Reiten auf verschiedenen Pferden

Nach unten

Reiten auf verschiedenen Pferden

Beitrag von Pensiero am Di Okt 02 2012, 15:34

Hallo zusammen,

das Reiten auf verschiedenen Pferden erfordert jedesmal eine Umstellung. Sei es von der Einwirkung, den Anforderungen die man dem Pferd stellen kann usw.

Da ich ja 3 reitbare Pferde habe wollte ich einfach mal nen kleinen Austausch machen, ob ihr auch schon diese Erfahrungen gemacht habt.

Zu mir:
Ich bin relativ klein mit meinen 1,58m und habe somit auch kurze Beinchen. Tüte Manchmal sieht das auf einem Pferd sehr unvorteilhaft aus und das verändert auch immer sehr meine Sitzposition von Pferd zu Pferd.

Nehme ich zuerst meinen 20-Jährigen:
Stockmaß 1,68m, 650kg und einfach ein Kaliber. Er ist zwar Halbblut aber hat außer dem Ausdruck des Auges rein gar nichts von einem Vollblut. Er hat ein sehr massives Exterieur und ist auch ziemlich büffelig. Er ist nicht der Schlankeste, dennoch ist er sehr gut in Form und absolut fit.
Auf ihm sehe ich echt doof aus, wenn ich Bilder dazu sehe. Durch diese Masse wirke ich wie ein Kleinkind und Beifahrer. Dem ist nicht so, aber optisch macht das nichts her. Auf ihm kann ich zwar aufrecht sitzen, durch seine Büffeligkeit muss ich jedoch auch stark nachtreiben, damit ich nicht ins Ziehen komme. Hier setzte ich lieber ganz gezielt den Sporn ein, weil ein Treiben mit Ferse oder Wade nahezu aussichtslos ist. Deshalb lieber kurz mit dem Sporn als Drücken mit der Wade.

Dann der 13-Jährige:
Stockmaß 1,71m, Gewicht weiß ich derzeit noch nicht. Er ist voluminös, aber nicht dick. Er hat Masse, wirkt dennoch elegant. Er ist etwas schmaler als der 20-Jährige, auf ihm fühle ich mich von der Sitzposition her wohler, da nicht so gegrätscht. Auf ihm wirke ich auch nicht so unmöglich. Da er auch ein sensibleres Pferd ist ist hier ein Sporneinsatz nur sehr gering nötig.

Dann der 4-Jährige:
Stockmaß 1,70m, im Januar wog er 530kg, hat jetzt aber bestimmt ca. 580kg. Er ist normal, doch eher schmal gebaut, hat massive Gelenke, ist aber eben dennoch schmal. Auf ihm wirke ich normal groß und fühle mich auch nicht so, als ob ich mit dem Bein gerade mal über das Sattelblatt reiche. Ich fühle mich regelrecht groß, komme auch enorm gut zum Treiben, kann hier wahlweise mit Wade oder Sporn treiben.

Also, nun wollte ich mal wissen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt auf verschieden gebauten Pferden, oder ob es nun ein sehr subjektiver Eindruck von mir ist, weil eben der Dicke nicht so einfach zu reiten ist wie die beiden Anderen...

Freue mich eure ganz persönlichen Erfahrungen zu lesen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reiten auf verschiedenen Pferden

Beitrag von Nadi79 am Di Okt 02 2012, 15:55

Hmm....ich hab nur 2 Pferde zum Vergleich....

Einmal den dicken Nandino...
1,50m ca und joa...massiges Pferdchen....aber auch nicht fett.Kompakt,hinten 2cm höher als vorne.
Ich bin 1,70m groß und fühle mich viel zu groß auf dem kleinen Kerl.Allerdings widersprechen mir alle.
Ich werde immer recht weit nach vorne gesetzt was am Überbaut sein liegt.
Das macht es mir nicht gerade einfacher,korrekt zu sitzen und einzuwirken.
Auch dem Pferdchen macht dieser Gebäudefehler Schwierigkeiten beim aufwölben usw

Birte,Trakki-Stute,ca 1,66-1,68
sehr schmal gebautes Pferdchen.
Hier sitze ich sehr viel besser und fühle mich auch so.Mir fällt alles sehr viel leichter....natürlich auch weils Pferdchen besser mitmacht.
Aber mein Sitz ist hier viel besser und entspannter....und das wirkt sich auf das gesamte Reiten aus Yes
avatar
Nadi79

Anzahl der Beiträge : 6987
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Reiten auf verschiedenen Pferden

Beitrag von Gast am Sa Jan 12 2013, 23:59

Also ich fühle mich auf meinen 2 eigentlich gleich. Vorallem in den Zeiträumen, wenn meine Maus wieder etwas routinierter und besser läuft, vergesse ich sogar gelegentlich, auf welchem Pferd ich gerade sitze lol.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reiten auf verschiedenen Pferden

Beitrag von Gast am So Jan 13 2013, 11:24

Naja so richtig mitreden kann ich nicht.
Aber ich glaube ich kann dennoch was dazu sagen weil ich mich ebenfalls sehr unterschiedlich auf verschiedenen Pferden fühle.

Einmal hätten wir Willi, mein "Hauptpony" (wenn man das so sagen kann)
Er ist 1,43 groß, sehr kurz und von der Brust recht schmal (würde ich jetzt mal so subjektiv einschätzen). Auf ihm fühle ich mich ziemlich groß. Ich hab das Gefühl dass ich mehr mit dem Knie treiben muss als mit der Wade weil die Beine so lang runter hängen.
Achja...ich bin knappe 1,60 groß und eigentlich recht zierlich gebaut.
Auch fühle ich mich mit meinem Oberkörper so lang auf Willi. Wobei auch da viele sagen dass das gut passt mit der Größe.

Dann saß ich einmal auf der Stute meiner RL... 1,85 Schlachtschiff, mega lang nach vorne wie nach hinten. Auf ihr fühlte ich mich wesentlich normaler von den Größenverhältnissen.

Dann saß ich letztens auf einem Pony- Shetty- allesmögliche Mix. Die Stute ist 1,20 und zwar mega fett aktuell noch, aber auch recht breit gebaut. Hat ne breite Brust und recht stabile Beine.
Optisch sah das gar nicht so schlecht aus, da sie recht gut abdeckte. Selbst meine Beine fühlten sich bei weitem nicht so lang an wie bei Willi.

Was bei mir glaube ich deutlich ist, dass ich die Beine auf Pferden die etwas größer sind weniger stark hochziehe. Bei Willi hab ichhalt immer das Gefühl ich komme nicht so richtig dran mit der Wade. Was ja eigentlich quatsch ist.
Ich finde das ist oft Kopfkino.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reiten auf verschiedenen Pferden

Beitrag von Dievonda am So Jan 13 2013, 13:30

Naja, man sagt ja nicht umsonst, dass es gut ist, immer mal wieder andere Pferde zu reiten. Immer nur auf dem eigenen - da schleicht sich viel Gewohnheit ein und man verlernt auch gern mal das ein oder andere. Das eigene Pferd kennt einen ja genau und weis meist, was man von ihm möchte. Genauso auf einem anderen Pferd zu reiten - da ist man schon viel mehr gefordert, korrekte Hilfen zu geben und auf seinen Sitz zu achten.

Ich bin früher zig Pferde geritten, immer im Wechsel, heute tauschen wir Besis auch gern mal die Hottis und ab und an hab ich auch mal einen Schuli unterm Hintern. Im Grunde sind sie Alle verschieden. Ich hatte noch keinen, der so (fein) zu reiten ist, wie meiner. Aber ein Lieblingsschuli hab ich Love welches vom Charakter her GENAU wie meiner ist, etwas besser ausgebildet und ein dunkelbrauner Hannoveraner. Love Love Ein Traum. Hätte ich noch kein Pferd, würde ich um dieses buhlen! Yeah

Ähm und a propos Beine nicht ans Pferd bekommen...was soll ich sagen mit meinen 1,83m?? lol
Ich bin teilweise Isis geritten nur über den Sitz, weil ich die Beine dann quasi unter dem Bauch zusammenknoten konnte! Null Einwirkung übers Bein. Mein Pferd ist auch nur 1,56m groß geworden. (dachte, er wächst noch) Naja, dadurch, dass er eine massive Figur *hüstel* Zwinker hat und sehr kräftige Beine, deckt er mich optisch noch gut ab.

@Pensiero: hast Du Reitfotos? Kitzel Ich finde, eine Demonstration zu Bilde würde Deine Gedanken um die Größenkonstellation viel besser darstellen! Zwinker
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reiten auf verschiedenen Pferden

Beitrag von gipsyking am Mo Jan 14 2013, 08:39

Meine Pferde sind sich vom Gebäude her sehr ähnlich.
Beide sind um die 1,55 groß und wiegen ca. 500 kg.

Ihre Unterschiede liegen definitiv im Ausbildungsstand.

Pferd 1 kann mehr als ich, Pferd 2 weniger.

Daher ist es ein großer Unterschied, welches Pferd ich reite.

Bin auch ein 1,58er Kurzbeinler.

Noch dazu pummelig.

Schön aussehen tu ich auf einem Pferd also generell nicht besonders.

Ich wünsche mir eine Reiterfigur für eine 36er-Reithose.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Reiten auf verschiedenen Pferden

Beitrag von Reiter-300 am Mi Jan 16 2013, 14:37

Meine Reitlehrerin hat 4 Reitpferde:
1.mein Reitbeteiligungspferd
komme gut mit ihr zurecht, es gibt aber viele, bei denen sie einfach nicht angaloppiert...
2. ihr Springpferd
mit dem Pferd reite ich am liebsten, eben weil man voll konzentriert dabei sein muss, sonst macht sie nicht mit...
3. einen Hannoveraner
er legt sich immer so aufs Gebiss und hat nur Quatsch im Kopf, wenn man nicht aufpasst, also schön anstrengend...
4. ein im Moment lahmes Pferd
War vor dem Springpferd immer mein lieblingspferd...

Ich reite auf allen gerne, aber es ist immer eine große Umstellung. Am liebsten reite ich aber auf den schwierigsten, sensibelsten Pferden, da lerne ich meistens mehr als auf den braven...
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Reiten auf verschiedenen Pferden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten