Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Gast am Fr Sep 21 2012, 20:18

Jap, ósk, genau deiner Meinung bin ich auch, ich steige auch immer mit Hocker o. ä. aufs Pferd! Mein Pferd kann auch einparken! Und versuche das auch immer allen so zu vermitteln, aber ich kann mich gut in Sandstrands Situation versetzen und finde die Lösung mit diesem Klappbügel besser, als nichts!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von sandstrand am Fr Sep 21 2012, 20:28

ich denke die sinnvollste Lösung ist eine KOmbie aus Klappbügel und Hocker :-)
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von sandstrand am Mi Sep 26 2012, 18:22

hab heute einfach mal nen Bierkasten mitgenommen, und siehe da, damit klappts einwandfrei Yes
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von LePatron am So Okt 14 2012, 11:09

Wir haben so eine blaue Putz-/ und Aufsteighilfe vom Krämer im Stall. Die ist ganz gut.
avatar
LePatron

Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 14.10.12
Ort : Bayern :)

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Floke am Mi Okt 17 2012, 21:38

ich hab auch den ikea hocker. hab ihn durchsichtig lackiert, somit ist er auch etwas besser was feuchtigkeit angeht. Allerdings bin ich konsequent genug um den einfach nachm Reiten wieder in Sicherheit zu bringen.
Ansonsten Baumstämme, Putzkisten oder was sich sonst so eignet. Es findet sich irgendwie immer was.
Selbst beim Ausreiten...
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Napolde am Fr Okt 19 2012, 12:33

Mal so ganz blöd gefragt...
Ich finde es auch Super wichtig dass das Pferd sich immer & überall einparken lässt und will es deshalb von vornherein üben. Wie habt ihr das denn geübt?

Gehe ich richtig in der Annahme dass rückwärts richten (klappt gut), stehen bleiben (*räusper*, da üben wir intensiv dran), Hinterhand weichen (klappt meist zu gut, der kleine ist da sehr enthusiastisch) und Vorderhand weichen (erst einmal angetestet) sitzen müssen um einparken zu können?
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Twisterlein am Fr Okt 26 2012, 09:18

Vorhand weichen brauch ich glaube gar nicht scratch Stehen bleiben ist in meinen Augen am allerwichtigsten. Klappt leider nicht immer Tüte

Mein Freund will uns ne Aufstieghilfe bauen, mit der wir auch ohne Sattel auf's Pferd kommen Yeah Bis dahin nutze ich die Anhängekupplung meines Autos als Aufstieghilfe, obwohl die für ohne-Sattel zu niedrig ist. Da muss ich ganz schön hüpfen Joggen
Als ich das mit Sattel gemacht hab, hatte ich auch von meinen ach-so-tollen-extra-breit-und-extra-schwer Alusteigbügeln ganz fix ne fiese Schramme in der Heckklappe Ups Die Sache ist also nicht besonders empfehlenswert...
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4543
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von mohirah am Do Mai 29 2014, 13:08

*ausbuddel*

Gibt's inzwischen weitere Erfahrungen mit Aufstieghilfen? Mich interessieren dabei sowohl Erfahrungen mit Eigenkonstruktionen, Billigalternativen als auch den professionellen.

Die hier bisher vorgestellten kommen für mich leider nicht in Frage - ich will keine Füße dran, sondern entweder eine glatte Grundfläche oder einen durchgehenden Rahmen. Und natürlich möglichst leicht (da mobil), witterungsbeständig und stabil muss es sein.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Mokka am Mi Jun 04 2014, 18:20

Wir einem Stall hatten wir so blaue... hmmm.... Tonnen? Kanister? Waren auf jeden Fall rund, überall geschlossen, blau, Plastik und ich glaube, ursprüglich konnte man etwas hineinfüllen (kleiner Deckel drauf). Die waren super, gab es in verschiedenen Höhen, sie haben stabil gestanden und es gab nirgens Ecken oder Kanten. Wenn ich nur wüsste, wie man die nennt und woher man die bekommt Schrei
 Okay, leicht waren sie nicht, aber man konnte sie schon bewegen.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Twisterlein am Mi Jun 04 2014, 19:15

Mein Zweibein hatte Anfang November 2012 eine tolle Eigenkonstruktion aus Holz gebaut. Seitdem steht das Teil immer draußen und fängt jetzt nach 2 Wintern, 1 Sommer und dem aktuellen Frühling an, ein bisschen wackelig zu werden. Da müssen wir nochmal ordentlich verschrauben und dann geht das wieder Yes
Muss mal schauen, ob ich irgendwo ein Bild finde... Auf jeden Fall ist das eine sehr stabile Rahmenkonstruktion!
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4543
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Nedserd am Mi Jun 04 2014, 21:29

Wir haben eine Mauer am Stall von der aus wir aufsteigen...
Sehr beliebt, praktisch und günstig sind dieFussbänke aus Holz von IKEA.
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Licke am Mi Jun 04 2014, 21:36

Wir haben seit dem Wochenende eine tooolle Aufstiegshilfe. Ein Baumstammstück als Basis, darauf auf 2/3 ein weiteres Baumstammstück und auf der Hälfte von dem nochmal eins. Also eine Art Treppe mit 3 verschiedenen Stufen zum Aufsteigen. Total gut. Ich kann einfach das Bein rüberschwingen, so hoch ist die mittlere Stufe. Auch super beim Fellsattel.
Die Holzstücke sind verschraubt und die Oberfläche ist eingeritzt, damit man nicht rutscht.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3352
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von blondie am Mi Jun 04 2014, 21:49

Ich hab einen Ikea-Holzhocker  Pfeiff 

Günstig und lebt nach 4 Jahren immer noch Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Amigo1595 am Mi Jun 04 2014, 22:00

@Nedserd schrieb:
Sehr beliebt, praktisch und günstig sind die Fussbänke aus Holz von IKEA.

Jupp, kann ich auch empfehlen!  Yes 
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Krümelchen am Mi Jun 04 2014, 23:20

@Amigo1595 schrieb:
@Nedserd schrieb:
Sehr beliebt, praktisch und günstig sind die Fussbänke aus Holz von IKEA.

Jupp, kann ich auch empfehlen!  Yes 

Den haben wir auch...und ne Mauer
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Jun 04 2014, 23:30

Wir haben einen günstigen Plastikhocker aus dem Baumarkt.

Der reicht vollkommen aus und ist auch prima im Auto zu verstauen.

avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2043
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Bigi am Do Jun 05 2014, 07:38

Ich steige mit einer Leiter mit drei Tritten auf. Eine normale Aluleiter aus dem Baumarkt. Wenn ich schon eine Aufsteighilfe nutze dann will ich nicht noch trotzdem in den Steigbügel treten müssen damit es dann reicht. Mit der Leiter kann ich direkt auf den 170cm Rücken meines "Ponys" gleiten.
Unterwegs suche ich mir meistens einen Lattenzaun.
Cabi hat gelernt das er auf Komando wie: noch ein Bisschen näher, nicht so nah, geh einen Schritt vor, komm einen Schritt zurück usw.... einparken muss.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von mohirah am Do Jun 05 2014, 09:56

@Mokka schrieb:Wenn ich nur wüsste, wie man die nennt und woher man die bekommt Schrei
Das wäre in der Tat sehr hilfreich!  Zwinker Foto? Vielleicht erkennt sie ja jemand anders?

@Licke schrieb:Ein Baumstammstück als Basis, darauf auf 2/3 ein weiteres Baumstammstück und auf der Hälfte von dem nochmal eins. Also eine Art Treppe mit 3 verschiedenen Stufen zum Aufsteigen. Total gut. Ich kann einfach das Bein rüberschwingen, so hoch ist die mittlere Stufe.
Dürfte wohl eher nicht mobil sein, klingt dafür aber interessant und kostengünstig. Da würde ich mich auch über ein Foto freuen. Yes 

@Bigi schrieb:Ich steige mit einer Leiter mit drei Tritten auf. Eine normale Aluleiter aus dem Baumarkt. Wenn ich schon eine Aufsteighilfe nutze dann will ich nicht noch trotzdem in den Steigbügel treten müssen damit es dann reicht.
Die Höhe ist auch ein guter Punkt. Die "günstigeren" (*hust*) Modelle im Handel haben alle ca. eine Höhe von 40 cm. Erscheint mir fast ein bisschen wenig.

Leitern und viele Hocker sind mir allerdings zu unsicher. Zum einen haben die in der Regel auch Füße und damit keine feste Standfläche, zum andern sind die mir zu "offen". Wenn so'n Ding mal umkippen sollte und dann ein Pferdebein reingerät...  schreck 

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Mokka am Do Jun 05 2014, 12:58

Mohirah, Bild kriege ich hin, muss nur erst den Rest aus dem Bild basteln. Kriegst du heute abend.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von planlos4 am Do Jun 05 2014, 13:04

Wenn so'n Ding mal umkippen sollte und dann ein Pferdebein reingerät...


man denkt ja immer an die Sicherheit seiner Tiere, aber was ist mit unserer Sicherheit?

Eine Freundin von mir wollte Unterricht nehmen, ich habe sie begleitet. Ihre Aufstiegshilfe war ein Metallhocker. Das Pferd ging einen schritt vor, sie verlor das Gleichgewicht und ruschte zwischen die beiden Stufen. Bis zum Knie rutschte sie durch, das Ende vom Lied war ein neues Kniegelenk mit nicht einmal 30 Jahren.

Sicherlich ist eine Aufstiegshilfe etwas sinnvolles, aber wenn, dann bitte eine richtige! Etwas was standhaft ist, vielleicht sogar fest am Boden befestigt ist. Eine Stehleiter ist aus Sicht der Sicherheit absoluter Mist.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Watz am Do Jun 05 2014, 13:24

Die beste Aufstieghilfe nutzt aber auch nichts, wenn das Pferd nicht stehenbleibt. Davon hatten wir es nämlich vor kurzem mit einer Stallkollegin, die ein bisschen neidisch war, dass ich überall mein Pony parken und hochklettern kann. Das ist jahrelange Übung. Einfach immer mit viel Geduld hinführen, aufsteigen, wenn es stillsteht, loben. Dann erst sich sortieren und in Ruhe anreiten. Wenn es nicht stehenbleibt, wieder runter. Pferd wieder geduldig "einparken", warten und erst aufsteigen, wenn es stillsteht... Das Ganze bei jedem Aufsteigen, immer wieder, und überall. Das war ihr dann zu anstrengend. Tja...  Schulterzuck 
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Licke am Do Jun 05 2014, 14:53

Okay, ich versuche an ein Bild zu denken.

Vom Hocker gerutscht, Hocker klappt zusammen, Hocker fällt um, usw. kenne ich auch alles... Diese ganzen Hocker finde ich völlig okay, aber meiner Erfahrung nach, gehen die immer irgendwie kaputt, werden aber weiter benutzt und dann sind sie teilweise echt gefährlich- wenn man Pech hat.

Dann gibt es immer Helden, die die Dinger mitten in der Bahn stehen lassen. Kann man nicht am Rand aufsteigen?

Ab und an werden sie dann mal umgeritten. Letztes ist gerade unser Noriker mal ohne mit der Wimper zu zucken über den einen Aufsteighocker drüber getrabt. Als wäre da nichts.

Deswegen finde ich unsere neue Aufstiegshilfe umso besser.

avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3352
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von mohirah am Do Jun 05 2014, 15:30

@planlos4 schrieb:man denkt ja immer an die Sicherheit seiner Tiere, aber was ist mit unserer Sicherheit?
Ich denke dabei schon auch an die Sicherheit des Menschen. Ein Pferd das sich erschreckt oder womöglich noch irgendwie in der Aufstiegshilfe verheddert, weil das Ding plötzlich zusammenklappt oder umkippt, kann ja durchaus für den Menschen gefährlich werden, insbesondere wenn er gerade im Aufsteigen begriffen ist. Deswegen will ich ja etwas Standfestes, das sich nicht "von selbst" bewegt, und "aus einem Guss", damit weder Pferd noch Mensch sich drin verhaken können.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von fribi am Do Jun 05 2014, 15:49

@Bigi schrieb:Cabi hat gelernt das er auf Komando wie: noch ein Bisschen näher, nicht so nah, geh einen Schritt vor, komm einen Schritt zurück usw.... einparken muss.
Das ist bei Nick genauso. Allerdings sind meine Kommandos allenfalls leichtes Antippen mit der Gerte: auf die Kruppe --> ein Stückchen vorwärts, an die Außenseite --> etwas näher heran. Meist muss ich gar nichts machen, er "parkt von alleine" ein, sobald ich irgendwo hochsteige. Ist unterwegs ganz praktisch.

Am Stall haben wir alles. Von der professionellen stationären Aufstiegshilfe bis zum tragbaren Holzhocker. Oder Bänke, Betonteile im Freien etc.   Pfeiff

Ich habe schon gehört, dass manche eine leere Getränkekiste nehmen, die dann nach dem Aufsitzen am Seil hängend aus der Bahn getragen wird (wenn es das Pferd mitmacht......). Ob das wirklich gut funktioniert weiß ich nicht, gibt es bei uns am Stall nicht.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12374
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Licke am Do Jun 05 2014, 16:15

Wir haben noch einen Bottich vom Baumarkt, der mit Bauschaum ausgespritzt ist und umgedreht wird. Da kann keiner hängen bleiben und das Ding steht prima, kann nicht wegkippen.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3352
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Vor dem Reiten kommt der Aufstieg....

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten