Gebisse mit Rollen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gebisse mit Rollen

Beitrag von Funi am Do Okt 11 2012, 21:54

Hallo Foris,

wer von euch nutzt Gebisse mit Rollen in der Mitte (aus Kupfer oÄ)?

Ich habe heute eine Schenkeltrense doppelt gebrochen mit einer Kupferrolle gestet und bin noch nicht so ganz überzeugt.
"Klimpern" die Gebiss bei euch auch so viel?! Also mein Pony war schon sehr mit der Rolle beschäftigt...aber nicht unbedingt negativ. Sie war trotzdem aufmerksam.

Wie sind eure Erfahrungen so!?

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11331
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse mit Rollen

Beitrag von Gast am Do Okt 11 2012, 22:24

Also, ich habe keine persönliche Erfahrung. Habe aber gelernt, dass die Rolle das Pferd angeblich zum Kauen anregen soll und an der Spielerei sollen sich nervöse Pferde abreagieren können, aber meistens sind diese Rollen in die Zungenfreiheit eingearbeitet, wodurch der Druck auf die Zunge verstärkt wird. Außerdem wird wohl der Gaumendruck erhöht.
Damit erzielt man wohl eine deutliche Einwirkung auf das Pferdemaul.

Dieses Gebiss wird nur für absolute Profis und für Pferde mit großem und robustem Maul empfohlen.

Außerdem stell ich mir grade vor, wie ich es fänd so ein Ding im Maul zu haben, was ständig auf meiner Zunge rumrollt. Man ist ja quasi gezungen zu kaunen und schluckt sicher auch viel Luft...
Kann das Bild in meinem Kopf und das Gefühl in meinem Maul nicht so recht in Worte fassen. Aber vielleicht verstehst du was ich meine!?!?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gebisse mit Rollen

Beitrag von Funi am Do Okt 11 2012, 22:43

ja...allerdings weiß ich nicht ob wir das gleiche Gebiss vor Augen haben.

Rolle ist ja nicht gleich Rolle.

Mein Gebiss ist an jeder Stelle 14mm dick. Also nirgendwo (auch an der Rolle nicht) dicker als die normale Wassertrense, die ich bis jetzt benutzt habe.

Was du beschreibst stell ich mir halt bei dem Rollerbit von der Tellington Jones vor...das ist wirklich ein Mords Ding im Maul.

Aber bei dem was ich nutze würde ich nicht sagen, dass es nur für Profis und große Mäuler ist


edit: die Rolle rollt ja nicht ständig, nur so lange die Zunge in Bewegung ist

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11331
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse mit Rollen

Beitrag von Gast am Fr Okt 12 2012, 07:00

Ah okay, dass wusste ich nicht, dass es überall gleich dick ist.
Hm, wie gesagt, ich habe keine persönlichen Erfahrungen. Aber trotzdem bin ich interessiert.
Ich weiß schon, dass sich die Rolle nicht ständig bewegt, aber denkst du nicht, dass die Rolle einen "Kaugummi-Effekt" hat?
Sprich das Pferd hat so einen Roll-und Spielzwang? Ich weiß nicht, ob sich das Pferd dadurch evtl. ein bisschen weniger auf die Arbeit konzentriert...und bei Kaugummis sagt man ja auch, dass sie dem Magen vorgaugeln, dass bald Futter zum verdauen kommt und es kommt und kommt nichts außer höchstens Luft...(deshalb mag ich Kaugummis nicht, man bekommt bloß hunger davon) Aber ich weiß nicht, ob man das tatsächlich vergleichen kann...

Also wie gesagt, dass soll das Gefühl beschreiben, dass ich im Mund habe und das Bild in meinem Kopf, wenn ich versuche mich in die Lage zu versetzen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gebisse mit Rollen

Beitrag von *Isafold* am Fr Okt 12 2012, 10:30

ALso das diese Rollerbit Ähnlichen Dinger nix in kleinen Ponymäulern verloren haben, sollte selbstverständlich sein.

Also ich habe hier auch unter meinen gesammelten Werken das ein oder andere mit Röllchen (ohne Zungenfreiheit...) . Ansich nehmen die meisten Pferde das gut an. Allerdings habe ich nun noch keinen großen Unterschied feststellen können, ob es mehr oder weniger kauen ist. Zumindest fand es aber bisher kein Pferd komplett doof.

UNd Dimmalimm kaut ja eh recht viel und gut. Da würde ich mir nun ehrlich gesagt um die Rolle gar nicht so viele Sorgen machen. Ausser, hier kommt gleich wer mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen um die Ecke. Zwinker
avatar
*Isafold*

Anzahl der Beiträge : 823
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Bergisches Land

http://www.Leichtigkeit-in-allen-Gängen.de

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse mit Rollen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten