Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Alania am Do Jan 24 2013, 20:07

Hallo Ihr Lieben,

Heute habe ich bei Alania bemekrt, dass sich am Strahl ein Stück Haut abgelöst hat. Sie hängt noch an einem Fetzen fest. Darunter ist der Strahl ein wenig uneben. Ich würde mal sagen die Schicht ist ca. 0,3- 0,5 cm dick. Es stinkt auch nicht, wie bei Strahlfäule.
Sie steht allerdings auch tagsüber auf dem Paddock und tobt auch mal mit den anderen über den unebenen Boden.....
der Hufschmied ist auch in 2 bis 3 Wochen fällig.... er war vor 8 Wochen da....

Mache mir nur ein wenig Sorgen um meine Maus.....da ich noch ein ziemlicher "Neuling" bin, was das eigene Pferd angeht....

Danke schon mal für eure Antworten....
avatar
Alania

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 24.12.12
Ort : Ibbenbueren

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von azgirl am Do Jan 24 2013, 20:19

Haut am Strahl ????

Meinst du abgestorbenen Hufhaut ?
Hast du Bilder ?

( falls ich dich richtig verstehen sollte kannst du das mit einem Hufmesser ganz einfach abschneiden ).

Hast du keinen den du vor Ort fragen koenntest. Also jemanden der sich das ansehen kannn falls du keine Bilder machen kannst ?
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Alania am Do Jan 24 2013, 20:26

Fotos kann ich Morgen gerne machen.....
Also der der Fetzen hängt noch oben, zum Bein hin, fest.
Darunter ist kein richtiges Loch, aber eben etwas uneben,...
mache mir halt nur Sorgen wegen Rehe, Krebs etc...

leider machen mich viel verrückt, weil mein Pony sehr leichtfuttrig ist und auch einen kleinen Bauch hat.... ansonsten aber keine Fettpolster hat..... an Mähnenkamm, Schulter oder Kruppe. Sie hat ein ziemlich dickes Winterfell, aber man kann die Rippe fühlen, aber nicht sehen.
Sie bekommt ca. 5 kg Heu am Tag und 3 mal 100 g Müsli mit Mörhen
avatar
Alania

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 24.12.12
Ort : Ibbenbueren

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Mokka am Do Jan 24 2013, 21:17

kann niemand aus deinem stall mal drauf gucken? oder ein hufschmied, der eh bei einem anderen pferd ist, schnell gucken?

wegen rehe würd ich mir deshalb keine sorgen machen, die äußert sich anders.
klingt eher, als hätte sich ein stück horn gelöst. ich würds wohl abschneiden und darunter möglichst sauber halten.

generell find ich 11-12 wochen, bis der schmied das nächste mal kommt, sehr lang... ist dein pferd beschlagen?

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von PICO2001 am Do Jan 24 2013, 21:47

JA bitte mach mal ein Foto, damit wir wissen, was genau du meinst Yes
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Amigo1595 am Do Jan 24 2013, 21:50

Also wenns das ist was ich jetzt denke ist das absolut nix schlimmes, hat mein Amigo auch manchmal, das ist einfach "totes" Hufhorn, einfach mitm Messer abschnippelnu nd gut ist udn wenn dann eh in paar Wochen der Schmied kommt kannst ihn ja nochmal fragen, aber wie gesagt, es ist absolut nix dramatisches wenns ich ans richtige denke!!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von PICO2001 am Do Jan 24 2013, 21:54

Darum ein Foto, denn Wissen ist Macht und nix Wissen macht nix Kitzel
Aber ich glaube wir denken das gleiche @Amigo1595 Zwinker
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Sagrei am Fr Jan 25 2013, 05:50

Wie schwer ist dein Pferd denn? 5kg Heu lassen mich aufhorchen.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von rakete am Fr Jan 25 2013, 07:41

Hmmm,ich glaube ich weiß was du meinst...
Mach Silberspray auf die offene Stelle damit kein Dreck reinkommt!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14011
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von gipsyking am Fr Jan 25 2013, 08:08

@Sagrei schrieb:Wie schwer ist dein Pferd denn? 5kg Heu lassen mich aufhorchen.

Mich auch.
Das reicht ja gerade für ein 250 kg-Pony.

Oder für ein 500 kg-Pferd, das extrem abnehmen muß.

Vielleicht ist es auch ein Schreibfehler und es sind 2 x täglich 5 kg gemeint?

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von PICO2001 am Fr Jan 25 2013, 09:09

Ich glaub das wurde mal in nem anderen Thread angesprochen Zwinker
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Kira82 am Fr Jan 25 2013, 09:11

Hui alle drei Monate Hufschmied finde ich ganz schön lang!
Nach deiner Beschriebung vermute ich auch das es abgestorbenes Horn ist, meiner hat einen Intervall von 7-8 Wochen und zum ende hin hat er auch ab und an mal einen Fetzen abgesrorbenes Horn, das mache ich mit einem Messer selbst weg!
avatar
Kira82

Anzahl der Beiträge : 710
Anmeldedatum : 08.10.12
Ort : Hünfelden

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Fellnase am Fr Jan 25 2013, 09:24

@Kira82 schrieb:Nach deiner Beschriebung vermute ich auch das es abgestorbenes Horn ist,

Das vermute ich auch und darunter sind wahrscheinlich Taschen, die aufgegangen sind.
Fotos wären gut.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14718
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von mohirah am Fr Jan 25 2013, 10:01

Der Hufstrahl schält sich von Zeit zu Zeit. Das ist völlig normal. Yes
Damit sich kein Gammel unter den losen Fetzen festsetzen kann, schneidet man das Lose am besten weg.

Fotos davon wären trotzdem gut. Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Alania am Fr Jan 25 2013, 19:46

Hallo, leider kann ich kein Foto mehr einstellen, da der Fetzen abgegangen ist, darunter ist der Strahl aber fest und auch keine richtigen Löcher..... mein Schmied kommt am Montag und schaut es sich an....dann werde ich wieder berichten..

Noch mal zum Heu.
Alania ist 1,43 m und wiegt ca. 350 kg, laut einer Berechnungsformel aus einem Buch..... also etwa. Man kann die Rippen fühlen aber nicht sehen...
sie bekommt 2,5 kg am Morgen und 2,5 kg am Abend..... auf dem Paddock hängen 3 Netze mit Heu. Auf dem Paddock stehen die täglich von 12 bis 17 Uhr. Da könnte sie also auch fressen.... aber da knabbert sie nur zwischendurch mal dran...... ist abends immer noch was drin..... deswegen denke ich mal, dass sie nicht am Hungertuch nagen muss.....
avatar
Alania

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 24.12.12
Ort : Ibbenbueren

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Fellnase am Fr Jan 25 2013, 20:06

Bitte die Fütterung in einem anderen Thread diskutieren.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14718
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Pergamemnon am Do Feb 07 2013, 22:50

Das war bei Monty auch.
Es war über den ganzen Strahl so ein recht großer Fetzen abgestorbenes Horn.
Hat nicht gestunken, tat ihm nicht weh, war nur recht groß und hat sich erst nach und nach abgelöst. Ich hatte eher etwas Angst, dass er damit hängen bleibt und sich verletzt, aber mein Hufschmied meinte, dass sich das von selbst löst.
Ist auch so. beim täglichen Hufe auskratzen konnte ich die letzten Centimeter lösen und hatte dann ein ca 10 cm langes, und mind. 0,5 cm dickes Stück Horn in der Hand.
Darunter sah der Strahl völlig normal aus und es war unproblematisch.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Catana am Di Mai 05 2015, 09:38

*pust**wedel**abstaub*

Ich grab hier mal aus. Mag nämlich mal Meinungen hören Zwinker

Seit längerer Zeit bilden sich bei Sam immer wieder Taschen am Strahl. Wir schneiden die dann auf und machen alles ordentlich sauber, damit da nichts gammelt, weil Sam ja eh einen Hang zu Strahlfäule hat.
Unser Schmied sagte, das sei ganz normal, manche Pferde bekommen die halt durch laufen auf Steinen (Innenhof des Stalles ist geschottert) und Feuchtigkeit (kleine Risse entstehen, Feuchtigkeit lässt die Strahlhaut etwas aufquellen, Taschen bilden sich).
Die anderen Pferde am Stall haben damit aber kaum Probleme. Ein anderes Pferd hat diese Taschen aut Schmied auch häufiger, alle anderen nicht.

Meine Frage jetzt, Ist das wirklich so, dass manche Pferde das "einfach haben" und das "ganz normal" ist?
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Fellnase am Di Mai 05 2015, 09:53

Meine HO sagte, dass es evtl mit Zink zu tun sein könnte.
Mein Pony hatte auch einige und ich habe jetzt beim Fellwechsel Zink zugefüttert und beim letzten Mal fand sie keine Taschen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14718
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Catana am Di Mai 05 2015, 09:59

Hm, ja, das kann gut sein. Es sind seit dem letzten HS-Besuch deutlich weniger geworden und wir haben abenfalls Zink für den Fellwechsel zugefüttert. Allerdings ist auch das Wetter trockener geworden...
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von mohirah am Di Mai 05 2015, 10:12

Eindeutig geklärt ist das nach meinem Kenntnisstand noch nicht. Als mögliche Ursachen kenne ich Zinkmangel, ungünstige Druckverhältnisse, Stoffwechselprobleme. Es kann natürlich auch mehreres oder alles zusammen kommen.

Nur "normal" finde ich es nicht, also dass manche Pferde das "einfach haben". No

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Mokka am Di Mai 05 2015, 13:12

Bei meinem verändert sich der Strahl immer negativ (kleine Taschen, Gammel), wenn die Trachten zu lang sind und der Strahl dadurch zu wenig Bodenkontakt hat.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Napolde am Di Mai 05 2015, 20:30

Catana, hast du mal ein Foto?
Bin auch gerade bei Amo am überlegen, der Strahl "wuchert" in letzter Zeit so...
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Haut am Strahl gelöst..... Bitte um Rat und Erfahrungen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten