Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von Muck-Muck am Fr Nov 09 2012, 21:30


Hallo Ihr alle,
Ich bin neu auf dieser Seite und hoffe, es ist ok, wenn ich ein eigenes 'Problemchen' schildere.
Ich hab eine 2,5 jährige Tinker-Pinto-Stute. Habe zwar schon vier Jahre lang nen Wallach besessen, geritten, trainiert und teilweise ausgebildet.
Aber d a s hier ist irgendwie was ganz anderes.
Sie ist eigensinnig, teilweise fast eselig - aber meine größte Sorge: sie ist uns nun schon zum 2.Mal ausgerissen.
Steht jetzt seit 2 Wochen mit nem Wallach zusammen, der sehr ruhig, lieb und 7 Jahre alt, aber eben nun der Chef ist. Was glaubt ihr, woran das Ausbrechen liegt?
Wie lange braucht ein Pferd, bis es sich in seiner neuen Umgebung zuHause fühlt? Hat ihre beginnende Geschlechtsreife evtl. damit zu tun? (sie ist deutlich rossig). Ist sie schlicht unausgeglichen, und damit muss ich eben leben?
Sie haben zusammen nen großen Offenstall und Paddock. Alles schön aus Holzschwarten zusammen geschraubt, oben ne Stromlitze herum. Wir sind hier in der gegend mit Abstand der am besten umzäunte Paddock...
Dennoch ist sie die erste Nacht gleich vorne aus dem Tor raus, Litze abgerissen, und letzte Nacht über eine Absperrung (die ist ohne Litze) in den Pferdeäppelhänger gesprungen, nur um im Matschpaddock zu landen. Glücklicherweise ist nix passiert. Aber so schläft man nicht eben ruhig. Und ich weiß nicht recht, woran es liegt, dass sie so umtriebig ist.
Aber bei der derzeitigen Lage gibt es dann auch nur unter Aufsicht Weidegang. Sicher wäre es besser für ihre Ausgeglichenheit besser, rund um die Uhr auf der Weide zu sein. Aber da sind wir jetzt gebrannte Kinder.
Bin dankbar über Antworten, Tipps und Ideen.
LG Muck-Muck
avatar
Muck-Muck

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.11.12
Ort : Worpswede

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von Baracuda am Fr Nov 09 2012, 21:46

Ich habe bei meinem Jungpferdchen auch bemerkt das es absolut nicht vergleichbar ist mit einem ausgebildeten Pferd, nur genau das ist doch der Reiz des ganzen....

Bis ein Pferd wirklich ankommt und Zuhause ist, geht es etwa 1 Jahr.
Du hast ein Jungpferd mit 2,5 Jahren.Ich vermute mal du hattest sie auf der Fohlenweide bisher?
Jungpferde bilden enorm enge Freundschaften. Für die Kleine ist eine Welt zusammen gebrochen.. Wenn du nun eben nur 1 sehr ruhigen Wallach mit dabei hast ist der Maus wohl vermutlich einfach sehr langweilig. Zudem staut sie Enerie da sie ja kaum mehr aus dem Stall raus kommt.
Ich vermute mal das es nicht möglich ist ein anderes , lebendiges, junges Pferd mit dazu zustellen? Das sie spielen und sich beschäftigen können...
Tja dann bleibt nur übrig, Rüste den Zaun auf und achte darauf das genug Stroh da ist.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von Amigo1595 am Fr Nov 09 2012, 21:49

Hallo Muck-Muck,

schön dass du zu uns gefunden hast! Da wir ein recht kleines Forum sind freuen wir uns immer, zu erfahren mit wem wir es zu tun haben, deshalb stell dich doch bitte unter folgendem Link kurz vor! Wink

http://www.sanftespferd.com/f4-neuanmeldungen-vorstellungen

EDIT: Joy war genauso schnell!


Zuletzt von Amigo1595 am Fr Nov 09 2012, 21:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von Joy am Fr Nov 09 2012, 21:50

Hallo Muck-Muck Wink

Schön, dass du zu uns gefunden hast.
Wir sind ein kleines, familiäres Forum und deshalb wäre es toll, wenn du dich kurz vorstellen würdest.

Das kannst du hier erledigen:
http://www.sanftespferd.com/f4-neuanmeldungen-vorstellungen

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9762
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von Jumper am Fr Nov 09 2012, 22:00

Wenn das Pferd ständig ausbricht und absolut nicht lernt, würde ich mir einen Bullenfänger (Stromgerät-Batteriebetrieben ca. 80 Euro) kaufen.
Den Stromdraht würde ich auf den Holzpfeilern laufen lassen und zwar mit Langstielisolatoren, die senkrecht dort aufgebracht sind (erhöht dann ja den Zaun). Das hilft bestimmt.
Eine Bekannte hat sogar bei ihrem Ausbrecher kurzfristig den Hausanschluss mit 240 Volt angeklemmt, aber das finde ich zu krass, hat aber auch gewirkt. Das Pferd ist nie wieder ausgebrochen.
avatar
Jumper

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 20.09.12
Ort : Ammerland

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von paintgirl am Sa Nov 10 2012, 14:45

Hallo,

hast Du überprüft, ob genug Saft (Strom) auf der Litze ist? Evtl zu wenig. Gute Netzgeräte von Cowboy sind wirklich sehr leistungstark. Evtl auch die Höhe des Zauns überdenken und ggf. erhöhen, so wie Jumper es vorschlägt.
Das Dumme ist, wenn sie erstmal weiß das es geht, dann ist es nicht so leicht, wieder rauszubekommen.
Viel Glück.
avatar
paintgirl

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.10.12
Ort : Ammerland

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von Muck-Muck am Sa Nov 10 2012, 20:28

Hallo,
Das was Baracuda geschrieben hat, finde ich sehr hilfreich. Ja, die Kleine war vorher auf ner großen Weide, mit etwa 10 Pferden, und mit jüngeren und älteren Pferden. Viel Sozialkontakt - und ich habe auch schon gedacht: das fehlt ihr! Ich hoffe noch immer, unser Wallach wird mal etwas netter, und schmust wenigstens mit ihr ein wenig, ammacht Fellpflege und so. Aber noch läßt er den Chef raushängen. Das ist sicher bitter für sie.
Wir rüsten bereits auf.
Den Zaun noch einmal zu erhöhen mit Draht ist auch ne gute Idee. Sie bricht allerdings mit Kraft aus, springt nicht drüber. Sie hat nen dickes Fell - im wahrsten Sinne des Wortes. Denke mal, wenn sie wo durch will, dann ist ihr der Strom auch nicht im Weg. Wir haben 4000 Watt gemessen. das sollte doch genug sein??!! Wenn sie mit der Schnauze dagegen kommen, sind beide angepißt. Eigentlich reicht es also wohl. Aber naja. Die Sehnsucht ist auch ne Kraft. Ich hoffe nur, sie arrangiert sich bald mit der neuen Situation und wird ruhiger. ich habe Sorge, dass sie sich sonst verletzen wird, oder noch was Schlimmes passiert. Noch trauen wir uns nicht, über Nacht weg zu fahren. Heute war der erste ganze Tag, den wir mal weg waren. was für eine Erleichterung: beide noch da. Wäre schön, wenn es so bliebe...

Der Vorschlag, noch eines dazu zu stellen, ist glaube ich nicht machbar. Wir haben schon mit den beiden genug zu tun. Jedes weiter Pferd müsste auch gepflegt werden, macht mehr Arbeit bzw. bringt uns nen weiteren Besitzer auf unseren kleinen Hof - und im Grunde wollen wir das alles gar nicht. ich hoffe wirklich, sie schaffen es, sich zu arrangieren. Der Wallach ist ja mit 7 Jahren noch gar nicht so alt. Aber klar, die selben Flausen wie sie hat er auch nicht mehr im Kopf.
avatar
Muck-Muck

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.11.12
Ort : Worpswede

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von blondie am Mo Nov 12 2012, 14:07

Bis ein Pferd wirklich ankommt und Zuhause ist, geht es etwa 1 Jahr.

Kann ich nicht sagen, denke das kommt auch auf das Pferd an.

Ich habe meinen 2 jährigen damals auch zu meinen 16 Jahre alten Wallach gestellt und es gab keinerlei Probleme klar hat mein alter den erstmal "klein" gehalten aber das der jetzt über oder durch den Zaun ist Janein

Draht würde ich nicht nehmen, das kann schlimme verletzungen verursachen wenn sie wirklich mit Kraft durch rennt.

Eigentlich wundert es mich wenn du sagst das sie mit verschieden Alten Pferden zusammenstand das sie so heftig reagiert...

Wo ist euer STall (Lage) ich hatte damals 2-3 mal Probleme mit Wasserratten... da sind meine auch durch den Zaun.


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von Muck-Muck am Mo Nov 12 2012, 14:37

Jaaa. Eigentlich kennt sie das alles hier, denn sie kommt aus derselben gegend, sogar aus derselben Strasse. Vielleicht ist aber eben das der Grund, dass sie glaubt, sie müsse mal eben nach hause stiefeln, da es ja nicht weit ist? Zum Glück ist jetzt bereits eine Woche vergangen, und sie ist nicht mehr ausgebüxt. ich hoffe sehr, es bleibt so.
Außer der veränderten gesellschaft kriegt sie ja alles bei uns. Sogar jetzt noch Weide. und ich hoffe, die Zufriedenheit wächst....
avatar
Muck-Muck

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.11.12
Ort : Worpswede

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von paintgirl am Mo Nov 12 2012, 16:47

Jo, Muck-Muck,dann ist doch alles klar... sie kommt aus einem Stall,der in derselben Strasse liegt, wo ihr wohnt. Sie hört natürlich ihre alten Kumpels.
Ist von ihrer festen Gemeinschaft weg in einen neuen Stall und mit nur einem und noch fremden Pferdchen zusammen. Alles ist fremd.
Ich denke sie gewöhnt sich bei Euch ein... man muss eben öfters gucken und sich mit ihr beschäftigen. Es scheint sich ja auch zu bessern... das wird schon.
avatar
paintgirl

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.10.12
Ort : Ammerland

Nach oben Nach unten

Re: Junge Stute bricht gerne aus - und nu?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten