Sattelunterlagen

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sattelunterlagen

Beitrag von fribi am Do Jan 31 2013, 09:01

Was haltet ihr von Sattelunterlagen? Ist so ein Teil sinnvoll? In etwa so etwas:



Hintergrund der Frage:
Nick hat leichte Scheuerstellen auf dem Rücken, dort wo der Sattel im hinteren Teil aufliegt. Der Sattler ist bestellt, aber es ist leichter, den Papst an den Stall zu bitten als den Sattler. Deshalb möchte ich die Zeit bis dahin überbrücken.

Der Sattel wurde zuletzt vor eineinhalb Jahren gecheckt und von einer Sattelmeisterin für gut und passend befunden. Deshalb jetzt bitte keine Diskussionen darüber, dass der Sattel gecheckt werden muss (das ist ja schon eingeleitet, dauert halt noch) sondern nur über Sinnhaftigkeit solcher Sattelunterlagen. Und vielleicht Vor- und Nachteile von solchen mit echtem Lammfell oder aus Kunstfasern.

Laut unserer RL am Stall sind die Scheuerstellen vermutlich von einem leicht rutschenden Sattel verursacht, eine solche Unterlage könnte dies verhindern. Wie seht ihr das?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von rakete am Do Jan 31 2013, 09:07

Ist das dein Sattel auf dem Bild?
Ich frag nur weil ich die Schabi recht dünn finde.Mit einer "dickeren" würde sich das Prob vllt schon erledigen und du bräuchtest keine zusätzliche Unterlage.
Diese Dinger liegen ja nicht auf dem Pferd sondern sind nur ein Zwischenpolster!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Little Pony am Do Jan 31 2013, 09:28

Oh, das würde mich jetzt auch mal interessieren, da ich auch überlege, mir eine Sattelunterlage zu holen.
Mein Sattel müsste hinten eineinhalb Finger breit dicker gepolstert sein und da meinte Besi, ich solle so eine Unterlage kaufen.
Klar wird der Sattel bald gepolstert, aber bei mir dauert das auch noch, bis da der Sattler mal eintrudelt.

Allerdings finde ich das Pad, dass du da fotografiert hast, etwas dünn, oder wirkt das nur so?
Eine Unterstellerin am Stall hat auch ein Lammfellpad, also Echtfell und ist sehr zufrieden damit.
Ich hab eine Schabracke, bei der Lammfell gleich unten angenäht ist und Pferd liebt diese total!
Ich mag die Schabracke auch total, aber ich hätte eben gern noch eine Unterlage, da ich ja noch
zwei/drei Schabracken mehr habe, die aber aufgrund meines oben genannten Problems i.M. nicht nutzen kann.
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3594
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Fellnase am Do Jan 31 2013, 09:31

Beim "alten" Winterfell bekommen die Pferde leichter Bruchhaare oder sind die Haare schon richtig ab ?

Mit Fell / dicken Unterlagen unter dem Sattel muss man immer darauf achten, dass die Kammer nicht zu eng wird.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von fribi am Do Jan 31 2013, 09:34

Nein, es geht nicht um diese Schabracke. Das Foto ist alt und dient nur für die Demo, was ich unter "Sattelunterlage" verstehe.

Ich habe inzwischen auch eine neue, sehr schön gepolsterte Schabracke (hat meine tolle RB zu Weihnachten gekauft!), aber es wird halt zwischen verschiedenen Decken gewechselt. Nicht alle sind gleich dick.

Der Sattel oben auf dem Foto war noch der alte vom früheren Pferd, der nicht richtig auf Nick passte.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von blondie am Do Jan 31 2013, 09:34

Kann mich Fellnase anschliessen...

Mein Haffi hat auch immer jetzt um die Zeit rum Scheuerstellen am Ende der Schabbi hinten ...

Yakari reite ich mit Lammfellschabracke da ist nichts.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Fellnase am Do Jan 31 2013, 09:40

OT: Seit mein Pferd fusselt, hat er auch Bruchhaare "am Ende der Schabracke", obwohl da auch kein Sattel liegt.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von fribi am Do Jan 31 2013, 09:41

Nick hat gar kein dickes Winterfell, das sieht rein optisch nicht viel anders aus als im Sommer. Ich weiß jetzt halt nicht, wie ich die Zeit bis zum Termin mit dem Sattler überbrücken soll. Und falls der Sattel überarbeitet werden muss, werde ich ja noch mehr Zeit überbrücken müssen.

Die "aufgescheuerten" Flächen sind etwa handtellergroß.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von blondie am Do Jan 31 2013, 09:45

Japp hört sich so an Yes

Stell doch mal ein Bild ein Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von fribi am Do Jan 31 2013, 09:46

blondie schrieb:
Stell doch mal ein Bild ein Zwinker
Muss erst eines "schießen"....... Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Fellnase am Do Jan 31 2013, 09:57

Ja mach mal ein Foto. Und wenn du es persönlich richtig schlimm findest, lieber nicht reiten, bis die Frage mit dem Sattel geklärt ist.
Lieber ein paar Wochen nicht reiten als hinterher Verspannungen, Hautaufschläge etc zu heilen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von rakete am Do Jan 31 2013, 09:59

Dann reitest du ohne Sattel Kitzel
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von mohirah am Do Jan 31 2013, 10:20

Mein eines Pferd hatte das auch mal. Grund war, dass der Schwerpunkt nicht mehr gestimmt hat. Muss bei Nick nicht dasselbe Problem sein. Allerdings könnte eine zusätzliche Unterlage das Problem noch verschlimmern, denn dann wird die Kammer noch enger und der Sattel passt womöglich noch schlechter.

Also am besten machst du erst mal gute Fotos vom Sattel allein auf dem "nackten" Rücken (von vorne, hinten und am besten beiden Seiten) und auch vom ungesattelten Rücken. Vielleicht können wir hier ja dann schon was erkennen. Bis die Frage geklärt ist, würde ich an deiner Stelle nicht mehr mit dem Sattel reiten, sondern entweder ohne Sattel, evtl. mit Pad oder eben gar nicht.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von fribi am Do Jan 31 2013, 10:43

Ohne Sattel reiten???? Nee - das macht man in meinem fortgeschrittenen Alter nicht mehr! Puh

Nun ja, notfalls müsste ich ihn einspannen, dann hätte er auch was zu tun - aber da brauche ich halt wieder unseren Fahrer, das kann ich alleine leider nicht.......

Aber bevor es zu viel OT wird (es geht schlielich um Sattelunterlagen!!) werde ich mal Fotos machen, dann sehen wir vielleicht klarer. Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Twisterlein am So Jun 16 2013, 20:05

*rausbuddel*

Ich habe für meinen Westernsattel ein dreilagiges Pad (Filz-Memoryschaum-Filz), welches in allen Test gut abgeschnitten hat und mir vom Sattler sehr empfohlen wurde. Eine gute Freundin hat das auch und war damals wie heute begeistert. Nun habe ich das Pad seit etwa 3 Jahren, zuerst beim Longieren und jetzt seit 1,5 Jahren beim Reiten regelmäßig in Gebrauch. Ich bürste es auch regelmäßig mit einem Federstriegel aus Metall kräftig aus, um Haare und verklebten Schweiß und Dreck zu entfernen.

Im Winter hatte mein Pferd nun beim Reiten immer im Lendenbereich eine aufgerubbelte Stelle. Der Sattler meinte, bei Winterfell ist das okay. Im Sommer nicht. Und da wären wir nun beim eigentlichen Problem Sad Twister hat aktuell nicht nur im Lendenbereich abgebrochenes Fell, sondern auch an den Seiten, wo am Rand des Pads durch den Sattelgurt der größte Druck aufgebaut wird. 

Weiß zufällig jemand, was ich tun kann?
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4545
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Fellnase am So Jun 16 2013, 21:02

Wie ist der Rand, wenn du den anfasst ? Ist der hart ?
Kannst du vllt ein Foto von der Unterlage machen oder einen Link einstellen ?

Lammfell bricht keine Haare.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Twisterlein am So Jun 16 2013, 21:09

Es handelt sich um dieses Pad.
Die Kanten bürste ich immer ganz gezielt ab, daher sind sie sehr weich, weil der Filz da flauschig wird und an der Oberfläche nicht mehr so fest gepresst ist. Ich hab sogar mit der Schere mal die Kanten in den entsprechenden Bereichen rund geschnitten.
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4545
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Fellnase am So Jun 16 2013, 21:11

Hmmm..aber trotzdem muss es "hart" oder so was ähnliches sein, wenn die Haare brechen...
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Twisterlein am So Jun 16 2013, 21:13

Ja, eben das wundert mich No
Im Lendenbereich könnte man es noch mit der leichten seitlichen Bewegung des Pads beim Reiten erklären. Aber an den Seiten Verwirrt bin
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4545
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von make my day am So Jun 16 2013, 21:14

Hatte meiner auch, als wir noch mit Westernsattel unterwegs waren. Allerdings nur im Lendenbereich. Ich fand das nicht schlimm, da bei ihm nur die Haare abgebrochen waren und auch nur im Sommer. Wenn das richtig gescheuert hätte und es zu kahlen Stellen gekommen wäre, hätte ich mir allerdings Sorgen gemacht.

Fellnase hat Recht, bei Lammfell brechen die Haare nicht.
Jedoch halte ich Lammfell nicht für das nonplus ultra im Hochsommer, auch wenn immer alle sagen, dass die Luft da trotzdem gut zirkuliert wird und es zu keinem Hitzestau kommt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei 30° da nicht unheimlich warm drunter wird...ich lasse mich aber auch gern eines besseren belehren. Schulterzuck 

Vielleicht hat dein Pad - trotzdessen dass du es immer abbürstest - auch einfach schon ausgedient. Filz ist immerhin das Beste, was du unter den Westernsattel legen kannst, weil es den Schweiß perfekt aufsaugt. Aber allein durchs abbürsten geht der ja nicht raus. Vielleicht wird es, je mehr Schweiß es aufsaugt, auch irgendwann immer härter/unflexibler? Die Erfahrung hab ich mit normalen Navahopads gemacht, jedoch wurden die auch nicht sauber gemacht.

Hast du Lederverstärkungen am Pad im Sattelgurtbereich? Die reiben nicht?

Ich würde dir einfach raten, dir eine Alternative zu suchen für den Sommer. Es muss ja nicht gleich was teures von Prof Choice oder so sein. Ein Navaho Pad oder irgendein anderes mit einem Kunstfell tut es für die Monate auch. Generell auch erstmal zum testen, vielleicht macht das ja am Ende gar keinen Unterschied? Wer weiß.
Du kannst natürlich auch in ein Lammfellpad investieren...wird aber unheimlich teuer.
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Fellnase am So Jun 16 2013, 21:18

OT: Ich kann bestätigen, dass unter einem Lammfell das Pferd kaum schwitzt, auch bei einer Hitze nicht.

Kunstfell würde ich nicht nehmen.


Zuletzt von Fellnase am So Jun 16 2013, 21:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Twisterlein am So Jun 16 2013, 21:19

Ein Lammfell hatte ich schon mal, allerdings hat mir mein Sattler im direkten Vergleich zum Filzpad davon abgeraten, weil es dünner und weniger druckverteilend und schockabsorbierend ist. Ich bin nicht unbedingt ein Fliegengewicht im Sattel, deswegen ist das sehr wichtig für mich.

In der Beschreibung des Filzpads steht, dass man es mit Lammfellwaschmittel in die Maschine stecken könnte. Meint ihr, das würde helfen?

Ja, Lederapplikationen sind vorhanden, allerdings auf der Oberseite des Pads. Da rubbelt nix.
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4545
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Fellnase am So Jun 16 2013, 21:22

Wenn man es waschen darf, dann kannst du es machen.
Ich wasche solche Sachen immer lieber mit der Hand Zwinker
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Twisterlein am So Jun 16 2013, 21:24

Eieiei.....da muss ich es wohl mal in der Badewanne einweichen Zwinker
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4545
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Fellnase am So Jun 16 2013, 21:28

Ich habe eine Lammfellschabracke draußen in einem Bottich gewaschen. Zwinker
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sattelunterlagen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten