EOTRH - Erfahrungen?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Stephi am Di März 26 2013, 14:13

Die Entzündung kann auf andere Zähne übergreifen. So war es ja auch bei unserer Stute. Es musste ein Backenzahn mehr raus weil dieser auch schon infiziert war. Leider besteht noch immer eine hartnäckige Zahnfleischfistel die halbjährlich kontrolliert wird. Leider ist unsere Stute in der Zahnklinik auch noch schwer gestürzt, dass auch noch ein Schneidezahn abgebrochen ist und auch noch raus musste! Also wir haben wirklich einiges hinter uns und hoffen sehr, dass alles mal endlich gut wird.
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Fellnase am Di März 26 2013, 17:15

Ach Du Himmel! Alles Gute!

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von PeKiPa am Di Jun 18 2013, 11:41

Bei meinem wurde das auch letztes Jahr festgestellt.
Allerdings bisher nur an den 2 mittleren Schneidezähnen.
Die Schneidezähne wurden komplett gekürzt und ich darf jeden Tag mit Myrrhetinktur Zähne putzen.

Seither ist es besser....

Zuvor waren viel mehr Schwellungen und Enzündungen im Maul - da half auch kein Antibiothika.

Mein Tierarzt hat mir aber schon prophezeit das die früher oder später raus müssen...
avatar
PeKiPa

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 19.01.11

http://kimba1992.oyla.de

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Stephi am Di Jun 18 2013, 14:35

Also ich habe super Erfahrungen mit dem Equisano gemacht. Yes
Die Entzündungen sind total zurückgegangen und meine Tierärztin war sehr erstaunt wie gut alles verheilt ist.Smile
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von PeKiPa am Mi Jun 19 2013, 11:41

Ist Equisano dieses Pilz-Zeug?
avatar
PeKiPa

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 19.01.11

http://kimba1992.oyla.de

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Stephi am Do Jun 20 2013, 11:59

Ja genau.Yes
Es ist auch hochdosiert Vitamin D zugesetzt .
War auch erst skeptisch, aber es hat sehr gut angeschlagen, sogar meine Tierärztin war erstaunt wie gut alles verheilt ist.
Werde das Equisano weiterhin füttern, obwohl es nicht ganz billig ist.Wink
avatar
Stephi

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Unterfranken in BAYERN

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Di Nov 01 2016, 13:13

*Puuust* *Abstaub*
Ja, ich meld mich hier auch mal! Unser Keks hat ebenfalls EOTRH. Wir wissen es seit einiger Zeit, uns wurde aber gesagt, dass die Zähne, es geht um die Frontzähne oben, noch nicht rausmüssten.

(Kurze Eckdaten zum Pferd: Sam, 22 Jahre alt, eingetragen als Westfale, aber 3/4 Vollblut, immer schon recht schmal, schlecht und daher auch wenig geritten, Arthrose im rechten Vorderbein, schiefe Hüfte, bester Kumpel den man sich vorstellen kann Yes )

Nun müssen wir uns doch so langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass die Zähne doch gezogen werden müssen.
Ich dachte, ich erzähl mal, was bei uns da gerade abläuft.

Momentan sind wir am auffüttern, damit der Keks ein bisschen Pölsterchen hat, damit die Rekonvaleszenz Zeit nicht zu heftig für ihn wird. Er ist ja immer ein bisschen zu schlank, gerade im Fellwechsel und Winter.
Gleichzeitig holen wir eine zweite Meinung ein und lassen Kostenvoranschläge aufstellen, die wir dann zur OP-Versicherung schicken können.
Der Plan ist, die OP gegen Frühjahr machen zu lassen.
Die Gedanken dazu:
-Wundheilung hat bessere Vorraussetzungen (weniger Fliegen usw)
-Falls es eine Verschlechterung gibt, sind die Straßen nicht mehr gefroren, sodass man besser zur Klinik kommt
-wir haben noch etwas Zeit zum auffüttern und Vorarbeiten (a) informieren und planen und b) Medical training, Hängertraining, Bodenarbeit, damit das Pony gut bespaßt werden kann usw)

Mal schauen, wie es weiter geht Zwinker
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1172
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Fr Jan 06 2017, 07:39

Die Entscheidung ist gefallen, der Termin steht.
Der Keks hat am 11. eine Taxifahrt in die Klinik gewonnen, am 12. werden die 12 Vorderzähne gezogen.
Sollten die Zähne zu fest sitzen, werden sie in 2 Sitzngen gezogen. Er wird lediglich sediert und lokal betäubt werden für die Prozedur, da man vermeiden möchte ihn dafür zu legen und die TÄ sagte auch, dass das nicht nötig sei.
Danach sollte es schnell bergauf gehen und zum Anweiden, sagte sie, wird er sehr whrscheinlich schon wieder in erster Reihe stehen.

Zur Vorbereitung bekommt der Keks im Moment "Dickmacher" (täglich 2 Portionen Rübenschnitzel mit Kleie, Mash oder Heucobs, mal mit Haferflocken). Er ist ja schon immer schlank gewesen und wir wollten ihm ein bisschen Polster gönnen, falls er nach der/den OP noch ein paar Probleme bekommt (was wir ja nicht hoffen Zwinker Better safe than sorry).

Wir werden sehen, wie es weitergeht. Bei Interesse kann ich ja mitschreiben. Quasi Infos aus erster Hand.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1172
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Fellnase am Fr Jan 06 2017, 09:01

Berichte wären interessant.

Daumen sind schon für die OP gedrückt Daumendrück

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Gyllir am Mo Jan 09 2017, 10:45

Daumendrück drücken auch wir.. ja berichte mal bitte.. 12 Zähne sind ja schon ne Menge.. wird er dann immer Heucobs brauchen? *grübel* Mahlen kann er dann ja noch.. nur zupfen und grasen muss er dann mit der Felge, oder??
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Teami am Di Jan 10 2017, 08:51

Ich drück auch die Daumen Daumendrück
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1454
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von blondie am Di Jan 10 2017, 13:16

Oui ... ich drück da auch die Daumen Daumendrück

Selbe Fragen wie @Gyllir Yes


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Di Jan 10 2017, 21:18

Danke, ihr Lieben!
Morgen ist es soweit, Sam gehtauf seinen Ausflug in die Klinik. Wir sind schon tierisch nervös, er nicht Zwinker

@Gyllir schrieb:wird er dann immer Heucobs brauchen? *grübel* Mahlen kann er dann ja noch.. nur zupfen und grasen muss er dann mit der Felge, oder??
Heucobs darf er natürlich immer gerne, da er dazu neigt Untergewicht zu schieben (manchmal bin ich auf seinen Stoffwechsel echt neidisch) und momentan fliegt er total drauf. In Zukunft wird er aber, so die Klinik, ganz normal fressen können. Viele Pferde können 4 Std nach einer solchen OP schon wieder Heu fressen.
Es ist richtig, dass die Backenzähne dann auch soweit gekürzt werden, dass er "auf Felge" alles erledigen kann, was er braucht. Ein Pony in einem Nachbarstallwurde auch operiert und braucht trotzdem Jahr für Jahr ein Maulkorb auf der Weide. Auch Müsli und Co.kann ganz normal im Maul nach hinten geshoben und dort gemahlen werden, wie sich das gehört.

Ich muss sagen, dass die Ärztin meinte, dass wie Sam wahrschenlich nie ohne latente Zahnschmerzen kennengelernt haben (weshalb uns auch lange Zeit nicht möglich war, diesen Zustand zu erkennen) und es durchaus sein kann, dass er sich verändern wird.
Sie erzählte von einem Isi, den eine Familie für ihre 8-jährige Tochter gekauft hatten. Liebstes Pferd von Welt, Tochter war überglücklich mit ihrer Lebensversicherung in allen Lebenslagen.
OETRH wurde dann diagnostiziert und die Zähne ebenfalls entfernt.
Das Pony erholte sich rasend, nur leider so gut, dass die neuen Lebensgeister es unmöglich für die Tochter machten, das Pony zu händeln. Der Herr Pferd musste leider den heimatlichen wegen unüberbrückbaren Differenzen verlassen.
Ich bn gespannt, was unser alter Mann für uns in Petto hat, wenn er wiederkommt Yeah
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1172
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Gyllir am Mi Jan 11 2017, 08:01

oh, das klingt ja besser als ich geglaubt habe... naja bis auf das mit dem Isi, also zumindest für das Kind blöde...

na da warten wir doch gespannt auf eure berichte und drücken dem Keks die Daumendrück das alles schnell und ohne Komplikationen über die Bühne geht. Yes
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Do Jan 12 2017, 05:30

Okay, ist jetzt nicht direkt zum Thema, also mini OT: Sam ist gestern abend ganz gut auf den Hänger gegangen, runter hatte er es eilig. Dafür ist er super in seine Klinik-Box in die halb beleuchtete Boxengasse gegangen und hat sich direkt auf seine (von uns mitgebrachte) "Pampe" aus Rübenschnitzel, Mash, Heucobs und Kleie gestürzt.
Heute geht's dann also zur Sache.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1172
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von blondie am Do Jan 12 2017, 09:01

Daumendrück

Hört sich echt super an!

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Gyllir am Do Jan 12 2017, 10:28

super, erste Hürde erfolgreich gemeistert.

Daumendrück
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Sagrei am Fr Jan 13 2017, 09:57

Ich schleiche mich kurz rein: Sam hat die OP gestern gut überstanden. Jetzt warte ich noch auf einen Anruf aus der Klinik zur Nacht, etc. und überlasse alles andere der lieben @Catana.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Fr Jan 13 2017, 21:24

Etwas ausführlicher probier ichs mal Zwinker

Also, ich selber war ja in der Berufsschule und hab alles nur über Berichte Dritter mitbekommen, aber es ist alles gut gelaufen.
Einige Zahnwurzeln waren wohl gesplittert und damit wurde angefangen. Insgesamt hat Sam irgendwas zwischen 2:30std und 3std im OP verbracht ud es konnten alle 12 direkt in einer Sitzung gezogen werden.
Es wurde uns abgeraten. ihn besuchen zu kommen, aber sie wollten sich an Tag 1 nach der Behandlung melden, wie die Nacht war.
Nach ein paar Verzögerungen durch andere Patienten haben sie das auch getan:
Die Nacht war ruhig und unauffällig, nur beim post-OP-Röntgen wurde noch ein Splitter gefunden, der am Vortag übersehen wurde, also kam der Herr nochmal kurz unters Messer. Auch das ging problemlos und er war gegen halb 11 schon wieder munterer, aufmerksam und er fraß! Nur wenn die Klinik-Leute an sein Maul wollten, fand er das nur so semi-lustig. Zum Spülen muss er leicht sediert werden.

Wir sind dann also nach meiner Arbeit heute hingefahren und haben ihn besucht. Von außen sieht man nur relativ leichte Schwellungen am Kopf und er war noch gut dösig von den Medis, reagierte aber auf uns, stellte sich, wie es so seine Gewohnheit auch zuhause ist, zwischen uns und mümmelte vor sich hin und @Sagrei hat ihn ein bisschen geputzt. Er hat es sichtlich genossen, seine Leute um sich zu haben und hat @Sagrei sogar kurz ins Maul schauen lassen.

Er wird noch ein paar Tage da bleiben, aber es tat schon so gut, ihn schön langsam und genüsslich Heu knabbern zu sehen. Love
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1172
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am So Jan 15 2017, 09:08

Gestern hatte der Herr einen leichten Rückfall. War ein bisschen mies gelaunt und einfach mal konsequent dagegen.
Er bekom dann ein Schmerzmittel und wurde etwas geführt, daraufhin gings schon sichtlich besser.
Am Abend war dann @Sagrei da mit ein paar Kids vom Stall, die Sam alle vermissen und er hat sich gefreut mit den Mädels etwas durch die Halle zu ziehen und danach sogar etwas Müsli zu futtern.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1172
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Joy am So Jan 15 2017, 17:46

Schön, dass soweit alles gut verlaufen ist. Ich hoffe, dass das auch weiterhin so bleibt Daumendrück

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9706
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von blondie am Mo Jan 16 2017, 08:49

Na das hört sich ja super an Yes

Toi toi toi weiterhin Daumendrück


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Fellnase am Mo Jan 16 2017, 09:53

Weiterhin gute Besserung !

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14569
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Catana am Mi Jan 18 2017, 09:37

Gestern war die erste Besprechung, wie es mit Sam weiterläuft.
Da die Höhlen im Kiefer arg groß sind und ihm der Tupferwechsel noch Schmerzen verursacht und er dafür leicht sediert werden muss, haben wir in Absprache mit der Ärztin beschlossen, ihn noch bis Freitag dazulassen.
Am Freitag Wird dann nochmal besprochen.

Sam selbst macht sich super! Die Ärzte und Betreuer sind begeistert, wie lieb und freundlich er zu allen ist, sich immer gut händeln lässt und nie lange nachtragend, auch bei unangenehmen Sachen. Die Heilung läuft gut und die Klinik ist insgesamt sehr zufrieden mit ihm.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1172
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Brina am Mi Jan 18 2017, 09:46

Das klingt vernünftig, wie ihr das macht! Yes und braver Sam Brav Gute Besserung weiterhin Gute Besserung
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9557
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: EOTRH - Erfahrungen?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten