EOTRH - Erfahrungen?

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Milow_Craughwell am Mi Jan 18 2017, 13:01

Das sind ja super Nachrichten, weiterhin eine gute Genesung Gute Besserung Love
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von blondie am Do Jan 19 2017, 08:26

Schön Yes

Bleiben die Zahnhöhlen dann wie ich verstanden habe offen zum ausheilen?



_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Do Jan 19 2017, 22:18

Es ist richtig, sie sollen von innen nach außen heilen. Daher muss noch gespült und Tupfer gewechselt werden.

So wie es aussieht, kommt das Pony-Tier morgen heim. Ihm geht es so gut, er hat gestern nur noch halbe Dosis Medis bekommen, heute keine mehr und er war super drauf. Er ist wach, sehr interessiert, sehr offen und wirkt einfach nur happy.
Ich freu mich so darauf, ihn morgen wieder in der eigenen Box zu haben!
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von blondie am Fr Jan 20 2017, 08:28

Das ist gut Yes

Toll das er wieder heim kann Yeah

Hat man eigentlich im Blut Entzündungswerte dann gesehen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Sa Jan 21 2017, 09:32

Er ist wieder zuhause! Ihm geht es super, frisst gut, wenn auch ausschließlich Cobs, Mash und Seniorfaser Futter, aber das ist jetz tnur zur Heilung, danach geht alles wieder.

Wir hatten keinen Grund ein Blutbild anzufordern, von daher können wir das nicht sagen. Aberich denke schon, dass man da erhöhte Entzündungswerte gesehen hätte.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Mo Jan 23 2017, 15:17

Heute kam unsere Tante Doctor zum Kontrolltermin und war zufrieden. Das tiefste Loch hat sich seit Freitag um gute 2 cm weiter geschlossen. Zum Tupferwechsel muss der Keks leider noch ein bisschen sediert werden, weil es doch noch etwas schmerzhaft ist, aber er hat alles super verpackt und war eine Stunde später schon wieder fit mit mir in der Halle.
Nächster Kontrolltermin ist Freitag, bis dahin heißt es weiter 1x täglich spülen und das Pony lieb haben! Zwinker
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Milow_Craughwell am Mo Jan 23 2017, 16:13

Freut mich, dass alles so gut geklappt hat. Weiterhin eine gute Genesung Love
avatar
Milow_Craughwell

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 29.06.16
Ort : Vorarlberg

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von blondie am Di Jan 24 2017, 14:33

Yeah schön!

Wünsche ich ebenfalls!

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Fr Feb 03 2017, 13:44

Heute vorerst letzter Kontrolltermin. Die TÄ ist sehr zufrieden wie es aussieht und es passen keine Tupfer mehr in die Löcher. Es ist also kein weiterer Kontrolltermin nötig, es sei denn, uns fällt noch irgendwas auf, was der Abklärung bedarf!
Weiter spülen und den Herrn langsam wieder an die (noch gebisslose) Arbeit bringen und dann haben wir es bald hinter uns!
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Funi am Fr Feb 03 2017, 15:49

das klingt super!! Smile

ich freu mich für euch!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Saliya am Di Jul 11 2017, 19:18

Bei meinem Kleinen war heute der Zahnarzt da und der sagt, mein Pony hat EOTRH. Er ist sich ziemlich sicher und erkennt das an den "Beulen" über den Schneidezähnen.

Der TA meint, dass am besten alle Schneidezähne raus sollten, die oberen sind befallen, die unteren noch nicht, aber das wird früher oder später der Fall sein und so hätte mein Kleiner nur eine OP.

Ich überleg noch, ob ich mir eine Zweitmeinung holen sollte, aber ich vertrau meinem TA da eig, dass er weiß, von was er spricht, er hat ne Zusatzausbildung zum Pferdedentisten.

Die OP wäre vermutlich Anfang August und mein Pony wäre nur drei Tage weg und alle Pferde überstehen das super und können auch ohne Schneidezähne gut fressen sagt mein TA.

Was mich ein wenig stutzig macht, ist, dass der TA zwar sagt, dass jedesmal kauen dem Pony weh tut und er so auch vermutlich ständig Zahnschmerzen hat, mein Kleiner aber frisst wie ein Scheunendrescher. Egal ob Gras, Heu oder Leckerlies/Karottenstückchen.

Andererseits war er auch bei seiner Hufrehe sehr schmerzresistent und hat erst sehr spät gezeigt, dass was weh tut...
avatar
Saliya

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 13.11.12
Ort : Bayern

http://saliyalein.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Di Jul 11 2017, 20:26

@Saliya schrieb:Was mich ein wenig stutzig macht, ist, dass der TA zwar sagt, dass jedesmal kauen dem Pony weh tut und er so auch vermutlich ständig Zahnschmerzen hat, mein Kleiner aber frisst wie ein Scheunendrescher. Egal ob Gras, Heu oder Leckerlies/Karottenstückchen.

Schmerzresistenz wird da auch einen Teil zu tun, aber Pferde finden oft auch einen Weg "drumherum". Die Möhre wird reingezogen und hinten zerkaut, Gras und heu wird mit den Lippen gezupft und gezogen, hinten gemahlen, usw. Schonhaltungen gibt es da auch im Kiefer. Ohne die Diagnose wären mir ganz viele Kleinigkeiten bei Sam überhaupt nicht aufgefallen.
Außerdem macht ein Dauerschmerz (und der war bei meinem garantiert da, wahrscheinlich über Jahre schon) auch stumpf. Stell dir vor, dich kneift jemand in den Arm und hält das. Erst tuts weh, dann wandert der Schmerz aus dem bewusssein und flammt nur noch auf bei bestimmten Bewegungen. Auf Dauer macht diese Art Schmerz müder und setzt dem Körper unterschwellig zu, auch wenn er nicht so bewusst ist.

Es ist so, dass Sam jetzt ein halbes Jahr nach der großen OP ein total anderes Pferd ist. Noch entspannter, aufgeschlossener und in sich zufriedener am Boden, körperlich viel besser aufgestellt, weil seine Energie in Speck und Muckis umgesetzt wird statt an eine Entzündung verschwendet zu werden und auch unterm Reiter hat sich vieles getan. Wer ihn vor Januar diesem Jahres geritten gesehen hat, erkennt ihn so nicht wieder. Ich selber hätte nicht gedacht, dass ich mal an Schenkelweichen im Trab und sauberes Angaloppieren aus dem Schritt mit ihm denken könnte.
Und das alles "nur", weil eine Entzündung mit unterschwelligen Schmerzen weg ist.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten