Mash - die warme Mahlzeit

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Funi am Do Okt 04 2012, 11:37

ok, dann werde ich das wohl auch so machen...wobei ich dann nur Weizenkleie brauche. Hafer hab ich eh am Stall. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11337
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Do Okt 04 2012, 13:47

Ist bei mir auch so, dass ich den Leinsamen zu Hause nach dem aufkochen so lange ziehen lasse, bis ich stallfertig bin. Dann in eine Tupperdose umfüllen, in eine Warmhaltebox stellen und ab in den Stall. Nach der Arbeit ist das Zeug immer noch sehr warm.

Im Stall habe ich die Weizenkleie deponiert, Hafer gibt es dort eh. Das alles wird gemischt und wenn das fertige Mash dann nicht mehr warm ist, macht es gar nichts. Nicht die Wärme ist wichtig, sondern der Schleim des Leinsamens! Zwinker

Man kann im Stall auch kaltes Wasser nehmen, um das Mash vollends fertig zu machen.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Funi am Do Okt 04 2012, 14:28

weizenkleie hab ich bekommen Lächeln

kann also los gehen!

Wie macht ihr das mit dem Mifu (wenn ihr welches füttert) mit untermischen oder lieber erstmal weg lassen?! (Hab das Reformin von Höveler...das sind kleine Pellets)

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11337
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Fellnase am Do Okt 04 2012, 16:00

Ich gebe MiFu in der Regel nicht mit Mash zusammen und falls es so sein sollte, warte ich, bis Mash fast alle ist und gebe MiFu dann dazu. Aber unser MiFu wird auch so gerne gefressen, da muss ich keine Sorgen machen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Funi am Do Okt 04 2012, 20:37

also ich habe aus allem eine Pampe geamcht und pony hat alles ausgeleckt Lächeln

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11337
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Fellnase am Do Okt 04 2012, 20:57

Na prima, dein Pony weiß es zu schätzen Zwinker
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Fr Okt 05 2012, 08:02

Funi schrieb:also ich habe aus allem eine Pampe geamcht und pony hat alles ausgeleckt Lächeln
Macht Nick auch immer........... lol
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von blondie am Fr Okt 05 2012, 09:31

Ich hab am Mittwoch eine Portion gemacht... und war sehr erstaunt...

Mr. Shetty hat es verschmäht Verwirrt bin normal ist das ein Staubsauger...

Vielleicht muss ich es für ihn noch etwas fester machen oder erstmal Äpfel mit reinschnippeln.

Naja Yaki hat sich gefreut Rolling Eyes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Spicy am Fr Okt 05 2012, 22:34

Wollte meinem Pferdetier heute auch eine Freude mit selbstgemachten Mash machen, aber Spicy hat es hartnäckig verschmäht. No
avatar
Spicy

Anzahl der Beiträge : 1329
Anmeldedatum : 28.10.11
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Nedserd am Fr Okt 05 2012, 23:08

Ich hab auch Leinsamen gekocht, Haferflocken dazu, Apfel, Möhren und Kornflakes.

Er wollte es nicht Suspect
Das gibts doch gar nicht, der frisst sonst alles!!! Eierschecke, Toffifee, Gummibärchen.... ALLES! Und wenn Mutti mal kocht will er nicht???? Wut

Ich hab ihn dann gewungen Pfeiff Habe allen Pferden Abendbrot (Hafer) gegeben, aber ihm nicht Pfeiff Sein Trog war schließlich voll gaga Wiederwillig hat er es sich dann rein gezogen Warte

Als er fast fertig war hat er dann sein Haferchen bekommen zrs
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Fellnase am Fr Okt 05 2012, 23:22

Mein Pferd ist ein "Mash-Schlürfer": er frißt es auch nicht, wenn es zu fest ist, sondern es muss schön wässrig sein, damit er es richtig gut schlürfen kann.
Manche Pferde mögen dann umgekehrt... Zwinker
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Perylin am Sa Okt 06 2012, 00:21

Manche müssen sich daran auch erst gewöhnen, nicht gleich nach dem 1. Versuch aufgeben
avatar
Perylin

Anzahl der Beiträge : 785
Anmeldedatum : 21.01.12
Ort : Heidelberg

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Fellnase am Di Nov 20 2012, 20:21

In einem anderen Forum habe ich eine Diskussion über Mashfütterung verfolgt.
Da diskutieren mit den Usern Tiermediziner und Tierheilpraktiker auch mit, daher fand ich die Diskussion sehr informativ.

Beide Seiten erwähnten, dass ein gesundes Pferd keine Mashfütterung benötigt, es wirkt eher gegenteilig, weil
- eine Futterumstellung sollte langsam folgen, deswegen wäre ab und zu Mash eher kontraproduktiv
- ein gesunder Darm braucht keine "künstliche " Stimulation in Form von Leinsamen, die die Verdauung anregen
Ohne einen besonderen Grund würde ich auch keine Leinsamen füttern. Es ist eigentlich meistens problematisch, wenn man bei einen gesunden Darm So etwas füttert, was die Darmmotilität zusätzlich anregt.
.............
Leinsamen regt den Darm an. Das kann, wenn man es regelmäßig füttert, aber eben auch zu Problemen führen.
Ich kenne auch TÄ, die die Fütterung von Leinsamen zur Prophylaxe abraten, weil es eher im akuten Fall, nach einer Kolik, sinnvoll ist, den Darm künstlich anzuregen, als prophylaktisch.

...................

Ich kenne es aus verschiedenen Dressurställen, das dort Standardmäßig schon fast jeden Tag im Winter Mash gefüttert wird. Für mich ist das so ähnlich, als wenn ich prophylaktisch eine Kopfschmerztablette nehme, weil ich heute ja Kopfschmerzen bekommen könnte. (mal etwas überspitzt dargestellt).

...............
Mash macht daher eigentlich nur Sinn bei klaren Indikationen:
- bei Verdauungsproblemen
- nach Koliken
- um Medikamentengeschmack zu neutralisieren
- nach einer Wurmkur (da könnte man auch EM für ein paar Tage füttern, was erheblich gesünder ist, als tgl. Mash zu füttern.

Ich werde jetzt meine wöchentliche Miniration Mash überdenken.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Funi am Di Nov 20 2012, 20:41

hm da werde ich auch nochmal einiges an der Fütterung meines Ponys überdenken!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11337
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von blondie am Mi Nov 21 2012, 10:52

hm... ok aktuell haben wir ja das DuFa Problem... daher ist der Leinsamen ja nicht ganz verkehrt...

Wobei einem das schon zu denken gibt... vielleicht werde ich wirklich das Mash nur noch während des Fellwechsels geben da wir hier immer mal mit matschigen Äpfeln zu kämpfen haben.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von PICO2001 am Mi Nov 21 2012, 11:06

Ich kenne das so auch, daher füttere ich im Winter auch nur einmal die Woche Mash bzw. Leinsamen, mit mehr hab ich aus meiner Lehrzeit auch negative Erfahrungen gemacht. Klar gibt es auch hier wieder Fälle die nix anhebt und welche die da glei bei täglicher Fütterung "rum speckern"! Die Mehrheit profitiert aber eher von der partiellen Fütterung Zwinker
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3192
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von blondie am Mi März 13 2013, 21:37

@fribi
reicht das jetzt eigentlcih wenn man den normalen braunen Leinsamen schrotet und dann mit kochendem Wasser übergiesst? Der zieht dann min. noch 1,5-2std bevor ich den verfüttere.
Oder muss man den wirklich im Kochtopf aufkochen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Do März 14 2013, 07:58

Es reicht, wenn man den geschroteten mit kochendem Wasser übergießt. Aber ich habe mir meinen Blitzhacker durch den Leinsamen geschrottet, deshalb koche ich jetzt wieder die ganzen Körner. Ist gar nicht so schlimm, wie ich das in Erinnerung hatte.

Ich mache das zu Hause, lasse das Zeug auf dem Herd simmern, bis ich mich stallfertig gemacht habe. Aber mindestens 10 Minuten. Dann kommt es in eine Plastikschüssel (hitzefest), die ich in einer Styroporkiste und mit Handtüchern umwickelt, im Kofferraum transportiere. So bleibt die Mischung bis nach einem Ausritt oder was auch immer ansteht warm.

Im Stall mische ich das Ganze dann mit den anderen Zutaten und mit normalem (kalten) Leitungswasser. Das fertige Mash muss nicht mehr unbedingt warm sein. Wichtiger ist das Kochen des Leinsamens.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von blondie am Do März 14 2013, 14:49

Na dann ist ja gut Puh

Dachte schon ich hab dass damals falsch gelesen weil du jetzt wieder vom Kochen sprichst...

Geht mit dem Blitzhacker einwandfrei und ruckizucki Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von fribi am Do März 14 2013, 15:27

blondie schrieb:
Geht mit dem Blitzhacker einwandfrei und ruckizucki Yes
Ja, das stimmt. Leider hat mein Blitzhacker das nicht allzu lange mitgemacht........ Schulterzuck
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von blondie am Fr März 15 2013, 10:22

Ich hab bis jetzt keine Probleme Janein

Muss mal gucken was das für ein Gerät ist... das ist nur ein Teil davon glaub damit kann man auch entsaften usw.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Mash und Wurmkur, sinnvoll?

Beitrag von Amigo am So Sep 15 2013, 19:33

Ich habe vor, die kommenden Tage den Hafer meines Pferdes wegzulassen und nur kleine Mengen Mash zu füttern.
Hat jemand schon mal so eine "Mash-Kur" gemacht?
Soll ja angeblich ganz toll den Darm aufräumen. (Darf man natürlich nicht zu lange machen)
Dannach würde ich gern eine Wurmkur geben. Haltet ihr das für sinnvoll?
Dachte das wäre eventuell eine gute Kombination Yes 
avatar
Amigo

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 25.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Fellnase am So Sep 15 2013, 21:16

OT: Ich habe die Threads zusammengeführt.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von pusteblume62 am So Sep 15 2013, 21:27

Macht es nicht mehr Sinn, erst die Wurmkur zu geben und dann dem Darm was gutes zu tun als umgekehrt?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Amigo am So Sep 15 2013, 22:10

Dachte das Mash soll den Darm "reinigen" und das unterstützt die Wurmkur :-)
avatar
Amigo

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 25.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Mash - die warme Mahlzeit

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten