Hufgeschwür / Hufabszess

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Joy am So Mai 05 2013, 08:42

Teami schrieb:Die Watte kann man anscheinend in das Loch (Austrittsstelle) schieben und dann mit diesem Wachs abdichten.

Klingt auch sinnig.

Hast du regelmäßig Rivanol nachgegossen?

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9763
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von rakete am So Mai 05 2013, 09:36

Ich kenne das so das man die Watte nur mit Wasser feucht hält und das Horn weich zu machen...

@Teami
Daumendrück
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13975
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Teami am So Mai 05 2013, 17:02

Joy schrieb:

Klingt auch sinnig.

Hast du regelmäßig Rivanol nachgegossen?

Ja, so wie die TÄ mir gesagt hat. Immer schön feucht halten.
Ich habe mal gegoogelt und über einen Rivanolanguss scheiden sich die Geister. Einige sagen, nur mit Wasser feucht halten, weil Rivanol den Huf spröde macht.
Aber ich verlass mich jetzt einfach mal auf die TÄ und nehme bis morgen weiter Rivanol. Sie läuft immer noch viel besser, allerdings ist das Bein etwas angelaufen.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Joy am So Mai 05 2013, 19:20

Unsere Tierärzte raten auch alle zu Rivanol.
Ich denke, es gibt wenig Dinge, über die es nicht zig Meinungen gibt.
Ich habe noch keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9763
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Bláinn am Di Mai 07 2013, 21:07

Ich reihe mich auch ein....

Hatte heut ein stocklahmes pferd vorgefunden und gleich den TA gerufen.

Ergebniss: Hufabzess am linken Hinterhuf und 38, 3 fieber

Rivanol anguss verband; Antibiotikum und Schmerzmittel
Extra stehen - was er gaaanz klasse findet Rolling Eyes

Hoff es geht ihm bald besser.



avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von rakete am Di Mai 07 2013, 21:47

Ohje,drück die Daumen für euch Daumendrück
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13975
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Teami am Di Mai 07 2013, 21:54

Ich drücke auch ganz feste die Daumen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Wir haben es überstanden, die Austrittsstelle haben wir aber nicht gefunden. Sie hat leicht dickere Gallen, aber alles weich. Also kühle ich das Bein, das tut ihr gut.
Wenn ich will, darf ich sogar wieder reiten, aber ich habe ihr doch noch Erholung gegönnt. Fühl ich mich wohler bei und ich denke, Pferd auch. Sie läuft aber wieder absolut klar und hat auch keinerlei Druckschmerz.
@Blainn, ich wünsche euch, dass ihr das auch so schnell hinter euch habt.Nur Fieber hatte mein Stütchen nicht, deswegen wohl bei euch das Antibiotika.

Ach, was mir gerade auffällt, bei meinem Pferd war es auch der linke Hinterhuf....seltsam, seltsam.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Bláinn am Di Mai 07 2013, 22:15

Dankeschön

Mal schauen wie es ihm morgen geht und was das Fieber macht
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Bláinn am Sa Mai 11 2013, 20:05

Bláinn lief ja ab Mittwoch jeden Tag besser...Freitag wieder total gut, hab dann auch mit Hufschmied und TA Rücksprache gehalten, die beide meinten, dann ist es gut und der TA muss nicht nochmal kommen...

Verband hab ich weggelassen, weil er sich den letzten auf der Koppel runtergetreten hat (wie keine Ahnung aber was Pony nicht mag wird er i-wie los Rolling Eyes )

So jetzt heute wieder geschaut. Im Schritt gut, Trab nicht ganz klar. Kein schlimmes lahmen, aber ein leichtes hinken doch erkennbar Neinja Huf auch wärmer als die anderen.

Ich hab was die Thematik Hufabzess usw echt null Ahnung.
Kann es sein, dass es einfach doch noch nicht von selber aufgegangen ist, wie gestern vermutet?
Oder dass es doch etwas anderes ist? Aber alles andere ist normal - keine dicke oder warme Sehne, nix dick...Nur der Huf
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Teami am Sa Mai 11 2013, 21:51

Oder die Austrittsstelle hat sich zu schnell wieder geschlossen und der Abzess brodelt weiter vor sich hin....?
Im Zweifel muss da dann doch wohl nochmal der TA dran....
Das ist ja nicht so schön .
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Pergamemnon am So Mai 12 2013, 05:42

Mit den Geschwüren und Abzessen scheint es immer einen guten Verlauf zu geben. Und vor allem schnell. Das ist sehr interessant. Woher kommen die Abzesse/Geschwüre?
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Teami am So Mai 12 2013, 10:28

Zum einen können Hufgeschwüre und Abzesse durch äußere Einwirkungen entstehen wie Nageltritt, Steinchen , die sich in den Huf bohren ect. Aber in den meisten Fällen ist das ,entgegen der früheren , landläufigen Meinung, so nicht der Fall.
Im Huf selber entstehen ab und an Quetschungen z. B. dadurch, dass ein Pferd auf einen Stein tritt, schief auftritt, eigentlich ganz alltägliche Sachen, womit ein Pferd normalerweise gut zurecht kommt, wenn diese Verletzungen im Huf minimal sind und die man nicht einmal merkt. Im Huf stirbt Gewebe ab (fragt mich jetzt bitte nicht nach den einzelnen Schichten im Huf, das hier ist laienhaft erklärt [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]). Das tote Gewebe wird abgstoßen und wenn es zu große Stellen sind, bilden sich dort Bakterien , Eiter, Schmodder, totes Horn. Das muss raus, also sorgt der Körper dafür, dass es heraustransportiert wird durch Eitern. Ich hoffe, ich habe das richtig erklärt. So habe ich es bei meinen Recherchen gelesen.
Kommt es aber immer wieder zu Hufgeschwüren /Abzessen, womoglich noch an selber Stelle, läuft etwas in der Hufbearbeitung falsch. Auch durch falsche Hufbearbeitung können diese Quetschungen entstehen, die einen Abzess begünstigen oder sogar auslösen.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von blondie am Mo Mai 13 2013, 12:32

Könnte aber auch am Schmerzmittel gelegen haben... @Blainn
Wie lange hat er das bekommen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Bláinn am Mo Mai 13 2013, 12:52

Das hat er nur am Dienstag bekommen...

Da er dann ja wieder in die Herde kam wollte ich ihm keins geben, nicht dass er da dann viel zu viel gelaufen wäre...Und er lief ja auch wesentlich besser.

Naja um 4 hat mein TA wieder Sprechstunde, da ruf ich an...Soll er heut Abend selber kommen, hilft ja alles nix wenn er noch nicht komplett klar läuft under Huf immer noch bisschen warm ist
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von blondie am Mo Mai 13 2013, 12:59

Drück Euch die Däumchen Daumendrück

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Bláinn am Mo Mai 13 2013, 20:15

So TA war heute nochmals da....

Es war wohl doch kein Abzess sondern wohl nur ne Prellung..Tja und dann wurden wir auch fündig woher das lahmen kann...
Neben der SEhne war ein kleiner Hubbel. Sehne selber ist nicht betroffen aber das umliegende Gewebe.
Hatte Bláinn vor 3 Jahren schonmal....

Zu meinem anderen Problem schreib ich seperat was - gehört nicht hier in das Thema rein.
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von rakete am Mo Mai 13 2013, 20:20

Ohje,aber jetzt weißt du wenigstens was er hat!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13975
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Bláinn am Mo Mai 13 2013, 20:23

Ja wenn da nur die Behandlung nicht so schwierig wäre - aber siehe Thread Verbandphobie....
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Hufabszess

Beitrag von Sternchen am Mo Jun 17 2013, 10:54

Hallo Zusammen,

ich hab leider keinen passenden bestehenden Thread gefunden. Wenn es schon einen gibt - bitte zusammenführen. Love

Also mein Mädchen hat einen Hufabszess.
Da fährt man einmal für 2 Tage weg und dann hat sie gleich sowas. *grr*

Also am Freitag (da war ich in einem anderen Bundesland) hab ich einen Anruf von einer Stallfreundin bekommen, dass Pari stark lahmt. Die SBs hätten das nichtmal bemerkt (doppel *grrr*). 
Ich hab dann aus der ferne gleich mal versucht einen TA zu erreichen und nach dem 10. hatte ich Glück und der TA ist gekommen (ein arroganter Schnösel) und hat sie behandelt. 
Also sie ist auf den Huf vorne Rechts beim Stehen entlastet und hat stark gelahmt. Der Kronrand war heiß - also Hufabszess. Der TA hat ihr ein Loch in die Sohle geschnitten (Vorne zw. Tragrand und Strahl) welches wenigstens nicht so groß ist (Durchmesser 1cm, tiefe 1/2 cm). Er sagte, er hat einen Kanal gefunden und es ist wenig Eiter rausgekommen und es ist auch Blut gekommen, drum hat er nicht weiter geschnitten. Sie ging auch danach immer noch sehr schlecht also vermutete er, dass da noch was ist bzw noch mehr und tiefer. Er wollte eigentlich wiederkommen und weiter herumschneiden.

Ich habs auch gleich bereut dass ich (da die Symptome eh eigentlich eindeutig auf Hufabszess deuteten) nicht gleich meine HO gerufen hab. Ich hab sie natürlich gleich am nächsten Tag angerufen und jetzt lass ich da nur mehr sie ran.
Also es ist wahrscheinlich dass der Abszess schon nach oben gewandet ist - also über den Kronrand aufbrechen möchte. 
Deswegen machen wir jetzt mit Sauerkrautwickel weiter, und warten im Grunde, bis der Abszess aufbricht. 

Sie bekommt auch Globuli, Arnica Montana und Hepar sulphuris. 
Hatte schon jemald was? Bin über jeden Erfahrungsbericht dankbar.

LG Melanie und die arme Parisienne, die momentan in der Box steht und sich langweilt. Neinja
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von nasowas am Mo Jun 17 2013, 11:09

Bei uns hatte kürzlich euch eine Stute nen Abszess im Huf und meine hatte das auch schon.
Unser TA hat immer von Boxenruhe abgeraten und geraten dem Pferd zu ermöglichen sich nacah eigenem dafürhalten zu bewegen das beschleunigt den Prozess dess Aufbrechens, Ruhe verlangsamt eher meinte er.
Wir haben die Pferde dann auf die Koppel entweder alleien ohne mit einem anderen, der sie nicht bedrängt so dass sie etwas rumlaufen konnten. Wenns zu arg ist und man nichtmal aus der Box kommt natürlich nciht.
Sobald der Abszess dann aufbricht is der Schmerz dann eigentlich sofort gelindert.
Ob das so gut ist weiss ich ncith sag nur was unser TA gemacht hat.
Bei meienr konnte man aufschneiden also wars eh anders, bei der anderen ging es ein paar Tage dann kam er raus.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2029
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Sternchen am Mo Jun 17 2013, 11:31

Ok Danke!
Dann müsste sie mit Sauerkrautumschlag raus *g*
Darüber werd ich noch mit meiner HO reden - ich würd sie eh so gerne raus lassen. Beim Fressen bewegt sie sich eh nicht viel und ihr Weidegenosse (sie hat eh nur einen) lässt sie eigentlich auch in Ruhe. Lächeln
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Teami am Mo Jun 17 2013, 12:28

Meine Stute hatte es auch vor vier Wochen. Ich habe einen Angussverband mit Rivanol gemacht und sie auch draussen laufen lassen. Nach drei Tagen ist der Abzess aufgebrochen. Man sieht, dass es am Ballen aufgebrochen ist.
Sauerkrautverband und Windel  drum herum und dann mit Panzertape, dann müsste sie draussen laufen können....nur so als Tip.
Meine TÄ hat im übrigen nur etwas geschnitten , und als sie merkte, dass der Abvzess zu tief sitzt, hat sie nicht mehr dran rum gesäbelt. Fand ich gut, ist wohl besser, wenns von selber reift und aufbricht.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Sternchen am Mo Jun 17 2013, 12:37

Super danke! Lächeln 
Zu einer Windel wurde mir auch schon geraten, allerdings nicht von der HO. 
Nimmt man da normale Babywindeln so wie Pampers?^^ 

Meine HO hätte auch nicht mehr geschnitten aber Tierärzte machen das im Regelfall leider noch zu oft.
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Stephi am Mo Jun 17 2013, 12:38

Bei meiner Stute haben  Ledum Globuli sehr gut geholfen bei einem Hufabszess. 

Hepar sulfuris würde ich aber weiter dazu geben.

 Statt Arnica würde ich nun als Folgemittel Ledum geben.Wink
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von blondie am Mo Jun 17 2013, 12:50

*verschoben* Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufgeschwür / Hufabszess

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten