Entgiften und Aufbauen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Baracuda am Do Dez 20 2012, 11:45

Ich weiß nicht so genau wohin das Thema am besten passt oder ob es schon so was gibt.

Mein Pferdchen war die letzte Zeit ja immer wieder krank und hat dementsprechend viel Gift (?) durch starke Medikamente im Körper. Da ich gesundheitlich ja auch immer wieder angeschlagen bin, habe ich vor etwa 1 Woche angefangen uns beide parallel zu entgiften. (Wir beide nehmen immer dasselbe Zeug, wobei die Mengen natürlich nicht identisch sind)

Ich möchte das nun systematisch Teil für Teil angehen und so langsam den ganzen Körper sanieren.

Aktuell machen wir eine 4 Wöchige Blutentgiftung mit einem Tee aus Brennesel und Petersille. Beim Pferdchen sehe ich ein etwas glänzenderes Fell ( lol hier kann ich bei mir leider nichts erkennen) , bei uns beiden scheint die entwässernde Wirkung der Brennesel anzuschlagen. Pferdchen wirkt fitter und ausgeglichener, was ich auch an mir selber etwas merken kann (Echt interessant das mal am eigenen Körper zu sehen wie das Zeug wirkt das man ins Pferd füttert).

Der nächste Schritt soll eine Darmsanierung sein. Hier haben wir aber ein klitze kleines Problem. Pferdchen und ich schlucken ja immer zur selben Zeit dasselbe und alles was es da so fürs Pferd gibt wie z.B. Brotdrunk bekomme ich beim besten Willen nicht runter. Nun habe ich in einem Buch gelesen das schwarzer Pfeffer den Darm sanieren soll,....

Hat vil einer eine Idee wie ich eine Darmsanierung durchführen kann die für beide von uns erträglich ist?

Wie geht es danach weiter? Reicht Blut und Darm oder soll ich dann noch den Magenaufbauen??
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von mohirah am Do Dez 20 2012, 12:03

Brennessel wirkt doch schon magen- und darmreinigend. Ich glaube nicht, dass du da noch was extra tun musst, wenn dein Pferd eine gute Verdauung hat.

Würde mir an deiner Stelle eher überlegen, ob du nicht noch Leber und Niere unterstützen willst. Das sind ja die klassischen Ausscheidungsorgane, die bei Medikamentengabe ganz besonders belastet sind. Für die Leber eignen sich Mariendistelpräparate (dem Pferd gibt man am besten geschrotete Mariendistelsamen, wenn du kein Fertigfutter nehmen willst, tägliche Dosis 80-100g), für die Nieren eignet sich Goldrute prima (ca. 30 g/Tag).

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Baracuda am Do Dez 20 2012, 12:23

Danke für den Tipp. Das hat sie etwa 8 Wochen lang bekommen, müsste nun etwa 4 Wochen her sein. Es wurde uns von einer Kräuterfrau empfohlen, als eine Wunde nicht heilen wollte.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von mohirah am Do Dez 20 2012, 12:40

Um so besser! Ich denke, dann seid ihr erstmal "durch" mit der Entgiftung.
Dass dein Pferd sich seitdem so positiv entwickelt hat, spricht ja auch für sich. Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von blondie am Do Dez 20 2012, 12:41

Zur Magen/Darmsanierung kannst du EM flüssig geben.

Leber und Niere entgifte ich mit Flor de piedra

@mohirah
kann man Marien und Goldrute mischen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von mohirah am Do Dez 20 2012, 12:45

blondie schrieb:kann man Marien und Goldrute mischen?
Meinst du gleichzeitig füttern? Ja, das geht.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von pusteblume62 am Do Dez 20 2012, 13:23

Für die Entgiftung von Leber und Niere gibt es Produkte mit Mariendistel und Artischocke.

PS: Werbung in eigener Sache.
Ich habe noch Mariendistel und Artischocke (reicht für eine mehrwöchige Kur) von Nösenberger. Will es verkaufen, da es mein Pferd nicht mehr braucht. Solltest Du Interesse haben, melde Dich per pm
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1398
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von fribi am Do Dez 20 2012, 13:28

Baracuda schrieb:Danke für den Tipp. Das hat sie etwa 8 Wochen lang bekommen, müsste nun etwa 4 Wochen her sein. Es wurde uns von einer Kräuterfrau empfohlen, als eine Wunde nicht heilen wollte.
Hat die Kräuterfrau nicht noch mehr Tipps für weitergehende "Sanierungen"?

Ich habe den Aufbau der massivst gestörten Darmflora bei Nick damals mit Produkten von iWEST gut hinbekommen. Aber ob die auch für Menschen geeignet sind? Keine Ahnung. Allerdings haben die mir damals gesagt, dass sie Kunden haben, die auch das Magenmittel für sich selber einsetzen........... Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Fellnase am Do Dez 20 2012, 14:16

Nicht gleichzeitig entgiften und den Darm sanieren, immer schön nacheinander. Yes

Ich entgifte immer mit der Leberkur (Lebe-Vital) von Reico (das sollte ich ca 5 x /Jahr, immer 14 Tg, machen), *KLICK*.
EMa/Bokashi gibt es dann für die Darmflora.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Baracuda am Do Dez 20 2012, 18:13

Danke für eure Hilfe
@ Fellnase, ich gebe das nicht alles gleichzeitig, sondern immer in Kuren von etwa 4 Wochen,, Also nun eben 4 Wochen was für das Blut, dann 1 Woche Pause, dann 4 Wochen was für den Darm usw usw. Es wird immer davor gewarnt zu viel auf einmal zu wollen, weil sich das ja auch aufheben oder zusammen reagieren kann
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Anni am Do Dez 05 2013, 18:51

Hat von euch evtl. schon jemand Erfahrungen mit Bentonit gemacht?
avatar
Anni

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 03.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Licke am Do Dez 12 2013, 17:08

Ist das nicht in Kristallkraft drin? Unsicherbin...

Wenn ja: habe null Unterschied bemerkt.

Ich bin mittlerweile eher fürs Entgiften über Globulis, Tropfen oder Kräuter.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von mohirah am So Dez 29 2013, 14:29

Anni schrieb:Hat von euch evtl. schon jemand Erfahrungen mit Bentonit gemacht?
Ich gebe seit ca. 10 Tagen reines Bentonit-Montmorillonit. Auf die Verdauung wirkt es sich nach den bisherigen Beobachtungen positiv aus, was auch die von mir erwünschte Wirkung ist. Ansonsten kann ich noch nichts weiter sagen. Warum möchtest du es denn füttern?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Anni am So Dez 29 2013, 23:48

Ich wollte es zur Entgiftung füttern. Aber da mein Pferd leider wieder eine neue Baustelle hat, hat diese erst einmal Vorrang.
avatar
Anni

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 03.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Krümelchen am Mo Dez 30 2013, 10:15

Mit sowas kenn ich mich jetzt gar nicht aus.
Darf ich mal ganz doof fragen, wieso man was, wen, wie entgiftet?
Bei Bara leuchtet mir das noch ein...
Ich hab noch nie im Leben irgendwas entgiftet...weder mich, noch Hund, Katze oder Pferd?
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Fellnase am Mo Dez 30 2013, 10:35

Mein Pony hat eine Allergieneigung und deswegen soll ich ihn in bestimmten Abständen entgiften : bei uns bedeutet es eine "Leberkur" füttern und danach eine effektive Mikroorganismen- Kur.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Krümelchen am Mo Dez 30 2013, 17:37

Ah Danke.
Ich hatte da bis jetzt noch so gar keine Berührungspunkte.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Gast am Di Apr 01 2014, 09:54

So ich grabe dieses Thema mal wieder aus.

Willi hat ja seit Herbst letztens Jahres angefangen mit headshaken. Wir haben alles naheliegendes abgecheckt. Der Rücken ist ok, die Zähne gemacht, Ohrentropfen probiert, ein weiteres BB wird demnächst in Angriff genommen.
Ich wollte jetzt erstmal beobachten wies läuft, da ich im Winter ganz selten geritten bin.
Aber es sieht so aus, dass er vorallem im Gelände schnickt. Nicht wenn ich auf dem Platz reite. Ich habe auch schon vieles an Wetterlagen ausprobiert, am Sonnenschein liegt es aber nicht. Und er schnickt auch nicht wenn er auf der Wiese steht.

Naja... nun hab ich noch ein wenig drüber gelesen und bin darauf gestoßen, dass das headshaken oft auch durch einen verkorksten Stoffwechsel hervorgerufen wird, bzw. dadurch eine erhöhte Allergiebereitschaft entstehen kann, die sich dann im headshaken zeigt. Gut... und wie Schuppen fiel es mir dann von den Augen heute Nacht.
Im Februar letzten Jahres hatte Willi eine Kolik, die sich über fast 3 Tage hinzog. Die TÄ musste 2x entkrampfendes spritzen, bis er einigermaßen wieder auf dem Damm war. Gleich anschließend wurde durch eine Kotpobe noch Würmer gefunden, und er bekam ne Equi- Wurmkur. Im Frühjahr zog er hier bei uns ein und da Maja dazu kam, habe ich beide nochmal zusammen entwurmt. Im Sommer gabs noch die normale Influenzaimpfung. Im Sommer fing er auch mit Schweifschubbern an und es wurde leichtes gaaaaanz leichtes Ekzem festgestellt. Und dann kam das shaken irgendwann.

Und nun kam ich aufs Entgiften, was bestimmt mehr als nötig ist bei ihm.
Ich würde gerne mit Kräutern entgifen. Nur was ist besser? Fertige Mischungen oder lieber Einzelkräuter kaufen und selbst mischen??
Um den Darm wieder aufzubauen, werde ich wohl wieder auf Bokashi zurrück greifen.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von mohirah am Di Apr 01 2014, 11:23

Nieselwiesel schrieb:Ich würde gerne mit Kräutern entgifen. Nur was ist besser? Fertige Mischungen oder lieber Einzelkräuter kaufen und selbst mischen??
Kommt drauf an.  Zwinker 

Hat dein Pony irgendwelche bekannten Unverträglichkeiten gegen bestimmte Kräuter? Oder hat er irgendwelche Erkrankungen, bei denen bestimmte Kräuter kontraindiziert sind? Dann könnte eine Fertigmischung problematisch sein, wenn was drin ist, was er nicht verträgt.

Wie gut kennst du dich überhaupt mit Kräutern aus? Weißt du, welche Kräuter sinnvoll wären und in welcher Dosis?

Eine Fertigmischung kann teurer sein. Muss aber nicht. Wenn du die Kräuter einzeln kaufst, können die zunächst günstiger sein. Aber in eine Mischung kommen ja unterschiedliche Mengen an einzelnen Kräutern rein. Da ist dann wieder die Frage, ob du direkt die benötigte Menge kaufen kannst oder mehr nehmen musst, weil du es vielleicht nur als 1 kg-Paket bekommst und dann Reste übrig behältst. Und du musst natürlich wissen, wie die Mengen der einzelnen Kräuter für die Mischung berechnet werden.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Licke am Di Apr 01 2014, 12:19

Ich würde da lieber eine THP nach der richtigen Entgiftung fragen. Gibt ja verschiedene Wege.

Meiner schnickt auch nur im Gelände und nur während der Mückenzeit.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3343
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Gast am Di Apr 01 2014, 12:42

Nen guten THP haben wir hier leider nicht in der Nähe. Und leider gibts da ja auch viele selbsternannte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Amigo1595 am Di Apr 01 2014, 13:46

Also ich bin bei sowas ja immer eher (über)vorsichtig... Weil ich mich zu wenig damit auskenne, und ich nciht gut einschätzen kann was von dem, was im Netz steht, richtig oder falsch ist! Ich hab damals auch individuell für mein Pferd eine THP ein Entgiftungskonzept aufstellen lassen, und es hat super geholfen.... Gibts niemanden der halbwegs im Umkreis unterwegs ist???
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von mohirah am Di Apr 01 2014, 13:47

Einen guten THP zu finden, halte ich auch für schwer. Am besten sind immer noch Empfehlungen von anderen. Aber manchmal kennt man eben nicht einmal Leute, die jemanden kennen, der...

Wenn du willst, kann ich in meinem Buch mal ein Rezept für eine Stoffwechselkur raussuchen. Falls du ohne viel Aufwand an eine Fertigmischung kommst, könnte es aber wie gesagt die bequemere und günstigere Alternative sein.

Was mir noch eingefallen ist: Für den Stoffwechsel sind u. a. Zink und Mangan sehr wichtig. Vielleicht hat dein Pony da Mängel? Evtl. kannst du ja die MiFu-Versorgung noch optimieren.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Fellnase am Di Apr 01 2014, 14:20

Ich kann dir gerne "unsere Leberkur" nennendie ist eine Fertigmischung und wurde von der THP 'verordnet'.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Gast am Di Apr 01 2014, 14:40

Ja da muss ich mohirah zustimmen. Ich habe hier im Umkreis noch von keiner THP gehört. Sicher lässt sich bestimmt irgendwen finden, aber ich brauche da irgendwie noch Erfahrungsberichte.  Ich hab ja schon nen TA der für viele hier ungewöhnlich ist. Die meisten holen den nächstgelegenen Kuhdoktor.

Zink ist mir auch immer wieder vor die Nase geflattert.

Wenn meine TÄ wieder hier ist wegen BB, dann werde ich auch mal nach KPU fragen.

@Fellnase. ja gerne, es würde mich einfach mal interessieren.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Entgiften und Aufbauen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten