Der Sperrriemen

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sperrriemen !!!! ja oder nein ???

Beitrag von Tigerpfote1987 am Mo Nov 21 2011, 12:59

Hallo Leutz,...

Ich reite ja im Schulbetrieb und da haben alle Pferde Englische Reithalfter mit Sperrrimen.Was genau ist denn der Sinn? Nur um das Maul zuzuhalten? Also ich wollte meinen schon längst mal abmachen weil ich das irgendwie unnütz finde, die meisten Kinder schnallen diesen nämlich immer viel zu fest wie ich das sehe.
Also ich meine Reitlehrerin mal darauf angesprochen haben warum die Pferde alle Sperrriemen haben meinte sie nur , das ist halt so in der Englischen Reitweise lol super Antwort.

Habt ihr bei euren Pferden auch einen Sperrriemen drauf ? Und wenn ja warum ?


lg Mona
avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Whitehorse am Mo Nov 21 2011, 13:08

Bei meiner Stute hatte ich anfangs den Sperrriemen auf und habe den aber schnell abgemacht und eher als Halteriemen am Sattel benutzt ;-)

Der Sperrriemen verfälscht, hindert das Pferd daran das Maul zu öffnen. Somit kann man auch nicht erkennen, wenn der Reiter z. B. zu hart mit der Hand ist oder das Pferd irgendwie unwohl ihm Maul fühlt etc. Man kann viele Dinge aufzählen.
Wenn deine Reitlehrerin nicht weiß wozu der Sperrriemen wirklich da ist, dann sollte sie ihren Beruf mal genau überdenken. Die Aussage "Das ist in der Englischreiterei nunmal so" ist absolut unglaublich.

Ich rate dir, mach den Sperrriemen ab, du tust deinem Pferd einen riesengroßen gefallen, denn nur dann kannst du deine Fehler mit der Hand wirklich erkennen. Und du verschaffst deinem ein großes Freiheitsgefühl.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Tigerpfote1987 am Mo Nov 21 2011, 13:13

Na ja bei meinem eigenden Pferde werde ich keinen dran machen das weiss ich jetzt schon,...

ja das war echt eine ganz tolle Aussage von meiner Reitlehrerin, ich bin dadurch wirklich schlauer geworden
avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Sandra´s King am Mo Nov 21 2011, 13:18

Also ich habe den Sperrriemen auch nur kurz dran gehabt und benutze jetzt keinen... Mein Pferd kaut gerne und ich wüsste nicht warum ich ihn da jetzt so einengen soll... Es gibt für mich auch keine plausible Erklärung für diesen Riemen und deshalb bleibt er ab!
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Fellnase am Mo Nov 21 2011, 13:38

Nein, ich habe keinen Sperriemen, meine Trense ist "eine einfache Version" (wie beim Western) und auch meine RL findet es viel besser als mit den ganzen Schnürgedöns.

Ohne Riemen muss man anfangs echt aufpassen, dass man den Gebiss nicht von einer Backe in die andere zieht, falls man nicht eine feine Hand hat. Ich hoffe, dass ihr weningstens darauf auf dem Unterricht geachtet habt Zwinker

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14553
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Brina am Mo Nov 21 2011, 13:55

Hallo Mona,

das kenne ich auch... ich bin jahrelang im Schulbetrieb geritten und da hatten wirklich ALLE Schulis Sperriemen... ich glaube sogar der Großteil der privaten Einsteller hatten ihre Pferde komplett verschnürt...

Von meinen damaligen Reitlehrern habe ich auch nie ne anstängie Antwort bekommen. Nur "das es besser sei, weil das halt so ist..." Verwirrt bin


Zuletzt von Brina am Mo Nov 21 2011, 13:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : änderung wurde nicht geändert)
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9547
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Tigerpfote1987 am Mo Nov 21 2011, 14:37

Wozu hat man eigendlich Reitlehrer die dann einen doch nicht richtig erklären können warum man einen Sperrriemen nötig ist
avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von tine am Mo Nov 21 2011, 14:48

Ich reite meine kleine auch mit Sperrriemen... der wird erst geschlossen, wenn sie das Gebiss ne Weile drin hat (also kurz vor dem aufsitzen) und dann auch nur ganz locker
Ihr hilft es einfach, weil das Gebiss ruhiger liegt und sie sonst dazu neigt mit dem Gebiss zu spielen...

bei meiner alten erfahrenen Dame habe ich auch keinen mehr...
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Brina am Mo Nov 21 2011, 14:52

@Tigerpfote1987 schrieb:Wozu hat man eigendlich Reitlehrer die dann einen doch nicht richtig erklären können warum man einen Sperrriemen nötig ist

das habe ich mich so manches mal auch schon gefragt Rolling Eyes
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9547
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Jojo am Mo Nov 21 2011, 14:55

@Brina schrieb:
@Tigerpfote1987 schrieb:Wozu hat man eigendlich Reitlehrer die dann einen doch nicht richtig erklären können warum man einen Sperrriemen nötig ist

das habe ich mich so manches mal auch schon gefragt Rolling Eyes

das frage ich mich auch, wenn man solche Antworten bekommt
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Tigerpfote1987 am Mo Nov 21 2011, 15:09

Bei meinem Schulpferd schnall ich den Riemen auch locker und hoffe das meine Reitlehrerin das nicht sieht,.. weil sie bei mir ja nicht immer Kontrolle macht.
avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Hexenmeister am Mo Nov 21 2011, 15:38

Ich habe im Moment ein mexikanisches Reithalfter dran, wo ein Sperriemen im Prinzip mit drin ist. Dieser wird aber immer so locker wie möglich, dass er eben nicht rutscht, verschnallt. Alle Schulpferde bei uns haben keinen Sperriemen, was ich auch gut finde.
avatar
Hexenmeister

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 24.08.10
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Pumpernickel am Mo Nov 21 2011, 16:06

Also ich nutze ebendfalls keinen Sperrriemen. Ich halte davon nicht wirklich viel, denn ich finde, das Pferd sollte schon zeigen können wann es zu viel ist. Aber natürlich sollte das jeder selber entscheiden.... Meine Stute braucht auch glücklicherweise keinen Lächeln
avatar
Pumpernickel

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 09.09.10
Ort : Ruhrgebiet

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Monky am Mo Nov 21 2011, 16:15

Ich nutze auch keinen, bei allen drei Gebißtrensen nicht. Ich habe nur ein Lederreimen unter dem Kinn, um im Notfall das durchziehen des Gebisses zu verhindern.
Bei der Arbeit auf dem Platz nutze ich nur die Einfache Trense ( wo das Gebiss drann hängt) und dem Stirnriemen zum besseren Halt.
Jeglich im Geländer kommt der Nasenriemen mit drann, um das Enziehen der Hilfe mit dem Pelhams nicht zu ermöglichen. Er ist ein kleiner (untertrieben) Lauser und daher handhabe ich das so.

Die Antwort Deiner RL ist unterste Art und Weise, und zeichnet sie nicht besonders aus. Ich hoffe der Rest vom Unterricht ist Pferdefreundlicher und mit mehr Sachwissen/Sachwissenweitergabe geschmückt

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Brina am Mo Nov 21 2011, 17:02

@Jojo schrieb:
@Brina schrieb:
@Tigerpfote1987 schrieb:Wozu hat man eigendlich Reitlehrer die dann einen doch nicht richtig erklären können warum man einen Sperrriemen nötig ist

das habe ich mich so manches mal auch schon gefragt Rolling Eyes

das frage ich mich auch, wenn man solche Antworten bekommt

Was genau stört dich bitte an der Antwort, wenn ich mich ebenfalls Frage warum man Reitlehrer hat, wenn sie einem so eine Frage nicht beantworten können...

Verstehe dein Problem nicht... Sorry :-S
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9547
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von marlene´s chef am Mo Nov 21 2011, 17:25

1. zwischen kinn und sperriemen gehört ein fingerbreit luft.
2. der sperriemen verhindert ein durchziehen der gebissringe und stabilisiert die lage des mundstückes
3. pferde, die mit offenem maul versuchen sich dem mundstück zu entziehen können verkalkungen in den zweiten und dritten halswirbeln bekommen
4. kaum ein reiter der klassen e und a hat so stabile und ruhige hände mit dem dazugehörigen mass an schenkelhilfen, dass die nummern 2. und 3. verhindert werden können. gerade reitschulpferde danken einen gut verschnallten sperriemen mit williger leistung und ruhigem maul.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Dievonda am Mo Nov 21 2011, 18:01

Interessant. Was genau verstehst Du unter "ruhigeres Maul"?

Mein Pferd geht nur mit Stirn- und Genickriemen. In unserem Stall reiten viele so. Dennoch kommt auch ab und an Kritik oder Fragen. Ich persönlich finde nicht, dass mein Pferd anders läuft als früher, als es noch zugeschnürt wurde, aber es enttarnt sofort eine unsanfte Hand und man arbeitet ja auf feine Hilfen hin. Zwinker
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Nedserd am Mo Nov 21 2011, 18:13

Ich schließ mich @marlenes chef an!

Und egal ob man mit oder ohne Sperrriemen reiten, wenn man "ordentlich" reitet ist für das Pferd beides ok!
Und ein Sperrriemen hat für mich auch nichts mit "einschnüren" zu tun, er behindert das Pferd bei nichts!
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Nadi79 am Mo Nov 21 2011, 18:20

Ich reite seit Jahren mit Sperrriemen....allerdings hatte ich ihn zwischenzeitlich auch mal ab...bin auch mit Westertrense geritten usw.
Allerdings sperrt Nandino immer und das nicht zu knapp...obwohl alles überprüft wurde und in Ordnung ist.
Mittlerweile wert er sich nicht mehr so.Allerdings nehme ich ja nun auch wieder regelmäßig Unterricht.Aber auch meine RLs haben beide schon gesagt,er sperrt manchmal und keiner weiß warum.
Ich habe den Sperriemen allerdings relativ locker (passen dicke 2 Finger zwischen Leder und Haut) und er beeinträchtigt ihn nirgendwo.
avatar
Nadi79

Anzahl der Beiträge : 6987
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Fellnase am Mo Nov 21 2011, 18:31

@Nadi, was heißt es, dass Nadino sperrt ? Was macht er ?

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14553
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Nadi79 am Mo Nov 21 2011, 18:38

Er reißt das Maul auf und macht so ulkige Verrenkungen.Nachdem ich die Zähne hab machen lassen,ging es um einiges besser.Aber er hat das immer noch gemacht.
Dabei hab ich das Gefühl er wehrt sich nicht wer weiß wie...er ist irgendwie wie Langeweile.
Nu bin ich aber grade noch mal in mich gegangen....seit ich den neune Unterricht nehme....da macht er das glaub ich gar nicht mehr so...weil früher hat ers auch im Gelände gemacht.Aber auch da...gestern war ich ja vor der Reitstunde und danach ne Runde draußen...da war nix.
Jetzt bin ich aber verwirrt...
Weil also bei der alten RL da hat er es gemacht,die wollte sogar das ich den Sperriemen noch viel enger schnalle.Das hab ich aber einfach nicht gemacht.Sie hat sich damals das Gebiss angeguckt und ich hab die Zähne machen lassen.Danach merkte man schon auf jeden Fall eine Besserung.
Aber im alten Unterricht wurde sehr viel mit Handeinwirkung geritten.Vielleicht lag es daran?
Denn jetzt legt die RL sehr großen Wert aucf eine weiche Verbindung
avatar
Nadi79

Anzahl der Beiträge : 6987
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von marlene´s chef am Mo Nov 21 2011, 20:35

nadi, das problem kenne ich auch. es betrifft zum einen el ghazi, der schon immer gebißlos geritten wird, und zum anderen aladin. bei beiden ist es auf eine "allgemeine unwilligkeit" zurückzuführen. aladin geht a dressur und a** springen. beim springen zeigt er diese auffälligkeit nie, in der dressurarbeit öfter. am schlimmsten ist es aber, wenn er im gelände nach längeren galoppaden im schritt gehen soll. er ärgert sich und bringt mich damit auf die palme. diesen sommer habe ich ziemlich grob reagiert, da er mir fast die nase gebrochen hätte. Wut
maul auf und kopf hoch habe ich mit sporen rein und gerte hinten drauf kommentiert. hört sich böse an, doch hat gewirkt. das dauerte vielleicht drei trainingseinheiten.
inzwischen tritt er zufrieden und konzentriert an die hand. der dressurcrack wird er nie werden und ungeduld ist sein zweiter vorname, doch das problem ist gelöst.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von rakete am Mo Nov 21 2011, 20:54

@Monky schrieb:Ich nutze auch keinen. Ich habe nur ein Lederreimen unter dem Kinn, um im Notfall das durchziehen des Gebisses zu verhindern.
Bei der Arbeit auf dem Platz nutze ich nur die Einfache Trense ( wo das Gebiss drann hängt) und dem Stirnriemen zum besseren Halt.

So sieht es bei mir mittlerweile auch aus,wobei ich jahrelang mit Sperriemen geritten bin.Er war nur locker zu aber "so" war das ebend!

Als ich die Trense komplett grundentkernt hatte war ich nur noch der Englischwesternreiter im Stall Rolling Eyes !
Ich glaube bis auf unsere "echte" Westernreiterin schnüren bei uns alle ihren Pferden die Mäuler zu und freuen sich auch noch nen Keks wenn die Pferde ihre eigene Spucke nicht runtergeschluckt kriegen und "so schön kauen" Warte
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13905
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von PICO2001 am Mo Nov 21 2011, 21:03

Hmmm..ich hab meinen immer mit mexikanischer Trense geritten. Bei den Pferden die ich sonst mit Englischem reite, ist der Sperriemen auch sehr locker..aber ich muss sagen..es gibt ehrlich welche...die mit der Regel 2 Fingerbreit ni zurecht kommen und verstehen wohl 2 Fingerbreit in der Haut drin vz ansonsten is er denk ich ma bei vielen einfach dran weil es dazu gehört und ein Stück weit schicki aussieht! Sad
Ich persönlich braucht ihn bis jetzt bei keinem Pferd wirklich! (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel).
Aber wenn ich in den Stall gehe und frage wozu dientder Sperriemen, dann bekomm ich vieles..aber vorallemdumme Gesichter und ausflüchtige Antworten! Schlimm schlimm No


Zuletzt von PICO2001 am Mo Nov 21 2011, 21:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Nadi79 am Mo Nov 21 2011, 21:04

Ja @ Marlene´s Chef...ganz genau...das mit dem Kopfschlagen kommt bei Nandino auch noch dazu.
Alles in gemäßigter Form,aber am Anfang von der Hallenarbeit macht er das immer
avatar
Nadi79

Anzahl der Beiträge : 6987
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Der Sperrriemen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten