Woher kommen die Ödeme?

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Pergamemnon am So Nov 18 2012, 21:02

Hm, könnte das nicht auch eine schwache Bauchdecke sein? Der Wallach im vorigen Stall hatte auch solche Knubbel, die nachweislich (wurde geschallt) von einer schwachen Bauchdecke her rührten...

avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von blondie am Mo Nov 19 2012, 14:16

Mein Einsteller hatte das auch... der TA hatte es sich es angeschaut und meinte das manche Pferde eine dicke Schlauchtasche bzw. Ödeme vom Fellwechseln bekommen können.

Ihm tat es auch nicht weh... er sollte eben nur bewegt werden, denn nach Bewegung war die Schlachtasche auch fast wieder normal.

Dauerte bestimmt 2 monate bis die Ödeme voll weg waren

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Gyllir am Mo Nov 19 2012, 15:34

Hallo,
mein Vikur bekommt diese Ödeme am Schlauch auch regelmäßig zum Winterfellwechsel in Kombination mit weniger Weidegang.
Auch mein TA war da und hat gesagt das es einige Wallache gibt die zu dieser Jahreszeit Probleme habe. Woe Blondie geschrieben hat ist auch Bewegung das Zauberwort bei Vicky. Es reichen jeden Tag nur 10-15 Minuten. Dann ist nach ein paar Tagen wieder weg. Bisher brauchte ich noch keine Medikamente dagegen.
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Hildchen am Mo Nov 19 2012, 18:06

Die Ödeme verschwinden nicht, heute schien ihm die Berührung sogar unangenehm, er trat sich auch immer mal wieder gegen die Schwellung.
Er hatte noch nie Probleme dieser Art.
Also hab ich heute jemand aus der Klinik herbestellt, die kommen am Mittwoch.
Ich hab doch zu viel Bammel, dass es was Ernstes ist.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von rakete am Mo Nov 19 2012, 18:13

Das mit dem Fellwechsel und Bewgung kann ich nicht bestätigen!

Die Hautspannung tut ihm bestimmt weh...drück dir die Daumen für Mittwoch Daumendrück
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13989
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Gyllir am Mo Nov 19 2012, 19:40

Oh dann würd ich das auch genauer untersuchen lassen, habe ja nur von meinen Erfahrungen mit meinem Pony berichtet. Aber ihm tut es allen Anschein auch bisher nie weh.
Dann drück ich die Daumen das bald alles wieder ok ist.
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Hildchen am Di Nov 20 2012, 17:56

So, TA war schon heute da, sogar Chef himself.
Für ihn sind es eindeutig Herzprobleme, er hat Herzgeräusche gehört und der Ruhepuls von 56 war für ihn auch eindeutig.
Abgesehen davon fand er die Ödeme im Gegensatz zu der Dame von Samstag schon typisch für Herzinsuffizienz.
Da Bennys Knochen allerdings keine Trainingseinheiten fürs Herz zulassen, müssen wir sehen, wie wir mit Weißdorn und dem Medikament, was er dagelassen hat, auskommen.
TA meinte, er habe sein Leben gehabt, wie er es sieht.
Wir müssen jetzt halt abwarten, wie lebenswert es bleibt.
Dass er mit den kaputten Beinen nicht uralt würde, weiß ich ja, aber jetzt kommt halt nochwas dazu...
Andererseits hat er es die letzten 10 Jahre seines Lebens deutlich besser gehabt als in seinen ersten 10.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Pensiero am Di Nov 20 2012, 18:05

Hmmm... dann lag ich mit meiner Vermutung ja gar nicht schlecht... Ist zwar schlimm und schade. Aber besser, Du weißt nun woher das kommt (wahrscheinlich) und kannst reagieren bzw. einschätzen, was er jetzt noch vertragen kann (auch in Hinsicht auf Wetter usw.) - und dann weißt Du auch wenn er sich nicht mehr wohlfühlt, dass man ihn nicht mehr um Teufel komm raus behandlen sollte.

Dennoch - er kann ja immer noch eine gute Zeit damit leben!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5223
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von rakete am Di Nov 20 2012, 18:30

Keine guten Nachrichten No
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13989
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Hildchen am Di Nov 20 2012, 18:33

@Pensiero
Na, das hoffe ich doch! Das hat der Kerle sich auch verdient, trotz der schlechten Haltung damals ist er ein absolut liebenswertes Pferd.
@ rakete
Schön nicht, aber es ist wenigstens eine Diagnose. Ich muss nicht mehr rumraten.
Mich ärgert dann nur diese Diagnose der Dame vom Samstag...Mein Bauchgefühl hat mich nicht getrogen.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Fellnase am Di Nov 20 2012, 19:47

Ich finde es gut, dass du eine zweite Meinung geholt hast, obwohl es keine schönen Nachrichten sind. Du weißt jetzt, was er hat und kannst auch danach handeln.
Ich drücke die Dauemn, dass sein Leben weiterhin lebenswert bleibt, gut hat er auf alle Fälle bei dir, da bin ich mir 100 % sicher.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von rakete am Mi Nov 21 2012, 08:04

Wie behandelst du den das Herzproblem?
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13989
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Fellnase am Mi Nov 21 2012, 08:27

@Kete:

Hildchen schrieb:Da Bennys Knochen allerdings keine Trainingseinheiten fürs Herz zulassen, müssen wir sehen, wie wir mit Weißdorn und dem Medikament, was er dagelassen hat, auskommen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von rakete am Mi Nov 21 2012, 10:28

Fellnase schrieb:@Kete:

Hildchen schrieb: wie wir mit Weißdorn und dem Medikament, was er dagelassen hat, auskommen.

Ja is schon klar ...was für ein Medikament ?
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13989
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Hildchen am Mi Nov 21 2012, 12:52

Liegt am Stall, muss ich nachher mal nachsehen
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von PICO2001 am Mi Nov 21 2012, 13:35

JA keine tolle Diagnose aber so kann man wenigstens ein wenig tun und besser darauf eingehen, damit der Rest des Lebens noch schön wird!

Ich kenn es so,we nn Pferde ne Herzinsuffizienz ham, dann stehen sie in "ruhig" Umgebung, und bekommen 5- bis 6-mal am Tag kleine Futterportionen, damit die Verdauung das Herz nicht auch no zu sehr belastet! Hat TA denn gesagt was für nen Grad/Stadium?? Bzw. nen EKG gemacht um zu erkenn wo genau das Problem liegt?!
Hast auch Diuretica bekomm?? Furosemid oder so (ich glaub das gibts beim Pferd genauso wie beim Menschen Zwinker ) oder ist der Weißdorn entwässerdn? Schulterzuck
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3191
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Pergamemnon am Mi Nov 21 2012, 13:55

@Hildchen: Ich drücke dir sehr die Daumen. Es tut mir Leid, dass wirklich ausgerechnet eine Herzinsuffiziens dein Pferd belastet.
Kardiotraining ist wohl so nicht möglich, aber könnt ihr vielleicht dennoch schön spazieren gehen? Das könnte ja schon etwas helfen... die Venenpumpe zu aktivieren... Sad
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von blondie am Mi Nov 21 2012, 14:35

Auweia... da hat dein Instinkt dich richtig geführt!

Drück die Däumchen Daumendrück

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Hildchen am Mi Nov 21 2012, 18:05

Coronal heißt das Mittel, ist von Navalis.
Wenn der Kerl 10 MInuten spazieren geht, ist er stocklahm hinterher.
Ich hab ja noch 2 Herren hier mit Herzkasper, allerdings sind beide über 30, der eine fast 34, der andere fast 40.
Der älteste hatte vor fast 3 Jahren schon Wasser in der Lunge, aber das haben wir gut hinbekommen wieder, letztes Pfingsten ist er dann umgekippt und ich dachte das war's, aber mit Spritzen etc. und letztendlich Totalschur haben wir ihn wieder auf die alten Beinchen bekommen.
Die beiden sind aber ansonsten recht fit und können bewegt werden.
Benny hat leider so kaputte Knochen, dass außer der Bewegung, die er selbst bestimmen kann im Auslauf oder auf der Weide, alles andere kontraproduktiv ist.
Aber jetzt kann ich mir auch langsam erklären, warum er seit dem letzten Frühjahr immer mehr abgebaut hat, im Sommer ist er sonst einigermaßen rund, aber dieses Jahr krieg ich nichts aufgefüttert bei ihm.
Heute waren die Ödeme zwar nicht weg, aber etwas weniger als gestern. Er machte auch wieder einen etwas wacheren Eindruck.
Solange er sein Leben noch lebenswert findet, soll er's genießen.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von rakete am Do Nov 22 2012, 07:24

Danke Hildchen .
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13989
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von PICO2001 am Do Nov 22 2012, 09:22

Dann drück ich die Daumen das dieser lebenswerte Zeitraum noch gaaaanz lange hält Daumendrück Daumendrück Daumendrück
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3191
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Fellnase am Do Nov 22 2012, 09:23

@Hildchen, halte uns auf dem laufenden und alles Gute !!
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Hildchen am Do Nov 22 2012, 13:25

Danke, ich werd dann immer mal berichten.
Ich hoffe ja auch, dass er noch eine Weile durchhält. An Intensivpatienten hängt man irgendwie am meisten...
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Hildchen am Sa Feb 23 2013, 11:55

So, mein teuerstes Pferd hat gestern wieder zugeschlagen ;(
Als ich zum Stall kam, lag er, stand dann zwar auf, wollte aber sein Futter nicht anrühren. Paar Möhrchen nahm er, rührte in seinem Hafer rum und legte sich wieder hin. Also TA angerufen (den von der Klinik). Die Tochter vom Chef, auch TA, kam dann auch noch. Herz hörte sich besser an, Darm ok, Zähne ok. Sie tippt auf Magen. Benny ist ja leider Magengeschwürpatient, in letzter Zeit hatten wir das aber ganz gut im Griff.
Mir war nur schon paar Tage aufgefallen, dass er nicht gut fraß, er hat auch enorm abgebaut, ist rappeldünn geworden trotz utter satt und Decke.
Jetzt bekommt er was für den Magen und sich soll nochmal ne Dose Coronal verfüttern sicherheitshalber.
Wenns nicht besser wird, muss nochmal einer kommen. Er hat dann nochwas gespritzt bekommen zum Aufbauen.
Bin gleich gespannt, wie es ausschaut. Heute kriegt er mal nur Mash mit Haferflocken.
Beim Untersuchen gestern fing der arme Kerl dann richtig an zu zittern. Ob er gefroren hat, weil die warme Decke weggeschlagen wurde?
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Ginger29 am Sa Feb 23 2013, 13:20

Oh je... habe gerade mal den ganzen Thread gelesen. Dein Hüh hat ja wirklich gesundheitlich pech... Drücke euch die Daumen, dass ihr das mit dem Magen ganz schnell wieder in den Griff kriegt Daumendrück
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Woher kommen die Ödeme?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten