Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Baracuda am So Dez 02 2012, 12:06

Freunde1 Leute bitte immer schön sachlich bleiben.
Klar ist es aus unserer Sicht, die wir schon Jahre lang Pferde halten und viel mit ihnen erlebt haben, nicht einfach zuzusehen wie andere in ihr Unglück rennen
Doch wir können es ja eh nicht ändern und wenn ihre Eltern sie unterstützen dann ist doch dafür gesorgt das die Pferdchen Futter und Versorgung bekommen. Seit also bitte nett zueinander
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Sagrei am So Dez 02 2012, 12:12

Bara, ich finde bislang ist die Diskussion sachlich. Nur im Gegensatz zu den meisten anderen Beiträgen im Forum sind wir hier nicht einer Meinung.

KruemelKeks, wir können dir ja nicht verbieten etwas zu tun, aber ein Stall ist nicht mal eben gebaut. Du schreibst, dass ihr schon jetzt Material bestellen wollt, aber redet doch erst mal mit den zuständigen Behörden. ich glaube dieses vorschnelle handeln ist es, was bei den meisten hier ein Kopfschütteln verursacht...
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Pensiero am So Dez 02 2012, 13:45

Meiner Meinung nach wurde hier auch noch ein unsachliches Wort fallen gelassen!

Natürlich sieht Kruemelkeks alles in einer Euphorie, was ich auch vollkommen nachvollziehen kann. Ich bin nun zwar einige Jahre älter als Kruemelkeks, dennoch bin ich auch immer voller Enthusiasmus beim Schmieden von Plänen. Einige Nächste später und auch durch Hilfestellung hier im Forum sehe ich Vieles wieder etwas anders.

UND BIN IM ALLGEMEIENEN FROH ÜBER DIE ANDEREN ANSICHTEN!!!

Okay, bei Kruemelkeks betehen wohl schon einige Voraussetzungen für die Pferdehaltung. Dennoch - Kruemel, Du bist 16 Jahre jung, Du hast einen Freund... Das ist nicht einfach, bedenke das bitte!

Ich möchte nicht in Frage stellen, dass Du die ersten Monate alles super geregelt bekommst. Aber es wird der Zeitpunkt kommen, wenn z. B. Deine Eltern auch sagen: "Jetzt machst Du mal alleine!" Und dann wird's schwierieg!

Ich war 24 Jahre beim ersten Pferd. Hab beim Nachbarn eingestellt, machte aber alles selbst. Hab auch seine Pferde mitversorgt. Und ich hab Schichtdienst gearbeitet, war also auch jede 2. Woche eh um 4 Uhr im Stall. Dennoch - das fordert Tribut! Ich konnte nie gedankenlos zu einer Feier gehen! Und ich bin sicher kein Partylöwe, bin eh lieber zu Hause. Aber selbst eine Geburtstagsfeier kann zum Problem werden.

Ich war in den letzten fast 6 Jahren insgesamt 7 Tage im Urlaub!

Hier will Dir niemand einreden, dass Du Deinen Plan nicht realisieren sollst. Hier möchte Dir jeder nur die Hilfestellung geben, dass alles einfacher erscheint als es ist. Natürlich ist die Selbstversorgung prinzipiell günstiger als das Einstellen. Aber darum geht es ja vorranging mal nicht.

Du solltest einfach mal probieren Deine Wünsche kurz im Kopf auszuschalten und dann nochmal objektiv unsere ganzen Beiträge lesen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5216
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von KruemelKeks am So Dez 02 2012, 13:49

@Nonstop Hanover, ich bin nie Urlaub gefahren, kann also auch drauf verzichten, Kino gehe ich auch nie und reiten ist mein einzigstes Hobby!^^ Ich mache bei uns im Nachbarort eine Ausbildung zur Pferdewirtin. Und dann mit meinem Freund, der hat eh nur abends Zeit, und sonst kommt er halt mal mit das wird er schon überleben, und seine Mama hat auch selber Pferde.
Mit den Baugenehmigungen das mag ja sein, dann ist das so ich werde damit leben können und müssen, nur ich weis das ich es schaffen kann.

KruemelKeks

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 24.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von KruemelKeks am So Dez 02 2012, 13:54

@Pensiero,
ich habe mir alle Beiträge durch gelesen, klar habt ihr auch recht,
und ich weis auch das das nicht alles von jetzt auf gleich geht, und auch wenn es dauert ich möchte diesen Plan umsetzten und ich habe viele auch aus meiner familie die hinter mir stehen, klar ihr denkt realitsch, ich teilweise nicht, aber ich möchte versuchen das so umzusetzten und für mich zu realisieren auch wenn's schwer wird, und wie gesagt mein RL wird mir auch helfen, und den Stall auch machen wenn ich mal nen Wochenende oder so weg will^^

KruemelKeks

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 24.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Pensiero am So Dez 02 2012, 14:12

Na, das wollte ich doch hören!!! Yes

Dein erster Beitrag hörte sich echt so an, als ob Du total blauäugig nur einfach so diese Fragen in den Raum wirfst, ohne dass Du überhaupt in Erwägung ziehst, auf unsere Ratschläge zu hören.

Aber sag mal, wenn Du schon im Nachbarort eine Ausbildung zur Pferdewirting machst, kannst Du dann nicht da ein Pferd einstellen? Das schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe!

Und dann nur noch mal kurz zum Thema Urlaub: Ich wollte auch nie groß weg. Aber ich sag Dir, nach den Jahren täglich immer zuerst an die Pferde denken - irgendwann WILL und MUSS man weg! Ich möchte meine Pferde nicht missen, auch nicht die Selbstversorgung. Aber ich hab auch nicht den Rückhalt von der Familie.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5216
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von KruemelKeks am So Dez 02 2012, 14:17

Nein ich fange erst nächstes Jahr die Ausbildung an :D
Ja das werde ich dann sehen mit dem Urlaub und wie gesagt meine RL würde das dann halt machen :D Und klar versuche ich auch auf eure Ratschläge zuhören. Lächeln Nur bei manchen kam es halt so rüber das sie es mir komplett ausreden wollen und das es unmöglich ist und all sowas, und sowas kann ich gar nicht leiden, man kann seinen Standpunkt vertreten aber bitte so ohne andere beeinflussen zu wollen, und eure Beiträgen gehe bei mir nicht ins gehirn und werden sofort wieder gelöscht ich denke da schon drüber nach :D

KruemelKeks

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 24.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Nonstop Hanover am So Dez 02 2012, 16:07

Wenn du keine Kritik hören willst, darfst du nicht fragen.

Meiner Meinung nach solltest du dich vielleicht erstmal um deine Schulausbildung und Ausbildung kümmern. Und jetzt willst du nicht in Urlaub und hast nur Reiten im Kopf.
Aber es wird der Tag kommen, da willst du ausziehen, Familie gründen etc..
Und dann?!

Vwäre es nicht eine Möglichkeit, erstmal deine Ausbildung abzufangen? Dort kannst du auch sehen, wie das so ist, ein Stall zu führen. Bis dahin kannst du ja alles Behördluch regeln und dann immernoch anfangen. Im Winter baut man eh nix Zwinker
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Gast am So Dez 02 2012, 17:46

Ich habe jetzt nur noch zwei eigene Pferde, bis vor zwei Monaten waren es drei, aber wir mussten von meinem ersten eigenen Pferd leider Abschied nehmen ( Engel ).

Ich habe aus gesundheitlichen Gründen zweier meiner Pferde darüber nachgedacht sie in Eigenregie zu halten.
Vorher wäre ich nie auf diese Schnappsidee gekommen.

Ich habe mich über dieses Thema ganz viel mit der Userin Blondie unterhalten, da sie auch einen eigenen Stall hat. Sie konnte mir wertvolle Tipps geben und unser Hufpfleger auch. Ich habe mir bereits gebaute Ställe mit eingezäunten Wiesen hier im Dorf angeschaut. Ich hatte die Ansprüche wie immer fließend Wasser und immer Strom. Das war das mindeste, sonst hätte ich es NIE gemacht! Es macht so schon sehr viel Arbeit und unnötig schwer machen muss man es sich auch nicht.
Ich habe mir wirklich alles sehr gut überlegt, sehr gut und sehr lange!!!
Ich habe mit vielen erfahrenen Menschen gesprochen, mit 1.000 Meinungen angehört. Habe mir alles aufgeschrieben, ausgerechnet, Zeichnungen gemacht, mir einem Architekten gesprochen.

Ich habe im Vergleich zu dir aber ca 16 Jahre Pferdeerfahrung, das große Reitabzeichen und viele weitere Abzeichen, bin Tuniere gegangen, habe mein jetziges Pony selbst eingeritten, war zwei Mal für mehrer Wochen auf dem hessischen Landesgestüt und bin dort die Hengste geritten und war im 4-Kampf aktiv. Ich kann also auf einige Erfahrungen im Umgang mit Pferden zurück blicken.
Und habe mich, vielleicht gerade deswegen, GEGEN die Eigenregie entschieden und bin heute heilfroh darüber, dass ich es NICHT gemacht habe!!!

Unsere STALLGEMEINSCHAFT ist unbezahlbar!
Wir geben uns gegenseitige Tipps, lernen von einander, können auf uns zählen und erleben gemeinsam viele schöne Stunden. Wir haben viel Spaß und stehen uns bei, wenn mal was nicht so läuft...
Ich würde meine Mädels und unsere sehr erfahrene Stallbesi heute sehr vermissen!!!

Ich denke, dass eine Stallgemeinschaft auch ein Punkt ist den man erwähnen sollte.

Und wenn du mit deiner RB nicht zurecht kommst, was ist, wenn du mit deinem Pferd mal nicht zurecht kommst?
Glaub mir, dass ist noch viiieeelll schlimmer! Das geht dir an Herz und Nieren!

Ein eigenes Pferd ist wundervoll, keine Frage, sonst hätte ich nicht zu Höchstzeiten drei gehabt. Noch schöner ist ein eigenes Pferd, wenn die Ellis (finanziell) dahinter stehen. Meine Eltern teilen das Hobby auch mit mir, ich habe sie mit dem Virus angesteckt, sonst hätte ich wohl auch nur ein Pferd. Also Shakira gehört meinem Dad und meiner Mum. Snotri gehört mir und Welfare ( Engel ) gehörte auch mir. Aber ich geh auch den ganzen Tag dafür arbeiten.
Eigenes Pferd: Ja gerne, ABER BITTE IN EINEM STALL MIT STALLGEMEINSCHAFT!!!! Danke...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Gast am So Dez 02 2012, 20:06

Ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben Zwinker.

Ein eigenes Pferd sollte seeehr gut überlegt sein, das kann man nicht einfach in die Ecke stellen, sobald man mal keine Zeit und Lust mehr hat - und wenn ich es richtig verstanden habe, willst du sogar noch ein zweites als Beisteller dazukaufen?! Und wenn du dann schon mit "Papiii Papii bitte" ankommst, klingst du für mich ehrlich gesagt noch bei weitem nicht reif genug... Außerdem: Die Fragen die du hier stellst, sind absolute Grundlage - wie siehts denn mit tiefergehendem Wissen aus? Erkennst du die wichtigesten Krankheiten? Merkst du, wenn du einen schlechten Hufschmied hast? Kannst du die Heuqualität korrekt einschätzen?
Du hast ja KEINE Ahnung, was es WIRKLICH bedeutet, 2 eigene Pferde als Selbstversorger zu halten - die kann man nämlich erst durch praktische Erfahrung sammeln...

Daher schließe ich mich meinen Vorredner an: eigenes Pferd schön und gut, aber dann erstmal nur eins (und das nicht nur, weil es in der Verkaufsanzeige so süß aussieht) und in einem Pensionsstall mit kompetenten Leuten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Joy am So Dez 02 2012, 20:43

@Nonstop Hanover schrieb:

Meiner Meinung nach solltest du dich vielleicht erstmal um deine Schulausbildung und Ausbildung kümmern. Und jetzt willst du nicht in Urlaub und hast nur Reiten im Kopf.
Aber es wird der Tag kommen, da willst du ausziehen, Familie gründen etc..
Und dann?!


Das klingt so, als sollte niemand unter dem bestimmten Alter X ein Pferd kaufen Zwinker
Man kann auch unter 18 sein und ein Pferd kaufen/ bekommen, einen Freund haben, zur Schule gehen, später mit dem Studium beginnen, ausziehen und während Schule und Studium mehrere Jobs haben.


@Kalisha:
Schön, dass du zu uns gefunden hast.
Wir sind ein recht kleines, persönliches Forum und desfalb wäre es schön, wenn du dich vorstellen würdest.

Das kannst du hier machen:
http://www.sanftespferd.com/f4-neuanmeldungen-vorstellungen

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9706
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Gast am So Dez 02 2012, 20:47

Naja.... dennoch sollten wir hier auch ein bisschen langsam machen.
Es ist auch nicht gesagt dass man Krankheiten erkennt, wenn man sein Pferd erst irgendwo eingestallt hat. Wenn ich nie nen Pferd gesehen habe das nen Kreuzverschlag hatte, erkenne ich den auch erstmal nicht gleich.

Nein... grundsätzlich finde ich, sollte wenn man sich ein eigenes Pferd zulegt sowieso die absolute Bereitschaft bestehen sich viiiiiiiiel anzulesen, zwecks Haltung, Fütterung, Krankheiten, Beschäftigung, Umgang, Pferdeverhalten, usw. Es ist nicht damit getan nen Pferd zu haben und nur zu wissen wie man aufsteigt und drauf bleibt.
Zudem sollte gesichert sein, dass eine Fachperson an der Hand ist. Wie es scheint ist deine RL im Ort, was schonmal positiv ist.
Wenn du allerdings dein/e Pferd/e in Eigenregie halten willst musst du im Vorfeld schon seeeehr viel wissen über die Haltung und die Handhabung eines Stalls und Weidewirtschaft... und die Vor- und Nachteile bestimmter Methoden.

Ich würde mir überlegen vielleicht erstmal das potentiell eigene Pferd für gewisse Zeit irgendwo einzustallen.... vielleicht bei deiner RL??? Nur um zu schauen ob es bei euch überhaupt passt.... also die Chemie zwischen dir und dem Pferd. Man kann Glück haben und sofort was finden.... aber so wie du schon schriebst du hättest was "süßes" gefunden.... ehrlich... gehs erstmal angucken... reiten.... nochma reiten.... und von nem TA angucken und dann kannst du erst beurteilen ob es das passende ist.
Verkäufer wollen das Pferd los werden.... und Geld dafür sehen und leider gibt es oft Scharlatane die einem für günstig Geld "die letzte Krücke" unterjubeln, weil das pferd vorher fit gespritzt wurde (wird schonmal ab und an bei ehemaligen Sportpferden gemacht damit sie laufen.... und wenn man sie dann zu Hause hat können sie kaum noch gehen weil die Gelenke kaputt sind).
Außerdem muss man auch charakterlich zusammenpassen.... auch wenn das Pferd hübsch ist kann es zu sensibel sein oder zu schreckhaft usw.

Es gibt Leute die nen ganzes Jahr nach nem geeigneten Pferd suchen und gerade wenn du sagst dass du wegen deinem Rücken nicht jedes Pferd reiten kannst, dann würde ich an deiner Stelle einen Kauf echt nicht überstürzen.
Dann lieber genau gucken und dann das richtige finden was dann auch bei dir bleiben kann und nicht als Wanderpokal endet.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von amidar am So Dez 02 2012, 21:16

Also ich weiß ja nciht, wenn ich das hier so alles lese, dann habe ich ja so ziemlich alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann in Bezug auf eigenes Pferd und Eigenregie.
ICh kann aber für mich sagen, dass es die beste Entscheidung gewesen ist. Und mit dem Willen sich fortzubilden, viel Wissen anzulesen und ein, zwei versierte Leute an der Hand zu haben, ist das zu schaffen! Und das dauert keine 15 Jahre, bis man es verwirklichen kann.
Ich bereue es zutiefst, 30 Jahre Pferdeabstinenz gehabt zu haben und genieße jede Sekunde, die ich mit meinem Pony sein kann. Und ja, auch das zur Zeit matschige Drumherum.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Nonstop Hanover am So Dez 02 2012, 21:29

@ Joy, nein da hattest du mich falsch verstanden. Eigenes Pferd, dagegen habe i h nichts und auch junge Menschen können das. Ich habe selbst meins gekauft, bevor ich mit der Schule fertig war. Aber der eigene Stall ist was anderes! Ich habe es aufgegeben, weil ich gemerkt habe mit Schule/Abi/Studium/Arbeit klappt das nicht. Ich ging bis 5 zur Schule, hatte dann noch einen Nebenjob, musste lernen und mein Freund wollte mich auch sehen. Wo bleibt da noch viel Zeit?!
Hat man schon mal ein Abschluss in der Tasche und einen "normalen" Job/Studium ist das sicher einfacher. Ich bin halt der Meinung, dass man sich nicht zwingend mehr Arbeit auferlegen muss. Mein Kind sollte sich erstmal auf einen Abschluss und Schule konzentrieren, vor dem eigenen Stall.

Ich persönlich habe auch immer mein Pferd selbst finanziert. Was tun, wenn Mami und Papi genau so "blauäugig" daran gehen und nach ein paar Monaten den Geldhahn zudrehen, da plötzlich doch mehr kosten auf einen zu kommen?!
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von PICO2001 am So Dez 02 2012, 21:34

Also...die meisten hab Recht und es ist Arbeit! Es ist nicgt einfach früh aufstehen oder sowas..nein es ist Tag für Tag früh aufstehen und Verantwortung übernehmen, auch mal ne Nacht durchmachen wenn Pferd krank ist bzw. einen Tag Urlaub nehmen können! Ob das in deiner Ausbildung machbar ist musst du selber dir eingestehen! Wichtig ist die Unerstützung..du darfst sie nicht nur ein Jahr haben sondern immer, das muss gewährleistet sein!
Was ist wenn du krank bist! Oder lass es mal doof sein ein Kind bekommst! annst du beides tragen?? Gut dann könnte man das Pferd immernoch in Vollpesion geben! Aber ich würde auch sagen 1/2 Jahr Pensioner, um euch echt in Ruhe kennenzulernen und dann in Selberstversorger! Du hast Zeit alles zu organisieren und eventuelle kleiner Besserungen auf das Pferd individuell zugeschnitten vorzunehmen! Aber ihr müsst eucht erst kennenlernen und wenn dann für dich alles neu ist und zu Beginn aufregen (positiv) und doch ein wenig stressig, dann wird es das Pferd merken...und ich denen anhand der anderen Threads weißt du was so alles schief gehen kann, wenn keine nötige Ruhe ist um Vertrauen zu schaffen!
Ich denke schaffen können das viele..durchhalten auch viele, pferdegerecht und effektiv nur wenige auf Dauer!

Stehe gerade jetzt im Winter gerne zur Probe einen Monat jeden Morgen 1 1/2 stunden eher als sonst auf und gehe dann eine Stunde raus spazieren! Denn das Wetter wird dann immer da sein..jeden Tag sowie auch das Aufstehen und und und! Ich denke es ist machbar..wenn man auch örperlich weiß worauf man sich dauerhaft einlässt und wenn der Köper das kenn muss ich sagen, ist vieles machbar!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von amidar am So Dez 02 2012, 21:39

Wow, Pico, so früh aufzustehen, ohne dass der Hund rausmuss? Respekt, dass würde ich nciht machen!
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Nonstop Hanover am So Dez 02 2012, 23:19

Ich würde auch mal mit deinem potenziellen Arbeitgeber reden, wie denn so deine Arbeitszeiten sein werden. Unsre Azubies müssen zT von 8-8 oder "schlimmer" arbeiten. Wirklich Feierabend gibts nicht. Alles muss erledigt sein. Die wenigsten Pferdewirte können sich ein Pferd leisten (auch zeitlich), geschweige denn einen Stall.
Da wär man mit einer 0-8-15 Ausbildung fast besser dran Zwinker
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von KruemelKeks am Mo Dez 03 2012, 18:19

da habt ihr recht. Ich bin auch allgemein nochmal dabei das alles zu überdenken, und reite meine RB jetzt aufjedenfall noch bis jahres ende. wenns wieder besser wird, dann reite ich auch noch solange weiter bis wirklich alles gebaut ist und soo. und dir weide besseres Gras hat. und dann gehen wir sage ich mal erst Pferde kaufen^^ und klar muss ich auch probereiten und so, das ist vllt falsch rübergekommen, ich meinte das so das ich welche gefunden habe die mich ansprechen und interessieren.

KruemelKeks

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 24.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Gast am Mo Dez 03 2012, 18:24

Du kannst auch ne Anzeige schalten wo du direkt auf deine Bedürfnisse Aufmerksam machen kannst und vielleicht findet sich da auch jemand der welches für deine Ansprüche super wäre.
Im Vorfeld schonmal Anzeigen gucken um herauszufinden was man sucht schadet auch nicht.
Von meiner Seite her jedenfalls Viel Erfolg.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von make my day am Mo Dez 03 2012, 18:37

Leuuute, entspannt euch mal!!! vz

Ich hab auch mit 16 mein Pferd bekommen.
Und es hat alles geklappt!
Ich habe auch einen Freund, ich fahre auch in den Urlaub, ich gehe auch auf Partys, ich gehe auch ins Kino, mit Freunden weg und so weiter.
Das funktioniert wunderbar neben Pferd, Schule (Abitur) und Nebenjob!
Man muss sich seine Zeit eben einfach nur einteilen.

Ihr stellt das alles dar, als wäre es ein Ding der Unmöglichkeit und als würde man, sobald man ein eigenes Pferd hat, gar kein Leben mehr haben!

Seit ich 17 bin steht meiner auch in Selbstversorgung!
Klar macht das nochmal nen Unterschied, wir sind eine kleine Offenstallgemeinschaft und ich habe "nur" zwei mal die Woche Stalldienst, aber ich muss mich doch genau so auch um Heu und Futter kümmern, wie alle anderen Selbstversorger auch?!

Wenn sie sich reif genug fühlt, ein eigenes Pferd zu besitzen, dann ist dich nichts dagegen einzuwenden.
Zumal sie ja auch einiges an Erfahrung zu haben scheint, wenn sie schon einen Ausbildungsplatz zur Pferdewirtin sicher hat. Für diesen Beruf ist Erfahrung mit Pferden nämlich die Hauptvoraussetzung! Ein Laie schafft es da meinstens nichtmal zum Vorstellungsgespräch.

Sicher kann sie hier und da bestimmt noch was lernen.
Aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben.

Alles was ich noch sagen möchte ist, Krümelkeks, bitte kauf dir nicht das erstbeste Pferd, das du im Internet "süß" findest.
Schau dich lange nach einem geeigneten Pferd um, wenn ihr dafür schon extra einen Stall baut usw.
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Funi am Mo Dez 03 2012, 19:30

(ohne jetzt alles gelesen zu haben!)

kann ich nur sagen, dass man mit seinen Aufgaben wächst!!

Wäre mein Pony nicht absolutes Schicksal gewesen, hätte ich wohl noch kein eigenes Pferd, weil ich ein Kopfmensch bin und sage, dass ich selber einfach noch nicht genug weiß und kann. Aaaaber jetzt wo ich das Pferd habe, stellt sich heraus, dass das völliger Mumpitz ist!

Man lernt nie aus und mit entsprechend guten Fachmenschen an der Hand ist es überhaupt kein Problem das eigene Pferd auch mit "wenig Wissen" durch zu bekommen!

Aber ich habe eben diese Menschen an meiner Seite, die mir unter die Arme greifen. Dazu zählen zum einen natürlich eine SB, die viel Erfahrung hat, TA und HO und vorallem 2 ganz tolle RL's, die mir bei der Ausbildung meines Pferdes und mir weiterhelfen! Zwinker
und nicht zuletz unsere Stallgemeinschaft.

Ich bin wirklich froh, dass es so ist wie es ist. Ein Pferd von anfang an in Eigenregie zu halten ist sicherlich möglich, aber für mich (als Kopfmensch in der Hinsicht, der alles geklärt wissen will!) wäre das zu riskant!

Alles was ich noch sagen möchte ist, Krümelkeks, bitte kauf dir nicht das erstbeste Pferd, das du im Internet "süß" findest.
Schau dich lange nach einem geeigneten Pferd um, wenn ihr dafür schon extra einen Stall baut usw.
Unterschreib ich so!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11272
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von KruemelKeks am So Dez 09 2012, 17:27

Hey Leute,
ich wollte euch dann nochmal Berichten, sorry das es nicht schon früher war muss nur immoment ziemlich viel für die Schule machen. :?
Also, mein Papa und ich haben nochmal geredet, und ich habe von mir aus jetzt alles übern haufen geschmissen, da ich immer wieder vergesse, das ich im nächsten halbjahr Prüfung habe, und das dann mit dem Stall nicht hinbekomme...

So naja so viel dazu, dann hat mein Papa mir erzählt, das wir wahrscheinlich eh umziehen müssen, weil wir uns das Haus, so wie es aussieht, nicht leisten können, weil meine Mum wahrscheinlich auszieht, aber das egal. So naja dann haben wir uns überlegt, wo wir den hinziehen wollen, eigentlich haben wir gesagt nach Norwegen, und dann da wr aufbauen und soo, aber jetzt sind wir zu dem Entschluss gekommen, das wenn wir umziehen, uns einen Resthof holen, und den gegebenenfalls Renovieren. Ich habe auch wie ich bin mal nach welcehn geuckt, habe auch einen total schönen gefunden, der ist 20 min von unserem jetzigen Wohnort entfernt, da es für mich auch nicht zu weit weg sein darf wegen meinem Freund. Naja aufjedenfall hat das haus ne schöne auffahrt her, das Häuschen ist auch okay, dann gibt es einen Stall mit Vier Boxen Treibweg zu den Weiden und einen Reitplatz, ich finde auch ok. und sieht auch ganz gut aus. Die eindrücke die ich jetzt gesammelt habe, und gesagt habe das ich es schön finde, habe ich von Bildern! Der wäre halt ca 20 in von mir jetzt entfernt, und den findet mein dad auch okay, aber naja wir wissen ja nicht wie es in einem Halben Jahr ist. das werden wir wohl auch nochmal gucken.

So jetzt zu den Hottahüüs, hab ich auch erstmal wieder überhaufen geschmissen, das mir das im Winter zugefährlich ist. Also mit Anhänger holen zu rutschig, das Pferd ja nur noch eins erstmal, würde zu meiner RL kommen, und das ist im winter nicht so gut zum eingliedern, da die Herde in Gruppen aufgeteilt ist und in Paddocks Steht. Also denke ich dann mal so im frühjahr, wenn sie wieder auf die Große Weide kommen. Ich es wird wahrscheinlich kein Pferd sein. Sondern ein Deutsches Reitpony, welches nicht jeden Tag geritten werden muss, wegen den Prüfungen wegen lernen. Joa, und dann mal gucken wie das alles so läuft.

Oh huch und nochmal zum Haus, wir haben ja auch ne Scheune, die ist Denkmal geschützt Sad sonst könnten wir die abreißen und einen Stall mit Drei bis Vier Boxen bauen, und halt mit paddock, weil wenn wir mit Drei oder Vier Boxen bauen, die Ziegen im Winter auch zu uns holen können, und dann halt noch ne Box, falls dann doch iwie iwann in ferner ferner Zukunft ein drittes Hottahüü dazu kommt, und dann würden wir mehr Weideplatz haben, also wäre auch ne möglichkeit. Und reitplatz würde ich dann doch den von meiner RL benutzen.

wollt ihr das ich euch das mal so iwie zeichne, also wie ich mir das vorstellen würde, wenn wir die Scheune abreißen (könnten) oder halt die Boxen mit in die scheune Bauen?!

So das war jetzt alles :D Ja ich weis ist ein bisschen viel geworden,
und wie immer bitte entschuldigt meine Groß und kleinscheibung!

LG Anna :P

KruemelKeks

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 24.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Teami am So Dez 09 2012, 19:20

Wenn die Scheune unter Denkmalschutz steht, dürft ihr sie nicht abreissen, da nützt auch keine Zeichnung.
Und ob man innen Pferdeboxen einbauen darf, muss man dann auch abklären. Das wäre vll möglich, aber wahrscheinlich nur mit Auflagen, baulich darf man bei denkmalgeschützten Gebäuden nichts verändern.
Setz doch jetzt nicht zu viel Energie in Überlegungen, die vll nichts bringen, da ihr familiär ja jetzt anscheinend sowieso im Umbruch steht.
Lass doch deinem Vater und dir erst mal Zeit und seht dann weiter.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1454
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Serinka am So Dez 09 2012, 19:48

Also, das finde ich eine gute Entscheidung Yes
Das mit dem Resthof hört sich toll an - aber nur keine voreiligen Schlüsse ziehen ... Aber ich denke das muss ich dir nicht sagen Zwinker Solltet ihr umziehen und einen tollen Hof finden, vllt. auch tolle Pferdchen, will ich unbedingt Bilder sehen! Yeah
Ach, und wegen der Scheune^^ Weshalb willst du was zeichnen, wenn die Scheune sowieso nicht umgebaut werden kann? :p
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 04.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von KruemelKeks am Mo Dez 10 2012, 15:07

danke,zu der scheune das hab ich falsch verstanden, die wurde damals zu dicht an die straße gebaut, wenn wir die abreißen dürfen wir keine komplette scheune wiedxer bauen.

KruemelKeks

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 24.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Bald wahrscheinlich eigene Pferde :)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten