Reitbeteiligung Versicherung

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Ravenna am Di Okt 02 2012, 15:15

Hallo,

auf welche Art und Weise kann ich eine RB am kostengüntigsten und sinnvollsten versichern?

In wie fern ist das unterschriebene "Reiten auf eigene Gefahr" im Unfall wirksam?

Ravenna ist bei der Uelzener Versicherung und soweit ich weiß sind Fremd- und Gastreiter abgesichert, aber bei Regelmäßigkeit und finanziellen Vorteil greift sie bei einer RB nicht.

Wäre schon, wenn mich hier jemand aufklären konnte. Gibt ja einige mit RBs hier Lächeln

LG
avatar
Ravenna

Anzahl der Beiträge : 1234
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : in meiner eigenen kleinen Welt ;)

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Funi am Di Okt 02 2012, 16:20

also ich hab die Pferdehaftpflicht bei Trowe die deckt Fremdreiter so ab:


  • Gastreiter (Fremdreiter)-Risiko
  • Feste Reitbeteiligungen,
    auch mit Kostenbeteiligung, sofern die Reitbeteiligung auf mindestens
    einen Monat Dauer angelegt ist einschließlich Schäden am Gastreiter oder
    der Reitbeteiligung selbst


Brauche also keinen Zusatz, wenn ich eine RB (mit Kostenbeteiligung) mir anschaffe. Das war mir wichtig als ich mir die Versicherung ausgesucht hab!
Am besten fragt du bei Uelzener direkt an, was sie genau an Fremdreitern versichern und was nicht. Evtl hast du ja auch die Möglichkeit was "dazu zu buchen"

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Gast am Di Okt 02 2012, 16:51

Also wo unsere genau versichert sind, kann ich gar nicht sagen. das verwaltet meine Mum und ich geb ihr dann einfach meinen Anteil.
Aber bei uns ist es so wie bei Funi mit der Absicherung!

Zusätzlich habe ich noch von allen Fremdreitern, auch wenn sie nur einmal mein Pony zum Ausreiten leihen, weil sie mit einer Freundin o. ä. raus wollen, diesen Zettel " Auf eigene Gefahr"
Ich finde er regt zum Nachdenken an und sorgt für einen bewussteren Umgang mit meinem Pferd.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Sandra´s King am Di Okt 02 2012, 20:18

Meine RB steht direkt in der Police mit drin.
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Baracuda am Di Okt 02 2012, 20:27

Meine Haftpflicht deckt RB und Fremdreiter ab.

Was mir persönlich aber zudem noch sehr wichtig wäre ist eine private Unfallversicherung. Die Haftpflicht deckt nämlich nur Schäden ab die dein Pferd zusammen mit deiner RB bei Fremden verursacht hat. Die Schäden die deine RB an Leib und Seele bei einem Unfall davon trägt sind da nicht drin wenn sie über 18 Jahre ist. Falls dann die Krankenkasse doof macht, weil sie ja nicht Besitzer sondern nur Fremdreiter ist ist eine zusätzliche Unfallversicherung mit Arbeitsausfall und Invalidität sehr gut geeignet
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von gipsyking am Di Okt 02 2012, 22:55

Reitbeteiligungen braucht man nicht versichern.
Wenn man eine Tierhalterhaftpflichtversicherung hat, reicht das.

Außerdem ist eine Reitbeteiligung kein Fremdreiter.

Wenn die Reitbeteiligung sich versichern möchte kann sie das mit einer Unfallversicherung.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Baracuda am Di Okt 02 2012, 23:16

Ich habe das mit der Unfallversicherung angesprochen, da ich eben schon zig mal nachts im Krankenhaus gefragt wurde ob ich der Pferdebesitzer bin oder nicht. Ist es das eigene Pferd war es nie ein Problem. Einmal war es wegen einem Pferd das nicht in meinem Besitz war und schon gab es Probleme. Zig Zettel ausfüllen, Kostenfrage klären und und und

lol kann aber auch sein das ich nur besonders viel Glück und der Arzt Langeweile hatte
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von gipsyking am Mi Okt 03 2012, 00:15

Wenn man "nett" ist und in Reitstiefeln ins Krankenhaus kommt, sollte es immer das eigene Pferd gewesen sein.
Das spart viel Ärger.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von gipsyking am Mi Okt 03 2012, 00:17

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Gast am Mi Okt 03 2012, 06:55

Wichtig ist, dass die RB ne Unfallversicherung hat. Einfach wenn sich die Tierhalterhalftpflicht quer stellt und aus irgendwelchen Gründen nicht zahlen will, dann kann die UNfallversicherung der RB greifen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von blondie am Mi Okt 03 2012, 08:43

@Ravenna
frag doch bei der Ülzener noch mal nach... die neuen Verträge haben die RB´s mit drin
Bich auch dort Yes

Unfallversicherung seitens RB ist auch wichtig wie erwähnt wurde

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Floke am Do Okt 18 2012, 08:39

kleines OT, aber vl. auch gut um drüber nachzudenken: ich hab - mal abgesehen vom restlichen versicherungblabla jetzt n den vertrag geschrieben,das beim reiten ausnahmslos Helmpflicht besteht und eine rückenschutzwese angeraten ist.
keine ahnung ob das was bringt,aber im notfall kann ich beweisen, dass ich sauch sicherheitsmaßnahmen getroffen hab.

avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Whitehorse am Do Okt 18 2012, 11:08

@Floke: Ein sehr guter Gedanke, aber bzgl. der Versicherung ist dies irrelevant.

Ich habe bei meinen RBs es unterschreiben lassen, dass sie auf eigene Gefahr reiten und bei Eigenschäden nicht an mich herantreten können, es sei denn es ist über die Pferdehaftpflicht abgedeckt.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von S.Bine am Do Okt 18 2012, 12:43

@Whitehorse: Auch ein netter Gedanke, aber aus meiner Sicht genauso irrelevant. Zwinker

Ansonsten trifft Gipsyking den Punkt: Reitbeteiligungen sind immer mitversichert, egal was (i.d.R.) andere Agenturen dazu sagen.

Wobei ich fast glaube, dass Gipsyking und ich die selbe Quelle haben -> Smigel? Zwinker

LG Sabine
avatar
S.Bine

Anzahl der Beiträge : 648
Anmeldedatum : 01.01.12
Ort : Remscheid

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Whitehorse am Do Okt 18 2012, 15:08

Ich kenne Smigel auch, habe auch schon mit ihm telefoniert. Da wir beide den gleichen Beruf erlernt haben.

Irrelevant ist dies nicht, bzgl. der Haftung. Somit habe ich nichts ein- bzw. ausgeschlossen, sondern kann mich voll und ganz auf meine Haftpflicht berufen. Wenn jemand mit Haftungsansprüchen an mich herantritt, gebe ich es an meine Versicherung weiter und diese regelt das für mich. Fertig.

Als ich bei meinen Pferden das erste Mal einen RB-Vertrag gemacht habe, gab es das noch nicht, dass RBs in der Haftpflicht bzgl. Eigenschäden eingeschlossen waren.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Tini12 am Mo Dez 10 2012, 00:10

@gipsyking schrieb:Wenn man "nett" ist und in Reitstiefeln ins Krankenhaus kommt, sollte es immer das eigene Pferd gewesen sein.
Das spart viel Ärger.



Ich glaube euch ist gar nicht bewusst - welche Folgen das haben kann.... No

Dabei ist es so leicht sich richtig zu versichern.

Tini12

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 27.11.12

http://www.christine-schramm.de

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Baracuda am Mo Dez 10 2012, 07:28

Meinst du damit nun mich oder das Pferd?
Meine beiden Pferde sind auf RB und Fremdreiter versichert.
Und ich selber habe eine Zusatzunfallversicherung

Mir ging es bei meiner Aussage auch eher um die leichteren Fälle bei denen man nicht 10 Stunden Papier ausfüllen möchte. Das ist nämlich echt ein riesen Unterschied ob es das eigene war oder eben nicht.

Ich bin mal bei einem Spaziergang von dem Pferd einer Anderen umgerannt worden. Es hat sich einfach umgedreht und ist los gerannt. Dabei ist das Bein des Pferdes genau gegen mein Knie und die Platte war raus,,, Also ab KH,,, Da hatte ich dann echt Wochenlang das die Versicherung immer wieder gefragt und gefragt und gefragt hat. Wäre das mein eigenes Pferd gewesen wäre ich behandelt worden und gut
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Sagrei am Mo Dez 10 2012, 11:03

Das interessiert mich gerade aus gegeben Anlass sehr.

Muss unsere Reitbeteiligung eine Unfallversicherung abschließen, wenn in dem Kombipacket der Uelzener ausdrücklich steht, dass alle Reiter des Pferdes in der integrierten Unfallversicherung versichert sind?
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von blondie am Mo Dez 10 2012, 13:26

Einge eigene UV ist eigentlich "Pflicht" bei Reitern...

Ich bin auch bei der Ülzi meine RB muss aber sich selbst auch versichern.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Tini12 am Mo Dez 10 2012, 19:27

@ Baracuda.
Ob und wie hoch die Folgen sind, ist leider nicht immer ab zu sehen. Aktuell hat eine Kundin von mir das Problem, dass der Arbeitgeber keine Lohnfortzahlung leistung und das Geld vom Lohn nun fehlt (fsj)
Hier handelt es sich um einen Hundebiss. Hätte sie in der Notaufnahme gesagt, dass es ihr eigener Hund gewesen wäre, hätte sie nun Probleme an das Geld zu kommen.

Eine andere Kundin benötigt nach dem "harmlosen Schubser" eines Pferdes nun Zahnersatz weil nach einem halben Jahr doch die Wurzeln gemacht werden müssen - hier braucht sie nicht mehr zu kommen mit " aber es war ja doch ein anderes Pferd". Und da Zahnersatz nicht im vollen Umfang über die GKV läuft bleibt auch sie auf den Kosten sitzen - der Pferdebesitzer weigert sich den Schaden zu übernehmen.

@ Sagrei
Bei dem Kombiprodukt der Uelzener handelt es sich zwar um ein "nettes Produkt" - bedarfsgerecht ist Unfallversicherung allerdings nicht. Deine RB sollte daher auf jeden Fall noch eine richtige Unfallversicherung haben.

Tini12

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 27.11.12

http://www.christine-schramm.de

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Joy am Mo Jan 14 2013, 08:24

Wie gehe ich denn nun Schritt für Schritt vor, wenn meine Rb einen Unfall hatte?

Sie meldet es ihrer Unfallversicherung und ich meiner Pferdehaftpflicht?
Daneben würde ich gerne noch einen Schritt weiter gehen, da ich denke, dass ein Dritter für den entstandenen Schaden aufkommen muss.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9990
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von fribi am Mo Jan 14 2013, 08:29

Wer ist denn geschädigt außer der RB? Da sie für ihre eigenen "Schäden" (Verletzungen) selber versichert ist, muss sie das auch mit ihrer Versicherung abklären.

Wenn keine weiteren Schäden vorhanden sind, würde ich nur eine Info an meine Pferdehaftpflicht geben, die melden sich dann, wenn sie mehr brauchen.

Sollte die Schuld (nicht geräumter Weg z.B.) bei einem Dritten liegen, wird sich auch die jeweilige Versicherung darum kümmern.

Bitte meine Aussagen mit Vorsicht genießen, bin kein Versicherungsfachmann............ Pfeiff
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12414
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von gipsyking am Mo Jan 14 2013, 08:32

@Joy schrieb:

Wie gehe ich denn nun Schritt für Schritt vor, wenn meine Rb einen Unfall hatte?

Sie meldet es ihrer Unfallversicherung und ich meiner Pferdehaftpflicht?

Richtig.

Daneben würde ich gerne noch einen Schritt weiter gehen, da ich denke, dass ein Dritter für den entstandenen Schaden aufkommen muss.


Dazu müsste der Dritte ja Schuld sein.

Aufkommen tut der "Schuldige"/"Verursacher".

Ein Pferd ist z.B. nicht "schuldig".
Bei ihm wäre es "Verwirklichung der Tiergefahr" und genau dafür kommt die Tierhalterhaftpflicht auf.

Fällt der Reiter "nur so" runter, weil er nicht sattelfest ist, sieht es anders aus.

Fällt der Reiter runter, weil der Reitlehrer ihn zu was zwingt, was er nicht kann, ist der Reitlehrer Schuld.

Usw.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Joy am Mo Jan 14 2013, 08:35

@fribi schrieb:

Bitte meine Aussagen mit Vorsicht genießen, bin kein Versicherungsfachmann............ Pfeiff

Das ist klar.
Warte noch auf einen Rückruf. Die bessere Hälfte einer Einstellerin ist Versicherungsmensch.
Bin nur vorab neugierig.

Geschädigt wurde nur meine Rb.

@gipsyking:
Die Rb stürzte mit Pferd.

Ob ein Dritter schuldig ist, wird sich zeigen. Wir vermuten es.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9990
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Fellnase am Mo Jan 14 2013, 08:42

Hast du eine Unfallversicherung für dein Pferd ?

Ich habe eine, die alle Reiter meines Pferdes (und nicht nur mich als Besitzer) abdeckt. Oder ist so was bei einer RB nicht mehr wirksam ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14878
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Reitbeteiligung Versicherung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten