Mash - die warme Mahlzeit

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von blondie am Fr Dez 03 2010, 10:04

Hm das ist mir jetzt nämlich auch schon öfter passiert das ich das Salz vergessen habe...

Dann ist ja gut Lächeln

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Catana am Fr Dez 03 2010, 11:02

Also Sagrei hat das gestern auch mal ausprobiert und das Endresultat stieß bei unserem Dicken nicht gerade auf Begeisterung. Aber er ist eh ein Mäkelfresser. Es hat ja auch gedauert, bis er das Fertigmash gefressen hat, jetzt tut er es mit absoluter Begeisterung. Mal gucken, ob es auch mit dem Self-made-Mash klappt.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1181
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Fr Dez 03 2010, 11:40

Vermutlich ist es nur eine Gewöhnungssache. Für den Anfang kann man ja auch ein wenig den Geschmack mit Apfelmus o.ä. ein bisschen aufpeppen.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Fellnase am Di Dez 07 2010, 15:12

Ich habe jetzt 2 x "selfmade"-Mash gefüttert und mein Pferd mag es gerne, wenn es flüssig ist.
Er schlürft es mit Genuss aus seinem Trog und sein Maul sieht aschließend sehr appetitlich aus. Pfeiff
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Di Dez 07 2010, 15:17

Nicks Maul sieht auch immer klasse aus. Und als Dank will er mich dann immer knutschen............ Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Pensiero am Sa Dez 25 2010, 10:23

Ich hab mich beim Landhandel informiert:
Die haben Weizenkleie in 25kg-Säcken und Leinsamen in 5kg-Säcken. Die Kleie kostet 7 Euro und der Leinsamen auch so um den Dreh.

Wenn mein gekauftes Mash leer ist werde ich mir das kaufen und immer selbst machen. Aber 25kg Kleie - was wird denn das für ein riesiger Sack sein??? Huh


Noch ne Frage: Wenn ich ganzen Leinsamen nehme, muss ich den ja erst abkochen. Reicht es eigentlich wenn ich nur kochendes Wasser darauf gieße oder muss ich da wirklich eine Weile im Topf rühren?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von blondie am Sa Dez 25 2010, 11:29

Ich giesse den nur mit kochenden Wasser auf und lass den ne STunde ziehen. Allerdings schrote ich den Leinsamen Yes so wie es fribi beschrieben hat

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Fellnase am Sa Dez 25 2010, 16:15

Ich koche die geschroteten Leinsamen auch auf und lasse danach ca 1 Std auf der Herdplatte ziehen. Dadurch bildet sich ein Schleim, was sehr gut für den Darm ist (soll auch Sand entfernen). Im Stall füge ich noch heißes Wasser zu, dann ist es schön flüssig und schleimig und das mag mein Pferd auch gerne schlürfen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Pensiero am Sa Dez 25 2010, 17:06

Ja aber wenn ich ganzen Leinsamen habe und keine Möglichkeit zum Schroten? Wie verhält es sich dann?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Fellnase am Sa Dez 25 2010, 17:07

10 min köcheln, dann 1 Std ziehen lassen.
Das wird auch schön schleimig.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von blondie am Sa Dez 25 2010, 21:41

Ich mach das mit meiner Küchenmaschine Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Pensiero am Sa Dez 25 2010, 21:48

Tja, mir geht's darum, dass ich alles an Futtermittel im Stall lassen kann und nicht mit nach Hause nehmen muss. Aber dann führt wohl kein Weg dran vorbei...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Sa Dez 25 2010, 22:48

Ich hatte ja auch immer zu Hause geschrotet. Aber mein Blitzhacker hat das nicht überlebt. Jetzt koche ich den ganzen Leinsamen auf, lasse ihn dann so ca. 10 Minuten leise ziehen und dann wird die Schleimsuppe verpackt. Ich habe so eine Styroporkiste, darin wird das deponiert, bis ich mit der Arbeit mit Nick fertig bin. Das kann schon 2 - 3 Std. dauern. Danach mache ich den Mash mit den übrigen Zutaten, die ich am Stall deponiert habe.

Falls das Mash nicht mehr ganz so warm ist macht das übrigens gar nichts. Die Pferde sind nicht so auf eine warme Mahlzeit aus, wie wir das sind wenn es so kalt ist Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von blondie am So Dez 26 2010, 07:33

Ich hab das Teil hier! Das kann man doch auch gut mit zum Stall nehmen Yes

Magic Mixer

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Pensiero am So Feb 27 2011, 21:14

Mein Fertigmash ist aufgebraucht, heute habe ich das erst Mash ganz selbst gemacht.

Ich wollte den Leinsamen mit dem Zauberstab zerkleinern - ging leider nicht wirklich gut.
Dann habe ich ihn abgekocht - was für eine schleimige Brühe. Das Kochen an sich ging gut, aber was das für ein Schleim ist... bäh

Gleich werde ich es mit Hafer und Kleie mischen und verfüttern. Ich bin gespannt wie die Pferde reagieren...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am So Feb 27 2011, 22:38

Stimmt, wenn man Leinsamen kocht gibt es einen totalen Schleim. Aber das stört mich in der Zwischenzeit nicht mehr, die Spülmaschine kommt mit dem Topf klar Pfeiff

Zauberstab hat bei mir auch nicht funktioniert, ich hatte so einen Blitzhacker. Eine Art Küchenmaschine, in der ein Schneidemesser rotiert. Das hat eine ganze Zeit lang gut geklappt, aber jetzt sind die Messer stumpf geworden. So bin ich halt wieder auf das Kochen des ganzen Leinsamens umgestiegen. Ist aber eigentlich auch nicht viel mehr Aufwand.

Und Nick liebt dieses Mash Love
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Pensiero am Mo Feb 28 2011, 05:26

Es war ja so pampig... Nach dem Kochen gab ich den Brei in einen Eimer, ließ es so abkühlen und konnte es gut mit zum Stall nehmen. Dort wollte ich mit Kleie und Hafer mischen... Aber der Leinsamen war ein schleimiger Klumpen, wie Slimer von den Ghostbusters lol

Das ließ sich nicht vermengen... Dann hab ich noch mal heißes Wasser dazu und es vermischte sich zum Glück.

War gespannt wie die Pferde auf so was reagierten... Aber sie haben es genüsslich geschlabbert! Yes

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Mo Feb 28 2011, 07:35

Pensiero, ich mache es ja ähnlich. Ich muss ja mit dem Auto zum Stall fahren. Den Leinsamenschleim packe ich in in eine Art Thermoskiste, damit das Zeug lange warm bleibt. Bis ich dann nach der Arbeit mit Nick das Mash endgültig anrühre habe ich auch oft so einen Kloß.

Aber da ich dann eh noch Wasser brauche, lässt sich das Ganze im Eimer recht gut zu einem schönen Brei mischen.

Freut mich, dass es Deinen Pferden auch geschmeckt hat!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Pensiero am Fr März 11 2011, 09:01

Ich hab mir vor ein paar Tagen einen Blitzhacker gekauft um mal zu testen, ob das dann mit dem LEinsamen "einfacher" geht.

Nun hab ich mal LEinsamen gehackt. Hmm, war erst gar nicht von dem Ergebnis überzeugt. Aber so nach und nach hatte ich dann einen ganz guten Eindruck. Habe bis jetzt noch kein Mash gemacht, wollte erst wissen, wie die Körner dann bei euch aussahen?

Waren bei euch dann so gut wie alle Körner "gespalten"? Ist es schlimm wenn einige nicht zerhackt wurden?
Bei der gehackten Version müsste es doch dann reichen, alles mit kochendem Wasser zu übergießen und einige Zeit ziehen zu lassen (bis es von der Temperatur her fressgerecht ist), oder?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Fr März 11 2011, 10:15

Ich habe den Leinsamen früher auch mit dem Blitzhacker zerkleinert. Das Ergebnis sah wie geschroteter Leinsamen aus, viele ganze Körner waren nicht mehr darunter. Aber es genügt dann definitiv, das Ganze mit kochendem Wasser zu übergießen und abkühlen zu lassen.

Hier mal die Fotos von der Zeit, als ich den Mash noch so gemacht habe Mash
Weil die Messer des Blitzhackers jedoch nicht mehr scharf genug sind, bin ich auch das Kochen des ganzen Leinsamens übergegangen. Geht eigentlich auch ganz gut.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von My_Tai am Mi Jul 27 2011, 22:24

Ich habe letztens Probeweise auch mal einen Pott Mash von Equiva mitgenommen. Mein Stütchen hat sich förmlich reingekniet :D Je flüssiger es ist, desto besser findet sie es.
Ich denke wenn der Eimer leer ist, versuche ich mich auch mal am kochen.
Gott sei dank verfüge ich über eine gute Küchenmaschine. Da kann man sich gut auslassen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
My_Tai

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 15.07.11
Ort : Erkrath

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Solar am Do Sep 29 2011, 17:01

Thread rausbuddel.

So die Leinsamen kochen bereits. Da so langsam der Fellwechsel eintritt gibts heute Leinsamen (noch ohne Kleie-> finde keine) mit Karottenschnitzeln und Kieselgur (für Gelenke und Sehnen).

Das wird ihr schmecken!
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Do Sep 29 2011, 19:46

Ja stimmt, ich habe die Mashkocherei den Sommer über auch ein wenig vernachlässigt. Werde ich jedoch auch wieder aufleben lassen - Nick liebt seinen Mash!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Fellnase am Do Sep 29 2011, 19:54

Ich werde auch bald wieder wöchentlich eine Portion Mash füttern.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Monky am Do Sep 29 2011, 20:51

Ich denke, das ich erst wieder mit dem Mash bei Minusgraden anfange. Derzeit komme habe ich ja mit den Heucobs wieder gestartet, das sie fürn den Fellwechsel bisl Unterstützung haben

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten