Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von blondie am Do Feb 28, 2013 11:55 am

Ja, das Vid kann bleiben.

Die bearbeiteten Fotos werden gelöscht.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von Mokka am Do Feb 28, 2013 4:52 pm

Schade, hab die Photos nicht gesehen :-( Kannst/ Darfst du sie per PN rumschicken?
Dass der Reiter nicht vermeiden kann, auf Zunge und Laden zu wirken ist klar ;-)

Video hab ich reingeguckt, nicht meins. Mit weniger Abstellung und weniger hoher Kopfhaltung ausgeführt gefallen mir die Abkauübungen wesentlich besser und haben m. M. n. auch ihre Berechtigung.

Die Photoserie mag ich! Schön zu sehen, dass die Standfläche des Pferdes immer kleiner wird.
Die Halsmuskulatur gefällt mir auf dem allerersten Bild fast am besten, aber das sind ja nur Momentaufnahmen. Das abstehende Schweif irritiert ein wenig.
Das Interessanteste fehlt (mir) allerdings, da hätte ich gerne mehr Infos- was macht die Reiterin, was will sie erreichen und wie?

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von meabee am Do Feb 28, 2013 5:42 pm

Im Grunde die gleiche Übung, die PK auf dem Video versucht zu erzielen. Mise-En-Main, die naja, Beizäumung. Weiß nicht, wie ich das vernünftig übersetzen kann.
Selbsthaltung "in der Hand". Am Ende der Serie hängt der Zügel, das Pferd hält das Genick dennoch oben, man sieht, dass es gerade abkaut.
Die Übung war auf der Stelle durch Unterkieferflexion (ohne die Hände von der Stelle zu nehmen) das Pferd leicht zu erhalten, bevor es losgeht und beim Antritt das Mise-En-Main nicht gleich zu verlieren... Selbsthaltung beibringen. Sozusagen. Lächeln
avatar
meabee

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 21.02.13
Ort : Straelen

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von Mokka am Do Feb 28, 2013 6:14 pm

@meabee schrieb:
Die Übung war auf der Stelle durch Unterkieferflexion (ohne die Hände von der Stelle zu nehmen)
Aber WIE??? Spielen am Zügel? Bewegen des Ringfingers?
Und zwischen den Bildern bewegt das Pferd ja offensichtlich auch die Beine, ich schätze mal durch den Reiter animiert- WIE macht die Frau das?

Ich frage deshalb, weil ich genau die gleichen Ergebnisse bei einem bissl weiter ausgebildeten Pferd (und in Ansätzen bei einem weniger gerittenem) durch Schaukeln erreichen kann. Ich vermute, dass die Frau auf dem Fuchs etwas ähnliches macht, ich würde es aber gerne wissen. Wie gesagt gefällt mir die Photoserie, mir ist nur deine Erklärung zu... schwammig. Für meine Begriffe verändert sich auf den Bildern ja nicht nur die Kopf- / Halshaltung (die mir auf dem letzten Bild vom Unterhals her nicht sooo gefällt, aber wie gesagt, Momentaufnahme und das Pferd besteht ja nicht nur aus Hals und Kopf).

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von Mokka am So März 03, 2013 8:46 pm

???

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von meabee am Mi März 06, 2013 4:12 pm

Entschuldige, ich hatte Nachtdienst, da schlaf ich dann und finde keine Zeit online viel zu schreiben.
Wenn Du das wirklich wissen willst? Solltest Du diese beiden Bücher lesen:

*Feines Reiten*

*Pascale's Buch*

Sorry, bin wieder etwas in Eile...
avatar
meabee

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 21.02.13
Ort : Straelen

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von Monky am Mi März 06, 2013 5:13 pm

Ich kann sehr die DVD´s von Philipe Karl empfehlen , Klassische Dressur 1-4. Genaue Beschreibungen, gute Erklärungen und sehr anschaulich vor geritten. Dort ist das auch gut gezeigt, warum er die Hände hoch nimmt, wie er die Pferde durch die hohe Hand auf die Hinterhand bringt und den Unterkiefer mobilisiert und welche Hilfen er der Unterlegtrense und welche der Kandare zu ordnet, wie flexibel ein Pferd sein sollte und einzelne Lektionen aufgebaut werden. Absolut das Geld wert Smile
Meine RL und ich haben uns eine gute Tipps davon genommen und setzten diese jetzt in den Reitstunden mit um.

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von Mokka am Mi März 06, 2013 8:51 pm

Das zweite Buch merk ich mir, danke :-)

Nur falls du mal Zeit hast, erklär doch bitte, was in der Photoserie passiert, die DU eingestellt hast. Weil- wie gesagt- durch Schaukeln krieg ich ein ähnliches Ergebnis ohne hohe Hand etc. Ich würde vermuten, dass die Frau etwas ähnliches macht, würds aber wirklich gerne wissen.
Da du sie ja scheinbar kennst (?), kannst du doch bestimmt was dazu sagen...

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von meabee am Sa März 09, 2013 1:00 pm

Ach mist...
ich hatte einen ewig langen Text geschrieben und der Firefox hat ihn gemopst *brummel*

Das hier sagt Pascale selbst dazu:
-mise en main ( in die Hand-Stellung) auf der Stelle durch die Kiefferflexion, dann Fortbewegung mit einen Hauch von Schenkeleinwirkung, provoziert: Anheben der VH + Hankebeugung + sofortige Diagonalisierung der Fortbewegung (VR angehoben, HL nicht mehr angelehnt).

Sie kommt aus Frankreich, daher die lustige Aussprache.
Kurzu um: Vibrieren des Zügels ohne Handbewegung als solches, um den Kiefer locker zu bekommen. Wunsch VH und WR anheben, Hankenbug und ein diagonales Antreten ( auf den Fotos zu sehen ).
Das ist das Ziel dieser Übung. Maximale Balance.
Die Hände werden nicht gehoben oder eingedreht.

vlg
avatar
meabee

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 21.02.13
Ort : Straelen

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von Mokka am Do März 14, 2013 12:07 pm

Merci, damit kann ich leben Wink

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Philippe Karl: De Rolle der Balance in der Légèreté

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten