Huf wächst zu langsam

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Huf wächst zu langsam

Beitrag von Ellie2012 am So Okt 07 2012, 17:08

Hallo erstmal Wink
Als am freitag der monatliche Hufschmied besuch wieder anstand hatte Ich mich wieder auf neue
Hufeisen gefreut.
Als dann der Hufschmied meinte, dass ellies Hufen zu langsam wachsen , haben ich mich
gefragt was ich jetzt tuen kann... Schulterzuck
Der Hufschmied meinte ich solle Huföhl daraufschmieren , damit der Huf wieder mehr durchblutet wird.

Nun zu meiner Frage : Soll ich wirklich Huföhl drauftun oder soll ich es lassen .. ?
Es heißt ja immer Huföhl trocknet die Hufe aus und dies will ich natürlich verhindern..

Was nun AH! ?
Danke schonmal im vorraus
Lg Ellie2012
avatar
Ellie2012

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 07.10.12
Ort : Heimbach

http://GutKohnentalTipps.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Hexenmeister am So Okt 07 2012, 17:29

Du könntest vielleicht mithilfe einer Zahnbürste oder ähnlichem etwas Huföl in den Kronrand einmassieren. Dadurch förderst du die Durchblutung, ob das wirklich etwas bringt, kann ich nicht sagen.

Wie wird dein Pferd gefüttert, vllt liegen dort Defizite vor?
avatar
Hexenmeister

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 24.08.10
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von blondie am So Okt 07 2012, 17:33

Hat es Eisen drauf?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Ellie2012 am So Okt 07 2012, 18:00

1. Sie bekommt ganz normal heu + einmal am Tag Müsli mit 2 Schippen grob gemahlenem Mais..

2.Ja hat sie Yes

avatar
Ellie2012

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 07.10.12
Ort : Heimbach

http://GutKohnentalTipps.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von blondie am So Okt 07 2012, 18:11

Bei Pferden die Eisen tragen ist die Durchblutung und somit Hornqualität schlechter als bei Barhufern.


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Monky am So Okt 07 2012, 18:40

Die Eisen stören den normalen Hufmechanismus des Pferdes, und somit das Wachstum, die Durchblutung, die Entgiftung und die Hufqualität. Das leider schon mal der erste Punkt.
Ich habe jetzt kein Mineralfutter gelesen, daher kann es auch sein das sie zusätzlich einen Mangel hat? Blutbildkontrolle?
Ein Faktor ist auch noch die Bewegung des Pferdes. Steht es hauptsächlich in der Box hat dem entsprechend viel zu wenig Bewegung, vermindert das auch wieder die Durchblutung, den Kreislauf und somit auch wieder das Wachstum und die Hufqualität.
Es ist auch wieder von Pferd zu Pferd verschieden.
Huföle sind sehr umstritten, ob sie etwas bringen.
Der Boden auf dem die Pferde laufen ist auch noch ein Aspekt. Wenn Pferde sehr schlammig stehen, ist das keine gutes Klima für die Hufe. Trocken, verschiedene Böde ( Sand, Kies, Koppel, Pflaster etc) würden ( bei einem Barhufpferd natürlich viel besser) etwas zur Anregung des Hufes bewirken. Bei einem beschlagenem Huf auch , aber natürlich viel eingeschränkter.

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von pusteblume62 am So Okt 07 2012, 19:02

Ich würde auch darüber nachdenken, ob Eisen unbedingt sein müssen. Ohne Eisen funktioniert der Hufmechanismus und die Blutpumpe der Hufe besser.
Kann man auf Eisen nicht verzichten, gibt es als Alternative die Duplos. Das sind Kunststoffeisen mit Eisenkern. Die Durchblutung der Hufe soll damit besser gewährleistet sein, wie mit Eisen.
Ob diese für Dein Pferd in Frage kommen, musst Du mal Deinen Hufschmied fragen.
Zusätzlich würde ich IWest-Zusatzfutter (gibt es speziell für Hufe) empfehlen.
Tja und das wichtigste ist viel Bewegung und möglichst viel auf verschiedenen Untergründen laufen lassen.
Viele Grüße,Pusteblume

PS: Du schreibst, das der monatliche Hufschmiedtermin anstand und Du Dich auf neue Hufeisen gefreut hast. Das hört sich für mich an, als ob das Pferd jeden Monat neue Eisen bekommt.
Wenn das so ist, ist der Abstand definitiv zu kurz. Diejenigen Pferde, die bei uns Eisen tragen haben einen Hufschmiedintervall von 6-8 Wochen.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1385
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Ellie2012 am So Okt 07 2012, 19:56

@pusteblume :
Ich freue mich darauf neue Hufeisen zu bekommen weil ich sie poliere und aufhänge oder sonstigen kram mit ihnen mache :D

Ellie hat leider schlechte Hufe und MUSS deshalb Eisen tragen..
Das mit dem Futter hört sich gut an Lächeln

@monky :
Nein Ellie steht nicht den ganzen tag in der Box sondern Tagsüber auf der Weide. Nur Abend kommt sie rein..
Ich hatte ein Mineralpulver dass Leider zuneige gegangen ist.. Werde mir aber ein neues Kaufen Yes
avatar
Ellie2012

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 07.10.12
Ort : Heimbach

http://GutKohnentalTipps.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Fellnase am So Okt 07 2012, 20:05

Wenn ein Pferd sich gut fühlt/ es dem Pferd gut geht, hat es auch in der Regel gute Hufe.
Du bist noch sehr jung und kannst/ darfst bestimmt nicht allein weder gegen noch für Eisen entscheiden, dass müßten deine Eltern tun.
Aber oft ist es so, dass die Hufqualität nach Abnahme der Eisen wesentlich verbessert.
Natürlich gehört dazu, dass das Pferd genug Auslauf hat und auch ein gutes, passendes Mineralfutter in ausreichende Menge bekommt.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Gast am So Okt 07 2012, 20:09

Bei meinem Snotri habe ich auch gedacht, dass der NIEMALS ohne Eisen laufen kann. Ich habe ihn trotzdem auf barhuf umgestellt und mit etwas Gedult, Hufschuhen und Globolies läuft er jetzt richtig gut. War heute sogar mal eine kleine Runde ohne Schuhe draußen und er lief super. Ich hätte das nie erwartet. Weiter Vorteile sind, dass er viel entspannter läuft und sogar seine Mähne mitlerweile schon doppelt so lang ist!!! Ich denke auch das liegt daran, dass jetzt das ganze "System" in Gang kommt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Ellie2012 am So Okt 07 2012, 21:33

@Fellnase : Ich reite mein Pferd regelmäßig . Es hat auch viel Auslauf, dafür sorge Ich Lächeln)
Meine "Stiefmutter" ist Pferdewirtschaftsmeisterin und meinte ich solle von Barhuf niemals umsteigen...

Ich denke wo sie recht hat hat sie recht Yes

Mineralfutter bekahmt Ellie auch in ausreichender Menge bis das Mineralpulver ausging Neinja
Werde mir aber morgen wieder neues anschaffen Yes

Danke für die tollen Antworten Lächeln
avatar
Ellie2012

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 07.10.12
Ort : Heimbach

http://GutKohnentalTipps.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von blondie am Mo Okt 08 2012, 08:45

meinte ich solle von Barhuf niemals umsteigen...

scratch ich dachte er hat Eisen drauf

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von fribi am Mo Okt 08 2012, 08:47

blondie schrieb:
meinte ich solle von Barhuf niemals umsteigen...

scratch ich dachte er hat Eisen drauf
Vielleicht meint sie "auf" barhuf umsteigen? Schulterzuck
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12348
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Ellie2012 am Mo Okt 08 2012, 13:29

fribi schrieb:
blondie schrieb:
meinte ich solle von Barhuf niemals umsteigen...

scratch ich dachte er hat Eisen drauf
Vielleicht meint sie "auf" barhuf umsteigen? Schulterzuck

Ups ! Ups
Genau das meinte ich .
Auf Barhuf tut mir leid ich habe mich verschrieben Sad
(in Deutsch war ich noch nie gut Zwinker )
avatar
Ellie2012

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 07.10.12
Ort : Heimbach

http://GutKohnentalTipps.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von blondie am Mo Okt 08 2012, 13:41

Versteh ich dann trotzdem nicht...

Bei meinem Haffi wurde auch gesagt "der läuft nie ohne Eisen" ... jetzt sind wir schon 9 Jahre Barhuf unterwegs und die Hufe waren nie besser!

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von fribi am Mo Okt 08 2012, 14:09

Tut mir leid, ich kann nicht verstehen, warum so viele Pferdebesitzer meinen, ihr Pferd könne nicht barhuf laufen. Wenn man mal tiefer in die Materie einsteigt wird man lernen, wie wichtig ein gesunder Hufmechanismus für das ganze Pferd ist! Und natürlich auch für den Huf!

Nur die wenigsten Pferde brauchen Eisen. Bei den meisten reicht es, wenn man sie bei Bedarf mit Hufschutz (z.B. Schuhen) ausrüstet.

Dass Hufschmiede manchmal sagen, das Pferd brauche Eisen, kann ich insofern nachvollziehen, weil im anderen Fall möglicherweise der Kunde abspringt (weil er dann lieber einen Barhufspezialisten holt).

Warum soll man den Hufmechanismus weitgehend außer Kraft setzen (wie das beim auf Eisen gezwängten Huf zwangsläufig der Fall ist), wenn es auch anders geht? Weshalb soll mein Pferd 24 Stunden am Tag (168 Stunden die Woche) auf Eisen laufen, wenn ich höchstens zwei Stunden am Tag (5 Stunden die Woche) ins Gelände gehe?

Bei meinem Pferd hieß es vom Hufschmied auch, dass ich wegen unserer steinigen Wege Eisen brauche. Seit vier Jahren läuft er barhuf........... Und es tut ihm gut!

Ich plädiere dafür, sich zunächst zu informieren und sich dann eine eigene Meinung zu bilden! Yes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12348
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Sandra´s King am Mo Okt 08 2012, 14:12

Jep ich kann dem nur zustimmen... King kann absolut nicht ohne Beschlag gehen auf allen 4 Hufen... und nun ... man hört und staunt... seit über einem Jahr glücklich barhuf mit Hufschuhe im Gelände... ich meine wir kennen das Pferd nicht und die Hufe auch nicht... vielleicht solltest du Bilder einstellen, damit wir mal schauen können. Ansonsten wirst du von einigen Barhufverfechtern hier weiterhin hören, dass barhuf die Lösung sein könnte... und denn Spruch "Geht nicht barhuf"...sorry das ist nicht persönlich. Aber ich mag ihn nicht mehr hören und glaube erst dran, wenn es tatsächlich gescheitert ist (Auch mein sehr sehr sehr erfahrener TA hat gesagt, es würde bei uns nicht gehen...aber es geht fast immer wenn man Geduld hat und sich nach Alternativen umsieht)

... aber sonst viel Glück, dass die anderen Tipps vielleicht trotzdem helfen.
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Ellie2012 am Di Okt 09 2012, 00:05

Oke vielen dank für eure Antworten Lächeln
Ich werde nochmal meinen Hufschmied fragen und noch ein paar Fotos einstellen ..

Schön das auch andere auch ihre "Eisenfüßler" umgestellt haben obwohl es der Hufschmied "verboten" hat Lächeln

Nochmals danke Lächeln)
avatar
Ellie2012

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 07.10.12
Ort : Heimbach

http://GutKohnentalTipps.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Monky am Di Okt 09 2012, 10:33

Es gibt viele( ich nenne sie mal böse "Alteingelaufene") , die vor neuem immer gerne zurückschrecken. Ich würde an Deiner Stelle eine guten Hufpfleger kommen lassen, der sich mit der Barhufumstellung auskennt, weiterbildet und keine sture einseitige Schiene fährt.
Ich kenne hier eine Züchterin, die vor einigen Jahren auch alle Barhufler belächelt hat... seit glaub 2 oder 3 Jahren laufen alle ihre Pferde eisenlos und mit Hufschuhen Yes

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Fellnase am Di Okt 09 2012, 14:17

@Monky, sie ist 13, sie kann nicht "einfach so" jemanden kommen lassen, das darf sie gesetzlich auch nicht.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von ZigZag am Di Okt 09 2012, 16:07

Also ich hab die Erfahrung gemacht, daß von Lorbeeröl (das man auf die Hufe macht) die Hufe tatsächlich schneller wachsen (wenn die Hufe zu trocken sind, vorher wässern, so kenne ich es, aber da weiß inzwischen auch jeder was anderes *g*).

*aushol*
Wegen dem Barhuflaufen; Es ist ja toll, daß sich immer mehr Menschen damit beschäftigen. Mein Schmied ist auch Hufpfleger, hat auch gerne (!) gesunde Barhufkunden (!), sagt aber: viele sehen einfach nicht, wie schlecht ihr Pferd barfuß läuft. Die finden das gesünder, weil sie das mit dem Hufmechanismus gehört haben oder schlichtweg um Geld zu sparen, somit läuft das Pferd "ohne", egal wie.

Ich selbst habe meinem Pferd vor kurzem die Eisen abgenommen, weil ich so verzweifelt war mit seiner Hufqualität, daß ich dachte, schlimmer kann es nicht kommen, und ich wollte ihm eine Erholung geben, die Nagellöcher rauswachsen und ihn möglichst dauerhaft barhuf gehen lassen (weil ich das natürlich auch idealer fände).

Das Pferd kam nur kapp an einer radikalen Entfernung der halben Wand vorbei, steht nun mit massiven Entzündungen komplett auf der Sohle und ist kurz vor einer Hufrehe gewesen (in Folge der gereizten und entzündeten Huflederhaut) !
Und das ganze Unglück kam recht flott.

Mit viel Zittern und Handwerkskunst meines Schmiedes haben wir nun Alu-Eisen angebracht und versuchen, die Sohle so gut es geht zu entlasten und um schlimmeres herumzukommen. Wann er wieder reitbar ist, kann man noch nicht sagen.

Daher kann ich nur davor warnen, sorglos die Eisen abzunehmen (wobei ich es nicht sorglos, sondern in Absprache mit dem TA versucht habe, der Schmied war gleich dagegen, hat ihm aber einen guten Barhuftrimm verpaßt, daran lag´s also nicht...) .
Klar gibt es Schmiede, die kein Interesse an Barhufkunden haben. Aber ich meine es gibt auch genügend Barhuf-Vertreter, die es nicht besser wissen, nur auf der anderen Seite stehen. Und ein guter Barhufpfleger muß seine Kunden auch aufklären, gerade in Bezug auf Lederhautentzündung, Rehe, die Fütterung mit abfragen und dahingehend beraten etc. . Ich kenne nicht so viele Barhufbearbeiter, aber einen, der ganz sicher meint, egal welches Hufproblem, barhuf wird es besser - ... Warte

UND die Hufe meines Pferdes wurden -anhand von Fotos, die die THP gemacht hat- von mehreren (!) Barhufpflegern und einem fremden Schmied "begutachtet". Die Diagnosen aus der Ferne, anhand von Fotos, waren alle falsch. Nicht weil die Leute keine Ahnung haben, sondern (jedenfalls vermute ich es so) weil die Situation vor Ort nochmal ganz anders wirkt.
Daher sollten wir mit Ferndiagnosen glaub extrem vorsichtig sein, selbst wenn Fotos vorhanden sind !!

Sorry daß es so lang wurde... rotwerd
avatar
ZigZag

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : auf dem Ponyhof :-)

http://www.tierosteo.eu

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Gast am Di Okt 09 2012, 17:12

@ ZigZag: Gut geschrieben! Sehe ich auch so! Yes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Sandra´s King am Di Okt 09 2012, 17:42

Ja ZigZag hat sicher auch Recht... Es ist nie gut schwarz-weiß zu sehen...egal in welche Richtung. Es gibt halt kein Patentrezept.... man kann nur verschiedene Wege ausprobieren und sich immer gut informieren. Zwinker
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von blondie am Di Okt 09 2012, 21:03

Richtig @Sandra´s King

Man muss das ganze drum herum auch bedenken und über den Tellerrand schauen.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Fellnase am Mi Okt 10 2012, 09:31

Hufe mit zu langem „Zehen-Hebel“ zeichnen sich übrigens durch schlechtes Hufwachstum aus, es wird daher immer schwerer, sie in vielen kleinen Bearbeitungsschritten wieder in einen physiologisch korrekten Zustand zu bringen. Das schlechte Hufwachstum ist die Folge von Mangeldurchblutung, eigentlich schon eine schleichende Belastungsrehe.

Quelle: http://www.vfd-rheinland-pfalz.de/component/content/article/67-frontseite/255-das-fruktan-maerchen

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Huf wächst zu langsam

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten