatte.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14593
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Joy am Mi Feb 06 2013, 21:05

Oh je, hoffentlich kommt das Pferd mit einem blauen Auge davon.

Unserem Patienten geht es ebenfalls besser. Er steht allerdings auch noch nicht wieder mit den anderen draußen.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9725
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Pergamemnon am Do Feb 07 2013, 21:26

Heute kam ein neuer Heuballen.
Das Heu ist trockener und hat mehr Struktur, also ist breiter und nicht ganz so lang und dünn wie die vorigen Gräser.

Seit Dienstag werden die Pferde wieder täglich rausgestellt, dann wurde er heute von mir zusätzlich nochmal bewegt und ich bin mit ihm und seinem Kumpel und dessen Besi im Gelände spazieren gegangen.

Es geht ihm besser. Der Bauch ist entspannter, hin und wieder krampft er aber noch.
Die Heucobs nimmt er gut an, das Mash liebt er heiß und innig.
Er ist sogar schon wieder etwas frecher.

Das wäre dann der dritte Stallwechsel innerhalb von 10 Monaten, dass will ich ihm eigentlich nicht zumuten, da er sich wirklich gut eingewöhnt hat und eine Gruppe für sich gefunden hat wo er sogar Spielkameraden hat.

Aber die Haltung muss wenigstens Bedarfsgerecht sein. Sonst muss ich wirklich nach einem anderen Angebot suchen. Obgleich es bei uns nur wenig angenehme Ställe zum fairen Preis-/Leistungsverhältnis gibt.

Aber Koliken gibt es im Moment vermehrt. Es ist kalt, die Pferde bewegen sich nicht ausreichend wenn man sie auf das Paddock parkt, sie trinken zu wenig und da sich ja der Trend "Heu satt" langsam etabliert (was ich persönlich eigentlich sehr befürworte) fressen sie teilw. zu viel und trinken nicht genug.

Monty soll jetzt sein Heu in drei kleineren Portionen erhalten (die er leider wegatmet) und dann mit den Cobs die fehlende Struktur erhalten.

Mal gucken ob das gut wird, vorsehen kann man es noch nicht.
Laut der TÄ ist er ohnehin ein Pummelchen.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von mohirah am Fr Feb 08 2013, 09:42

Es geht ihm besser.
Schön! Smile

Das wäre dann der dritte Stallwechsel innerhalb von 10 Monaten, dass will ich ihm eigentlich nicht zumuten, da er sich wirklich gut eingewöhnt hat und eine Gruppe für sich gefunden hat wo er sogar Spielkameraden hat.
Ich kann einerseits verstehen, dass du nicht schon wieder wechseln willst. Andererseits bedeutet eine Haltung, die den Bedürfnissen des Pferdes nicht gerecht wird, eben auch Stress für's Pferd - permanent. Wenn du daher doch noch einen richtig guten Stall finden würdest, würde ich an deiner Stelle lieber noch einmal den Umzugsstress in Kauf nehmen, vorausgesetzt, dass im neuen Stall dann alles passt. Du musst ja nun nichts übers Knie brechen, v. a. auch, damit du nicht nach ein paar Monaten feststellen musst, dass der Stall auch wieder nichts taugt. Aber Augen und Ohren offen halten würde ich schon. Yes

Aber Koliken gibt es im Moment vermehrt.
Das würde mich an deiner Stelle schon nachdenklich machen. Koliken sind eigentlich immer Fütterungs-/Haltungsfehler, also menschengemacht...

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von blondie am Fr Feb 08 2013, 10:07

Schön das es Monty besser geht Yes

Meinst du es hängt mit dem Heu zusammen?

Koliken sind eigentlich immer Fütterungs-/Haltungsfehler, also menschengemacht...

Nicht immer, meiner bekommt z.B. wg. Kreislauf auch Bauchweh... Neinja da muss man ganz genau hinsehen, aber wenn man sein Pferd kennt kann man hier gleich eingreifen... hatte letztes Jahr 5 Verdachtsfälle aber dank Nux Vomica ohne TA überstanden.

Wenn allerdings im Stall mehr Pferde koliken... ist das schon sehr merkwürdig das stimmt.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Sagrei am Fr Feb 08 2013, 10:47

Ganz genau @ blondie
Solche Fälle hatten wir auch schon. Unser TA nennt das Kolikwetter.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Nonstop Hanover am Fr Feb 08 2013, 11:03

Also bei uns im Stall gibt es momentan auch extrem viele Koliken.. und das (in unsrem Fall) nur aufs Wetter zu schieben, finde ich augenwischerei.
Auch leiden extrem viele Pferde an Selenmangel. Dem SB ist das bewusst, aber er füttert weder was zu, noch sagt er es einem. Man findet es dann nach einem teuren Blutbild her raus und bekommt noch doofe Kommentare vom SB das er es wusste..

Genug OT Zwinker

Ich stimme mohirah zu, so denke ich es auch. Aber wenn ein gutes Gespräch mit dem SB hilft ist das auch was
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Fellnase am Fr Feb 08 2013, 11:06

OT: Aber ein SB ist doch nicht verpflichtet Selen zu füttern oder gehört bei euch ein MiFu inkl.?
Erwähnen könnte er es auf jeden Fall.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14593
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von blondie am Fr Feb 08 2013, 11:24

@Nonstop
was ist hier Augenwischerei?
Keiner hat gesagt das Koliken ausschliesslich vom Wetter -genauso wenig das Koliken ausschliesslich von Fütterung oder Haltung kommen.

Selenmangel führt z.b. NICHT zu Koliken

Ansonsten stimme ich Fellnase zu... was hat ein SB bitte mit Blutbildern und Selenmangel zu tun Verwirrt bin

p.s. Selen kann mal einzeln testen für ca. 14€


Zuletzt von blondie am Fr Feb 08 2013, 11:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Catana am Fr Feb 08 2013, 11:25

@Nonstop Hanover schrieb:Also bei uns im Stall gibt es momentan auch extrem viele Koliken.. und das (in unsrem Fall) nur aufs Wetter zu schieben, finde ich augenwischerei.

Klar, bei einer Anhäufung von Kolikfällen an einem Stall sollte man nicht alles aufs Wetter schieben. Das ist eher eine Aussage des Docs wenn er den ganzen Tag quasi von einer Kolik zur nächsten durch sein ganzes Gebiet tingelt.
Gerade bei Temperaturschwankungen, wie wir es vor kurzem hier hatten ( von -3 auf +11°C und zurück innerhalb von 4 Tagen) dann passieren Koliken, wie auch Kreislaufprobleme bei Mensch und Tier häufiger.

Sollten mehrere Fälle an einem Stall in kurzer Zeit auftreten sollte man die Bedingungen überprüfen! Da stimm ich dir zu, @Nonstop Hanover!
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1177
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von mohirah am Fr Feb 08 2013, 11:32

@blondie schrieb:meiner bekommt z.B. wg. Kreislauf auch Bauchweh...
Wobei ein Pferd ja auch umgekehrt von einer Kolik Kreislaufprobleme bekommen kann... Das ist ein bisschen wie die Frage mit der Henne und dem Ei. Und selbst wenn die Kreislaufprobleme andere Ursachen haben, ist wieder die Frage, wodurch die verursacht sind und ob nicht Haltungs- / Fütterungsfehler (möglicherweise in der Vergangenheit) eine entsprechende Erkrankung begünstigt haben.

Ich will damit keinesfalls sagen, dass du irgendwie schuld daran bist. Aber letztlich ist es eben schwer, die eigentlichen Ursachen aufzuspüren.

Ich hab ja auch eine Stute, die ich immer für "kolikanfällig" hielt. Seitdem ich die Pferde in Eigenregie halte und penibel auf die Fütterung achte, haben wir *aufholzklopf* keine Probleme mehr gehabt.

Wenn deiner der einzige von mehreren ist, der Probleme hat, dann ist er vielleicht auch die berühmte Ausnahme von der Regel oder er hat in der Vergangenheit eine entsprechende "Kolikneigung" erworben.

Wenn jedoch in einem Stall gleich mehrere Pferde ungefähr zur selben Zeit eine Kolik kriegen oder generell kolikanfällig sind, dann stimmt meiner Meinung nach einfach etwas Grundsätzliches nicht. No

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd liegt/schläft sehr viel.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten