XXL Ostfriese

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

XXL Ostfriese

Beitrag von DunLee am Di Dez 18 2012, 16:47

Hallo liebe Foris,

laut unserer Suchfunktion habe ich keinen Thread zu diesem Thema gefunden und ich hoffe, dass ich bei den alternativen Heilmethoden richtig gelandet bin, ansonsten bitte verschieben Lächeln

Ich möchte hier meine persönlichen Erfahrungen mit Euch teilen und vielleicht habt Ihr selbst schon Erfahrungen mit dem Knochenbrecher sammeln können.
Tamme war dieses Jahr im Frühjahr bei uns und hat meinen Dun, den viele vllt. schon aus meiner Vorstellung kennen und die Islandstute meiner Schwester behandelt.
Das Problem lag/liegt mehr bei dem kleinen Stütchen, die insgesamt sehr spannig ist und einen unheimlich harten Rücken hat.
Nach vielen Behandlungen von Osteopathen inklusive Akupunktur und vielen Diskussionen äußerte der Mann meiner Mutter eines Abends aus heiterem Himmel und ganz nach Norddeutscher Manier "Ick rop nu den Knakenbreker an"
Da ich neuen Erfahrungen immer gerne offen stehe willigte ich ein.

Gesagt getan.

Ein halbes Jahr später (dieses Jahr im Frühling) rollte nun der schwarze Pickup von Tamme auf den Hof, im Gepäck hatte er einen "Azubi" aus Holland.
Mein erster Eindruck war "hui, ich dachte mit meinen 1,80 bin ich doch recht groß für eine Frau, doch plötzlich fühlte ich mich ganz klein" Zwinker
Zuerst machte er sich einen Eindruck vom Gangbild der Stute an der Longe im Schritt und Trab sowie auf der Geraden auf hartem und weichem Untergrund und dann ging alles ganz schnell, "knack knack" und ich dachte nur "ohweh, gleich hat er ihr Hinterbein samt Pobacke in der Hand"
Seine Handlung war so schnell, dass die Kleine keine Gelegenheit hatte sich über die doch sehr unsanft erscheinende Behandlung zu beschweren.
Tamme hat bei ihr viele Blockaden im Rücken im besonderen im Kreuz-Darmbein gelöst, welches fest war.

20 Minuten später war die Kleine mit ihrer Behandlung durch und mein Dun kam an die Reihe. Sein skeptischer Blick verriet mir gleich " Also Lena, ich habe die letzten 12 Jahre wirklich allen quatsch mitgemacht, aber der ist mir mit seinen 2 Meter wirklich unheimlich Bibber ) Aber nach einem Bestechungsleckerli sah die Welt dann doch ganz anders aus und der große Mann war dann gar nicht mehr sooo schrecklich.
Erstaunlicherweise war er schon nach 10 Minuten durch, da bei Dun gar nicht so viel an der verkehrten Stelle saß wie ich angenommen hatte. Er war schief im Becken was an mir lag, da ich selber schief bin und immer die rechte Seite mehr belaste. Das wurde nun hartnäckig trainiert und mittlerweile klappt es ganz gut. Nächstes Jahr steht für mich der Chiropraktiker an, um mich wieder gerade zu bekommen ( habe ein bisschen bammel davor Bibber )
Am Ende wurde noch ein Leckerli hinterher geschoben und die Welt war wieder in Ordnung.

Einen Hausaufgabenzettel bekamen wir ebenfalls noch in die Hand gedrückt:

- "dem Pferd viel Arbeit geben"
- "ein Malzbier in der Woche"
- "Wurmkur"
- speziell für Dun "neues Gebiss"

In den darauffolgenden Wochen wurden alle Punkte umgesetzt, die Stute wurde viel vom Boden aus mit dem Kappzaum nach dem Longenkurs von Babette Teschen gearbeitet und Dun durfte sich im Trail austoben.
Ausserdem habe ich mir ein Gebiss von Myler zugelegt, aber das wäre ein anderes Thema über das ich stundenlang berichten könnte. Zwinker
Als Laie kann ich nur positives berichten, die Stute konnte nach seiner Behandlung gelöst auf dem Zirkel traben und ließ nun endlich den Hals locker fallen, vorher war sie in allen Gangarten passig unterwegs,verspannte sich beim Traben sehr und fiel immer in den Passgang.

Ui jetzt ist es doch ganz schön lang geworden rotwerd

Da in unserem Stall unschönes Gerede losging als publik wurde, dass Tamme Hanken unsere Pferde behandelt habe, bin ich dem Thema gegenüber wertfrei und für alle Meinungen offen und freue mich auf Eure Beteiligung Yes

Viele liebe Grüsse Lena und Dun


DunLee

Anzahl der Beiträge : 2176
Anmeldedatum : 15.10.12

http://www.theartofhorsemanship.de

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von make my day am Di Dez 18 2012, 17:42

Ich kenne den Knochenbrecher nicht persönlich, aber grade letzte Woche hab ich eine Reportage über ihn im Fernsehn gesehen.
Wenn er "Tag der offenen Tür" hat, strömen Unmengen an Menschen zu ihm und lassen ihre Tiere behandeln.
Ich habe wie gesagt keine Erfahrung mit Ihm und kenne auch keinen, der sein Pferd bei ihm behandeln ließ.
Aber irgendwie muss es der Kerl ja drauf haben, sonst würden nicht alle wie die bekloppten zu ihm pilgern.
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von rakete am Di Dez 18 2012, 18:30

Ich hab ihn mal im Fersehen gesehen wie er Pferde behandelt hat Huh das hat mir völlig gereicht schreck
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Pilgrim98 am Di Dez 18 2012, 18:36

Vor kurzen war er bei uns ganz in der Nähe.

2 meiner Bekannten sind hingefahren. Eine mit einem Hund eine eine mit einem Pferd.

Beide waren begeistert, denn der Mann scheint echt Ahnung zu haben.
Allerdings hat er sich (da eben unheimlich viele Leute da waren) nicht wirklich viel Zeit für die einzelnen Tiere genommen. Für den Hund und das Pferd jeweils nur etwa 20min komplett.

Der Preis war auch sehr hoch. Etwa doppelt so hoch als bei "normalen" Osteopathen.

Für unseren Ostheopathen haben wir halb so viel gezahlt. Dieser kam vor Ort und wir waren auch sehr zufrieden.

Hoffe ich konnte helfen Zwinker
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von shakira96 am Di Dez 18 2012, 18:38

Juhuuuuu, endlich kann ich auch mal was schreiben Yeah

Ich kenne den Knochenbrecher aus Erzählungen von meiner Tante, dann Fernsehen und nicht zuletzt auch aus Zeitschriften.
Sie hatte damals einen Westfalen Wallach, Willi, auf dem habe ich das Reiten gelernt, mehr oder weniger! Er hatte Probleme mit seinem Becken und dann kam der Riese wohl auch zu meiner Tante.
Er hat ihn eingerenkt und er lief wie eh und je.
Der Mann hat was drauf und ich persönlich habe noch keine Beschwerden gelesen. Und auch wenn die Pferde etwas verdattert sind, weil sie diese Anwendung nicht kennen, sonder nur das sanfte Getaste von sämtlichen Menschen TA etc., sie merken auch, dass es ihnen danach besser geht, spätestens nach einer Woche. Ich glaube nämlich nach so einer Behandlung hat man ordentlich Muskelkater.
Ich finde den Mann echt lobenswert und ich finde ihn echt super, duper, alleine schon, da der Herr meinem alten Herren geholfen hat.

PS: Man merkt ja auch, dass er nicht frei Schnauze ran geht, sondern immer sich vor der Behandlung ein Bild macht Yes

Ich finde ihn 1A! Engel
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2294
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Gast am Di Dez 18 2012, 18:41

Ich hab schon negativ Meinungen gehört. Wieviel man darauf geben kann weiß ich allerdings nicht.

Weiß jemand wie teuer der ist??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Pensiero am Di Dez 18 2012, 18:44

Ich bin dankbar für Deinen Bericht, jedoch sehr überrascht aufgrund Deiner positiven Äußerungen!

Ich haben schon vor Jahren von Tamme Hanken gehört und fand ihn zunächst großartig. Ich fand, das hat alles Hand und Fuß was er von sich gab und was er machte.

Doch fiel mir eines immer mehr auf: In jeder Reportage war es das Gleiche! Jedes Lebewesen, ob Pferd, Hund oder Mensch, wurde gleich behandelt im Sinne von die gleichen Dinge eingerenkt.

Er renkt ja generell immer alle Gliedmaßen und die HWS ein. Egal was das z. B. Pferd hat. Und IMMER heißt es: "Da muss mal ein Schmied ran. / Da muss ein gescheiter Sattel drauf. / Da muss mal der Zahnarzt ran."

Wirklich generell, ich hab da extra aufgepasst in allen Reportagen! Und ich denke mir da, dass er alle Leute hinstellt, als würden die nicht nach den Tieren schauen. Ein Pferd hatte erst die Hufe gemacht bekommen. Klar, ich kann es nicht 100% beurteilen da ich kein Fachmann bin. Aber die Hufe schauten gut aus. Nach dem Reiten sah die Sattellage gut aus.

Deshalb mag ich mir den Guten echt nicht mehr gerne anschauen.

Ich wollte schon immer mal einen Erfahrungsbericht hören. Ich würde mich auch freuen, wenn Du noch weitere Beispiele nennen könntest, wenn er noch mehr Pferde auf eurem Hof behandelt hat.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Plüschpony am Di Dez 18 2012, 18:46

Ich hab bis jetzt auch viele eher negative Meinungen gehört.
Eine bekannte hatte ihr Pferd mal bei ihm, weswegen weiß ich nicht, auf jeden Fall lief das Pferd ungefähr so 1 Woche gut und dann war alles wieder wie vorher.
avatar
Plüschpony

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Gast am Di Dez 18 2012, 19:03

@Plüschpony schrieb:
Eine bekannte hatte ihr Pferd mal bei ihm, weswegen weiß ich nicht, auf jeden Fall lief das Pferd ungefähr so 1 Woche gut und dann war alles wieder wie vorher.

Das kann aber auch darauf zurückzuführen sein, dass das Pferd danach nicht wieder ordentlich an- und auftrainiert wurde.

Die Osteopathie ist nun mal keine Hexerei sondern sie funktioniert dauerhaft nur mit der Mitarbeit der Pferdebesitzer. Mein RL hat mir auch schon öfters Geschichten erzählt, wo der Osteo am Pferd war aber danach mit dem Pferd nichts bzw. nicht das richtige gemacht/trainiert wurde.

Ich selber war noch nie bei Tamme, aber er war letztes Jahr mal hier bei mir in der Gegend und einige Freundinnen von mir waren zum Zuschauen dort. Die eine meinte später zu mir, dass sie es echt komisch findet, dass da manche Pferdebesitzer zwar viel Geld für eine Behandlung von Tamme ausgeben, aber wohl das ganze Jahr viel zu wenig in so grundlegende Dinge wie Hufschmied, korrektes Reiten und Sattelzeug investieren. Wenn die dann nach der Behandlung so weiter machen wie vorher ist es kein Wunder, wenn die Wirkung davon nach einer gewissen Zeit wieder verfliegt...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Pensiero am Di Dez 18 2012, 19:09

@Jav: Ich stehe voll hinter dem was Du sagst. Aber ich wette, dass eben nicht alle Leute, die zu ihm gehen, achtlos in Bezug auf Schmied, Tierarzt, Sattler, Training sind.

Und das was Plüschpony schreibt bestätigt meine Theorie, dass er eben 0-8-15-mäßig einrenkt, was vielleicht kurz eine Linderung bzw. Verlagerung der Beschwerden bewirkt, aber das Problem an sich ist nicht behoben.

Ich hatte selbst mal einen Osteo bei meinem ersten Pferd da. Er nahm sich über eine Stunde Zeit, checkte auch alles ab: Beschlag, Sattel, Gebiss... Es war alles gut. Er konnte mir nachher nicht wirklich helfen. Aber er fing erst gar nicht an mit einrenken, weil das auch keinen Sinn machte.

So, und nun zeigt mir einen Patienten von Tamme Hanken, der er NICHT einrenkt!

Wirklich - wenn jemand Erfolgserlebnisse mit ihm hatte finde ich das klasse. Aber mein Bild von ihm ist eben inzwischen sehr eingeschränkt.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Gast am Di Dez 18 2012, 19:09

Nachtrag: Jemand hat geschrieben, dass es immer dasselbe wäre, was Tamme sagt. Also, solche Sachen wie: Hol den Hufschmied, Sattler etc. Nun, das kann ich mir sogar sehr gut vorstellen! Schaut Euch mal um in vielen Ställen. Genau diese Dnge liegen vielerorts im Argen.

Wie gesagt, ich kenne den Tamme nicht, aber meine Osteo erzählt mir auch ähnliche Geschichten von ihren Kunden...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von whitii am Di Dez 18 2012, 19:14

Der dürfte nicht mal in die Nähe meiner Pferde.

Der macht immer das Gleiche. An allen 4 Beinen ziehen, am Schweif ziehen, bisschen die Wirbelsäule knacken lassen, am Hals rumbiegen, irgenwelche Mängel vorhersehen, über die Tierärzte meckern und sein "Spezialfutter" verkaufen.

whitii

Anzahl der Beiträge : 450
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Grafschaft Bentheim

http://www.gh-fotografie.de

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von GesineFlora am Di Dez 18 2012, 19:21

Nieselwiesel schrieb:Ich hab schon negativ Meinungen gehört. Wieviel man darauf geben kann weiß ich allerdings nicht.

Weiß jemand wie teuer der ist??

Laut Homepage zahlst du 130,00 Euro für ein Pferd, wenn die Behandlung in seinen Räumen statt findet.

----------------

Also, ich habe keine Erfahrungen mit ihm persönlich. Ich habe allerdings nicht unbedingt positives gehört. Behandlungserfolg hielt lt. mehreren Aussagen nur wenige Wochen an. Aber meine Güte ... Der Mann ist ja auch nicht "Gott" - bei dem einen Tier hilft es, bei dem anderen eben nicht.


Ich für meinen Teil, habe meine "Knochenbrecherin" gefunden. Sie praktiziert ähnlich, hat ihren Hof nicht so weit weg un kostet weniger als die Häfte, vom dem was der Herr Hanken nimmt.
Was aber für mich viel wichtiger ist. Meinem Pony hat die Behandlung sichtlich gut getan.
avatar
GesineFlora

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 09.07.11

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Gast am Di Dez 18 2012, 19:25

Meine Osteo verlangt auch 130 €. Falls eine Nachbehandlung/Nachkontrolle notwendig ist dann nochmal 70 €. Qualität hat ihren Preis!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von GesineFlora am Di Dez 18 2012, 19:49

Javellin schrieb:Meine Osteo verlangt auch 130 €. Falls eine Nachbehandlung/Nachkontrolle notwendig ist dann nochmal 70 €. Qualität hat ihren Preis!

Sicher hat Qualität ihren Preis.
Es gibt aber, wenn auch selten, Menschen die gute Arbeit leisten aber trotzdem bezahlbaren Preise bieten.

avatar
GesineFlora

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 09.07.11

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Pensiero am Di Dez 18 2012, 19:54

Also wegen den 130€ an sich würde ich mich nicht aufregen. Mein Osteo hat vor 4 Jahren 120€ verlangt, war aber auch über eine Stunde am Machen. Jetzt verlangt er auch 130€. Aber wie gesagt - er hört sich die ganze Geschichte vom Pferd an, checkt es komplett - aber renkt nicht immer "standardmäßig" alles ein.

Mir stinkt ja nur DAS, dass er eben bei jedem Pferd das selbe macht.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von DunLee am Di Dez 18 2012, 21:07

Das er standardmäßig einrenkt ist mir in einer Reportage auch aufgefallen.
Bei meinem Dun hat er das nicht gemacht er hat sich das Gangbild zeigen lassen, den Sattel und die Trense angeschaut und die Reflexe ausgelöst und danach haben wir noch ein bissl geschnackt.
Ich denke, dass es Menschen gibt, die auf ihn schwören und welche die ihn ablehnen.
Genau aus diesem Grund habe ich den Beitrag geschrieben, um zu sehen wie Eure Meinungen und Erfahrungen sind Lächeln
Aus unserem Stall hat er nur unsere beiden Pferde behandelt.
Unsere SB hat sich aufgeregt wie ein verrücktes Huhn und hat uns danach gekonnt gemieden ( ziemlich kindisch). Sie ist seit 2 Wochen selber Osteopathin und hofft auf das ganz grosse Geld, aber das ist eine andere Geschichte Zwinker Aber ich mache mir am
liebsten immer selbst ein Bild von den jeweiligen Menschen und ihr Handwerk.
Ich muss noch dazu sagen, dass unsere Stute danach in ein Training gegangen ist, um das was er wieder "in Ordnung" gebracht hat zu erhalten.
Ich bin sehr glücklich darüber wie sie sich entwickelt hat.



DunLee

Anzahl der Beiträge : 2176
Anmeldedatum : 15.10.12

http://www.theartofhorsemanship.de

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von sandstrand am Di Dez 18 2012, 21:14

schön das es bei euch geklappt :-)
OT: ich finds schon komisch woraus Menschen manchmal ein Problem machen...wie kann man sich aufregen wenn eine Stallkollegin ihr Pferd behandeln lässt...?
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von DunLee am Di Dez 18 2012, 21:18

@ sandstrand OT: ja, du sagst es. Mein Motto ist "leben und leben lassen", aber manche Menschen lassen keine anderen Meinungen ausser ihre zu.

DunLee

Anzahl der Beiträge : 2176
Anmeldedatum : 15.10.12

http://www.theartofhorsemanship.de

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Pensiero am Di Dez 18 2012, 22:03

Ich finde es gut, dass Du v. a. mich darüber aufklären konntest, dass er bei Deinem Pferd NICHT die "standardmäßige" Einrenkung gemacht hat. Aber es ist halt so super-auffällig in den Beiträgen über ihn. Er macht das ja auch bei Hunden so...

Okay, vielleicht wollen die Leute auch immer diese Dinge sehen und das Knacken hören. Kann auch sein. Aber... puh... ich weiß es eben nicht!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Napolde am Di Dez 18 2012, 22:07

Ich hatte bei einer mir empfohlenen Ostheopathin angefragt, die nimmt 170€ plus Anfahrt. Also zumindest preislich kann man wohl nichts gegen den Ostfriesen sagen Zwinker
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von paintgirl am Do Dez 20 2012, 09:01

Sorry, aber der kommt mir nicht auf den Hof.
Will nicht sagen, das er im Ursprung seiner Arbeit nicht wirklich was kann. Aber er vermarktet sich mittlerweile so gut ,das sehr viel Show dabei ist.
Alle Pferde werden gleich behandelt, nach dem selben Schema "eingerenkt".
Und wenn man seine Serie im Fernesehen verfolgt hat, da kann man sehr unschöne Sachen sehen. Man kann kein Pferd "einrenken", wenn es eine Nasenbrems drauf hat. Oder wenn ein Jährling behandelt wird auf glattem Frostboden.
Mir sträuben sich da die Haare.
Er hat ja seinen Hof ganz in der Nähe und tritt auch hier in der Gegend bei Veranstaltungen auf. Live geht noch weniger.
Und ich bezahl bei meiner Oesteopathin weniger und meine Pferde werden besser behandelt.
Eine gute Bekannte hat vor Jahren ihr Pferde von ihm "einrenken" lassen, die ging hinterher schlechter und musste noch mehr Geld investieren um das wieder hinzukriegen.
Aber so hat jeder seine Erfahrung und Meinung dazu.

LG Ingrid
avatar
paintgirl

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.10.12
Ort : Ammerland

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Teami am Do Dez 20 2012, 10:12

Ich glaube, dass die Wirkung vom Einrenken so schnell nachlässt, hängt auch damit zusammen, wie er einrenkt.
Das ist beim Menschen doch auch so. Geh zu einem Ostheophaten, der knackend die Wirbel einrenkt. Die Wirbel springen schneller wieder raus und je öfter man einrenken lässt, desto schneller springen sie auch wieder raus, weil sie eben auch ausleiern.
Hat man aber einen Physioterapheuten, der durch Eigenbewegung und Ein- und Ausatmen einrenkt, bleiben die verschobenen Wirbel eher da, wo sie sein sollten, so zumindest meine Erfahrung.

Bei dem Pferd einer Bekannten hat Tamme Hanken das Kreuz- Darmbeingelenk eingerenkt. Auch nur mit kurzfristigem Erfolg. Ich würde ihn nur an mein Pferd lassen, wenn ich alles andere ausgeschöpft hätte und ich mir nicht mehr anders zu helfen weiß. (so denke ich zumindest jetzt, vll kann sich das ja mal ändern....)
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1455
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Gast am Do Dez 20 2012, 16:24

Mir hat mal jemand gesagt, dass man einen guten Osteo daran erkennt, dass es beim Einrenken nicht knackt und das Pferd am nächsten Tag keinen bzw. kaum Muskelkater hat. Beides trifft übrigens auf meine Osteo zu: Nicht mal, als sie meinem Pferd die Hüfte wieder eingerenkt hat, habe ich es knacken gehört. Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von DunLee am Do Dez 20 2012, 16:38

Ich möchte mich bei Euch bedanken, dass sich so eine gesittete Diskssion ergeben hat Lächeln
( ist ja nicht überall möglich)
OT: ich finde sowieso, dass dieses Forum sehr freundliche und herzliche User hat. So das musste auch mal gesagt werden! zrs

DunLee

Anzahl der Beiträge : 2176
Anmeldedatum : 15.10.12

http://www.theartofhorsemanship.de

Nach oben Nach unten

Re: XXL Ostfriese

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten