Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Learner am Fr Nov 23 2012, 20:05

Hallo ihr Lieben!

Ich habe vor kurzem eine Diskussion mitbekommen, wo es darum ging, wie man richtig zu sitzen hat, wenn es bergab geht.
Es wurden 2 Standpunkte vertreten. Einmal, dass man sich nach hinten lehnt und einmal, dass man sich vor lehnt und sozusagen in den leichten Sitz geht.
Wie handhabt ihr es und wie ist es richtig? Ich war komplett irritiert, da ich das mit dem vorlehnen noch nicht gehört, aber es klingt plausibel. Denn wenn ich mich nach hinten lehne, kommt ja Gewicht auf die HH und da es für Pferde ja eh schwierig ist, Last dort aufzunehmen ist das ja eigentlich kontraproduktiv. Außerdem besteht doch eine größere Gefahr, dass das Pferd mit den Hinterbeinen weg rutscht.
Wenn man sich also nach vorne lehnt, entlastet man die HH, sitzt aber dadurch auch unsicherer, oder?

Ich bin komplett verwirrt. :D

Liebe Grüße, Pauline
avatar
Learner

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : Münster

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Funi am Fr Nov 23 2012, 20:14

Wenn man sich also nach vorne lehnt, entlastet man die HH, sitzt aber dadurch auch unsicherer, oder?

und der Rüchschluss ist man bringt mehr Gewicht auf die VH Suspect
auch nicht optimal!

Ich sitze Bergab in der Mitte...weder nach vorne noch nach hinten lehnt
Wenn das Pony die Hanken hinten ordentlich beugt, dann fühlt es sich auch nicht bergab an, sondern einfach als würde man grade aus reiten und dann wäre es vom Sitzgefühl äußerst komisch, wenn man nicht im Schwerpunkt sitzt.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von PICO2001 am Fr Nov 23 2012, 20:23

Naja wichtig ist eigentlich nicht die Richtung des Sitzes, sondern die Verlagerung des Schwerpunktes! Also sitzen kann man schon normal, sollte aber mit dem Schwerpunkt leicht nach hinten tendieren und die Bewegung des Pferde durch verlangsamtes Mitschwingen so ruhiger zu sein, denn das Pferd geht beim Bergabgehen ja auch vorsichtiger und verkürzter!
Meisten wird einfach nur gesessen, aber das Pferd muss von oben über die Körpermitte ein wenig nach hinten begrenzt werden. Aber das kommt auf die Steigung drauf an, wie sehr man da Einfluss nehmen sollte!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Learner am Fr Nov 23 2012, 21:04

Aber Gewicht auf der VH ist "leichter" für die Pferde als auf der HH, oder? Aber wie bleibt man denn grade sitzen, wenn es runter geht? Ich habe hier leider keine Berge, von daher kann ich das auch gar nicht testen. Mich interessiert es einfach nur.
Und mal angekommen, man reitet in der VS einen Wall runter, wie sitzt man da? Die Logik sagt ja eigentlich, dass man sich automatisch nach hinten lehnt, diese Reiter hier: http://filmhiradok.nava.hu/watch.php?id=389 gehen aber doch in die Tendez zum leichten Sitz...
I
avatar
Learner

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : Münster

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von sisi am Fr Nov 23 2012, 21:09

Ich kenn das so, dass es auf den Grad der Steigung ankommt. Schulterzuck
Ich entlaste den Rücken immer beim bergauf oder bergab.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von PICO2001 am Fr Nov 23 2012, 21:30

Genau es liegt an der Steigung! Wir hier im Erzgebirge, wo wirklich Steigungen sind, nutzen es schon selten, während die Flachläner bei jedem kleinen berglein schon anfang gaga !!

Naja der Oberkörper bleibt gerade und deine Hüfte verlagert einfach das Gewicht nach vorne oder hinten, je nachdem ob auf oder ab! Weil wenn du dein Körper nach vorne verlagerst machen viele den Fehler , das sie das Pferd sozusagen "verlassen" und wenn das Pferd mal stolpert oder erschrickt dann ist keine da und wenn dnn nur spürbar für den Rücken wieder zurück!
Vierlleicht kann @Javellin mal etwas genaueres dazu sagen. Einige Vielseitigkeitsreiter kreisen zusätzlich häufig die Hüften wenn sie im Galopp runterhämmern! Pfeiff
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von sisi am Fr Nov 23 2012, 21:53

Nein, mein Hintern verlässt das Pferd auch nicht wirklich lol Wenn links oder rechts ein Abgrund ist, dann fühl ich mich mit meiner Höhenangst besser, wenn ich noch Kontakt zum Sattel hab.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Gast am Fr Nov 23 2012, 22:00

Ich kenne es so dass man sich beim bergabreiten nicht extrem nach hinten lehnt sondern sich der Schwerpunkt automatisch durch das bergabreiten nach hinten verlagert. Man soll einfach mitgehen mit dem Gewicht. Also nicht extrem bewusst nach hinten oder vorne lehnen.
Nach vorne lehnen kann im Extremfall gefährlich werden wenn das Pferd stolpert.... man macht nen Salto.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von PICO2001 am Sa Nov 24 2012, 07:27

@sisi schrieb:Nein, mein Hintern verlässt das Pferd auch nicht wirklich lol Wenn links oder rechts ein Abgrund ist, dann fühl ich mich mit meiner Höhenangst besser, wenn ich noch Kontakt zum Sattel hab.

lol
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Learner am Sa Nov 24 2012, 09:10

Mal abgesehn, das ich bei richtig hohen Bergen eh oben stehen würde und zum Hüh sagen würd: "Komm, wir reiten außen rum!" ,
aber ist es nicht genauso gefährlich wenn man sich nach hinten lehnt und das Pferd dann stolpert?
Also am besten so tun, als wäre kein Berg da?
avatar
Learner

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : Münster

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Funi am Sa Nov 24 2012, 09:55

Mal abgesehn, das ich bei richtig hohen Bergen eh oben stehen würde und zum Hüh sagen würd: "Komm, wir reiten außen rum!" ,

hihi dann könnte ich gar nicht ausreiten!
Vom Hof weg hast du nur die Wahl hoch oder runter...und das zieht sich durchs ganze Gelände!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Kira82 am Sa Nov 24 2012, 10:31

Wie ich angefangen habe vor knapp 25 Jahren hieß es immer lehn dich zurück wenn es Bergab geht. Ich handahbe es aber jetzt so das ich einfach normal sitzen bleibe, denn der Sitz verändert sich von allein etwas je nach Berg, damit fahre oder reite ich am besten!
avatar
Kira82

Anzahl der Beiträge : 710
Anmeldedatum : 08.10.12
Ort : Hünfelden

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von nicolini am Sa Nov 24 2012, 11:50

Also je nachdem wie steil es eben ist, bleib ich meist normal im Sattel sitzen.
Zuletzt, als ich die Junge geritten bin, hab ich öfter bei etwas steileren Abhängen entlastet, also bissl vorgelehnt, Gewicht in die Bügel gestellt, mich vorn bisschen am Sattel abgestützt (wegen Halt Pfeiff ) und immer mit Tuchfühlung zum Sattel.
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6978
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Floke am Mo Nov 26 2012, 07:49

Also bei uns im Handbuch zu den Reitabzeichen stand immer auch beim bergab gehen vor lehnen.

Hast du beide Varianten mal probiert?
Ich find "einfach" sitzen bleiben auch am besten. Keine Ahnung was das Pferd sagt, aber bei einer starken Steigung will ich keinen Köpfler provozieren indem ich mich auch noch nach vorne lege.
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Bláinn am Mo Nov 26 2012, 10:19

@Funi schrieb:
Mal abgesehn, das ich bei richtig hohen Bergen eh oben stehen würde und zum Hüh sagen würd: "Komm, wir reiten außen rum!" ,

hihi dann könnte ich gar nicht ausreiten!
Vom Hof weg hast du nur die Wahl hoch oder runter...und das zieht sich durchs ganze Gelände!

Hihi bei mir auch. Ohne 1 mal steilen Berg runter und am Ende steilen Berg hoch, könnte ich nicht ausreiten. Geht immer, auch im Winter.
Ich lass Bláinn einfach machen. Wenn er merkt dass er rutscht wird er schon langsamer Yes
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6923
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von fribi am Mo Nov 26 2012, 13:03

@Bláinn schrieb:..... Wenn er merkt dass er rutscht wird er schon langsamer .......
Funktioniert nur nicht bei allen Pferden. Mein voriges Pferd ist mit mir mal einen Berg runter galoppiert, weil er wohl nicht wollte, dass er auf seinem Hinterteil zu sitzen kommt (wie sein Bruder daneben).......... Pfeiff Okay, da war er noch jung und noch nicht allzu lange unterm Sattel. Und wir haben diesen Ausflug alle unbeschadet überstanden - mit einem Abschluss-Sprung auf einen quer verlaufenden etwas erhöhten Weg konnten wir dieses Kapitel abschließen. Puh Wird allerdings nicht zur Nachahmung empfohlen.............. gaga
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12414
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Bláinn am Mo Nov 26 2012, 14:01

Ja das stimmt. Bláinn ist da gottseidank so.
Er ist einmal schon auch recht dolle gerutscht, aber seit dem Zeitpunkt weiß er wie schnell oder langsam er gehen kann. Ich lass ihn da auch machen, denn je mehr ich einwirke oder meine ich muss ihm den Weg zeigen wo ich mein dass es am besten ist, desto mehr rutscht er...
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6923
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von mohirah am Fr Dez 21 2012, 10:43

Ich entlaste auch die Hinterhand beim bergabreiten. Bergab muss das Pferd nämlich ein Stück weit die Hanken beugen (je steiler, um so stärker), also zumindest ansatzweise versammelt gehen und das ist schließlich anstrengend.

Außerdem kann ich so auch wesentlich besser mit der Bewegung mitgehen. Beim nach hinten lehnen, werde ich im Becken fest, das fühlt sich für mich schon unangenehm an, fürs Pferd bestimmt noch mehr.

Wie sehr ich entlaste, hängt natürlich vom Gefälle ab. Bei geringem Gefälle entlaste ich nur leicht, bei stärkerem entsprechend stärker. Wenn's richtig steil bergab geht, steige ich ab und führe. Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Tinchen81 am Fr Dez 21 2012, 18:48

Je nach stärke des Gefälles sollte der Oberkörper nach vorne geneigt sein, für einen etwas sicheren halt kann man die Zügelbrücke als hilfe nehmen . Und den Po am Sattel. Eigentlich so wie im Entlastungssitz.
Lächeln
avatar
Tinchen81

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.12.12
Ort : Emsland

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Lyori_99 am So Dez 30 2012, 11:39

Ich lehne mich immer zurück, weil dann das Gewicht verteilt ist. (Ich gegen Schwerkraft) Lächeln

Lyori_99

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 30.12.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Funi am So Dez 30 2012, 12:51

@Tinchen81 schrieb:Je nach stärke des Gefälles sollte der Oberkörper nach vorne geneigt sein, für einen etwas sicheren halt kann man die Zügelbrücke als hilfe nehmen . Und den Po am Sattel. Eigentlich so wie im Entlastungssitz.

das habe ich letztens mal versucht und macht für mich so gar keinen Sinn und fühlt sich auch nicht sonderlich gut an!

also zumindest ansatzweise versammelt gehen und das ist schließlich anstrengend

natürlich ist Versammlung anstrengend keine Frage! Aber Wenn ich Lektionen versammelnd reite, dann entlaste ich doch auch nicht

wie gesagt ich hab es ausprobiert mit dem Entlasten. mein Pony fängt dann leider an schneller zur werden, fällt auf die VH und beginnt ihrem Schwerpunkt hinterher zu "torkeln"

und ehe die ersten schreien "Du sollst ja auch nur ein bisschen entlasten" das fängt bei uns auch schon bei leichter Entlastung so an... Wir fahren wirklich damit, wenn ich einfach im Schwerpunkt sitzen bleibe...nicht entlasten und nicht zusätzlich belasten!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von mohirah am So Dez 30 2012, 13:22

@Funi schrieb:
und ehe die ersten schreien "Du sollst ja auch nur ein bisschen entlasten" das fängt bei uns auch schon bei leichter Entlastung so an...
Ich könnte mir vorstellen, dass du dann nicht richtig entlastest. Die meisten lehnen sich nämlich einfach nur nach vorne. Hab ich auch lange so falsch gemacht. In dem Maße wie der Oberkörper nach vorn geht, musst du den Po nach hinten schieben. Dann bleibst du im Gleichgewicht und störst auch dein Pferd nicht mehr. Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Funi am So Dez 30 2012, 13:37

hm nee das ist bei mir net nur der Oberkörper.

Ich hab regelmäßig Sitzlongenstunden und übe bis zum Erbrechen den Wechsel zwischen Ensitzen und entlasten Zwinker
Ich glaube schon, dass ich das richtig mache... =)

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von mohirah am So Dez 30 2012, 15:29

@Funi schrieb:natürlich ist Versammlung anstrengend keine Frage! Aber Wenn ich Lektionen versammelnd reite, dann entlaste ich doch auch nicht
Versammelnd reitet man ja, wenn ein Pferd sich noch nicht oder nur kurz versammeln kann, es also noch nicht die Kraft und Geschmeidigkeit hat, um längere Strecken versammelt zu laufen. Dementsprechend sind das ja auch immer nur vergleichsweise kurze Reprisen. Bergab reitet man dagegen oft über längere Strecken, bei uns oft mehrere hundert Meter am Stück. Das ist dann doch um einiges anspruchsvoller und anstrengender. Zwinker

@Funi schrieb:Ich glaube schon, dass ich das richtig mache... =)
Glaubst du oder weißt du? Zwinker Wenn du magst, kannst du ja mal ein Foto im Entlastungssitz einstellen. Vielleicht sitzt du ja wirklich richtig und nur dein Pony hat noch Schwierigkeiten. Meine eigene Erfahrung ist jedoch, dass das Problem fast immer im Sattel sitzt. Zwinker Das ist nervig, zumal man sich ja Mühe gibt, besser zu sitzen, aber sich einen guten Sitz zu erarbeiten, ist halt nicht so einfach.

Vielleicht kann ja auch Javellin noch was zum Entlastungssitz schreiben. Zwinker Nach dem, was ich bisher mitbekommen habe, reitet sie ja Springen und VS und kennt sich bestimmt gut damit aus.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2631
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Vina am So Dez 30 2012, 19:17

Also ich reite bergab sehr unterschiedlich..
gelernt haben wir es so, dass wir uns bergab nach hinten lehnen und bergauf nach vorne.
Mittlerweile mache ich es ehrlich gesagt, so wie ich Lust habe und Pony scheint es nicht soo zu interessieren Pfeiff
Nun mag man damit argumentieren, dass ich ein Fliegengewicht bin..
dennoch:
Neulich ist Au;*rrodi mit mir erst bergauf und dann bergab galoppiert.. wobei ich stets auf meinem Po saß und relativ gerade - kein Problem.

Wozu denn überhaupt genau entlasten?
Mein Pferd tritt am sichersten, wenn ich es am wenigsten in der Bewegung störe.
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3046
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Sitz beim bergab Reiten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten