Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Mi Dez 05 2012, 14:39

Neeee!! Das wäre ja schrecklich!!! Er läuft eig. sehr schön, ist ein kleiner Dressurstreber. Eigentlich hat er gar nichts von einem Isi. Also nicht diesen typischen Gangsalat. Da ich am Stall ja "Die Großpferdereiterin" genannt werde, könnte es auch daran liegen. Ich habe ihn ja selbst eingeritten und hatte bis dato keinen Plan von Tölt und Co und habe ihn eingeritten, wich ein Großpferd.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von blondie am Mi Dez 05 2012, 21:08

Hab mir das Vid jetzt auch angeschaut... der klemmt hinten richtig - wie wenn er den Popo einzieht...

Dass das Knie so beweglich ist - ist wohl ein Resultat das die Bänder durchgeschnitten wurden (wäre bei uns Menschen auch nicht anders).
Mein Mann hatte ja ähnliches Problem sein Kreuzband war nicht mehr vorhanden.

Das es schlimmer ist wenn er länger steht ist auch normal ... ist bei einer Luxation genauso weil die Bänder, Sehnen nicht warm sind und dann bei Bewegung erstmal schmerzen / schnalzen.

Wie gehts denn jetzt weiter?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18008
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Mi Dez 05 2012, 21:24

Freitag fahren wir in die Klinik und lassen röntgen oder halt je nach dem, was der TA sagt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Funi am Mi Dez 05 2012, 21:32

ist denn sicher, dass es von den Beinen kommt?

Für mich sieht es auch etwas nach Rücken/LWS aus??

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11391
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Mi Dez 05 2012, 21:37

Nein ist nicht fest gesagt, man muss ja nur mal anfangen zu überlegen. Ich stelle deutliche Verbesserung fest, wenn er eingedeckt ist. Wärme scheint gut zu tun... Was mich auch an Ruckenschmerzen denken lässt... Schulterzuck

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Funi am Mi Dez 05 2012, 21:41

also ich bin wirklich kein Experte und stelle nur Vermutungen an...aber seine LWS erinnert mich schon sehr an die von meinem Pony (vor einigen Monaten)...irgendwie so ein Klotz hinterm Sattel, der keine Bewegung durch das ganze Pferd zu lässt! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11391
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Mi Dez 05 2012, 21:41

Hast Du auch ein "normales Reitvideo"?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Mi Dez 05 2012, 21:43

Leider nicht...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von PICO2001 am Mi Dez 05 2012, 22:15

Also das mit dem Einrastenhat Pico auch,meistens im Winter, weil die da eben lange in der Box stehen! Meistens hört und sieht man das förmlich wenn er den ersten Schritt macht oder aber beim Hufekraten, da wird das Bein steif gehalten und wenn es dann wieder drinnen ist, dann geht es wieder, verlangsamt kurzzeitig aber geht!!

Aber das ist nur im Winter und nur nach langem Stehen! BEim Laufen und so ist das nicht!

Naja ich würde warten was die Klinik sagt! Das Video sagt echt nicht viel und ich stimme zu, ein richtiges Video wäre vorteilhafter Zwinker zu dem hier kann ich nur sagen, er läuft einfach unterm Rücken weg, schlechte Hilfennahme und keine Durchbewegung, keine Biegung, entlastender Sitz, bzw. einiges eben Yes ..aber gut wenn es überrumpelt war und de Sachen ni soo gut waren..nagut!

Bin gespannt was die in der Klinik rausbekommen! Überwärmt oder so is es aber ni oder??? Falls ich das nun nicht mitbekomm hab Tüte
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Do Dez 06 2012, 06:32

Naja viel stehen tut er ja nicht. Er steht in einem LAG-Stall. Wenn er mal länger steht, dann beim Fressen, aber duch die Gruppenhaltung ist da eigentlich auch nie lange Ruhe, da ist immer Bewegung drin.

Warm ist das Bein nicht.

Ich bin echt sehr gespannt, was Morgen passiert!!!

Und wenn er wieder fit ist zeig ich euch mal ein Video, wie er normal läuft Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Fr Dez 07 2012, 15:12

Morgen geht es in die Klinik...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von blondie am Sa Dez 08 2012, 09:01

Drück Euch die daumen! Daumendrück

Bin gespannt was dabei rauskommt...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18008
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Sa Dez 08 2012, 09:07

Shakira96 hat mir gestern geschrieben, dass sie die Schnecke auf die Koppel stellen will, da hab ich gesagt, dass sie Snotri mit raus stellen kann. Wenn er von alleine Laufen will, kann er es ja machen und alles was ihm weh tut wird er freiwillig nicht machen.

Hm was soll ich sagen: es kam eine SMS "Snotri ist super rumgehüpft"
toll... was soll ich denn jetzt denken Schulterzuck
Am Donnerstag hatten wir ihn bei der RS einfach frei mit in der Halle laufen, er hatte so Lust zu arbeiten...da hab ich mich testweise mal drauf gesetzt... (ca. 3 Minuten)
Trab: naja
Galopp: nöp
... ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, was das sein soll...
... ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von rakete am Sa Dez 08 2012, 10:06

Drück dir auch die Daumen Daumendrück
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14084
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Sa Dez 08 2012, 16:15

Sooo ihr Lieben!!!
Jetzt kommt der hammer Bericht vom Tierarztbesuch:

Pony in Hänger
Pony zur Klinik
Pony aus Hänger raus
Pony wurde von allen bewundert "ist der Süß" ist der hübsch" ist der lieb" ... Pfeiff
Pony vorgeführt
Pony wurde gelobt
Pony vorgetrabt
Pony wurde gelobt
Pony hat Beugeprobe über sich ergehen lassen
Pony zeigt keine Schmerzen
Pony läuft los
Pony lahmt nicht mehr
Pony wurde nochmal abgetastet
Pony zeigt keine Schmerzen
Pony ist gesund...

was sagt ihr jetzt?
Ich war sprachlos...
Wir vermuten er hatte eine Blockade und die hat sich entweder gestern beim Hüpfen auf dem Platz oder im Hänger gelöst.

Das einzige, was man an dem linken Knie merkt ist eine Narbe.
Der TA meint, dass ihm die ein bisschen Porbleme beim kalten Wetter macht und wir sollen ihn weiterhin nachts eindecken.

Dann sollte ich ihn testweise reiten, also zu Hause.
Das hab ich gemacht und er lief SUPER!!!!
Trab da, Galopp da....
in der Halle kein Ding
auf der Wiese auch kein Ding...

PONY IST WIEDER GESUND Schulterzuck Yeah verrückte Welt...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Sa Dez 08 2012, 16:19

Mich wundert diese, ich will mal sagen, "oberflächliche Untersuchung" etwas. Verwirrt bin

Das hätte nun auch der TA/Osteo zu Hause im Stall machen können...

Dachte, ihr fahrt da wegen einer "Spezialuntersuchung" hin, zB mit Röntgen und Ultraschall!?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Sa Dez 08 2012, 16:25

Also oberflächlich war die Untersuchung nicht.
Wetterbedingt waren wir in der Klinik in unserer Stadt.
Aber der TA ist auch sehr sehr gut!!
Er hat ihn wirklich eingehend untersucht,
aber er konnte einfach GAR NICHTS finden!!!
Er lief 1A!!!
Er hat auf alle Beine eine Schulnote von 1+ bekommen,
außer hinten links, da hat er eine 1 bekommen.
Das liegt aber an der Narbe.
Es waren 2 TA an Snotri und haben sich ganz viel angesprochen.
Es wurden nicht nur die Beine untersucht, es wurde auch der ganze restliche Körper untersucht.
Rücken, Zähne und Co.
Alles tippi toppi!!!
Er hat gesagt, dass er ihn röntgen könnte, aber warum sollte er das tun, bei einem offensichtlich gesunden Pferd...
Also ich war mehr als zufrieden mit der Untersuchung!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von sisi am Sa Dez 08 2012, 16:59

Das sind ja mal gute Neuigkeiten. Happy
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Sa Dez 08 2012, 17:00

ich kann es eigentlich noch gar nicht richtig fassen Yes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von pusteblume62 am Sa Dez 08 2012, 17:30

Jo, das ist doch beruhigend. Das er -ohne Verdacht- nicht einfach mal so röntgt, spricht für den Arzt.
Tja, kann natürlich sein, das er irgendetwas blockiert hatte. Auf jeden Fall freut es mich, das es Deinem kleinen gut geht und Du entspanne kannst.
Viele Grüße,Pusteblume
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1474
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Nonstop Hanover am So Dez 09 2012, 17:36

Huhu, habe jetzt nur deinen ersten Beitrag gelesen, falls was doppelt ist sorry!

Bei uns am Stall steht auch gerade eine Stute mit "Knieproblemen".
Sie hat das schon seit 2 jährige, aber bei ihr wird das auch immer schlimmer, wenn sie mehr Last mit der HiHa aufnimmt PLUS Reiter! (Ta erklärte es mit einer mechanischen Hebelwirkung)

Die Stute sprang mit ihrem kaputtem Knie übern Zaun und verletzte sich den Fesselträger, da die Last nicht abgefangen werden konnte.

Die Stute muss nun lange stehen und darf auch nicht wieder voll in Beritt. Wenig Seitengänge und auch nur leichte Reiter. Solche sachen wie Piaffe, dürfen garnicht mehr geritten werden.

Aber eine Übung um die Muskulatur ums Knie zu stärken: Schweif zB nach rechts ziehen so das Pferd gegendruck aufbaut. Alle 4Beine müssen dabei Last aufnehmen.
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von shakira96 am Mo Dez 10 2012, 09:22

Snotri ist wieder gesund!
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2305
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gast am Mo Dez 10 2012, 09:28

Ja komisch oder...
Bin ihn Samstag und gestern geritten... er läuft wie eh und je...
Mein Dad meinte dann nur "Wow, sieht das gut aus...der läuft unter dir richtig klasse"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von ZigZag am Di Dez 11 2012, 12:49

Frieda7 schrieb:
PONY IST WIEDER GESUND Schulterzuck Yeah verrückte Welt...

Das ist ja toll !!! Pferd kann ja auch mal Glück haben Yeah
avatar
ZigZag

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : auf dem Ponyhof :-)

http://www.tierosteo.eu

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gyllir am Di Jun 25 2013, 11:24

Hallo zusammen,

bei meinem Ponyonkel wurde gestern zufällig diagnostiziert das er Probleme mit den Kniescheiben hat. Seine Kniescheiben auf beiden Seiten springen wohl ganz schnell raus... fitschen aber sofort wieder zurück.
Nun wurde mir ein Muskelaufbaupräparat dagelassen und ich soll los legen mit dem Training. Am besten tägl. auf jeden Fall alle 2 Tage... Nur ins Gelände nur gerade aus, Bergauf, Bergab... alle Gangarten...
War gestern total geschockt und auch nicht richtig aufnahmefähig... werde morgen nochmal beim TA anrufen und mal nachfragen, wie sicher das denn nun ist und ob man das irgendwie Röntgen oder schallen lassen kann, damit ich eine gesicherte Diagnose habe....
Ist es so, einmal Knie immer Knie oder gibt es reelle Chancen, das es mit guten Training "behoben" werden kann.
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Pferd verdreht Knie hinten nach innen...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten