Rivanol

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rivanol

Beitrag von sisi am Sa Sep 08 2012, 21:21

Da ich meine Stallapotheke mal wieder aufstocken muss und schon überlege, was ich aus Deutschland mitbringe, wollte ich mal wissen für was und in welcher Form man Rivanol benutzen kann. Hier bekommt man das leider nicht.
Ich les immer wieder hier, dass ihr Rivanol benutzt, aber ich hätte gerne eine Anleitung wie es genutzt wird.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Nevado am Sa Sep 08 2012, 21:40

Mein Pferd hatte letzte Woche ganz schlimme offene Mauke, da hat der Tierarzt einen Rivanol-Anguss-Verband gemacht. Rivanol-Tablette(n) in Wasser aufgelöst, Equi-Moll darin getränkt, leicht ausgewrungen und ums Bein gewickelt. Mit einer klebenden Bandage befestigt.
Musste dann täglich Rivanollösung oben rein kippen damit es immer schön nass ist.
War zuerst skeptisch weil man ja Mauke trocken halten soll, aber hat wirklich super gut geholfen!
avatar
Nevado

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 20.06.12
Ort : Gollenshausen am Chiemsee

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Joy am Sa Sep 08 2012, 22:24

Bei Hufgeschwüren hilft Rivanol (Angussverband) ebenfalls.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9816
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Monky am Sa Sep 08 2012, 22:30

Rivanol ist ein Zugmittel für Entzündungen jeglicher Form. Es lässt zB Abszesse reifen oder ausheile, Hautenzündungen, ect desinfzierend wirken.
Es gibt es aber glaub ich nicht mehr in der Apotheke , sondern nur beim Tierarzt. Bin mir da aber nicht ganz sicher.
Rivanol gibt es als Lösung oder als Tablette, glaube das aber die Lösug länger hält.....

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Bláinn am Sa Sep 08 2012, 22:33

Nope, Rivanol gibt es in den Apos.

Hab erst vorgestern den Ziehschrank mit Rivanol Tabletten aufgefüllt Yes

Bei den Tabletten stellst du die Lösung selber mit Wasser her, die hält dann nicht so lange das stimmt Yes
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Joy am Sa Sep 08 2012, 22:35

@Monky schrieb:
Es gibt es aber glaub ich nicht mehr in der Apotheke , sondern nur beim Tierarzt. Bin mir da aber nicht ganz sicher.

Es ist umgekehrt.
Man bekommt es nur noch in der Apotheke.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9816
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Monky am Sa Sep 08 2012, 22:43

Achso, ok. Ich habe es nämlich immer vom TA bekommen. In der Klinik wenn wir es für einen Patienten bestellen sollten, war immer die große Frage ob das geht.. naja dann weiß ich jetzt wieder mehr.
Die Lösung wo man macht, kann man aber ewig aufheben laut TA also von dem her braucht man eh nicht oft den Vorrat auffüllen Zwinker

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Hildchen am So Sep 09 2012, 00:17

Ich habs jetzt erst vom TA bekommen.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Joy am So Sep 09 2012, 00:35

Unser Tierarzt hat es nicht, sondern schickt die Leute in die Apotheke.
Da ich selbst davon betroffen war, kann ich mich dran erinnern.

Ich hab jetzt im Netz geschaut.
Schlachtpferde dürfen wohl nicht mit Rivanol behandelt werden.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9816
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von sisi am So Sep 09 2012, 01:31

Ok, danke schonmal für die Antworten. Hab es auch schon in Online-Apotheken gefunden. Die Tabletten sind natürlich einfacher zum Transportieren oder zu schicken.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Baracuda am So Sep 09 2012, 08:04

Rivanol ist in Deutschland für Tiere nicht mehr zugelassen, deshalb ist das Tier dann zur Schlachtung nicht mehr zugelassen und die TA führen es dann eben nicht mehr..

Wie ja schon oft erwähnt wurde ist Rivanol ein sehr stark gelb färbendes Desinfektionsmittel, welches du eben hauptsächlich zum Waschen oder eben Anguss verwenden kannst.
Es wirkt gut...

Wichtig ist nur: Es trocknet sehr stark aus und daher kann es auch zu massiven Entzündungen führen (ist mir passiert, da ich das Wasser nicht richtig dosiert hatte. Lucia hatte nun sehr stark gerötete, schuppende, stark juckende Stellen die länger mit Wundsalbe behandelt werden mussten). Du musst wirklich immer 1 Liter !!!! Wasser auf 1 Tablette nehmen, bei weniger greift es die Haut an. Es löst sich sehr schwer. In warmen Wasser ist es etwas leichter. Zudem kannst du die Tablette nach einiger Zeit im Wasser auch ganz leicht zerreiben/ zerdrücken. Es färbt deine Finger, vorallem unter den Nägeln gelb (Handschuhe tragen, außer du stehst darauf ein paar Tage nach Leberschaden oder strak Raucher auszusehen) genau so eben auch das Pferd.

Mein Fazit: Es wirkt gut, ist leicht zu transportieren und sehr günstig ABER, es trocknet stark aus, kann die Haut massiv angreifen und färbt alles über Tage gelb, zudem löst es sich in Wasser schwer und braucht daher einige Zeit bis es verwendbar ist
Es gibt echt besseres....
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Anmescho am So Sep 09 2012, 08:27

Rivanol ist in Deutschland für Tiere nicht mehr zugelassen, deshalb ist das Tier dann zur Schlachtung nicht mehr zugelassen und die TA führen es dann eben nicht mehr..

Mhhhm, also meine Stute ist zur Schlachtung zugelassen, was der TA auch weiß und alle Medikamente darauf abstimmt, und sie bekam grad diese Woche einen Rivanolaufguß Verwirrt bin

Rivanol bekommt man übrigens entweder als fertige 0,1% Lösung, oder als Tabletten in 0,1mg oder 1mg ausschließlich in der Apotheke oder vom TA.
avatar
Anmescho

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 26.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Baracuda am So Sep 09 2012, 08:45

@Anmescho schrieb:
Rivanol ist in Deutschland für Tiere nicht mehr zugelassen, deshalb ist das Tier dann zur Schlachtung nicht mehr zugelassen und die TA führen es dann eben nicht mehr..

Mhhhm, also meine Stute ist zur Schlachtung zugelassen, was der TA auch weiß und alle Medikamente darauf abstimmt, und sie bekam grad diese Woche einen Rivanolaufguß Verwirrt bin

Rivanol bekommt man übrigens entweder als fertige 0,1% Lösung, oder als Tabletten in 0,1mg oder 1mg ausschließlich in der Apotheke oder vom TA.

das, würde ich dann lieber nicht im Pass angeben oder bei der Schlachtung erwähnen..
Bei nicht zugelassenen Medikamenten sind die Risiken oder die Aufnahme ins Fleisch nicht vermerkt, deshalb sind sie ja als nicht zugelassen eingetragen,,, Es gibt keine Statistiken wie lange es braucht das Pferd wieder zu verlassen, welche Wege es im Körper geht usw usv

Wenn du nun so ein Präperat einsetzt besteht das Risiko das es für den Menschen schädlich sein könnte dieses Fleisch zu verzehren (wäre es ungefährlich hätte das Medikament ja die Zulassung für Tiere und vorallem für Schlachttiere)
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Baracuda am So Sep 09 2012, 08:52

War das Medikament den wirklich gelb? Oft sagt man Rivanolaufguss nimmt aber ein anderes (zugelassenes) Präparat. Das ist wie mit Papiertaschentücher. Da nimmst du ja auch immer ein Tempo und sagst nicht gib mir bitte ein Taschentuch der Marke xy
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von blondie am So Sep 09 2012, 09:21

Ich schwöre ja auf Rivanol Yes hat bis dato immer geholfen.

Die Lösung selbst wenn angebrochen ist hält auch nicht lange.

Ich kauf die Tabletten die gibt es in 0,1 und 1,0 denk ich... wir haben die 1,0 eine Tablette auf 1L Wasser.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Pensiero am So Sep 09 2012, 11:19

Ich schwöre auch auf Rivanol!

Das gibt es schon in angemischter Form als Lösung oder auch in Tablettenform zum selbst anmischen. Ich würde Dir die Tabletten empfehlen. Dann kannst Du Dir immer wenn was ist ca. 500ml ansetzen und das reicht in der Regel bis die Verletzung abgeheilt ist. Für den nächsten Einsatz kannst Du dann neu anmischen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5231
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Anmescho am So Sep 09 2012, 14:58

@Baracuda schrieb:
@Anmescho schrieb:
Rivanol ist in Deutschland für Tiere nicht mehr zugelassen, deshalb ist das Tier dann zur Schlachtung nicht mehr zugelassen und die TA führen es dann eben nicht mehr..

Mhhhm, also meine Stute ist zur Schlachtung zugelassen, was der TA auch weiß und alle Medikamente darauf abstimmt, und sie bekam grad diese Woche einen Rivanolaufguß Verwirrt bin

Rivanol bekommt man übrigens entweder als fertige 0,1% Lösung, oder als Tabletten in 0,1mg oder 1mg ausschließlich in der Apotheke oder vom TA.

das, würde ich dann lieber nicht im Pass angeben oder bei der Schlachtung erwähnen..
Bei nicht zugelassenen Medikamenten sind die Risiken oder die Aufnahme ins Fleisch nicht vermerkt, deshalb sind sie ja als nicht zugelassen eingetragen,,, Es gibt keine Statistiken wie lange es braucht das Pferd wieder zu verlassen, welche Wege es im Körper geht usw usv

Wenn du nun so ein Präperat einsetzt besteht das Risiko das es für den Menschen schädlich sein könnte dieses Fleisch zu verzehren (wäre es ungefährlich hätte das Medikament ja die Zulassung für Tiere und vorallem für Schlachttiere)

Ok, dann werd ich das tatsächlich nochmal ansprechen. Aber da meine Stute ja grad mal 12 Jahre alt ist, ist eine Schlachtung derzeit auch zum Glück nicht in Planung Janein Ich wollte damals, als ich den E-Pass beantragt habe, nur die Wahl haben, wenn sie irgendwann einmal gehen muss.
avatar
Anmescho

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 26.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von blondie am Mo Sep 10 2012, 09:52

@Amenscho
das hat damit mehr oder minder nichts damit zu tun, schlachten bzw. Tötung duch Bolzenschuss darf man solche Pferde trotzdem - nur nicht dann zur Lebensmittelgewinnung.


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Ósk am Mo Sep 10 2012, 11:47

@Blondie: Meiner Information war das mal so, aber so ist es nicht mehr. Ich glaube Baracuda weiss da näheres.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4125
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Ginger29 am Mo Sep 10 2012, 12:13

Meines Wissens nach ist Rivanol in Deutschland nicht mehr für Pferde zugelassen - ich muss Baracuda Recht geben. Obwohl es immer gut gewirkt hat ...

@ Òsk: Auch Nichtschlachttiere dürfen per Bolzenschuss oder sogar Via einer Art Gewehr getötet werden. Ganz sicher. Habe mich nämlich erst letzte Woche bei mehreren TAen über Möglichkeiten der Pferdetötung erkundigen müssen.
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Baracuda am Mo Sep 10 2012, 21:18

Ich habe vor ein paar Wochen mit dem Schlachter gesprochen (keine Panik, nicht weil ich schlachten will, sondern einfach weil er am Stall war und es mich interessiert hat) Es gibt wohl seit diesem Jahr eine neue Regelung im Gesetz das Pferde die nicht zur Schlachtung eingetragen sind nicht mehr von ihm getötet werden dürfen,,
@ Ginger ich weiß nicht wie neu die Informationen deines TA sind. Wie gesagt laut Schlachter gibt es da einige aktuelle Veränderungen
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Pensiero am Mo Sep 10 2012, 21:23

Hmmm... okay, ich hab eine etwas andere Info vom Schlachter bekommen.

Musste mich ja mal informieren, weil es meiner Stute nicht so gut ging. Und sie ist weder als Schlachtpferd noch als Nicht-Schlachtpferd eingetragen. Und der Metzger sagte mir, dass es egal sei. Es müsse eben ein Pass vorhanden sein und gut.

Aber ich denke, bevor es dann wirklich so weit ist muss man sich noch mal ganz aktuell informieren.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5231
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von blondie am Di Sep 11 2012, 09:15

scratch @Bara interessant... werde mal mit meiner TA sprechen interessiert mich ja doch ob da sich was geändert hat...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Ginger29 am Di Sep 11 2012, 09:27

Hmm ... keine Ahnung. Unser TA hat "angeboten", das Pferd auf der Weide zu erschießen. Da wäre es -im Gegensatz zum Bolzen, der ja nur betäubt und das Pferd dann durchs ausbluten stirbt - sofort tot. So sagte man mir ... Verwirrt bin und das ginge eben auch mit Nichtschlachtpferden. Anlass der Nachfrage war eine sehr unschöne Einschläferung im Rahmen der bei uns aufgetretenen Infektiösen Anämie.
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Baracuda am Di Sep 11 2012, 19:21

ja, nur dann liegt ja ein aktuter Grund vor. Das ist dann wieder eine andere Sache. Bei meiner Nachfrage ging es darum ein Nichtschlachtpferd zu schlachten wenn kein Grund vorliegt,,

Also das Pferd hat was und der TA will nicht einschläfern, weil er das anders sieht als du und denkt das Leben sei noch Lebenswert.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Rivanol

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten